Erbrechen & Durchfall

  • Themenstarter Nicky_1
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Hallo an alle!

Ein paar von euch kennen meinen kleinen Portos ja schon.
Aber noch kurz vorweg:
1 1/2 Jahre alt, aus Spanien, seit Juni bei uns.
Er hatte von Beginn an weichen Kot. Durch Getreidefreies Nassfutter wurde es allmählich besser.
Dann kam der Katzenschnupfen. 10 Tage AB. Dadurch wieder weicher Kot der übel gerochen hat.
Daraufhin haben wir Sensitive Futter von Macs gefüttert. Wurde nur geringfügig besser.
Deshalb gaben wir jetzt eine Woche lang Bactisel mit normalen NaFu (getreidefrei) und wir hatten keine Probleme mehr.
Dienstag war der letzte Tag an dem er das Bactisel bekommen hat.
Heute in der Nacht muss er wohl oft am Klo gewesen sein, denn am morgen war alles voll mit Durchfall. Er verhält sich an sich ganz normal wobei er mir heute ziemlich tollpatschig vorkommt :confused:
Und jetzt hat er auch noch vorhin, direkt nach dem Fressen, alles erbrochen.

Auch hat er seit gestern ein Knickohr. Die Spitze hängt ganz komisch schlaff herab. Ich weiß nicht ob das zusammenhängen kann?
Außerdem hat unser zweiter Kater vor 2 Tagen auch erbrochen (er bekommt allerdings Barf und hat an dem Tag nur Gras gefressen, kann also auch von Haarballen kommen)

Heut Abend schauen wir zur TA. Aber kennt jemand von euch diese Symptome?

Achja! Auf Giardien wurde er bereits negativ getestet
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Wurde denn mal ein großes Kotprofil gemacht? Nur auf Giardien bei Durchfall zu testen, ist ein bisschen mager, da es zahlreiche andere Parasiten und Erreger gibt, die für Durchfall sorgen können. Möglicherweise ist durch die Darmflora auch die Darmflora komplett durcheinander.
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Nein es wurde damals leider nur auf Giardien getestet :(

Ich glaub ganz stark daran das bei ihm alles durcheinander ist.
In Spanien wurden sie ja komplett anders gefüttert. (TroFu und rohes Fleisch)

Was mir jetzt nur Sorgen macht ist das es plötzlich so schlimm wurde nachdem wir das Bactisel abgesetzt haben??

Achja und gestern hat er bei den Nachbarn Schmarn-NaFu erwischt... Getreide verträgt er fast gar nicht.
Aber kann das sein das es sich dann solange nach hinten rausschiebt das er die ganze Nacht über Durchfall hat?
Selbst als er bei uns noch Getreidehaltiges bekommen hat war das nicht so schlimm. Er kriegt das hald schon lange nicht mehr. Vllt das sein Darm da jetzt ganz nach der Zeit extremer darauf reagiert?

Betreffend dem übergeben kann ich mir vorstellen (nein ich wills jetzt nicht schön reden und ich werd auch alles dafür tun damits besser wird!! Möcht nur alle Möglichkeiten aufführen) das er sich vielleicht überfressen hat?
Kurz nachdem er zu uns kam hat er sich nämlich auch einmal direkt nach dem Fressen übergeben. (seit dem allerdings nie wieder bis heute) damals hatte er einen richtig extremen Futterneid!!
Da ihm das Bactisel nicht sonderlich geschmeckt hat, hat er die letzte Woche fast nichts gefressen (für seine Verhältnisse) und jetzt wo das Bactisel nicht mehr drinnen ist frisst er wie ein Schlot. Kann das sein?

Großes Kotprofil => 3 Tage oder 5 Tage sammeln?
 
Zuletzt bearbeitet:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Vielleicht hättet Ihr das Bactisel länger geben sollen, so eine Darmsanierung kann sich unter Umständen über Monate hinziehen.
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Ich dachte das darf man nur 1 Woche geben??
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Oh sche****
Ich weiß was los ist!!!
Ich könnt mich grade selbst umbringen!!!!

Wir wohnen in der Wohnung meiner Schwester, die hat aber noch einige Sachen hier gelassen die sie erst noch abholt. Darunter eine Zimmerpflanze!!
Eigentlich hats geheißen die sei kein Problem. Jetzt hab ich aber meine Mutter angerufen was das eigentlich genau ist (Ich hab nämlich in Portos Kot einen kleinen Ast gefunden, dachte der sei von draußen)
Und das ist eine verdammte Birkenfeige!!!!

Zitat:"


Giftstoffe, Wirkung und Symptome:
Die Pflanzen enthalten im Milchsaft Harz, Kautschuk, Furocumarine und flavonoide Verbindungen. Nach Aufnahme von Ficus-Blättern kann es zu Erbrechen und Bauchschmerzen kommen. Ficus-Arten gelten für Menschen nur als leicht giftig.

Tiergiftig:
Ficus-Arten sind giftig für Katzen und Hunde sowie für Vögel. Vergiftung zeigt sich in Erbrechen und Durchfall und Schleimhautreizungen. Viele Vögel haben problemlos am Ficus geknabbert, allerdings sollte man die Pflanze dennoch außerhalb der Reichweite von Vögeln aufstellen, denn Lähmungen und auch Tod ist nicht auszuschließen. Ein Zwerghase starb nachdem er 3-4 Blätter von Ficus pumila gefressen hatte. Die Gummibaumblätter zeigten in Tierversuchen mit Ratten und Mäusen keine toxische Wirkung" (Quelle: http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Ficus/ficus.html)
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Dann würde ich doch sicherheitshalber mit ihm zum Tierarzt fahren.
 
Nicky_1

Nicky_1

Forenprofi
Mitglied seit
25. Mai 2016
Beiträge
1.413
Ja ich hab eh bereits mit ihr telefoniert..
 

Ähnliche Themen

chrissie
Antworten
4
Aufrufe
6K
chrissie
chrissie
A
Antworten
16
Aufrufe
4K
Kastallia
K
J
Antworten
13
Aufrufe
1K
Jeany021
J
T
Antworten
13
Aufrufe
10K
Panda-Bär
Panda-Bär
M
Antworten
9
Aufrufe
8K
JK600

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben