Hat Luzy irgendwo Schmerzen?

  • Themenstarter *kräh*
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

Piepmatz

Forenprofi
Mitglied seit
29. August 2010
Beiträge
29.679
  • #81
Sorry, mein Fehler - sollte Obermeierstraße heißen - aber vergess es einfach ich hab dich nämlich eh verwechselt mit wen anders aus meiner Gegend - der hier auch im Forum was wegen seiner Katzen geschrieben hatte..

Tu einfach bitte so als hätte ich nie was dazu geschrieben, entschuldigung - ich bin heute nicht ganz denkfähig. Sooorry!
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #82
Blutwerte sind ja soweit ok; TR sagt mir jetzt gerade nichts.

Ein Differenzialbild wäre halt nicht schlecht gewesen und auch Schilddrüsen werte.

Zu den Beschwerden fällt mir jetzt gerade auch nichts ein.

Ganz ehrlich: ich halte von diesen Fernbehandlungen mit Haaranalysen nichts.:oops:
Wann hast du das Mittel gegeben, welche Potenzierung? Du solltest schon Rücksprache halten - eventuell ist das jetzige Verhalten erstmal eine Erstverschlimmerung auf das Mittel.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #83
Sorry, mein Fehler - sollte Obermeierstraße heißen - aber vergess es einfach ich hab dich nämlich eh verwechselt mit wen anders aus meiner Gegend - der hier auch im Forum was wegen seiner Katzen geschrieben hatte..

Tu einfach bitte so als hätte ich nie was dazu geschrieben, entschuldigung - ich bin heute nicht ganz denkfähig. Sooorry!


:D ich dachte schon Du willst uns durch halb Deutschland schicken :D
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #84
Blutwerte sind ja soweit ok; TR sagt mir jetzt gerade nichts.

Ein Differenzialbild wäre halt nicht schlecht gewesen und auch Schilddrüsen werte.

Zu den Beschwerden fällt mir jetzt gerade auch nichts ein.

Ganz ehrlich: ich halte von diesen Fernbehandlungen mit Haaranalysen nichts.:oops:
Wann hast du das Mittel gegeben, welche Potenzierung? Du solltest schon Rücksprache halten - eventuell ist das jetzige Verhalten erstmal eine Erstverschlimmerung auf das Mittel.

:oops: Ich hätte bis vor Kurzem auch nie für möglich gehalten dass ich mich auf sowas einlasse, ehrlich. Ich bin der Skeptiker in Reinkultur.
Aber irgendwann probiert man halt alles wenns Miez nicht gut geht :(.
Zumal man ja die tollsten Ergebnisse zu lesen bekommt.

Du meinst jetzt das Bryonica? Das hab ich gestern nachmittag das erste Mal gegeben nach einem Telefonat mit Frau Roth. Ich soll es ihr 3 xtägl 3 Globuli geben. Aber nur 3 Tage.
Anfangs wie gesagt war sie so gut drauf wie lange nicht, aber dann........

War schon drauf und dran in die Apo zu gehen vorhin, aber die haben 1. nix auf Lager an Tiermedis und 2. hab ich Angst ihr einfach was zu geben.
Zumal ich jetzt weiß dass es leider noch kein gescheites, sicheres, einigermaßen nebenwirkungsarmes Schmerzmittel gibt.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #85
Aber was mir heute noch siedenheiß eingefallen ist :eek:

Luzy hatte im Spätsommer 2mal ne Zecke. Hatte damals auch hier gepostet, weil das Mistding an Luzys Ohr das "Gebiss" stecken lassen hat. Gab ja dann nen ordentlichen Knubbel.

Evtl. Borriliose??????????

Kann man ja auch übers Blut testen lassen oder?
Und Schilddrüse auch?

Kommen wir wohl nicht drumrum Luzy nochmal anzapfen zu lassen.
Montag telef. ich mit besagter TÄ und hoffe die traut sich das zu ohne Narkose.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #86
:oops: Ich hätte bis vor Kurzem auch nie für möglich gehalten dass ich mich auf sowas einlasse, ehrlich. Ich bin der Skeptiker in Reinkultur.
Aber irgendwann probiert man halt alles wenns Miez nicht gut geht :(.
Zumal man ja die tollsten Ergebnisse zu lesen bekommt.

Kann ich nachvollziehen.;)

Ich hatte deshalb bei Oskar nach einer klassischen Homöopathin gesucht.
Hier war es aber so, dass sie zu uns kam. Sie war über eine Stunde hier: wir sind die Krankengeschichte durchgegangen, sie bekam alle Medikamentengaben vom vergangen Jahr, weiter Beobachtungen - hier immer wieder Rückfragen und sie konnte Oskar die

ganze Zeit immer wieder beobachten und kennenlernen.

Du meinst jetzt das Bryonica? Das hab ich gestern nachmittag das erste Mal gegeben nach einem Telefonat mit Frau Roth. Ich soll es ihr 3 xtägl 3 Globuli geben. Aber nur 3 Tage.
Anfangs wie gesagt war sie so gut drauf wie lange nicht, aber dann........

Wenn du interessiert bist, Bryonia in der klassischen Homöopathie:

http://www.homoeopathie-online.com/materia_medica_homoeopathica/Materia-bryonia.htm

Welche Potenzierung wird gegeben?

Egal was ich von der Fernbehandlung halte: es wäre schon sinnvoll mit Frau Roth Rücksprache über die derzeitigen Reaktionen zu halten.
Wenn sie dieses Mittel ausgesucht hat, sollte sie auch entsprechend Angaben machen können ob das Verhalten jetzt aufgrund des Mittels sein könnte.

War schon drauf und dran in die Apo zu gehen vorhin, aber die haben 1. nix auf Lager an Tiermedis und 2. hab ich Angst ihr einfach was zu geben.
Zumal ich jetzt weiß dass es leider noch kein gescheites, sicheres, einigermaßen nebenwirkungsarmes Schmerzmittel gibt.

Wäre auch nicht gut. Bei einer klassisch homöopathischen Behandlung würdest du damit auf jeden Fall dazwischen funken.

Es gibt kein nebenwirkungsfreies Schmerzmittel; bekommst du zumindest nicht in der Apotheke.
Gerade Katzen reagieren sehr empfindlich auf Schmerzmittel; das macht es nicht gerade einfacher.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #87
Potenzierung von Bryonica ist D6.

Ich hatte mich gestern bereits über das Mittel auf dieser Homöopathie Seite informiert und festgestellt dass es auch gut zu mir passen würde :)

Mit ner klassischen THP hatte ich ja auch gesprochen, die wäre auch heim gekommen. Allerdings wollte die ein aussagekräftiges Blutbild haben.....und eben DAS wollte ich Luzy nicht nochmal zumuten (wegen Narkose)
Und eben deswegen bin ich jetzt diesen Weg mit Frau Roth gegangen.

Hätte mir das Jemand vor ein paar Wochen gesagt, ich hätte ihn für verrückt erklärt :D

Und wenn jetzt evtl die neue TÄ hierher kommt für den Hausbesuch und sie will mir , bzw Luzy ein Schmerzmittel geben?
Soll ich dann nein sagen?
Ich weiß nicht ob ich das dann schafe, oder ob ich Luzy zuliebe schwach werde :sad:

Und Frau Roth werde ich gleich ne Mail schicken
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #88
Falls sie Schmerzen hat, benötigt sie ein Schmerzmittel. Alles andere lässt sie nur ohne Grund leiden.

Alles, was wirkt, hat auch Nebenwirkungen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #89
Wichtig wäre es eigentlich, dass du einen Tierarzt hast zu dem du einigermaßen Vertrauen haben kannst. Dazu gehört für mich auch bzw. vor allem miteinander reden können.

Auf die Verdachts"diagnose" der Haaranalyse könntest du deinen TA ansprechen: welche Untersuchungen wären notwendig und diesen Verdacht zu erhärten bzw. auszuschließen?

Was mir gerade erst aufgefallen ist: Prednisolon, also vereinfacht Cortison, und homöopathische Mittel gemeinsam ist nicht wirklich das gelbe vom Ei.

Du fährst zweigleisig, ist im Prinzip auch kein Problem, aber dazu brauchst du einen Tierarzt der alternativen Heilmitteln wie z.B. Homöopathie gegenüber aufgeschlossen ist.

Das Ergebnis der Haaranalyse hat dir einen Verdacht geliefert, aber keine wirkliche Diagnose.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #90
Ich geb ihr ja kein Prednisolon. Das hatte mein bisheriger TA am Tel. empfohlen als ich vor einigen Tagen angerufen hatte. Ich wollte eigentlich wissen was man noch tun könnte, also an Untersuchungsmethoden um endlich zu wissen was Luzy hat.

Prednisolon geben war die Antwort :stumm:. Ja was soll ich ihr eine Tablette geben ohne zu wissen WO, OB sie überhaupt Schmerzen hat? Ohne die Ursache ihrer Probleme zu wissen?

Ist ja als ob ich ständig was gegen Zahnschmerzen schlucke ohne den kranken Zahn zu reparieren oder? Der wird auch nicht von alleine gesund nur weil er nicht mehr weh tut, sondern er wird immer kranker :massaker:


Obwohl ich wie gesagt schon "anfällig" dafür wäre mich auf ein Schmerzmittel für Luzy einzulassen, es macht einen halt irgendwann mürbe :sad:
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #91
Prednisolon ist kein Schmerzmittel, sondern Cortison.

Eine Schmerzbehandlung schließt doch eine Ursachenbehandlung nicht aus. Aber es ist Unsinn, der Katze sinnloserweise Schmerzen zuzumuten, wenn sie welche hat. Wenn du dein Zahnschmerzenbeispiel nimmst - du hältst die doch auch nicht heroisch aus, sondern nimmst Schmerzmittel und gehst dann zum Zahnarzt.
 
Werbung:
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #92
:sad: Ich will ganz sicher nicht dass Luzy Schmerzen hat.
Das ist es ja was mich verrückt macht, weil ich ja nicht weiß OB sie welche hat :(
Das macht mich echt fertig, glaub es mir. Das allerletzte was ich will ist dass sie leiden muss *rotzundwasserflenn*

Ich bin jetzt in Kontakt mit einer TÄ die Hausbesuche macht. Hab ihr heute die Rö.bilder und Blutwerte in den Briefkasten gsteckt. Ist zwar ne längere Anfahrt und ich hoffe nicht dass sie ne morts km Pauschale auf die Rechnung setzt.

So langsam summiert sich das TA--THP---TA Gerenne :reallysad: Kann im Moment leider keine großen finanziellen Sprünge machen :oops:

Ich wünsche mir von meinen Jungs einen TA Gutschein zu Weihnachten, das hab ich schon gesagt :oops:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #93
Hast du nicht vorher mal nachgefragt wieviel so ein Hausbesuch kostet? Damit du wenigstens weist was auf dich zu kommt.

Glaub ich dir gerne.

Deinen Verdacht bezüglich Borreliose habe ich erst jetzt gelesen. Katzen scheinen hier nicht sooo empfänglich dafür zu sein:

http://www.tierklinik.de/medizin/in...elle-infektionen/borreliose-oder-lyme-disease

Hier ist auch angegeben, dass es die Möglichkeit zu einem Bluttest gibt.

Sprich deinen Verdacht doch bei der TÄin an; zusätzlich ob es nicht sinnvoll ist doch ein Differenzialblutbild machen zu lassen.
 
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
  • #94
:sad: Ich will ganz sicher nicht dass Luzy Schmerzen hat.
Das ist es ja was mich verrückt macht, weil ich ja nicht weiß OB sie welche hat :(
Das macht mich echt fertig, glaub es mir. Das allerletzte was ich will ist dass sie leiden muss *rotzundwasserflenn*

Ich bin jetzt in Kontakt mit einer TÄ die Hausbesuche macht. Hab ihr heute die Rö.bilder und Blutwerte in den Briefkasten gsteckt. Ist zwar ne längere Anfahrt und ich hoffe nicht dass sie ne morts km Pauschale auf die Rechnung setzt.

So langsam summiert sich das TA--THP---TA Gerenne :reallysad: Kann im Moment leider keine großen finanziellen Sprünge machen :oops:

Ich wünsche mir von meinen Jungs einen TA Gutschein zu Weihnachten, das hab ich schon gesagt :oops:

Da ich meine Katze auch nicht zum TA bekomme, habe ich das auch schon mit einem mobilen TA überlegt. Ich habe mich aber dann dagegen entschieden, weil ich Angst habe, dass sich die Katze dann in ihrer Heimumgebung nicht mehr sicher fühlt. :(
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #95
Da ich meine Katze auch nicht zum TA bekomme, habe ich das auch schon mit einem mobilen TA überlegt. Ich habe mich aber dann dagegen entschieden, weil ich Angst habe, dass sich die Katze dann in ihrer Heimumgebung nicht mehr sicher fühlt. :(

Diese Bedenken hab ich auch, aber irgendwas muss man ja mal machen.
Und Frau Roth ist einverstanden.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #96
@Bea:
:oha: nach den Kosten hab ich jetzt echt nicht gefragt. Aber was solls, irgendwas muss halt jetzt passieren.

Den Link hatte ich neulich schon gelesen, danke.

Die TÄ war ganz nett heute am Tel. Sie meinte man müsse mal schauen wie weit Luzy sich angucken lässt mit so wenig Stress wie möglich.
Ausführliches BB fand sie auch für wichtig und gründliches abtasten und Schleimhäute und Augen angucken.

Heute morgen beim Kuscheln im Bett hab ich wieder die komischen Knubbel im Oberbauch ertastet....die fühle ich immer nur wenn Luzy langgestreckt liegt :(

Die TÄ meinte das höre sich nach Nieren an :confused:

Jedenfalls hab ich gewaltig Schiss was die komischen Knubbel angeht :sad:

Morgen Abend kommt die TÄ. Und ich geb Luzy schon fleissig ne Bachblütenmischung damit sie hoffentlich nicht so panisch ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Syvell

Syvell

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
1.070
Ort
Schleswig Holstein
  • #97
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #98
Wir drücken auch die Daumen!
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #99
Und? Was hat die TÄin gesagt? Welchen Eindruck hattest du von ihr?
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #100
Dankeschön.

Also die Frau TÄ war jetzt da. Ne reifere Dame, seeehr nett, lieb und geduldig :).
Luzy TÄ und ich haben uns wegen Fluchtgefahr in der Küche eingesperrt. TÄ hat erstmal geredet, Luzy wollte schon raus die hatte Lunte gerochen. ber die TÄ hat sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und durfte Luzy sogar streicheln :oha:. Das lässt sie sonst nicht zu bei Fremden.

Allerdings hatte sie heute auch einiges an Angsttropfen bekommen... also Luzy, nicht die TÄ ;)

dann hab ich sie auf die Arbeitsplatte gesetzt und und festgehalten. TÄ konnte sogar einigermaßen ins Mäulchen gucken....Augen auch....dann intensives abtasten.
Ging noch alles einigermaßen ruhig.
Dann kam die Manschette für Blutabnahme da wurde Luzy schon nervöser. Ohne rasieren streichelte die TÄ am Pfötchen sanft hoch und runter um die Vene rauszulocken...........naja, dann kam die Nadel, dann kam "endlich" das fauchen und es gab kein halten mehr:(.
Die TÄ meinte dann wir wollen sie jetzt mal nicht weiter ärgern, weil Luzy so sehr zitterte :(

Aber sie meinte auch dass es nicht unbedingt notwendig wäre. Sie hat starke Verhärtungen an der WS gespürt und da hat Luzy auch kräftig gezuckt.
Ausserdem hat sie auf dem Rö.bild leichte Arthrose gesehen.

Und das Beste (denk ich mal) KEIN Cortison...Metacam.........wir wollen es jetzt erstmal mit ner Muschelpaste probieren. "Locomotion von Felistro". mit 10% Muschelextrakt....aber leider auch mit Zucker wie ich grad gesehen hab.

Die TÄ wollte um Frieden zu schließen Luzy etwas von der Paste schlecken lassen. Als Dank bekam sie ein heftiges fauchen :D

Und dannRANNTE sie die Treppe hoch wie früher :oha: . Da war plötzlich jeder Schmerz vergessen ;)

Nun versuch ichs mal, ich hoffe ich bekomm die Paste in Luzy rein.
Do soll ich mich bei TÄ melden, dann kommt sie am Freitag evtl nochmal vorbei.

Im Moment ist Luzy noch ein wenig beleidigt mit mir, aber ich hoffe wir sind bald wieder Freunde.


Ich weiß jetzt auch nicht so recht was ich in Punkto Blutabnahme machen soll. Ist es notwendig oder nicht? Oder doch "nur" die Gelenke und die WS?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
27
Aufrufe
3K
K
K
Antworten
45
Aufrufe
22K
*kräh*
K
K
Antworten
4
Aufrufe
721
*kräh*
K
C
Antworten
5
Aufrufe
8K
Conny1978
C
K
Antworten
23
Aufrufe
6K
*kräh*
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben