Hat Luzy irgendwo Schmerzen?

  • Themenstarter *kräh*
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #101
Ich könnte mir vorstellen, dass es recht schnell zu einer erkennbaren Verbesserung kommt, wenn die Medikamente ausreichen und anschlagen.

Es gibt ein Beruhigungsmittel "Sedalin", das bekommt unser Kater vor einem TA-Besuch, weil der auch immer panisch wird. Wäre das nicht auch was für Luzy, wenn doch ein Blutbild gemacht werden muss?
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #102
Ich finde das klingt von der TÄin her sehr gut.:)

Das Luzy so die Treppe raufgerannt ist könnte man übersetzen mit der WWH ( Wartezimmerwunderheilung) bei uns Menschen.:D

Hab mir gerade mal die Inhaltsstoffe von dieser Paste angesehen:

"Zusammensetzung:
Öle und Fette, Wasser, Weich- und Krebstiere, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker, DL-Methionin"

Mmmmh. Wo hast du das mit den 10 % gelesen?

Wenn die TÄin Recht hat, finde ich einen 10%-Anteil insgesamt recht wenig.

Grünlippmuschelextrakt soll gut sein bei Arthrose und entzündungshemmend wirken.
Statt dieser Paste könntest du Grünlippmuschelextrakt unters Futter mischen? Gibt es z.B. bei Luckyland: http://lucky-land.de/GrLippM.htm

Allerdings ist in der Paste auch DL-Methionin enthalten. Soll wohl auch positiv wirken bei Arthrose. Gibt es auch extra zu kaufen.

Vielleicht erstmal jetzt die Paste nach Anweisung versuchen; selbermixen kannst du dann immer noch.
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17. Mai 2010
Beiträge
5.719
Ort
Köln-Bonn
  • #103
"WWH ( Wartezimmerwunderheilung)" - das ist klasse!!! :D:D:D
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #104
ja WWH stimmt wohl :D
Allerdings hat sie jetzt auch noch FMA (fass mich nicht an) :sad: *HEUL*. sobald ich nur in ihre Nähe komme rennt sie weg.

Bea auf der Paste vorne drauf steht:

10% Muschelextrakt (Extrakt von Perna canalictus)

vielleicht ist damit der Weich- und Krebstieranteil gemeint?

Jedenfalls sagte Tä die Paste solle schmerzlindern wirken :confused: da war ich schon etwas erstaunt.

Ist jetzt natürlich doof dass Luzy so sehr beleidigt ist. Weil Paste so nimmt sie mir nicht, ich muss sie schon irgendwie anschmieren :rolleyes:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #105
Google ist mein Freund.:cool::p

Perna canaliculus ist = Grünlippmuschel.

Mag Luzy keinen Fisch? Grünlippmuschelextrakt jedenfalls riecht ordentlich nach Fisch.

Ob Grünlippmuschelextrakt bei Arthrose wirksam ( also schmerz- und entzündungslindernd) ist, darüber streiten sich mal wieder die Gelehrten.Seufz.

Kannst du die Paste nicht irgendwie unter das Futter mischen? Ansonsten würde ich das mal mit dem Pulver versuchen.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #106
Luzy liebt Fisch.
Ich hab immer Fischfilet in der TK, meist nicht für uns, sondern für die Katz.
Ist oft die einzige Möglichkeit ihr irgendwelche Mittelchen einzuschmuggeln.
Aber die Paste lehnt sie ab. Evtl auch wegen Bockigkeit, Madame ist da sehr nachtragend.
Vorhin ließ sie mich grad wieder etwas an sich ran, da hab ich ihr ein wenig von dem Zeug aufs Pfötchen geschmiert.........nu isse wieder sauer, aber zumindest hat sies abgeleckt :oops:

Mich stört nur der verd.....Zucker :grummel:
Dachte Katzen schmecken kein Süß? Also was soll der Shit? :grummel:

Hätte ich das vorher gesehen hät ich das der TÄ gesagt. Ich hoffe jetzt wenigstens dass es hilft.
Ist ja auch ein Aufbaumittelchen für ältere Katzen.:(
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #107
Es wird einfach nicht besser :(
Weiß bald nicht mehr weiter. Die Paste nimmt sie zwar ganz gut mit dem Futter, aber...ach ich weiß auch nicht :(

Seit heute geb ich ihr noch Phosphorus Globuli, vielleicht bringts ja das?

Was mir Sorge macht sind die Knubbel die ich manchmal ertaste. Die spürt man aber nur wenn Luzy lang ausgestreckt auf der rechten Seite liegt. Die TÄ hat beim normalen tasten nix gemerkt. Luzy legt sich natürlich nicht entspannt lang hin wenn sie untersucht wird :mad:

Ne Blutabnahme wäre mir so wichtig, vielleicht auch um mich zu beruhigem?
Und das Abtasten der TÄ im ausgstreckten Zustand........

Nur bitte NICHT schon wieder ne Narkose. Bachblüten haben letzte Woche leider zu wenig gebracht.

Gibts denn nix dazwischen? Dass Luzy so leicht dahin dämmert?

Frau Roth (THP/TÄ) meinte heute evtl Vetranqil geben?

hab aber mal gelesen dass man das Zeug NICHT geben darf für tierärztliche Untersuchungen, weil Katze da aus dem Dämmerschlaf gerissen wird und quasi nen Schock bekommt und vollkommen durchdreht :confused:

Kennt das wer?

ich glaub ich eröffne mal zu der Medi nen neuen Thread wenn ich nix finde.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #108
hab aber mal gelesen dass man das Zeug NICHT geben darf für tierärztliche Untersuchungen, weil Katze da aus dem Dämmerschlaf gerissen wird und quasi nen Schock bekommt und vollkommen durchdreht :confused:

Kennt das wer?

http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_y.htm

Mir ist nur bekannt, dass eine gegenteilige Wirkung einsetzten kann, wenn die Katze bereits aufgeregt ist.

Du müsstest es also geben können, ohne das sie aufgeregt ist.

Ich würde das mal mit dem Tierarzt durchsprechen.
 
K

*kräh*

Forenprofi
Mitglied seit
1. August 2010
Beiträge
1.690
Ort
Ba.Wü.....ganz im Süden
  • #109
Hi Bea,
danke, warst ja mal wieder ganz schnell :D

Die THP meinte auch dass es mitunter grad gegenteilig wirken kann.

Als wir Luzy vor Jahren mal zum TA schleppen mussten bekamen wir auch ne Tablette. Ne viertel hieß es....nutzte nix.....nochmal ne viertel.....nix......schlußendlich hatte sie die dreivierteöl Tablette drin und war als wenn sie nie was bekommen hätte :wow:
Ob das aber das Vitranquil war weiß ich nicht mehr.

Werde mal meine neue TÄ fragen. Aber als sie neulich da war ging sie auf meine Fragen bezgl. Beruhigung, aber keine Narkose nicht wirklich ein. Das wäre dann einfach zu wenig für Luzy meinte sie.....mmhhhhh :verstummt:
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #110
Werde mal meine neue TÄ fragen. Aber als sie neulich da war ging sie auf meine Fragen bezgl. Beruhigung, aber keine Narkose nicht wirklich ein. Das wäre dann einfach zu wenig für Luzy meinte sie.....mmhhhhh :verstummt:

Rückfragen wenn sie dir zu wenig auf gestellt Fragen eingeht.

Nach dem Motto: wieso - weshalb - warum.:cool:

Auch bei Narkosen gibt es schließlich Unterschiede. Verschiedene Narkosemittel, die Dosierung ( man muß zu einer Blutentnahme eine Katze ja nicht genauso flach legen, wie bei einer OP).
Eventuell auch eine schwache Narkose mit Aufwachspritze?

Letztere Form wurde immer bei Oskar bei den Zahnbehandlungen gemacht. Funktionierte immer hervorragend. Hintergedanke war dabei die Nieren möglichst zu schonen ( kurze Narkosezeit - kurze Zeit der niedrigeren Durchblutung).
 

Ähnliche Themen

K
Antworten
27
Aufrufe
3K
K
K
Antworten
45
Aufrufe
22K
*kräh*
K
K
Antworten
4
Aufrufe
721
*kräh*
K
C
Antworten
5
Aufrufe
8K
Conny1978
C
K
Antworten
23
Aufrufe
6K
*kräh*
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben