Hausverwaltung verbietet Dachgarten-Freigang der Katzen

P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #21
Hier mal ein Foto zur Verdeutlichung:

gar1pn4.jpg



links unten mit der Palme ist die Ecke meiner (privaten) Terrasse, rechts geht der "öffentliche" Weg von Treppenhaus 1 zu Treppenhaus 2
 
Werbung:
E

Ela

Gast
  • #22
Wenn ich das richtig gesehen habe, ist es eine offene Fläche, die direkt an Deine Terrasse anschließt ?

Hm - und wie wäre es mit einem Katzenzaun um Deine Terrasse rum ? Damit sie wenigstens raus können ?
 
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #23
Wenn ich das richtig gesehen habe, ist es eine offene Fläche, die direkt an Deine Terrasse anschließt ?

Hm - und wie wäre es mit einem Katzenzaun um Deine Terrasse rum ? Damit sie wenigstens raus können ?

Ja, das hatte ich mir ja schon länger überlegt, folgende Probleme stellen sich (und damit gleich ein Hilferuf an Heimwerker :p):

Eigentlich darf hier ein Zaun/Netz nicht höher als 80 cm sein - darüber würde ich mich dann einfach mal frech hinwegsetzen :rolleyes:

Aber: wir dürfen nichts in die Aussenwand dübeln, bohren, nageln, fräsen...:mad:,
ich darf keine Halterungen auf die Terrassenplatten dübeln, schrauben etc. - da die Platten nicht beschädigt werden dürfen,
ich darf keine Erdspiesse o.ä. in den Gartenboden (Verzeihung: Zierflächenboden) bohren, da würde die Dämmung (oder so was über dem Flachdach, kenne mich damit nicht aus :rolleyes:) beschädigt

Also: wie baue ich eine freischwebende, möglichst nirgendwo dauerhaft befestigte, Netzkonstruktion, die aber Gewitter- und sonstigen Stürmen auf der Dachterrasse stand hält und ausserdem eine sprunggewaltige 6kg :)p:rolleyes:) Katze und einen kletterfreudigen 3kg Kater verkraftet??

Ach ja: kosten darf's auch nicht viel... der Monat ist sowieso immer zu lang für meinen Geldbeutel ;)

Elektrozaun kommt für mich auch nicht in Frage... Goldi würde wohl locker einfach ohne Berührung drüber springen :rolleyes:
 
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #25
Petfence der Hundezaun oder Katzenzaun, der Ihr Haustier sicher im Garten oder auf dem Balkon hält - die haben so Zäune, die oben abgenkickt sind. Aber 80 cm hoch ? :confused: Schreib doch denen mal ne Mail, ob die ne Lösung wissen - die sind ganz freundlich da...

Die Petfence-Seiten habe ich mir schon öfter angeschaut, die Frage stellt sich, wie die Stangen befestigen?

Ich kann sie ja eigentlich nur in Blumentöpfe stecken :confused: und da halten die sicher dem Ansturm meiner Miezen (oder gar einem tatsächlichen Sturm) nicht stand?! :confused: Darf die Dinger ja nirgends befestigen... und wie gesagt, über die 80 cm würde ich mich einfach mit dem Hinweis hinwegsetzen, dass ich sonst meine Katzen nicht von den "Zierflächen" fernhalten kann:mad: Ich denke mal 2 Meter Höhe brauche ich auf jeden Fall, um die Sache einigermassen "ausbruchssicher" zu gestalten...

Bin allerdings fast überzeugt davon, dass die besagte liebreizende Nachbarin sich dann umgehend über die "Verschandelung" ihres Ausblicks aus dem Küchenfenster bei der Hausverwaltung beschweren wird!!!!!!!!!! Daher sollte die Konstruktion auch nicht zu teuer sein, da ich davon ausgehe, dass ich die sowieso wieder entfernen muss, wenn die erste Beschwerde bei der Hausverwaltung eingeht oder nur aufstellen darf, wenn die Miezen draussen sind - irgendsowas in der Art wird denen schon einfallen :mad:
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #26
Nein, ein Verbot existierte vorher nicht und ist auch nirgends schriftlich festgehalten.

Habe meine Unterlagen durchgesehen. Im Mietvertrag steht "Katzen dürfen mit einziehen"
Hast du mal mit den anderen Dosis gesprochen? Kennt niemand von euch einen Anwalt, der da mal nen Brief hin schreibt??

Die können euch nicht einfach bestehende Rechte wegnehmen! :mad: :mad:

PS: Als Sockel für nen Zaun fallen mir nur (viele kleine) Betonsockel ein, die man evtl. in Blumentöpfen "verstecken" könnte.
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #27
Aber: wir dürfen nichts in die Aussenwand dübeln, bohren, nageln, fräsen...:mad:,
ich darf keine Halterungen auf die Terrassenplatten dübeln, schrauben etc. - da die Platten nicht beschädigt werden dürfen,
ich darf keine Erdspiesse o.ä. in den Gartenboden (Verzeihung: Zierflächenboden) bohren, da würde die Dämmung (oder so was über dem Flachdach, kenne mich damit nicht aus :rolleyes:) beschädigt


Also: wie baue ich eine freischwebende, möglichst nirgendwo dauerhaft befestigte, Netzkonstruktion, die aber Gewitter- und sonstigen Stürmen auf der Dachterrasse stand hält und ausserdem eine sprunggewaltige 6kg :)p:rolleyes:) Katze und einen kletterfreudigen 3kg Kater verkraftet??

Ach ja: kosten darf's auch nicht viel... der Monat ist sowieso immer zu lang für meinen Geldbeutel ;)


SChick mir mal deine Email-Adi, dann bekommst du Bilder von meinem Freigehege... das ist nämlich ebenso gebaut ;)
*muss noch schauen, dass ich duir Irgendwo online stelle*
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #28
Möglichkeit gefunden :)

Bilder vom frisch aufgebauten Freigehege
pic_big_semolina_3_be9e5dd8.jpg


pic_big_semolina_3_02c6396d.jpg


und so haben wir das Netz am Boden "befestigt"

pic_big_semolina_3_4a93fa3e.jpg


Die Pflanzkästen stehen auf liegenden Rasenkantensteinen, die das Netz fixieren welches gleichzeitig als "Drainage" für Regenwasser dient
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #29
Wie lief es denn nun gestern bei der Versammlung oder habe ich da was überlesen Petra.

Das sieht doch gar nicht schlecht aus, das Freigehege. Zu blöd, meine Mutter hat vor kurzem erst das Gestell von einem Pavillion entsorgt, das wäre ideal für so was. Aber beim T.P. gibt es immer wieder Angebote und Dehner hat günstig Netze.

Würde Dir auch beim Bauen helfen;)

Aber noch besser fände ich, die K.. in so ein Freigehege zu stecken und die Cats laufen zu lassen :cool::D

LG Margot und Cats
 
Kleeblatt

Kleeblatt

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
5.828
  • #30
schon mal drüber nachgedacht , alle Ratten und Mäuse der umliegenden Tierhandlungen aufzukaufen und auszuwildern?:D:D:D:D:D

Lebende Futtermäuse machen sich auch nicht schlecht :)
Jaaaaaaaaa, die Idee ist super! ich kann auch welche beisteuern :D, demnächst hebe ich alle auf, die Grete mir schenkt!
Mäusealarm im Wohnviertel und alle katzen dürfen wieder raus!
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #31
Das Netz habe ich von einem Händler von Ebay... für ganz kleines Geld , das weisse "Dach-Netz" musste nachgekauft werden, weil unsere Miezen auch überkopf klettern:rolleyes:
Und der Pavillon ist aus Metall (also kein Alu-Steck-Teil... die fliegen weg).. die werden zur Zeit überall abverkauft und dü wirst kaum mehr als 100 Euronen dafür zahlen. Allerdings gitb es auch da alternativen... zum einen gibt es tolle (leichte) Holzpavillons.. zum anderen besteht die Möglichkeit, 7-er Vierkanthölzer (die hochstehenden Holzstangen, die bei unserem Pavillon nur Kratz-Funktion haben) in sogenannte "Schuhe" zu stellen.. Die Dinger sehen si ähnlich aus, wie Marktschirmständer..
Kunstrasen brauchst du ja keinen (ich hab hier Betumen mit Rollsplitt- das wird übelst heiss, wenn man nichts drauf legt)

na, und was deine "Nette" Nachbarin angeht... sie wird dir nciht verbieten können, deine Terasse zu nutzen... Gegen einen mobilen Pavillon kann die Hausvderwaltung nichts einwenden, und das schwarze Netz sieht manschon aus 5 oder 6 Meter Entfernung wirklich nciht
 
Werbung:
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #32
Aber noch besser fände ich, die K.. in so ein Freigehege zu stecken und die Cats laufen zu lassen :cool::D

Das ist eine super Idee :D:D Freiheit für die Miezen und Wegsperren des mordlüsternen Weibs!!!!!!!!

Achtung Warnung:p: Auf dein Angebot der "Bauhilfe" komme ich gerne zurück :D

Gegen einen mobilen Pavillon kann die Hausvderwaltung nichts einwenden, und das schwarze Netz sieht manschon aus 5 oder 6 Meter Entfernung wirklich nciht

Ja so ein Pavillongestell oder was ähnliches, hmmmm... habe halt so meine Bedenken, ob das beim ersten Sturm hält... eigentlich müsste das Gestell ja wenigstens mit den Terrassenplatten verschraubt werden?!

Werde mich jetzt mal durchs Internet googeln auf der Suche nach Katzenknast-Lösungen, wenn hier noch jemand Ideen hat, dann her damit!

Glücklich bin ich allerdings nicht mit der Lösung und ob das für die Miezen auf Dauer das richtige ist? Sind ja nun von Freigängern schon zu Dachgarten-Miezen (ach nein, "Zierflächen":mad:-Miezen) geworden - hatten da aber immerhin ca. 100 qm zur Verfügung und nun nur noch 15 qm Terrasse????? Es ist zum Heulen :(
 
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #33
Jaaaaaaaaa, die Idee ist super! ich kann auch welche beisteuern :D, demnächst hebe ich alle auf, die Grete mir schenkt!
Mäusealarm im Wohnviertel und alle katzen dürfen wieder raus!

Nachdem es in unserem Müllraum von Maden wimmelt :)eek:Ekel,ekel,widerlich!!!!!) haben wir ja vielleicht demnächst Ratten im Haus - vielleicht sind dann ja die Miezen wieder gefragt.:rolleyes:
 
T

Typ-17

Forenprofi
Mitglied seit
1 Januar 2007
Beiträge
1.647
Ort
Aurich
  • #34
Huhuuu...

Unser Lucky war ja auch Freigänger....aber da uns das zu gefährlich war, ist er jetzt ein Freigehege-Wohnungskater...

Ihm stehen jetzt 25qm zur Verfügung und er ist damit glücklich...
bei ihm bin ich echt der Meinung, hauptsache der Wind zerzaust das Fell..

mutmachende Grüße
mel
 
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #35
Huhuuu...

Unser Lucky war ja auch Freigänger....aber da uns das zu gefährlich war, ist er jetzt ein Freigehege-Wohnungskater...

Ihm stehen jetzt 25qm zur Verfügung und er ist damit glücklich...
bei ihm bin ich echt der Meinung, hauptsache der Wind zerzaust das Fell..

mutmachende Grüße
mel

Danke!
c015.gif
kann Mutmacher brauchen...
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #36
Ja so ein Pavillongestell oder was ähnliches, hmmmm... habe halt so meine Bedenken, ob das beim ersten Sturm hält... eigentlich müsste das Gestell ja wenigstens mit den Terrassenplatten verschraubt werden?!
nein, geht auch anders ;)
Mein Frehgehege steht ja auch auf dem Flachdach, in das nicht gebohrt werden darf ( da ist mein Schlafzimmer drunter und ich mag nciht nassgeregnet werden ;) )

wenn du magst, schick mir deine telefonnummer per PN oder ruf mich an... wir haben uns ja all diese Gedanken vor knapp 3 jahren auch machen müssen
(wenn auch ohne durchgeknallte Nachbarn, weil wir hier ja niemanden fragen müssen)
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #37
Nachdem es in unserem Müllraum von Maden wimmelt :)eek:Ekel,ekel,widerlich!!!!!) haben wir ja vielleicht demnächst Ratten im Haus - vielleicht sind dann ja die Miezen wieder gefragt.:rolleyes:


haste schon die Wegweiser zum Dachgarten für die Ratten angebracht?:D
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #38
Danke!
c015.gif
kann Mutmacher brauchen...
#
dann hab ich auch noch einen für dich...
Lara war 15 Jahre (zu den ersten 4 oder 5 kann ich nciht sicher was sagen) Freigängerin und ist seit 2 jahren reine Indoorkatze- die sich inzwischen mit dem 8 m² -.Zimmer meines Sohnes und dem vergitterten Fenster begnügt und sich dort wohl fühlt (sie hat die Möglichkeit, mehr WQohnraum zu nutzen, tut es aber nciht)
 
P

Pattt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Dezember 2006
Beiträge
211
Alter
55
Ort
Bodensee
  • #39
Liebe Birgitta, vielen Dank für den Tip mit der Bauanleitung in der "Geliebten Katze".
c017.gif


Habe mir das Heft gleich besorgt... Ich denke ich werde es wohl so ähnlich machen, Pflanzsteine oder gaaaanz schwere Blumentöpfe, Stangen rein, Netz dran... Fotos vom hoffentlich gelungenen Baufortschritt folgen dann ;)

@*Nala*: hättest du vielleicht nächste Woche wirklich mal Zeit zum Werkeln? :p Ich glaube zum Netzspannen sollte man besser zu zweit sein...;)

Nun werde ich also mal 12 Meter Netz bestellen und Stangen dazu (ohweh, mein Geldbeutel - meint ihr, ich soll die Rechnung an meine liebreizende Nachbarin schicken lassen????? :mad:)

Nach 3 Tagen Hausarrest haben meine beiden heute angefangen, die Bude zu zerlegen :eek:, daraufhin habe ich mich mit meiner Freundin (als Zeugin, falls besagte Nachbarin völlig austickt) und zwei Tassen Kaffee auf die Terrasse gesetzt und habe völlig widerrechtlich und verbrecherisch die beiden Miezis für eine halbe Stunde auf die Zierflächen (ehemals Dachgarten) gelassen!:eek::eek:

Die Beiden haben sich ausgetobt wie die Verrückten:D, ist ja klar, nach 3 Tagen Hausarrest :mad:

Bis mein Katzenknast steht, werde ich wohl weiterhin "rechtswidrig" :rolleyes: die Katzen wenigstens eine halbe Stunde am Tag rauslassen... die drehen ja sonst durch!!!
 
*Nala*

*Nala*

Forenprofi
Mitglied seit
18 Oktober 2006
Beiträge
5.114
Ort
----------
  • #40
Klar, Petra,
melde Dich doch einfach, wenn Du das Netz hast, dann können wir was ausmachen,
Donnerstag wollte ich nach dem Arzttermin sowieso bei Dir vorbeikommen.

Die armen Mäuschen, wegen der blöden K.. Hausarrest! :mad:
Ich würde mich sogar bei Regen mit Regenschirm demonstrativ auf DEINE Terrasse setzen und die 2 rauslassen, nee nee nee, Leute gibt es :eek:

Lieben Gruß und bis nächste Woche dann!

Margot und Cats :)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben