Geschwisterkatze gestorben. Neue Katze? Wenn ja, wann?

  • Themenstarter prometheus
  • Beginndatum
P

prometheus

Neuer Benutzer
Mitglied seit
23. Juli 2021
Beiträge
5
Hallo,

leider ist unser Kater gestern Abend überfahren worden. Ich hatte meine beiden (Katze und Kater) leider schon mit 7 Monaten rausgelassen weil sie so einen starken Drang nach draußen hatten. Ich möchte jetzt nicht die gesamte Geschichte erzählen warum ich mich so (falsch) entschieden habe und auch keine Fragen dazu beantworten. Ich bereue das sehr und habe wirklich schon genug Schuldgefühle deswegen. Es wäre also nett, wenn hier nicht gleich wieder auf mir rumgehackt wird. Danke für euer Verständnis.

Worum es mir hier eigentlich geht, ist meine verblieben Katze. Sie hat von all dem nichts mitbekommen und sucht natürlich jetzt ihren Bruder. Die beiden waren nicht unbedingt sehr "innig" miteinander. Er hat sie oft mit seinem Jagdtrieb genervt und ziemlich dominiert. Aber sie haben meist doch zusammen geschlafen und traten eigentlich nur im Doppelpack auf.

Trotz der Tragödie möchte ich sie jetzt nicht für immer einsperren. Unsere früheren Katzen waren auch immer Freigänger und sie hat eben auch, wie schon geschrieben, diesen Drang nach draußen. Mit der Gefahr durch den Straßenverkehr lebt man immer wenn man Freigänger hat ... außer man wohnt auf einer autofreien Insel. Mein erster Impuls ist, nun zu warten, bis sie ein Jahr alt ist und sie dann wieder raus zu lassen. Aber das sind halt noch 5 Monate. Ich frage mich, ob sie so lange auch ohne Spielpartner auskommt. Es ist eigentlich immer jemand zuhause und meine Kinder sind die Hälfte der Woche ebenfalls da zum spielen und beschäftigen. Aber reicht das?

Oder sollte ich doch besser eine andere Katze dazu holen? Freigänger brauchen ja nicht unbedingt einen Spielpartner. Und ich habe gelesen, es wäre besser, noch etwas zu warten bis die Trauer über den Verlust des Geschwisters bewältigt ist. Das kann aber auch eine ganze Zeit dauern ... dann wären die 5 Monate vielleicht fast um und sie könnte sich draußen neue Freunde suchen.

Da stelle ich mir auch grundsätzlich die Frage: Wenn man nur eine Katze möchte und die auch Freigänger werden soll ... dann ist es doch trotzdem nicht sinnvoll sie in den ersten 12 Monaten bis sie raus darf ganz alleine zu lassen!? Meine Katze hatte wenigstens die vollen 12 Wochen bei ihrer Mama und 7 Monate mit ihrem Bruder.

Aber zurück zum Thema: Hat jemand von euch vielleicht ein ähnliches Dilemma schon mal gehabt und kann mir einen Rat geben?
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.127
Erstmal Beileid zu deinem Verlust ❤️
Es ist nicht gesagt, daß Freigänger draußen Freunde finden, da sie oft territorial sind.
Ich würde daher auf jeden Fall eine neue Partnerin mit ähnlichem Charakter holen.
Vielleicht hast du Tierschutzvereine mit Pflegestellen in der Nähe, wo die Tiere mit im Alltag leben. Die können die Katzen gut einschätzen.
Ich würde ein Tier ungefähr im Alter von 1 Jahr nehmen, welches die Grundimmunisierung und Kastration hinter sich hat und demnach nach der Eingewöhnung in den Freigang kann.
 
  • Like
Reaktionen: tigerlili
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.093
Ort
Südmittelhessen
Hallo prometheus,

auch mein Beileid zu deinem Verlust. 🕯️

Ich schließe mich andkena an und würde auch auf jeden Fall wieder eine Spielpartnerin für deine Katze holen. Gerade in so einem jungen Alter halte ich einen Artgenossen für sehr wichtig. Und es ist auch nie garantiert, dass ein Freigänger draußen wirklich "Freunde" findet. Das gibt es auch, aber meistens geht es doch eher um Dinge wie Revierabgrenzung u. ä. (Ich merke das an unseren Freigängern - gegenseitig sind die super sozial, aber Fremdkatzen werden nicht unbedingt geduldet ...).
 
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
824
Ort
Hessen
Erstmal mein Beileid zu deinem Verlust!
Da stelle ich mir auch grundsätzlich die Frage: Wenn man nur eine Katze möchte und die auch Freigänger werden soll ... dann ist es doch trotzdem nicht sinnvoll sie in den ersten 12 Monaten bis sie raus darf ganz alleine zu lassen!?
Richtig. Das ist überhaupt nicht sinnvoll. Deshalb raten wir immer zu zwei Kitten, auch bei künftigen Freigängern.

Ich würde deinem Mädchen unbedingt eine Spielpartnerin dazu holen. Sobald du es verkraftest, würde ich danach suchen. Und die Beiden dann auch wirklich bis 12 Monate drinnen lassen. Das vereinfacht auch die Zusammenführung, denn Freigänger zusammenführen ist echt schwierig kann sehr schwierig sein.

Edit: Hinweis von Vitellia aufgenommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
4.093
Ort
Südmittelhessen
Cloverleave

Cloverleave

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
824
Ort
Hessen
Kann ich so nicht bestätigen, aber vielleicht hatten wir auch einfach Glück.
Stimmt, ich korrigiere: KANN echt schwierig sein, wenn sich die Altkatze einfach durch langes außer Haus bleiben entzieht.
 
  • Like
Reaktionen: Vitellia
Zartfuehlend

Zartfuehlend

Benutzer
Mitglied seit
14. September 2015
Beiträge
80
Alter
34
Ort
Hamburg
Ich würde auch nach einer weiteren Fellnase Ausschau halten. Selbst wenn Freigänger, ein Kumpel oder Kumpeline ist etwas Schönes.

Als mein Kater Anfang des Jahres seinen Bruder verloren hat, haben wir auch zeitnah zwei neue Katzen aufgenommen. Er ist Freigänger - draußen Freunde? Eher nicht. Die gehen sich alle so ziemlich aus dem Weg oder fechten ihr Revier aus. Im Haus ist er super sozial, putzt die Mädels, rauft und spielt - lass aber mal eine fremden Katze im Garten sein oder sich am Fenster blicken lassen. Das findet er gar nicht gut 😁

Deine Katze wird sich bestimmt über eine Partnerin freuen, die zusammen mit ihr die Welt erkundet ❤️

Und, mein Beileid. Der Verlust tut weh und muss sehr schlimm für euch sein.
 
Mauseschnauz

Mauseschnauz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. September 2021
Beiträge
226
Ich leg auch mein Veto ein, und behaupte mal, daß eine erfolgreiche Zusammenführung auch mit Freigängerkatzen gut klappen kann - ich kann aktuell aus eigener Erfahrung berichten. Ich hatte sogar das Gefühl, daß es zu weniger Aggressionen zwischen den beiden " Kandidaten"gekommen ist,weil sich Zorro, unser "Altkater", stressigen Situationen entziehen konnte, indem er einfach mal schnell " an die frische Luft" gegangen ist...
Inzwischen ist er durch die Anwesenheit von Calimero sogar häuslicher geworden.
 
Gigaset85

Gigaset85

Forenprofi
Mitglied seit
15. Februar 2019
Beiträge
9.609
Ort
an der schönen Bergstrasse
Schließe mich den Vorschreibern an....Katzen sind schließlich keine Einzelgänger. Viel Glück bei der Suche und mein Beileid zum Verlust.
 
tigerlili

tigerlili

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2006
Beiträge
13.566
Alter
56
Ort
31... Lehrte
  • #10
Mein Beileid! Sowas ist ganz schrecklich! 😔
ich würde ihr eine Freundin suchen, die ruhig etwas älter sein kann, vielleicht ein bis 1,5 Jahre, und dann bis zum Frühjahr warten, bis Du beide raus lässt.
 
Phillis

Phillis

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2014
Beiträge
806
  • #11
Mein Beileid! Sowas ist ganz schrecklich! 😔
ich würde ihr eine Freundin suchen, die ruhig etwas älter sein kann, vielleicht ein bis 1,5 Jahre, und dann bis zum Frühjahr warten, bis Du beide raus lässt.

Dem möchte ich mich anschließen.

Wichtig ist auch, dass die Katzen schon kastriert sind, bevor Du sie rausläßt. Nicht allein wegen potentieller Trächtigkeiten, sondern auch, weil kastrierte Katzen im Allgemeinen einen geringeren Aktionsradius haben.
 
Werbung:
T

Tiffy02

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juni 2021
Beiträge
144
  • #12
Guten Abend, wir haben ein ähnliches Dilemma im Moment. Kater musste mit 6 Monaten wegen FIP eingeschläfert werden. Seine Schwester ist nun alleine und bei ihr merke ich ganz deutlich dass sie sehr die Gesellschaft einer anderen Katze vermisst. Da wir momentan auch noch ein Giardien Thema haben, werden wir erst in den nächsten Wochen anfangen, nach einer weiteren Katze zu suchen. Unsere Katze soll später auch Freigang bekommen, aber bis dahin ist es noch eine ganze Weile hin. Wir wollten sie in ein paar Wochen zumindest schon Mal in die Garage lassen. Die ist direkt mit unserem Haus verbunden und wir planen dort später eine Katzenklappe. Vielleicht habt ihr auch eine ähnliche Möglichkeit um den Freiheitsdrang ein bisschen zu befriedigen?

Liebe Grüße tiffy02
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
23
Aufrufe
7K
S
L
Antworten
14
Aufrufe
21K
Starfairy
S
S
Antworten
2
Aufrufe
2K
sylwesternchen
S
C
Antworten
2
Aufrufe
548
C
DerEisbär
Antworten
1
Aufrufe
806
KiaraMN
KiaraMN

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben