Durchfall und erbrechen seit letzten Jahr im September

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #61
Hallo ihr Lieben,

Omelly ich bin bei dir!! Ich bin wirklich auf Hilfe angewiesen und deshalb hier!!

Daisy Puppe du möchtest wahrscheinlich nur helfen, aber Omelly hat Recht, du hast uns nur wuschig gemacht!

Es geht nicht nur um einen Verdacht, sondern das ich seit Anfang April Stammgast in der TK und beim TA bin!! Was mich bis jetzt jede Menge Geld und Nerven gekostet hat. Es ist schon schwer genug beim TA oder in der TierKlinik genervt behandelt zu werden oder das Gefühl zu haben nicht ernst genommen zu werden!! Deshalb bin ich hier!! Ja, gerne auch für konstruktive Kritik, wenn sie angebracht ist. Aber ich meine es ist mehr als deutlich beschrieben!!
Wir haben mittlerweile 3 Kotprofile!! Alle H. e-coli, keine Parasiten oder ähnliches!! Ich achte pingeligst auf die Klohygiene, wobei selbst da die Meinungen auseinander gehen!!
 
Werbung:
D

DaisyPuppe

Gast
  • #62
Hallo ihr Lieben,

Omelly ich bin bei dir!! Ich bin wirklich auf Hilfe angewiesen und deshalb hier!!

Daisy Puppe du möchtest wahrscheinlich nur helfen, aber Omelly hat Recht, du hast uns nur wuschig gemacht!

Es geht nicht nur um einen Verdacht, sondern das ich seit Anfang April Stammgast in der TK und beim TA bin!! Was mich bis jetzt jede Menge Geld und Nerven gekostet hat. Es ist schon schwer genug beim TA oder in der TierKlinik genervt behandelt zu werden oder das Gefühl zu haben nicht ernst genommen zu werden!! Deshalb bin ich hier!! Ja, gerne auch für konstruktive Kritik, wenn sie angebracht ist. Aber ich meine es ist mehr als deutlich beschrieben!!
Wir haben mittlerweile 3 Kotprofile!! Alle H. e-coli, keine Parasiten oder ähnliches!! Ich achte pingeligst auf die Klohygiene, wobei selbst da die Meinungen auseinander gehen!!

Wie du meinst. Ich wünsche dir dass es das gewesen ist.
Hab mit meiner Katze vor 3 Monaten das selbe durchgemacht und wollte nur helfen. Alles Gute.
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #63
Habe gerade mit dem TA telefoniert, er meinte das geruchloses, durchsichtiges Erbrochenes für eine Magenreizung spricht, die auch durch das Futter verursacht werden könnte. Er hat mir empfohlen auf das alte Futter zurück zu gehen und es weiter zu beobachten!

Zu den Haut-/Fellproblemen mit Juckreiz hat er noch nichts gesagt ? Oder meint er, das hängt auch mit dem Futter zusammen ?

Du kannst ja auf jeden Fall mal zusätzlich sehr gründlich mit 'nem Flohkamm durchs Fell gehen, um diese Ursache schon mal auszuschließen. Hängt natürlich vom Fell der Kleinen ab, ob das gut funktioniert.
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #64
Nein, Leukozyten laut Bluttest: 8,5 Referenzbereich liegt zwischen 6,0 - 11,0
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #65
Hy Omelly,

wegen dem Juckreiz, hat er auch gemeint, könnte sein...
Die Kleine ist ja auch eine Devon Rex, sprich hat nur ganz kurze Haare, mit kämmen ist da nicht viel...
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #66
DaisyPuppe, das war nicht! böse gemeint, ich bin für jeden Ratschlag dankbar!!
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #67
Ach so - ja, um so besser. Da kommst du mit dem Kamm doch gut durch, falls der dann überhaupt noch nötig ist. Geht ja nur darum, ob sich Flöhe und anderes Getier erst mal ausschließen lassen.
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #68
Ich habe nichts gefunden,das Fell sieht ganz normal aus...
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #69
:reallysad:
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #70

Kein Grund für 'ne Trauermine ;)

Dann musst Du eben jetzt sehr genau beobachten, ob es schlimmer wird mit den Fellproblemen und wenn der Futterwechsel nichts bringt, eben doch noch mal gründlich abchecken lassen.
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #71
Kurzer Zwischenstand von der Kleinen:

Habe versucht das alte Futter unter das CFF zu mischen, sie hat das CFF irgendwie raussortiert (2x) und nur ihr altes Futter gefressen,jetzt haben wir wieder "Flopskacke", aber kein Erbrechen bis jetzt...Jucken immer noch,aber ich denke, das geht nicht von jetzt auf nachher.

Parasiten habe ich auch ausgeschlossen,Flöhe weit & breit keine in Sicht!

Vorsichtshalber gehe ich morgen doch nochmal zum TA der soll nach Milben schauen, obwohl ich ja wie gesagt regelmässig jetzt die ganze Zeit beim TA war, das wäre ja wohl aufgefallen???
 
Werbung:
V

Vero92

Benutzer
Mitglied seit
4. Oktober 2012
Beiträge
33
Ort
Neuwied
  • #72
Hey,

wenn der Tierarzt nicht nach Milben geschaut hat, dann fallen die Milben selber kaum auf.

LG
 
P

pyewacket

Benutzer
Mitglied seit
29. September 2009
Beiträge
39
  • #73
So hier bin ich wieder!! Wobei ich nie wirklich weg war ;)
Habe in letzter Zeit mehrere Beiträge im Forum studiert.

Kurzer Zwischenstand, wir waren beim TA keine Milben oder Flöhe etc.
Befund, sehr starke Ohrenschmalzbildung mit leichter Entzündung.
Habe hier im Forum gelesen, das dies auch durch eine Futtermittelallergie ausgelöst werden kann?! Genauso wie der Juckreiz?!
Der TA hat mir empfohlen die Ohren alle paar Tage selbst zu reinigen. Weiss jemand ein Mittel, das vielleicht pflanzlich ist??

Meiner kleinen Maus geht es wieder besser, seit ich wieder das alte Futter gebe. Juckt sich noch etwas, aber kein Vergleich zu vorher.

Bei dem Kleinen ist momentan auch soweit alles gut, Kot normal, kein Erbrechen, Fell wächst ganz langsam nach,leichter Flaum. Futter immer noch Hills z/D. Nach der letzten Katastrophe bei der versuchten Futterumstellung traue ich mich jetzt nicht, etwas zu versuchen.

Nach 10 Wochen Hills z/D hatte ich versucht auf CFF Wild umzustellen etwa 10 Tage, dann wieder Erbrechen, jetzt bekommt er seit fast 4 Wochen wieder das Hills z/d und ist Beschwerdefrei. Ich will keinen Fehler machen. Muss ich jetzt wieder 10 Wochen warten, bis ich einen erneuten Versuch wagen kann??

Mittlerweile weiß ich das ich nur eine Proteinquelle füttern darf, habe mal Animonda Integra Pferd und Amaranth und Ropocat Pferd bestellt?? Einschleichen und mindestens über 10 Tage füttern?? Falls vertragen wird, dann das Nächste?? Falls es nicht vertragen wird, wieder zurück zum Z/D und wie lange dann?? :dead: HILFE!!
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
31
Aufrufe
5K
SchaPu
S
Antworten
8
Aufrufe
9K
rlm
A
Antworten
16
Aufrufe
4K
Kastallia
K
SchnuffiPupsi
Antworten
2
Aufrufe
1K
SchnuffiPupsi
SchnuffiPupsi
M
Antworten
6
Aufrufe
4K
kroellebora
kroellebora

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben