Juhu endlich konnte ich meine Kitty abholen!

S

Sveni

Gast
  • #81
Naja Püppibaby...du warst hier die Erste die aus der Reihe gefallen ist und um sich geschossen hat!:glubschauge:

@ MJay Schade, ich denke du hättest trotz allem hilfreiche und nette Tipps bekommen für dich und deine Katze!:(
Man muss einfach manchmal lernen einige Beiträge zu überlesen...;)

Wünsche euch Beiden oder bald Dreien alles Gute.
 
Werbung:
Schennilein

Schennilein

Forenprofi
Mitglied seit
21. Mai 2008
Beiträge
1.219
  • #82
Warum ?? Alles was ich sage kann und wird gegen mich verwendet?!

Viele aus unserer Familie sind allergisch gegen Katzen. Die könnten uns dann nicht mehr besuchen. Man kann das natürlcih von der seite sehen und von der anderen seite. Aber wenn ich so bedenke, dass die Katze bisher nur draußen war!!! Bekommt sie zum einen nen kulturschock wenn ich sie in die Wohnung lasse! Und zum anderen wenn die Katze dort ist wird sie wohl alles auseinander nehmen. Im Anbau hat die wesentlich mehr platz!
Und oben gibt es noch einen Strohboden da gibt es doch auch tolle möglichkeiten zu spielen!

Soll ich die Katze erst mit reinnehmen? und sie den ganzen Tag in der Küche einsperren? Was meint Ihr? :confused:



=( Lass deine Kleine in die Wohnung und an deinen Leben teil haben...
Ich finde Katzen sind sehr tolle Tiere, die einem schnell das Herz mit Liebe füllen =). Wenn man schlecht drauf ist und dann ein Kätzchen kommt und einfach kuscheln will, danach sieht die Welt schon ganz anderes aus ;).

Zudem denke ich kann man die Wohnung auch wenn sie vllt Klein ist Katzenfreundlich einrichten.

Und wegen deinem Besuch da kannst du sie immer noch ein paar Stunden in den "Schuppen" Anbau wie auch immer ..., lassen. Dann saugt man die Wohnung etc., das geht schon wenn man WILL.
 
S

SaSoLu

Forenprofi
Mitglied seit
15. August 2008
Beiträge
1.576
  • #83
Ich möchte hier nochmal etwas klarstellen, da meine Äußerung zu diesem Zitat von Liane wohl etwas falsch rüberkam :)

Meine Katzen sind wie meine Kinder. Ich habe aber keine Kinder. Ich denke, wenn ich ein Kind bekomme, wird sich nochmal ein feiner Unterschied rauskristallisieren, ob ich meine Katzen als Kinder sehe oder nicht ;)

Ich persönlich liebe meine Tiere immer über alles und würde mein letztes Hemd für sie verkaufen, so ist das eben. Wer Verantwortung für ein anderes Leben übernimmt, sollte diese auch voll und ganz tragen - soweit es ihm möglich ist.

Es gibt aber Menschen, die ihre Tiere als Kinder ansehen und sie leider teilweise auch so behandeln aber nicht im normalen Maße sondern durchaus übertrieben, was für mich schon wieder an der Grenze zur Tierquälerei ist.

So werden z.B. Hunde nur noch getragen, ihnen werden Windeln angelegt, sie bekommen Kleidchen geschneidert und permanent übergezogen, ich habe sogar Menschen gesehen, die ihre Hunde in einem Kinderwagen (!!!) durch die Gegend fahren (und nein, diese Tiere waren weder krank noch behindert).

Da hörts bei mir auf, wenn ich sowas sehe oder höre, zweifle ich wirklich daran, ob dieser Mensch dazu geeignet ist, sich ein Tier zu halten.

Das ist wieder die andere Seite der Geschichte, die eindeutig übertrieben ist und das zu Lasten der Tiere.

Menschen machen oft Dinge, die einfach nicht nachzuvollziehen sind für alle. Mir ist alles recht, so lange Tiere nicht darunter zu leiden haben.

Ein Tier ist weder Stofftier, noch Dekoration, noch sollte es geholt werden um einen vollwertigen Kinderersatz zu spielen. Und wenn ich sehe, dass manche Menschen ihre Tiere wie Kleinkinder behandeln (im negativen Sinne, bitte nicht falsch verstehen), dann platzt mir die Hutschnur.

Nein, ich sehe nicht meine Tiere als meine Kinder an, aber sie kommen dem ganz nahe - nur dass Tiere niemals soweit selbständig werden können (egal wie alt sie werden), und irgendwann in einer eigenen Wohnung leben, einen Freund haben und ihr Leben allein meistern.

Von daher - sobald jemand sich ein Tier holt, diese Verantwortung übernimmt, sollte er sie auch tragen, sich informieren, was er diesem Tier alles geben kann, damit es möglichst artgerecht gehalten wird.

Alles was übertrieben ist - egal in welche Richtung - ist nicht gut. Und für das Tier schon mal gar nicht!

Meine Katzen sind ein Teil meiner Familie, sie SIND meine Familie, die ich mir ausgesucht habe. Und so wird es immer sein. Ich werde sie nicht in Schuppen sperren, aber ich werde ihnen auch kein Kinderbettchen kaufen und sie da reinstopfen ;)
Tiere sind Lebewesen mit Würde und diese sollten - so wie Menschen - respektiert und gut behandelt werden. Und wir haben die Hand drüber.

Und auch wenn ich jetzt gesteinigt werde - aber ich würde nicht mein Kind weggeben, wenn etwas sein sollte, sondern letztendlich die Katzen (nicht ohne alles vorher ausprobiert zu haben!). Somit kann ich nicht sagen, meine Katzen sind meine Kinder. Sie sind höchstens vom Gefühl her da einzuordnen. :)

So. Ich hoffe, ich konnte mich jetzt klarer ausdrücken und hoffe, ich bin keinem auf den Schlipps getreten und wenn ja, dann tut es mir leid, so war es nicht gemeint :)

edit: Meine Meinung war auf keinen bestimmten Fori bezogen, sondern allgemein. Wenn ich jemanden meine, schreibe ich ihn schon direkt an ;)

Genauso meinte ich meinen Beitrag auch...:smile:
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
32
Aufrufe
1K
Moritz2014
M
S
Antworten
5
Aufrufe
359
ElfiMomo
ElfiMomo
MysterioJN
Antworten
27
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
T
Antworten
2
Aufrufe
609
tigerlili
tigerlili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben