Polyurie-Durchfall-Erbrechen

  • Themenstarter *kräh*
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
:sad: Hi Ihr

Hab mal schnell eine Frage und hoffe Ihr könnt mir Tipps geben damit ich mitreden kann in der TK.

Angefangen hat es vor ca 2 bis 3 Wochen. Da gab es Tage an denen es Luzy mal wieder nicht so gut ging, ich vermutete Schmerzen (Arthrose? Zähne?).

Bisher bekam sie nur selten Metacam, aber in dieser Zeit ca 1 mal wöchentlich.
Dann kam der letzte Montag. Luzy mäkelte am Fressen und zog sich zurück. Sie bekam Metacam, allerdings nicht die volle Dröhnung. Danach war sie fitt und ging sogar nachts raus (was sie ewig nicht mehr machte).

Dienstag das Gleiche, da gab ich ihr mitten in der Nacht wieder etwas Metacam.

Danach schien alles ok, Luzy war fitt wie lange nicht, wollte raus, schlief viel weniger nur fressen war immer nocht nicht so gut.
Naja......Mittwoch wurden sämtliche Überredungskünste und Lieblingsfutter aufgewartet aber viel hat sie nicht gefressen.
Donnerstag bekam ich dann mit viel Mühen 2 Teel. am Tag Nafu in sie rein, sogar ihr Wasser-Sahne Lieblingsgetränk wollte sie nicht mehr. Siie wollte weder frssen noch trinken

Dann hat sie sich abends erbrochen, die beiden Leckerlis die sie nahm kamen wieder raus.
Habe sofort die TK angerufen Ich hab ihr dann etwas Nafur mit Wasser in der Spritze aufgezogen und noch zusätzlich etwas Wasser hinterher.

In dieser Nacht hat sie ständig neben mein Bett gekotzt (nur Schleim) und 2 mal breigen Stul abgesetzt.
Luzy gestern (Freitag) früh in die TK gebracht.

Komischerweise schien es ihr trotz allem gut zu gehen, sie war weder apathisch noch schlapp sondern schien ganz normal.

Ich befürchtete schon ein akutes Nierenproblem.

gestern in der TK hieß es Luzy wäre sehr blass, Fieber hatte sie keines.
Sie versuchten ihr Blut anzunehmen und sie an den Tropf zu hängen aber leider ging das nicht ohne sedieren - und das bei ihrem Kreislauf :sad:

US:
-Lebertumor hat sich kaum verändert (leider auch trotz aufwändiger Behandlung nicht geschrumpft)

-Darmwand verdickt
-Nieren ok
-Herzgeräusche - US erbrachte eine Entzündung am Herz (muss noch mal genau fragen wo)
- Nieren unauffällig

BB
-erhöhte Leukozyten sonst alles in der Norm
-T4 Wert steht noch aus

Zahnstein und leicht entzündetes Zahnfleisch. Leider kann man da momnetan nichts machen,Luzy muss erst wieder fitt sein.

Es wurde ein Infekt vermutet und Luzy bekam Antibiotika und eine Infusion. Ich ließ sie zur Sicherheit über Nacht dort weil ich warten wollte der Durchfall und das Erbrechen besser wird.

Gsetern Abend konnten sie dann endlich noch etwas Urin gewinnen, morgends ging das nicht die Blase war ja völlig leer.

Eigentlich wollte ich meine Süße heute heim holen. Leider wurde mir abgeraten

Luzy würde etwas fressen, es bleibt auch alles wieder drin - kein Kotzen kein Durchfall. Aber sie hat wohl das Katzenklo geflutet :reallysad: mit ihrem Urin.

Lt. TÄ kann es nicht an der Infusion liegen die hätten sie bereits gedrosselt.
Urinuntersuchung läuft noch - die plötzliche Polyurie widerspräche den Laborwerten.

Ich muss morgen wieder anrufen und hoffe ich kann sie endlich heimholen. So lange war sie noch nie weg mein Mäuschen. Sie hat doch so große Angst und ist sowas von sensibel.

Ich möchte gerüstet sein wenn ich morgen anrufe, falls es Luzy nicht besser geht.
ich möchte die richtigen Fragen stellen, Vorschläge machen wonach man suchen könnte. Ihr wisst schon was ich meine

Habt Ihr eine Ahnung? Kanns evtl doch von der Infusion kommen? Oder doch die Nieren? Sollte ich auf eine bestimmte Untersuchung pochen?
Allerdings wäre noch ne Sedierung oder gar eine Narkose derzeit schlecht.

:reallysad: Grüßle
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Es könnte auch an der Schilddrüse liegen, Lucy hatte ja schon einen grenzwertigen bzw. leicht erhöhten T4. Viele Symptome und einige Blutwerte könnten auch zu einer SDÜ passen.

War sie bei der Blutentnahme nüchtern? Wenn ja und falls das noch nicht passiert ist, würde ich fPli (feline Pankreaslipase) nachtesten lassen.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
Hi danke für Deine Meinung

wir konnten Luzy am Sonntag wieder heim holen.
Urinmenge ist wieder normal, es gibt auch wieder feste Würstchen im Klo und sie frisst wie ein Scheunendrescher :)

Sie hat allerdings innerhalb 1 Woche 500g abgenommen !!!!
Sie hat zwar Übergewicht aber oviel in so kurzer Zeit ist auch nicht gut.

Heute bekam ich mitgeteilt dass Schilddrüse und Urin ok waren.
Auch ein Test bezügl. der Bauchspeicheldrüse wurde gemacht - auch ok.
Parasiten und Guardien im Kot wurden keine gefunden, es fehlt noch eine Stuhluntersuchung ich glaube auf Pilzbefall?

Vielleicht war es ja doch irgend ein Infekt? Und die plötzliche enorme Urinmenge kam doch von den Infusionen?

Quasi 800.- für nix :wow:.....zum Glück! :pink-heart:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Besser 800 Euro für nichts ausgeben als 800 Euro für eine Krankheit, die einen Rattenschwanz an weiteren Behandlungen zur Folge hat.

Auch wenn es natürlich weh tut...
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
heute kamen die letzten Werte - per Telefon

es war alles ok, lediglich in der Kotprobe wurden keine positiven Bakterien mehr gefunden. Das muss wohl vom Durchfall kommen.
Aber da es inzwischen wieder feste Würstchen gibt muss ich nichts weiter tun.

Hab Luzy gestern nochmals gewogen und obwohl sie normal frisst hat sie die
verlorenen 500g noch nicht wieder aufgeholt. Ich hoffe wir können das reduzierte gewicht beibehalten auch wenn es unfreiwillig dazu kam.
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
23
Aufrufe
6K
*kräh*
K
kasha_x3
Antworten
1
Aufrufe
6K
käsebrekkie
käsebrekkie
M
Antworten
26
Aufrufe
5K
MissSusi
M
T
Antworten
9
Aufrufe
6K
Mitzemami
M
R
Antworten
2
Aufrufe
4K
Rumpelmauser76
R

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben