Juhu endlich konnte ich meine Kitty abholen!

M

MJay

Gast
Hallo Liebe Foren-Mitglieder,

am Freitag konnte ich endlich meine Katze abholen! Sie ist nun 11 Wochen alt. Die Mama hat sich leider nicht mehr um sie gekümmert. :sad:
Die Katze ist ohne ärztlicher Versorgung auf einem Bauernhof groß geworden. Gestern war ich bei unserem Super-doc in Enger "Dr. Carsten Plischke". Und habe eine Grunduntersuchung machen lassen. Was ich schon vermutet hatte die Liste der Erkrankungen war lang: Milben in den Ohren, Flöhe, entzündete Augen. Der arme Wurm!!! Na aber nun soll es ihr ja gut gehen!! Und ich habe auch reichlich Medis mitbekommen. In 10 tagen muss ich zur Nachuntersuchung.

Und nun Ihr lieben älteren Katzenmütter :yeah: hab ich mal nen paar Fragen:

1.) Wie lange muss ich die Katze im Schuppen lassen, bis ich eine Katzenklappe installieren kann? - Sie ist ja nur Freigang gewöhnt. Soll ich warten bis sie geimpft wurde?? Eine Katze muss sich ja auch erstmal "Heimisch" fühlen bis man sie auch allein nach draußen lassen kann ohne das sie abhaut, oder?? Da Sie sooo lieb und anhänglich ist :pink-heart:, habe ich mit ihr schon ein paar ausflüge gemacht. Aber durch die Milben in den Ohren kann sie auch glaube ich nicht wirklich gut hören. Was soll ich also machen? Erst drinnen lassen bis Sie gesund ist, oder es wagen??

2.) Eine Kitten kommt selten allein. Das ist mir klar! Und da wir platz für 2 Freigänger haben würde ich auch gern noch eine Kitten dazu holen. ABER, erst muss Kitty gesund werden. Nicht, dass die sich noch gegenseitig anstecken. Und auf was achte ich am besten, wenn ich noch eine Kitten dazu hole? Ich meine die beiden Mäuse müssen auch zusammen zurecht kommen. Wie weiß ich denn ob die Sympathie passt? Und ist es besser nen Kater zu nehmen??

Dann schonmal recht herzlich Dank für hoffentlich viele nützliche Tipps :)
Liebe Grüsse
Jasmin
 
Werbung:
S

Sveni

Gast
Hi und herzlich willkommen!:)


1.) Wie lange muss ich die Katze im Schuppen lassen, bis ich eine Katzenklappe installieren kann?

Das mit dem Schuppen ist ein Scherz, oder? Ich gehe davon aus, dass die Kleine bei dir in der Wohnung/Haus leben wird, richtig?
Du solltest den Zwerg jetzt auf alle Fälle ganz gesund werden lassen, dann alle Impfungen (Seuche, Schnupfen, Leukose, Tollwut) durchführen, sie entwurmen und mit 4-5 Monaten kastrieren und chippen/tätowieren lassen. Vorher sollte sie AUF KEINEN FALL unbeaufsichtigt (Leine, gesicherter Freigang nach Impfung ok) raus, da sie sich irgendwelche Krankheiten einfangen könnte.
Sie sollte sich ja auch erst vollkommen an euch gewöhnen.

Das neue Baby sollte gesund sein und auf alle Fälle älter als 12 Wochen. Im Idealfall nimmst du einen Zwerg ausm Tierheim, der ist dann bereits geimpft, gechippt, entwurmt usw und du kannst die 2 zusammen aufwachsen lassen.
Ob Katze oder Kater ist eigentlich egal und der Charakter ist bei Kitten eh schwierig einzuschätzen.
Deine Kleine wird dir sehr dankbar über einen Kumpel sein, dass es sich sicherlich über jeden kleinen Spielpartner freut.

Lg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
Hi und herzlich willkommen!:)




Das mit dem Schuppen ist ein Scherz, oder? Ich gehe davon aus, dass die Kleine bei dir in der Wohnung/Haus leben wird, richtig?
Du solltest den Zwerg jetzt auf alle Fälle ganz gesund werden lassen, dann alle Impfungen (Seuche, Schnupfen, Leukose, Tollwut) durchführen, sie entwurmen und mit 4-5 Monaten kastrieren und chippen/tätowieren lassen. Vorher sollte sie AUF KEINEN FALL unbeaufsichtigt (Leine, gesicherter Freigang) raus, da sie sich irgendwelche Krankheiten einfangen könnte.
Sie sollte sich ja auch erst vollkommen an euch gewöhnen.

Das neue Baby sollte gesund sein und auf alle Fälle älter als 12 Wochen. Im Idealfall nimmst du einen Zwerg ausm Tierheim, der ist dann bereits geimpft, gechippt, entwurmt usw und du kannst die 2 zusammen aufwachsen lassen.
Ob Katze oder Kater ist eigentlich egal und der Charakter ist bei Kitten eh schwierig einzuschätzen.
Deine Kleine wird dir sehr dankbar über einen Kumpel sein, dass es sich sicherlich über jeden kleinen Spielpartner freut.

Lg

:zufrieden: da schließe ich mich mal schnell an :zufrieden:

Besser hätte ich das auch nicht schreiben können!

Nicht im Schuppen halten (hoffe das war nur ein Scherz)!
Erst raus, wenn die Kleine gesund ist und vorallem kastriert ist!

BG Ines
 
M

MJay

Gast
Es ist ein Anbau!!! Mit Fenstern usw. Und nun geilt euch mal nicht so über den ausdruck "Schuppen" auf. Aber einmal was falschen geschrieben und schon kommt man in die passende Schublade :grr:

Ja, die Tierheime quellen wohl über. Habe da auch bevor ich diese Katze geholt habe gefragt und ne blöde antwort bekommen. Aber versuche es dann nochmal.

Ich warte nun erstmal bis es meinem zwerg gut geht. In 10 Tagen nochmal zur nachuntersuchung und ich hoffe sooo sehr, dass der schnupfen ohne probleme heilt :(
 
S

Sveni

Gast
Es ist ein Anbau!!! Mit Fenstern usw. Und nun geilt euch mal nicht so über den ausdruck "Schuppen" auf. Aber einmal was falschen geschrieben und schon kommt man in die passende Schublade :grr:

1. Hier geilt sich keiner an dem Wort Schuppen auf.
2. Sind wir, wie du lesen kannst, davon ausgegangen, dass Schuppen nicht = Schuppen im eigentlichen Sinn sein soll.
3. Hast du eine vernünftige Antwort bekommen, oder?
4. Steckst du hier in keiner Schublade
5. Es gibt genug Idioten da draußen (die dann auch mal hier im Forum antanzen), die ihre Tiere tatsächlich so halten, weil sie in der Wohnung keine Haare haben wollen.
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
lebt dieses kleine wesen zusammen mit dir in der wohnung?
ist dir klar, dass du dem kätzchen erst nach erfolgter grundimmunisierung und kastration freigang gewähren darfst?
 
C

Chrisi123

Gast
Vor der kastra geht da garnix ! Außerdem sollte sie schon mindestens ein halbes jahr alt sein.. sonst ist die kleene doch noch so minni und kann sich garnicht gegen die andren Rabauken da draussen durchsetzen ;)

Kastrieren musst du sie auf jeden Fall lasssen, nicht nur um ungewünschten Nachwuchs zu vermeiden sondern auch um unnötige TA besuche zu vermeiden.. denn unkastrierte Tiere zicken meiner Erfahrung nach viel schneller mit andren Katern oder Katzen rum . Mir ist nämlich mal einer Ausgebüxt vor der Kastra und der kam böse wieder .. überall schrammen usw. und das ist einige male passiert, bis er fit für die Op war . Also denk dran kastra mit so 6-7 Monaten und dann einfach tür auf ;)

ich denke hier wollte dich keiner doof anmachen.. Das kommt halt vor und bei Tieschützern kommt das immer ein bisschen doof an ;)
ichhoffe das der Anbau mit eurem haus verbunden ist.. ich mein solange das kleene noch keinen Spielgefährten hat kannst du sie nicht alleine lassen !!


Liebe Grüße & FOOOTOOOS :D
 
M

MJay

Gast
Ja, sorry. Du hast ja recht es gibt leider viel zu viele A... auf dieser Welt.
Und ich finde es auch super nett von euch, dass ihr mir die Tipps gebt!

Deswegen hab ich mich hier auch im forum angemeldet.

Ich habe hier letztens bilder von einer Katze gesehen, die aufgrund des schnupfens die augen zugeklebt hatte. so schlimm ist es bei meinem Zwerg einglück nicht. da sind "nur" die schleimhäute gerötet.
Wenn ich ehrlich bin, dann bin ich froh, dass ich die Katze genommen habe und keine aus dem Tierheim. Ich denke nicht, dass die Besitzerin mit der kleinen zum Arzt gegangen wäre. Ich persönlich finde sowas ziemlich unverantwortlich. Ok, der Wurf war nicht geplant. Aber trozdem muss man doch zumindest das nötigste machen.
Dann hoffe ich, dass mein Zwerg schnell fit wird, damit Sie nen Kumpel zum spielen bekommt !!
Nochmal vielen Dank! :smile:
 
M

MJay

Gast
Aha, also mir war klar, dass ich sie natürlich impfen lasse. Aber das geht ja momentan nicht, weil sie ja noch krank ist.
Und kastrieren lasse ich sie auch auf jeden Fall!!!! Dazu muss ich warten bis sie das erste mal rollig ist, oder??
Hui, aber da sie ja draußen groß geworden ist dachte ich die dürfte nun schon raus. Danke für die Info!!! Also die ist sooo lieb, dass ich Sie am wochenende schon draußen hatte und mit ihr dort getobt habe.
Ja und wer hat nicht das Problem, dass er Berufstätig ist. Asche über mein haupt :( Oje... also ich gehe morgens hin zum füttern und etwas spielen. und dann ab 15 uhr bis spät abends. ist das ausreichend? Oder sollte ich mal meine Mutter bitten, dass die Mal nach der kleinen schaut? Urlaub habe ich erst in ein paar Wochen...:oha:
 
M

MJay

Gast
  • #10
An Püppibabe,

was hast du gegen einen Freigänger? Ich persönlich finde das "natürlicher" wie einen Stubentiger zu halten! Am besten wäre es natürlich in der Wohnung und draußen! Das wäre richtig. Aber die Möglichkeit habe ich leider nicht. Wir haben ein großen Grundstück. Da gibt es jede Menge zu entdecken!

Gruss, Jasmin
 
Neol

Neol

Forenprofi
Mitglied seit
18 August 2007
Beiträge
1.764
Alter
50
Ort
Baden-Württemberg
  • #11
A
Und kastrieren lasse ich sie auch auf jeden Fall!!!! Dazu muss ich warten bis sie das erste mal rollig ist, oder??

Quark - stimmt nicht. Je früher desto besser! Und auf KEINEN Fall rauslassen, bevor das Tier nicht kastriert ist. Es gab hier schon Fälle von Katzen die mit 5 Monaten schwanger wurden. :(

Frag einfach mal deinen Tierarzt - sobald die Maus gesundet ist (!) - wann es frühstens möglich ist. Wenn er ein wirklich guter & geschickter Tierarzt ist, frag ihn auch mal nach dem Thema Frühkastration.

Viel Glück!
 
Werbung:
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
  • #12
Aha, also mir war klar, dass ich sie natürlich impfen lasse. Aber das geht ja momentan nicht, weil sie ja noch krank ist.
Und kastrieren lasse ich sie auch auf jeden Fall!!!! Dazu muss ich warten bis sie das erste mal rollig ist, oder??
Hui, aber da sie ja draußen groß geworden ist dachte ich die dürfte nun schon raus. Danke für die Info!!! Also die ist sooo lieb, dass ich Sie am wochenende schon draußen hatte und mit ihr dort getobt habe.
Ja und wer hat nicht das Problem, dass er Berufstätig ist. Asche über mein haupt :( Oje... also ich gehe morgens hin zum füttern und etwas spielen. und dann ab 15 uhr bis spät abends. ist das ausreichend? Oder sollte ich mal meine Mutter bitten, dass die Mal nach der kleinen schaut? Urlaub habe ich erst in ein paar Wochen...:oha:

nein, das ist definitiv nicht ausreichend, auch nicht, wenn noch ein zweites kleines kätzchen einziehen sollte.
so werden sich die kleinen racker kaum an menschen gewöhnen, aber das hätte dir vorher klar sein müssen.

dass du sie erst nach der erfogten kastration rauslässt ebenfalls, oder willst du dem kleinen tier zumuten bereits mit 5 monaten trächtig zu werden?
willst du den wurf dann ebenfalls im anbau grossziehen, ohne ausreichenden kontakt zu menschen?
 
Mala

Mala

Forenprofi
Mitglied seit
20 Januar 2009
Beiträge
5.120
Ort
Hamburg
  • #13
Und kastrieren lasse ich sie auch auf jeden Fall!!!! Dazu muss ich warten bis sie das erste mal rollig ist, oder??

Nein, musst Du nicht! Das ist ein Irrglaube und veraltet.
Eine Frühkastration kann bereits mit 4 Monaten gemacht werden.
Und wichtig, erst rauslassen, wenn die gute kastriert ist und alles gut verheilt ist!

Ja und wer hat nicht das Problem, dass er Berufstätig ist. Asche über mein haupt :( Oje... also ich gehe morgens hin zum füttern und etwas spielen. und dann ab 15 uhr bis spät abends. ist das ausreichend? Oder sollte ich mal meine Mutter bitten, dass die Mal nach der kleinen schaut? Urlaub habe ich erst in ein paar Wochen...:oha:

Ähm... ist die Katze in dem Anbau denn sonst die ganze Zeit alleine???

Könnt Ihr die nicht mit ins Haus nehmen, damit sie wenigstens Kontakt zu Euch hat, wenn schon kein Kumpel da ist?

Du musst es Dir so vorstellen, Du bist alleine in einem Anbau, ohne Fernseher und Co. Morgens kommt jemand kurz und Abends für einige Stunden.
Tagsüber und Nachts bist Du allein!
Das ist wie Knast, da ist es in unserem Tierheim sogar besser (wage ich mal zu behaupten)!

Ich bin auch Berufstätig und unsere Drei sind auch Tagsüber alleine, aber in der Wohnung und zu Dritt.

BG Ines
 
S

Sveni

Gast
  • #14
Ich bin auch Berufstätig und unsere Drei sind auch Tagsüber alleine, aber in der Wohnung und zu Dritt.

Wir auch. Wir sind 9h außer Haus, manchmal länger.
Es ist viel entspannter, wenn die Miezen in der "richtigen" Wohnung mit rumrennen...Ich kümmer mich zwar um sie, allerdings nicht die ganze Zeit. Sie rennen einfach so mit rum und kuscheln und schauen zu, was ich mache.
Sie sind beschäftigt und haben meine Nähe, ohne das ich mich Stund um Stund zum Kasper machen muss!

Darf ich fragen, warum die Kleine in dem Anbau ist? Ist der Anbau wie eine Wohnung?
Wenn ja wäre es ja eigentlich nichts anderes, als das Kätzchen während der Arbeit alleine zu lassen...Sobald sie zu 2. wären, ist es doch wie bei vielen von uns...
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
  • #15
nein Sveni, es ist nicht wie in der wohnung.

sie schreibt doch selbst, dass sie die katze morgens füttert und dann abends nochmal zu ihr geht - wäre es ein wohnungsanbau, müsste sie nicht zu ihr gehen, oder?
es scheint also schon separat zu sein, ohne möglichkeit für das tierchen sich von selbst anzunähern.
 
C

Chrisi123

Gast
  • #16
ich muss den Foris recht geben, das du die kleine nur im anbau hälst, ist nicht ok. Ich finde freigänger zwar auch natürlicher aber auch Wohnungskatzen werden glücklich und haben's gut ! Meiner Meinung nach solltest du deine Katze nicht Rollig werden lassen, was sie nicht kennt wird sie auch nicht vermissen ;) wenn du weißt was ich meine !
Hohl ihr den Kumpel jetzt schon ! Am besten auch von da wo du die kleine her hast ! Mit den doppelten TA kosten musst du dann rechnen aber dann hat die kleine wenigstens Gesellschaft..
 
M

MJay

Gast
  • #17
und warum hast du nicht die möglichkeit die katze draußen und drinnen zuhalten? Das würde mich ja jetzt mal sehr interessieren!!!!
Warum ?? Alles was ich sage kann und wird gegen mich verwendet?!

Viele aus unserer Familie sind allergisch gegen Katzen. Die könnten uns dann nicht mehr besuchen. Man kann das natürlcih von der seite sehen und von der anderen seite. Aber wenn ich so bedenke, dass die Katze bisher nur draußen war!!! Bekommt sie zum einen nen kulturschock wenn ich sie in die Wohnung lasse! Und zum anderen wenn die Katze dort ist wird sie wohl alles auseinander nehmen. Im Anbau hat die wesentlich mehr platz!
Und oben gibt es noch einen Strohboden da gibt es doch auch tolle möglichkeiten zu spielen!

Soll ich die Katze erst mit reinnehmen? und sie den ganzen Tag in der Küche einsperren? Was meint Ihr? :confused:
 
M

MJay

Gast
  • #18
Geschwister hat die kleine leider nicht. kein wunder wie die groß geworden sind. Aber es waren eh nur 2.

Alles klar ;) dann werde ich mich nach einer früh kastration erkundigen!!
 
Scan-Dal

Scan-Dal

Forenprofi
Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
6.219
Alter
59
Ort
pffffffffffffffft...
  • #19
weshalb holst du dir überhaupt eine katze, wenn diese dann nicht an deinem leben teilhaben darf und auf sich allein gestellt ist?
du wusstest das doch vorher bereits, dass deine verwandtschaft allergisch ist und deine ängste "sie nimmt mir dann die bude auseinander" sind ja auch nicht über nacht gekommen.

du lieber himmel, was erwartest du dir von dem kleinen wesen?
das es bei bedarf - wenn DU lust darauf hast - angerannt kommt um mit dir zu schmusen und ansonsten auf sich allein gestellt ist?
es ist doch noch ein ganz kleines einsames katzenkind!!!
 
M

MJay

Gast
  • #20
@ Chrisi
Hohl ihr den Kumpel jetzt schon !

Auch wenn mein Zwerg noch krank ist?? Na gut, ich meine die andere Katze sollte dann halt schon geimpft sein! Dann kann ja nichts passieren...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
837
ottilie
ottilie
Antworten
5
Aufrufe
314
ElfiMomo
ElfiMomo
Antworten
27
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
Antworten
2
Aufrufe
594
tigerlili
tigerlili
Antworten
113
Aufrufe
4K
KatzeK
K
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben