Hat Luzy irgendwo Schmerzen?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
Hi zusammen,
ich bin auch mal wieder da :verschmitzt:

Ich wußte jetzt irgendwie nicht in welcher Kategorie ich meine Frage stellen soll :verstummt: naja, schreib ich halt mal hier.

Meine Luzy (ehemaliges Wildchen, jetzt schmusig) benimmt sich seit einigen Tagen irgendwie anders.

Vor einigen Tagen hörte ich spät abends dass sie einen Kampf mit wem auch immer hatte. Als sie heimkam war sie völlig aufgewühlt...soweit normal. 1 Stunde später ging sie mit mir hoch in den 1.Stock und plötzlich humpelte sie.
1 Tag später bekam sie am rechten Ohransatz eine kleine runde kahle Stelle.

Humpeln war am nächsten Tag wieder weg und so kahle Flecken am Ohr hatte sie schonmal.
Allerdings fällt mir auf dass sie weniger frisst.

Dachte erst sie wäre mal wieder mäkelig, aber gestern hat sie

1. beide Mahlzeiten nicht angerührt
2. Eine Maus nur auf die Terrasse gelegt und NICHT gefressen, was sie sonst immer tut.
3. Spät abends dann doch ein paar Häppchen Nafu gefuttert um es gleich wieder auszuwürgen :sad:

Danach hab ich sie gesucht. Sie lag im Keller auf ihrem Schlafplatz wo sie normalerweise nut tagsüber schläft wenn sie Ruhe will.

Wollte sie dann in die Wohnung locken, da sie immer mit uns ins Bett geht. Sie kam nach langem zureden und auf der Treppe hielt sie so komisch inne. Ich hab sie dann hochgetragen.
Sie lag dann bei uns im Bett und mein Mann hat sie wie immer gestreichelt. Da hat sie sich vorwurfsvoll umgeschaut und ist ans Fußende abgewandert. Sie machte die Augen zu ohne den Kopf abzulegen.
Erst als ich mich neben sie legte und ihre Pfötchen streichelte streckte sie sich aus und schlief.

Auch heute war sie nicht so fit, sie geht zwar raus, aber liegt irgendwo im Garten oder auf der Terrasse.

Gefressen hat sie ihre Portion heute morgen, sonst noch nichts.

Gestern war ihr Näschen etwas warm.

Bürsten will sie sich allerdings sehr gerne lassen, da hab ich nicht den Eindruck dass ihr da was weh tut.

Kann es sein dass sie Zahnweh hat? :eek:

Das Problem bei ihr ist ja ihre Panik vor allem und Jedem. Man muss sie sehr sensibel behandeln, weil sie gleich sehr gestresst ist. Kommt sicher noch von ihrem Streunerdasein.
TA ist für sie die Hölle, nix geht ohne Narkose :sad:

Also einfach mal zum TA fahren um sie anschauen zu lassen bedeutet immer sedieren....manchmal auch ohne Grund (nur wegen meiner Besorgnis :()

Meine Schwiegertochter in spe studiert grad im 6. Semester Tiermedizin.
Sie meinte ich solle einfach mal abwarten und mir nicht immer gleich solche Sorgen machen. Evtl hätte sie nur was gefressen was ihr nicht gut bekommen ist :confused:

Aber vor 5 Tagen war Luzy mit mir im Garten, da hat sie 2mal etwas ausgewürgt und es beinahe nicht rausbekommen, so schien es. Sie musste richtig den Kopf verdrehen, ich hatte schon Angst sie erstickt mir bei der Würgerei :wow:

Ohohh.....sorry, das wurde ja ein Roman :oops:

Was würdet Ihr denn machen an meiner Stelle?

Schönen Abend
und
danke dass Ihr durchgehealten habt bis hier her :oops:

LG
Sigi
 
Werbung:
Jubo

Jubo

Forenprofi
Mitglied seit
4 Dezember 2008
Beiträge
3.933
Hallo Sigi,

also ehrlich gesagt, würde ich mit deiner Luzy zum TA, Panik hin oder her!

Frag' doch deinen TA, ob er dir ein Beruhigungsmittel geben kann, mit dem du sie vor dem TA-Besuch etwas ruhig stellen kannst. Das soll bei Panik-Katzen helfen.

Alles Gute
Jubo
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
Hallo Sigi,

also ehrlich gesagt, würde ich mit deiner Luzy zum TA, Panik hin oder her!

Frag' doch deinen TA, ob er dir ein Beruhigungsmittel geben kann, mit dem du sie vor dem TA-Besuch etwas ruhig stellen kannst. Das soll bei Panik-Katzen helfen.

Alles Gute
Jubo


Hallo Jubo,
danke für Deinen Tipp

Beruhigungstablette nützt nix, hatte wir alles schon. Hätte ihr eine viertel Tablette geben sollen, zum Schluß war es fast ne Ganze :wow: .
Luzy hat sich geweigert das Mittel wirken zu lassen :wow:
Der TA meinte damals bei ganz willensstarken Katzen solls das schon mal geben...:sad:

Das ist ja eben das Problem, wenn ich mir mal wieder umsonst nen Kopf mache muss Luzy das in Form einer eventuell unnötigen Narkose ausbaden :sad: *seufz*
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
:confused:
als wir gestern Abend im Bett lagen, hat Luzy wie immer wenn sie raus will am Fliegengitter gekratzt.
Mein Mann öffnete den Fensterflügel, da hat sie gefaucht. Aber draussen war nix zu sehen. Vielleicht hat er sie versehentlich irgendo berührt?

Heute hab ich sie ausgiebig gekämmt auch um zu sehehn ob sie irgendwo empfindlich reagiert....nix. danach kam einer meiner Jungs (Luzys Liebling :pink-heart:) und wollte sie streicheln.
Er kam an eine Stelle die ihr wohl gar nicht behagte:
Links auf der Seite ca mittig zwischen Bauch und Rücken :confused: da hat sie ihn auch angefaucht. da macht sie sonst nie!!!!!!!
Aber kurz davor mit Bürste und Kam war keine Reaktion bei ihr.

Heute Nacht und heute Vormittag hat sie je 1 Maus gefressen, zumindest das scheint wieder zu gehen....doch nix mit den Zähnen?

Nun dachte ich evtl hat sie Würmer und Bauchweh.
Wollte ihr ne Milbemax zermörsert mit etwas Fischfilet geben....nix. das hat bisher immer funktioniert.
Dann hab ich den Fisch rausgestellt um den Futterneid zu wecken...hat bisher auch immer geklappt...nix!!

Neue Tablette, diesmal mit etwas Sahne, die liebt sie heiß und innig...normalerweise :sad: Ich bin zu allen Sorgen nun auch noch etwas genervt :grummel:

Was könnte das denn sein?
Sie läuft auch recht vorsichtig und manchmal fast schon etwas unsicher. Ich frag mich gerade wie sie die Mäuse erwischt hat, denn rennen hab ich sie seit Tagen nicht gesehen :confused:

Bitte! Habt Ihr nicht einen Tipp??
Falls es doch zu einem TA Besuch kommen sollte wäre es schön wenigstens irgend einen ungefähren Anhaltspunkt zu haben dass er weiß wo er anfangen soll mit der Suche :(

Sorgenvolle Grüße
 
S

SILKCHEN

Forenprofi
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
8.329
Alter
48
hmmm....
also...ich kann da wirklich so gar nix dazu sagen.

allerdings...auch, wenn es mit streß verbunden ist...ich würde zum ta fahren mit ihr.
denn anscheinend hat sie ja wirklich schmerzen und probleme.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich würde mich mal auf

Er kam an eine Stelle die ihr wohl gar nicht behagte:
Links auf der Seite ca mittig zwischen Bauch und Rücken da hat sie ihn auch angefaucht. da macht sie sonst nie!!!!!!!

konzentrieren. Vielleicht hatte sie einen Kampf und dort eine Bißwunde erlitten, die jetzt entzündet ist.
Als Ersthilfe wirst Du mit Calendulaessenz und Propolistropfen behandeln können, aber mit einiger Sicherheit nicht um einen TA-Besuch drumrum kommen.
Wenn Du jetzt weder Calendula noch Propolis zur Hand hast, dann gib einen Tupfer klaren Schnaps drauf, das desinfiziert.


In den Nacken könnten auch jetzt noch nach dem Schrecken Notfalltropfen guttun, dazu Crab apple, ist gut für die Haut ganz allgemein.


Zugvogel
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
An eine Bisswunde hab ich jetzt noch gar nicht gedacht :oha:
Aber dass es evtl mit ihrem Kampf neulich zusammenhängen könnte ist schon möglich.
Müsste man danach nicht irgendwas gesehen haben, z.B Blut?
Crap apple und Calendula habe ich hier. Ich weiß nur grad gar nicht mehr für was ich das mal gekauft hatte :oha: war jedenfalls auch mal nach einem Rat von Dir Zugvogel :rolleyes:.
Normal schreib ich mir das auf die Packung, aber die sind beide kaputt gegangen.

kannst Du mir auf die Schnelle nochmal sagen für welche Probleme Du Calendula und C.apple empfiehlst? Ich glaube Letzteres war gegen Juckreiz? :confused:
hab grad ne völligen blackout, da ich selbst zur Zeit auch gesundheitl Probleme habe.
Komme ausm Mittelchen Lesen im Internet gar nicht mehr raus.......:grummel:
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
Ich würde mich mal auf



konzentrieren. Vielleicht hatte sie einen Kampf und dort eine Bißwunde erlitten, die jetzt entzündet ist.
Als Ersthilfe wirst Du mit Calendulaessenz und Propolistropfen behandeln können, aber mit einiger Sicherheit nicht um einen TA-Besuch drumrum kommen.
Wenn Du jetzt weder Calendula noch Propolis zur Hand hast, dann gib einen Tupfer klaren Schnaps drauf, das desinfiziert.


In den Nacken könnten auch jetzt noch nach dem Schrecken Notfalltropfen guttun, dazu Crab apple, ist gut für die Haut ganz allgemein.


Zugvogel


aber dann hätte sie ja beim Kämmen und Bürsten erst recht reagieren müssen :confused: und nicht nur bei leichter Berührung mit der Hand..........:confused:
 
Glasherz_2002

Glasherz_2002

Forenprofi
Mitglied seit
23 Januar 2010
Beiträge
4.812
Alter
55
Ort
NRW
Beim TA wird sie eh komplett untersucht, vielleicht hat sie auch was
an der Wirbelsäule. Du solltest wirklich nicht mehr warten. Geh doch bitte
mir ihr zum TA, auch wenn es Stress ohne Ende ist. Vielleicht hat sie sich
was verrenkt und es tut ihr weh. Katzen sind Meister im Verstecken von
Schmerzen. Gute Besserung für deine Maus und lass nicht unnötig Zeit
verstreichen.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #10
Manche Wunden schmerzen nur bei direkter Berührung und nicht, wenn man Fell oder Haare (am Menschenkopf z.B.) darüber streift.

Behalte es einfach sehr gut im Auge, sehr gut! Und behandele jetzt mal etwas vorbeugend, bis ein Gang zum TA möglich ist. Bißwunden sind tückisch, sie tun höllisch weh, wenn die Entzündung immer gewaltiger wird.


Ich würde sogar sehr vorsichtig das Fell etwas an der Stelle kürzen, wo Luzy so betast-empfindlich ist, dann hast Du einen besseren Blick drauf. Das Fell wächst ja wieder nach.

Laß das auf keinen Fall ausm Auge, notiere Dir auch die Nummer zum Arzt/Notarzt so, daß Du sie im Fall des Falles sofort parat hast.


Zugvogel
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #11
:reallysad:
danke, wir werden dann wohl nicht drumrum kommen.

Doof ist nur bis der TA Sprechstunde hat und wir irgendwann einen Termin bekommen morgen und er sie dann evtl (wahrscheinlich :()sedieren muss....wie ist das denn wenn sie was gefressen hat bis dahin?

Grad wollte sie spielen, dann doch nicht.
Beim animieren meinerseits hat sie sich zu schnell gesetzt und miaut.
Danach war ausgiebiges putzen angesagt, alles fast nur rechts.

Als sie so auf der Bank lag hab ich was an der rechten Sohle der Hinterpfote gesehen. Beim Versuch das näher zu betrachten ist sie geflüchtet.

Sie läuft an einem vorbei und faucht....einfach so ohne Grund :reallysad:
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #12
Doof ist nur bis der TA Sprechstunde hat und wir irgendwann einen Termin bekommen morgen und er sie dann evtl (wahrscheinlich :()sedieren muss....wie ist das denn wenn sie was gefressen hat bis dahin?

Wenn du weißt, dass eine Sedierung wahrscheinlich notwendig ist kannst du nicht vorher mit der Tierärztin das Ganze absprechen?
Einen Termin vereinbaren, weil sie schon nüchtern sein sollte.

So hab ich das bei Simba gemacht; bei dem war auch klar das die Behandlung schwierig werden würde.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #13
Wenn du weißt, dass eine Sedierung wahrscheinlich notwendig ist kannst du nicht vorher mit der Tierärztin das Ganze absprechen?
Einen Termin vereinbaren, weil sie schon nüchtern sein sollte.

So hab ich das bei Simba gemacht; bei dem war auch klar das die Behandlung schwierig werden würde.

Hallo Bea,
klar das könnte man schon, aber dann dauert das ja evtl noch ein paar Tage bis das klappen wird. Und mittlerweile mach ich mir schon große Sorgen.
Vormittags ist nicht möglich weil ich ab 12.00 arbeiten muss und ich Luzy nach der Narkose nicht alleine lassen will.
Nachmittags wäre ich dann da, aber ich kann sie doch nicht so lange nüchtern lassen und einsperren, das schaffe ich nicht :reallysad:

dazu kommt dass unsere neue Transporttasche (mit Reissverschluss) leider NICHT ausbruchsicher ist. Luzy kriegt die mit kräftigem Kopfdruck auf so ein Mist.
Da muss man zu Zweit sein...einer fährt Auto, der Andere spielt Wächter :oha:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #14
Hallo Bea,
klar das könnte man schon, aber dann dauert das ja evtl noch ein paar Tage bis das klappen wird. Und mittlerweile mach ich mir schon große Sorgen.
Vormittags ist nicht möglich weil ich ab 12.00 arbeiten muss und ich Luzy nach der Narkose nicht alleine lassen will.
Nachmittags wäre ich dann da, aber ich kann sie doch nicht so lange nüchtern lassen und einsperren, das schaffe ich nicht :reallysad:

Naja, aber ich denke du siehst selber das ein Tierarztbesuch schon notwendig ist.
Sprich doch einfach mal mit dem Tierarzt wie eine Lösung aussehen könnten, wie lange sie vorher nüchtern sein sollte.
Klar kannst du sie eine Weile nüchtern lassen und notfalls auch einsperren - es ist schließlich wichtig um ihr zu helfen.;)

dazu kommt dass unsere neue Transporttasche (mit Reissverschluss) leider NICHT ausbruchsicher ist. Luzy kriegt die mit kräftigem Kopfdruck auf so ein Mist.
Da muss man zu Zweit sein...einer fährt Auto, der Andere spielt Wächter :oha:

Dann besorg dir eine ausbruchsichere Transportbox; die muss garnicht mal teuer sein.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #15
Die meisten Tierärzte verborgen auch Transportkäfige, ich hatte sogar einen mit einer Obenklappe, das war sehr praktisch. Einfach mal bei Deinem TA nachfragen.


Zugvogel
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #16
Hallo erstmal,

mein Mann war so lieb und ist heute Morgen 2 Stunden später zur Arbeit um mit Luzy zum TA zu fahren.

Wir habe am Ort 2 TÄ und waren schon bei Beiden mit Luzy.
Heut waren wir bei TA 1 (alter Landtierarzt der mir auch schon Streuner kostengünstig oder kostenlos kastriert hat)weil der von 8 - 9 Sprechstunde hat, der Andere hätte erst am Nachmittag geöffnet.
Der Landtierarzt traut sich auch im Gegensatz zum Anderen Luzy ohne Sedierung anfassen :oha:

Ich hatte Luzy extra nüchtern gelassen für den Fall der Fälle........

Er hat sie abgetastet und so gut es ging ins Maul geschaut, aber nix gefunden.
Er gab ihr eine Schmerzspritze und eine Spritze gegen Würmer.

Danach gab ich ihr etwas Futter, viel hat sie nicht gefressen. dann ist sie wieder runter in den Keller und hat nach der Aufregung geschlafen.
ich musste dann zur Arbeit. Als ich um 16.00 wieder daheim war hab ich sie kurz gesehen.
Sie ging raus auf die Terrasse.........und ist seither verschwunden :reallysad:

Das sind jetzt schon über 4 Stunden!!
In letzter Zeit war sie tagsüber selten lange weg.

Nun schlägt meine Phantasie Purzelbäume :eek::

1. Sie genießt es dass sie durch die Spritze schmerzfrei ist und hat einiges nachzuholen

2. :( ich mags kaum schreiben.....sie hat sich zurückgezogen zum sterben :sad:

Das machen Katzen doch oder?

Hat sie die Spritzen nicht vertragen? Oder war es grad die falsche Behandlung?

HILFE!!!!!!!!

Alle paar Minuten renn ich ums Haus und rufe....der Zigarettenkonsu, steigt ins Unermessliche........

Zu Allem sieht es aus als ob es gleich regnen wird, das mag sie ja gar nicht.
Zumal....wenn sie krank ist ist Nässe auch nicht gut..........

LG
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #17
Mist...., ans Sterben würde ich aber nicht gleich denken.

Versuch sie weiter zu suchen.:(

Falsche Behandlung kann man aus der Ferne nicht beurteilen. Die Behandlung wundert mich trotzdem: nichts gefunden aber es gibt ein Schmerzmittel;
Entwurmung: bei Würmern ist doch der Appetit eher erhöht?
So ganz kann ich die Medigaben nicht nachvollziehen.

Hat sie die Mittel den schonmal bekommen und vertragen?
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #18
Entwurmt hatte ich sie im Februar mit Milbemax. Damals hat sies problemlos mit Fisch gefressen und dauch vertragen. Gespritzt hatte sie es noch nie bekommen.
Und ne Schmerzsspritze hatte sie mal vor 1,5 Jahren. Damals hatte sie Schmerzen an der Schwanzwurzel nach einem Kampf. Auch danach hatte sie keine Probleme :confused:

Ich bin total unruhig, es ist alles so seltsam. Hab schon die ganze Buchshecke durchsucht, dort hockt sie sonst gerne drunter.
Was wenn sie meine Hilfe braucht und nicht mehr heim kann?????

Ich hab schon einiges mitgemacht was meine Katzen betrifft, nochmal pack ich das nicht :sad: zumal Luzy am Längsten von allen bei uns ist und der totale Familienmittelpunkt ist, auch bei meinen Jungs :reallysad:

Aber wenn sie die Medis nicht vertagen hätte...ich meine das Zeug hatte sie ja heute morgen gegen 9 bekommen. Da hätte sie doch früher reagieren müssen?
Immer wenn ich nach ihr gesehen hab hat sie ruhig geschlafen.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1 August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #19
:smile: snackbox sei dank....kurz geklappert, da kam sie ums Hauseck geschlichen.

Aber sie war stumm, kein Ton hat sie gesagt. Normalerweise lässt sie ein Begrüßungsmia hören oder sie spricht wie ein Buch.
Aber die letzten Tage ist sie ruhig :(

Jedenfalls gabs 1 Leckerli und dann hab ich sie gebürstet, das liebt sie.
Einen fitten Eindruck hat sie aber nicht gemacht, besonders das Hinsetzen scheint etwas mühsam.
Dann hat das doofe Telefon geklingelt und Luzy war sofort wieder weg :sad:

Ich hab nur Angst dass wieder einer ihrer Feinde aufkreutzt, ich glaube im Moment hätte sie keine Chance sich zu wehren :sad:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #20
Ich hab nur Angst dass wieder einer ihrer Feinde aufkreutzt, ich glaube im Moment hätte sie keine Chance sich zu wehren :sad:

Wenn sie jetzt wiederkommt: kannst du sie nicht im Haus behalten bis es ihr sichtlich besser geht? Oder nimmt sie dann die Bude auseinander?
 

Ähnliche Themen

Antworten
27
Aufrufe
3K
*kräh*
Antworten
45
Aufrufe
22K
*kräh*
Antworten
4
Aufrufe
675
*kräh*
Antworten
5
Aufrufe
8K
Conny1978
Antworten
23
Aufrufe
6K
*kräh*
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben