Durchfall dann erbrechen ...

  • Themenstarter AnjaP
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
Hallo ertsmal , mein Name ist Anja , ich bin schon länger angemeldet jedoch ist dies meine erste Nachricht .
Ich habe 2 Kitten , einmal Bella und Chico , beide sind jetzt 5 Monate alt .

Leider gehts Chico im Moment nicht so gut . Es fing alles letzten Donnerstag an . Da ist mir das erstemal aufgefallen das er breiigen Kot absetzt . Ich wollte ein Tag abwarten , vielleicht ist es am nächsten Tag wieder okay, war es aber nicht ... Da es Freitag war ging ich zum Tierazt und er gab mir Enterosel Gel zur Darmunterstützung . Das half leider nicht über das Wochenende . Der Kot blieb breiig es war nie dünnflüssig . Der Zustand von Chico blieb über das WE normal . Er fraß , spielte und schmuste wie immer . ( Ich gab ihm Schonkost -Huhn und Reis ) Am Montag Morgen wollt er nicht fressen und ich ging wieder zum Doc , diesmal bekam er eine Antibiotika Spritze und er meinte es könnten auch Würmer sein die man im Kot nicht sieht also gab es auche Wurmkur per Gel . Zuhause angekommen wollte er fressen und ich gab ihm die Wurmkur . Eine halbe Stunde später erbrach er alles wieder . Insgesamt hat er bestimmt 6 mal erbrochen und ich bin wieder zum Doc und er behielt in über Mittag . Gegen Abend holte ich ihn wieder ab und es würde ihm gut gehen . Okay er schlief viel und ich gab ihm ertsmal nix zu fressen . Heute morgen hat er wieder auf nüchternen Magen erbrochen . Dann gegen 11 Uhr gab ich ihm wieder eine kleinigkeit zu fressen ( er wollte auch ) und er aß mit Hunger .So jetzt 3 Stunden später kam es wieder raus .... :( zu früh gefreut . Der Tierazt meinte heute , auf meine Nachfrage einer Blutentnahme ,wäre nicht nötig . Hmm okay . Er schläft jetzt viel und etwas ruhiger , weiterhin aber neugierig und spielt mit Bella . Insgesamt macht er alles langsamer . Sein Bauch ist weich und er meckert nicht wenn ich ihn berühre .
Ist das eine normal Magen Darm Infektion ?? Ich weiss nicht ... Ich bin am überlegen ob ich nicht heute noch zu einem anderen TA gehe und eine BE machen lass . Ein Darmverschluss würde ich fast auschliessen , der Bauch ist weich , er hatte Durchfall ( letzte Stuhlgang gestern Morgen seither kein Durchfall mehr ) und er hat Apetit auch wenn er wieder erbricht ...

Tut mir leid für den langen Text :( Aber musste alles erzählt werden .

Danke schonmal für eure Antworten ...

LG Anja
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hallo Anja,

oha. Da wurde der gereizte Magen-Darmtrakt ja nochmal "wüst" tracktiert mit der Wurmkur. Gut wäre eine Kotprobenuntersuchung gewesen!
Nun gabs eine Wurmkur sowie Antibiotika, was sich natürlich aufs BB auswirken kann (Leukos).
Fütterst du Schonkost?

Wie sieht der Kot denn aus (Farbe)? Stinkt er arg?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Hat er Fieber?

Der TA hat einfach drauflosgehandelt - such dir einen anderen.
Ev. mal den Kot untersuchen lassen.

Das kann nun ein "harmloser" Infekt sein oder schlimmeres. Aber bei Kitten sollte man da nicht lang fackeln.
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
Ja ich füttere Schonkost . Habe Huhn und Reis gekocht da er das aber nicht richtig wollte habe ich noch von Aminomonda Schonkost gekauft und das mag er :) Seit gestern hatte er kein Durchfall mehr . Er war aber braun , breiig und hat schon gestunken aber nicht extrem das er auffiel . Der Kot sah im Prinzip aus wie sein Fressen , ich füttere sonst Carny . Ich dachte erst er würde es nicht vertragen und daher der Kot ... Aber es kam ja plötzlich ...
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
Ich denke ich werde heute noch zu einem anderen TA gehen .
Kot Probe fand der TA noch zu früh :verstummt:was ich auch komisch fand , denn ich hatte 2 Proben dabei ... Naja der Durchfall ist jetzt seit gestern ja weg ... Aber das erbrechen ...
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
War jetzt interessant, da bei meinen Katzen, als sie Giardien hatten, der Durchfall besser wurde und dann wieder kam. Josie musste sich auch öfter erbrechen.
Für Kotproben zu früh? :confused: Ich würde wohl auch den Tierarzt wechseln. Erst mal scheint sich aber alles beruhigt zu haben?!
Hatten die Kleinen eine Infusion bekommen?
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
Bisschen beruhigt hat es sich . Ich behalte es stark im Auge .
Man macht sich halt so Sorgen . Das kennt ihr ja . Und da ich im Juni erst meine Nelly ( erst 2 Jahre alt gewesen ) verloren hab :sad: , bin ich erst recht Aufmerksam und beunruhigt .
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
Guten Abend ,

so war nochmal beim Doc . Habe Blutwerte abnehmen lassen . Erschreckend , Leberwert ALT ist erhöt :-( bei 394 U/L Referenzbereich 12-115 .
Er hat mir jetzt Lebertabletten gegeben und was gegen die Übelkeit . Er war ganz zuversichtlich. Soll in 4-6 Wochen nochmal zur Kontrolle und hoffe er fängt sich .

Meine Nelly hatte damals auch erhöte Leberwerte aber dazu auch einen hohen Zucker und hohe Thrombos .... Bei ihm normal ...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Leberwerte (noch dazu, wenn es nur 1 ist), würde ich nicht überbewerten.
Was war nun mit Kotproben?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #10
Hallo Anja,

toll, wie gut du dich um deine Kleinen kümmerst! :smile:
Was hat der TA denn zu dem hohen Leberwert gesagt? Also was ist seine Diagnose? Was für Lebertabletten sind das?

Leonard hatte mal erhöhte Leberwerte aufgrund einer Mangelernährung, Würmer und wie sich später herausstellte, Giardien (als er zu mir kam). Da bedingte das Eine das Andere. Er bekam keine Lebertabletten, sondern er wurde von mir entsprechend ernährt und wurde infundiert, da er dehydriert war. Ich musste ihm eine Glucose-Elektrolyt-Mischung einflößen zuhause. Als erste Maßnahme.
Wurmkur erfolgte nach positivem Befund; Giardien dann später, weil der Durchfall immer wieder kam.
Wurde getestet, ob sie dehydriert sind? Ich fragte ja schon nach Infusionen. :)
So Kleine trocknen ja schon fix aus bei Erbrechen und Durchfall.

Ich frag auch nur nach. Bitte nicht falsch verstehen. Ob Kot untersucht wurde, würde mich auch interessieren und generell, was der Tierarzt vermutet.
Wie gehts den beiden aktuell?
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
  • #11
So habe gerade mal was gegessen ... Kotpobe hab ich immernoch keine abgegeben da er noch nicht hat .
Dehydriert ist er nicht , sehe ich an der Hautfalte hinter der Schulter . Ta hat das auch getestet . Er trinkt auch eigentlich gut . Hat auch eben ein gutes Stück Hähnchen gegessen , mal sehen ob es drin bleibt ... MCP Tropfen hab ich gegeben laut Tierarzt . Ich schau halt das er gut isst .
Mich macht nur stutzig das meine Katze ( die ich einschläfern musste ) auch so hohe Leberwerte hatte ... Ich mach mir so Sorgen ...
Achso und meiner 2. Katze der Bella gehts gut , sie hat nix . Zum Glück .
Er sitz jetzt auf meinem Schoß und schlummert vor sich hin . Ach , und Fieber hat er keins ( 38,7 ° )
Danke für eure Antworten :)
 
Werbung:
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
  • #12
Soo , neuer Tierarzt zum Rat gefragt . Er hat sofort eine Stuhlprobe gemacht die ich dabei hatte . Und siehe da es sind tatsächlich Giardien :grr:
So nun soll ich den kleinen heute erstnochmal erholen ( vorallem soll sich der Megen beruhigen ) lassen da er die Tage ganz schön was durchgemacht hat . Heute hat er noch nicht erbrochen und noch kein Durchfall gehabt . Macht auch einen guten Eindruck . Ab morgen fang ich dann mit den Tabletten an . Zusätzlich soll ich ihm bisschen Heilerde unter das Futter mischen und langsam und wenig füttern . Wo bekomme ich den Heilerde her , wisst ihr das ? Hab jetzt schon einige Threads durchgelesen was da auf mich zu kommt . Aber wenigsten weiss ich jetzt wo ich steh ... Und die Leberwerte findet sie jetzt nich so dramatisch !
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #13
Das hab ich mir fast gedacht, dass es Giardien sind.
Ich hatte Heilerde mal online bestellt. Meine Katzen gehen aber nicht mehr ans Futter, wenn ich Heilerde dazugebe.
Ich glaub aber, dass es während der Behandlung wenig Sinn macht?!
Ich hatte Hüttenkäse dazugegeben und hinterher Bactisel (gibts in der Tierarztpraxis).
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #14
Überraschung .. :rolleyes:

Heilerde, wenn überhaupt, würde ich nach der Behandlung geben.
Und vom Schwesterchen bzw. anderen Katzen im Haushalt würde ich auch mal Kotprobe untersuchen lassen .. man weiß ja nie.
 
A

AnjaP

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. Januar 2009
Beiträge
8
Ort
Hockenheim
  • #15
OKay dann werd ich die Heilerde nach der Behandlung erst versuchen ... Die andere Katze soll ich gleich mitbehandeln meinte der TA . Sie hat noch kein Durchfall aber was nicht ist kann noch kommen bzw kann sie ja trotzdem schon was im Stuhl haben .
Naja dann beginnen wir den Kampf !

Danke für eure Unterstützung !! Finde das Forum hier klasse :)
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
  • #16
Ich drück dir die Daumen! Die Threads bezüglich Giardien hast du ja schon gefunden und ich fand sie auch echt hilfreich.
 
K

Kastallia

Forenprofi
Mitglied seit
12. Juni 2012
Beiträge
1.036
Ort
Niedersachsen
  • #17
Hallo und willkommen im Club der Giardiengeplagten :D

ich gebe meinen Kleinen trotz Behandlung parallel dazu schon DiaTab, das schlägt ganz gut an und sie machen dadurch wieder etwas festere Würstchen.

Da du schon ein wenig gelesen hast und weißt, was auf dich zu kommt, sag ich einfach mal nur viel Glück bei der Behandlung und sehr gut, dass du den TA gewechselt hast. Vielleicht liest man sich ja im Giardien-Thread ;)
 

Ähnliche Themen

Nicky_1
Antworten
7
Aufrufe
17K
Nicky_1
Nicky_1
D
Antworten
1
Aufrufe
4K
DaisyPuppe
D
lea174
Antworten
5
Aufrufe
5K
paulinchen panta
paulinchen panta
B
Antworten
7
Aufrufe
10K
Petra-01
A
Antworten
117
Aufrufe
6K
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben