1. Katze

J

Jenni79

Gast
  • #61
Gerade Ich???? Such mir einen Thread wo ICH bösartig gegen einen Neuuser war.

Jerrely du musst dich doch garnicht rechtfertigen jetzt
Reg dich nicht auf
Hier sucht nur jemand Stunk und das unter einer sehr seltsamen flagge
Rächer der neuuser aber selbst genau das tun was man bemängelt
 
Werbung:
ThePapabear

ThePapabear

Benutzer
Mitglied seit
20 März 2012
Beiträge
37
Ort
Zentralraum Oberösterreich
  • #62
Gerade Ich???? Such mir einen Thread wo ICH bösartig gegen einen Neuuser war.

Nicht persönlich angesprochen fühlen, ohne den ganzen Thread gelesen zu haben bitte! Ich meine den ganzen Thread im vollen Umfang und keineswegs dich als Einzelperson.
 
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2009
Beiträge
2.043
Ort
Münsterland/NRW
  • #63
Und in der Zwischenzeit ist, nicht nur unsereins, dazu übergegangen der TE per PN weiterzuhelfen.
Ich hätte hier als NeuUser auch erstmal keine Lust mehr weiterzuschreiben.

Den Spruch mit dem Auto und den Pedalen merke ich mir ThePapaBear, der kommt echt gut ;-)

Liebenswürdige Gutenachtgrüsse
Susanne
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #64
Und in der Zwischenzeit ist, nicht nur unsereins, dazu übergegangen der TE per PN weiterzuhelfen.
Ich hätte hier als NeuUser auch erstmal keine Lust mehr weiterzuschreiben.

Es ist wirklich schön, dass der TE auch so geholfen wird, aber besonders "gut" finde ich das nicht und ich will auch erklären warum:
Das hier ist ein öffentliches Forum und es gibt sicher Unmengen von Menschen, die uns Beispielsweise über Google finden und Rat suchen. Der Anfängerbereich ist frei zugänglich und so wird sich nicht jeder, der Hilfe sucht auch anmelden. Wenn Ratschläge nur noch per PN ausgetauscht werden können, weil in den Threads nur rum gemobbt und rum gemault wird, werden eben diese wieder weiter ziehen, ohne Hilfe gefunden zu haben oder doch dem Reiz nach zu geben sich eingehender hier zu informieren.

Dieses Forum LEBT aber doch vom Informationsaustausch! Und das ist doch auch der Sinn und Zweck dieses Forums. Hier kann jeder völlig frei und ungezwungen über das Leben mit seinen geliebten Fellnasen schreiben (oft hat man im Umfeld ja nicht so viele Leute, die einen verstehen ;)) und wenn es nötig wird, sich hier Ratschläge holen und über Krankheiten etc. austauschen. Wird alles nur über PN geregelt, weil hier sonst nur stunk gemacht wird, wird das Forum über kurz oder lang eingehen. Das muss doch nicht sein.

Liebe TE
bitte lass dich von den etwas ruppigeren Stimmen hier nicht verschrecken. Glaub mir, die Foris hier haben ihr Herz am rechten Fleck, nur schlagen sie bedingt durch die teils schlimmen Erfahrungen hier, schon mal über die Strenge. Du hast Fehler gemacht, hast es eingesehen, lässt dir Tips geben und wenn du sie auch noch umsetzt, wird es sicher auch hier wieder ruhiger.
Meinungsverschiedenheiten wird es immer mal wieder geben. Schließlich sind wir alle nur Menschen. Aber wir haben alle eins gemeinsam: Uns liegt am Wohle unserer Tiere. Und das ist es was zählt.
 
MadameFelidae

MadameFelidae

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19 März 2012
Beiträge
560
Ort
Baden-Würrtemberg
  • #65
Es ist wirklich schön, dass der TE auch so geholfen wird, aber besonders "gut" finde ich das nicht und ich will auch erklären warum:
Das hier ist ein öffentliches Forum und es gibt sicher Unmengen von Menschen, die uns Beispielsweise über Google finden und Rat suchen. Der Anfängerbereich ist frei zugänglich und so wird sich nicht jeder, der Hilfe sucht auch anmelden. Wenn Ratschläge nur noch per PN ausgetauscht werden können, weil in den Threads nur rum gemobbt und rum gemault wird, werden eben diese wieder weiter ziehen, ohne Hilfe gefunden zu haben oder doch dem Reiz nach zu geben sich eingehender hier zu informieren.

Dieses Forum LEBT aber doch vom Informationsaustausch! Und das ist doch auch der Sinn und Zweck dieses Forums. Hier kann jeder völlig frei und ungezwungen über das Leben mit seinen geliebten Fellnasen schreiben (oft hat man im Umfeld ja nicht so viele Leute, die einen verstehen ;)) und wenn es nötig wird, sich hier Ratschläge holen und über Krankheiten etc. austauschen. Wird alles nur über PN geregelt, weil hier sonst nur stunk gemacht wird, wird das Forum über kurz oder lang eingehen. Das muss doch nicht sein.

Liebe TE
bitte lass dich von den etwas ruppigeren Stimmen hier nicht verschrecken. Glaub mir, die Foris hier haben ihr Herz am rechten Fleck, nur schlagen sie bedingt durch die teils schlimmen Erfahrungen hier, schon mal über die Strenge. Du hast Fehler gemacht, hast es eingesehen, lässt dir Tips geben und wenn du sie auch noch umsetzt, wird es sicher auch hier wieder ruhiger.
Meinungsverschiedenheiten wird es immer mal wieder geben. Schließlich sind wir alle nur Menschen. Aber wir haben alle eins gemeinsam: Uns liegt am Wohle unserer Tiere. Und das ist es was zählt.

*unterschreib*
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30 April 2011
Beiträge
5.109
  • #66
*fülltext*
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #67
keine angst ich lass mich sicher nicht verschrecken.nur ich liebe meinen kleinen tieger verdammt arg und ja ich habe fehler gemacht,es eingesehen und werde es ändern. nur man sollte mich verstehen das ich keine erfahrungen mit katzenhaltung habe. ich hab auch einiges erlebt was verdammt schrecklich für mich war und was mich für mein ganzes leben geprägt hat.
zb als kind vlt 10 jahrw als habe ich auf einen kolegen gewartet der mit meinem rad ins dorf ist. in dieser zeit wuede eine sehr hübsche katze angefahren. die frau war fertig mit sich und der welt. ich musste mich um sie kümmern obwohl es mir auch scheiße ging. kurz nach dem unfall kam einer zu uns und hat die katze erlöst wie er meinte. mit der axtrückseite das genick gebrochen. danach war die frau total am ende und hat richtig geweint und meinte was ist wenn ein kleines kind jetzt auf die katze wartet und die nie wieder heim kommt.
sowas vergisst man nicht.darum will ich meinen schatz auch nicht ohne kontrolle raus lassen.
ist ja auch verständlich oder?
ich versuche meinen kleinen so gut wie es geht zu versorgen und ihn auszupauern beim spielen. ich liebe ihn mehr als alles andere darum mag ich es nicht wenn mir irgend welche leute sonstwas unterstellen. ich gehe dann solchen diskusionen lieber aus dem weg. ich bin ja schließlich hier um mich mit anderen katzenfreunden zu unterhalten und was zu lernen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #68
mein freund und ich haben seit ende januar einen zugelaufenen kater. ist ein richtig hübsches tier. wir wissen leider nicht wie alt der kleine ist. muss aber jung sein. wir haben ihn auf ca 1 jahr geschätzt.

Bezüglich Fundkatze kommt nachfolgend noch etwas.;)

dadurch das ich in sachen katze ein neuling bin krieg ich bei jeder kleinichkeit angst das irgendwas nicht mit ihm stimmt. hab mir sogar angeeignet ein klotagebuch(jetzt nicht lachen aber ich find das wichtig) zu führen wo ich jedes geschäft aufschreibe und alles ungewöhnliche notiere(wie zb verdauungsprobleme und so) und eine tabelle mit dem gewicht. denke das das im notfall wichtig sein könnte denn so merkt man am schnellsten wenn irgend was nicht stimmt. ich habe zum glück eine sehr nette nachbarin die auch 2 katzen besitzt die mir im notfall helfen kann was sie auch schon musste. aber ich will nicht wegen jedem kleinen mist zu ihr rennen. darum hab ich mich hier angemeldet das ihr mir bei einigen problemchen helfen könnt. das eine ist das unser kater nicht kastriert ist was wir aber bald machen wollen.

Mach dich bitte nicht zu wuschig. Aufmerksam sein ok - aber man kann es auch übertreiben.;) Mit dem Alter gehört das Katerchen umgehend kastriert.

jetzt komm ich mal zu meiner ersten frage. unser kater ist sehr sehr verspielt aber er kann leider auch sehr bösartig werden das hab ich oft genug gespürt.
wenn er kastriert ist wird er ja ruhiger oder? weil im moment bin ich die meiste zeit am tag nur am rennen weil er nur mist baut. er atackert meinen freund und mich auch sehr oft ohne grund. dadurch das wir oft die 7 jährige tochter unserer nachbarin bei uns haben ist das nicht grad gut.da ist man immer auf dem sprung fals er die kleine angeht. ist es normal das katzen gerade auf füße und hände gehen? auch hausschuhe sind sein ziel aber feste schuhe da ist er vorsichtiger.
das andere ist. da war ich auch schon bei meiner nachbarin. ich habe vor einiger zeit meinen kater schimpfen müssen und hab ihn mit dem bauch so zu mir gedreht und da hab ich so eine art zizen gefunden bei ihm. aber er ist ja ein kater darum kam es mir sehr komisch vor. meine nachbarin meint das das normal ist. ich frag lieber euch nochmal ist das normal?
das andere ist er hat sich vor einiger zeit irgendwie an der pfote etwas verletzt. hat ein bischen geblutet aber verheilt gut. deswegen zum tierartzt muss man nicht oder? war ja keine große wunde ist nur bisi haut von einem ballen weg und eine kleine wunde blieb aber ich glaub ist gut verheilt bis jetzt.
das andere ist darf man einer katze erlauben einen karton zu zerlegen? unser kleiner liebt es kartons in kleine vetzten zu reißen.
dann hab ich noch ne frage wie bestraft man eine katze am besten?
wir haben es hinbekommen das wenn er mist baut oder es will müssen wir nur einen schuh hoch heben und sagen sei lieb und er verkriecht sich oder legt sich brav hin. wir sperren ihn auch ins bad wenn er uns beist oder kratzt. dadurch das er dann die türe zerkratzt müssen wir ihn leider anbinden.
ist es ok wenn er richtig mist baut ihn mit wasser nass zu machen?
ich trockne ihn meistens auch wieder ab auser wenn er mir richtig weh getan hat. sollte man sowas unterlassen oder ist es ok?
das andere ist das er an manchen tagen nur rumjault und durch die wohnung rennt. hat das einen bestimmten grund?
wir gehen auch an schönen tagen mit ihm ab und zu mal mit der leine raus.
kann man katzen beibringen das autos was böses und gefährliches sind?
weil er liebt autos hasst aber sauger,föhns und waschmaschinen.
dadurch das ich als kind mitansehen musste wie eine katze angefahren wurde und getötet wurde habe ich angst ihn alleine raus zu lassen da ich sehr an ihm hänge.das andere problem ist wir wohnen im 4. stock da können wir ihn nur runter bringen da die türe immer unten zu ist wegen hausverwaltung.
so nun zu meinen beiden letzten fragen.
ist es ok wenn man sich abends wenn man ins bett geht ihm gute nacht sagt und so? weis ja nicht ob das richtig oder falsch ist. weil in der ersten zeit wo ich das gemacht habe kam er immer an die schlafzimmertüre und hat dran rumgekratzt und traurig gejault. ist das normal bei einer katze oder muss man ihn da schimpfen? er darf leider nicht in unser schlafzimmer da wir dort giftige pflanzen haben und er die schohndecke unseres bettes zerlegt hat.
darf man katzen ins schlafzimmer überhaupt rein lassen?
er jammert auch immer wenn wir zur haustüre raus gehen.und wahrscheinlich auch die ganze zeit wenn wir weg sind. er frisst in dieser zeit auch nichts.
hat das einen bestimmten grund oder vermisst er uns nur?
das andere ist das unser kleine echt wählerisch ist in sachen futter. dosenfutter frist er überhauptnicht,trockenfutter nur selten und sonst halt die tütchen nassfutter.denke das das normal ist. kriegt man es hin das er auch trockenfutter oder dosenfutter frist?
gibt es irgendwelche pflanzen auser elefantenfußbaum die giftig für katzen sind?
so nun die wirklich letzte frage. ist es normal das katzen grad fressen das wieder erbrechen aber das wohl bekannte haarkneul nicht erbrechen? weil das macht unser kleiner nicht. ist das normal?
achja noch eine frage fällt mir grad noch ein. wir haben unserem kleinen ein stoftieger zum spielen gegeben. mit dem er eindeutige sachen macht. erlernt er da seine sexualität oder macht er das aus einem anderen grund? wir wissen ja leider nicht wie alt der kleine ist.
so ich hoffe ich habe nichts vergessen und das sind nicht zu viele fragen :grin:. nur ich bin neuling wie gesagt in sachen katzen und will lieber auf nunmal sicher gehen bevor ich irgend einen fehler mache.
hoffe ihr könnt mir meine fragen beantworten. ich danke schonmal allen die mich in einigen sachen aufklären.

Geduld - ihr müsst euch erstmal kennenlernen; bösartig ist er sicher nicht. Er scheint noch sehr verspielt und ein kleiner Rowdy.

Erstmal sollte er so schnell wie möglich kastriert werden. Ruhiger wird er deswegen nicht unbedingt. Wenn er noch sehr jung ist will er einfach toben und raufen; da wäre ein kätzischer Partner wichtig.

Klar könnt ihr ihm gute Nacht sagen - lieber wäre es ihm dann aber wohl wenn er mit euch schlafen dürfte.;)

Kartons zerfetzen macht Spaß - lasst ihn und stellt ihm halt entsprechend Kartons zur Verfügung.

Bestrafen macht wenig Sinn. Bitte nicht mit Schuhen drohen ( dann dürft ihr euch nicht wundern, wenn er anfängt Schuhe bzw. Füsse anzugreifen).

Normal ist das nicht wenn Katzen gleich das Futter erbrechen, möglicherweise verträgt er das Futter dann nicht.

aber wir können ihn anbrüllen wie wir wollen er verkriecht sich zwar kurz aber kurz danach baut er wieder mist.

Katzen bitte nicht anbrüllen; sie haben sehr empfindliche Ohren.

das wegen ihm einen katzenkumpel zu holen ich würd es ja machen.ich liebe katzen und 2 sind zwar mehr als eine aber der kleine soll sich ja nicht einsam fühlen. nur wir haben eine 60 qm wohnung und mein freund ist sich noch nicht sicher ob wir uns noch eine zulegen. aber ich werd das mit meinem freund besprechen. ich hätte nichts dagegen noch eine dazu zu holen. aber erstmal unseren kastrieren lassen und das ungefähre alter bestimmen lassen das wir ihm ein gleichaltrigen holen können. am besten aus dem tierheim oder?

Ja und 60 qm sind durchaus ausreichend für 2 Katzen.

unser kleiner hat nach angaben meines freundes ihn ausgesucht.ist ihm durchs ganze dorf gefolgt. sowas gibt es oder?

Das heißt noch lange nicht, dass der Kater nicht eigentlich ein zu Hause hat.



unsere nachbarin war beim tierarzt hat nach chip suchen lassen. gab es keinen. tätowierung auch nicht. sie hat überall nachgefragt keienr hat eine katze vermisst. keine anhaltspunkte das ihn irgend jemand sucht. wir haben die befürchtung das er ausgesetzt wurde da er sehr wild ist. er hatte auch kein halsband.aber aufs katzenklo ist er gleich gegangen.

Das bedeutet er kennt ein Katzenklo.

Schonmal sehr gut, dass ihr nachschauen lassen habt ob eine Kennzeichnung vorhanden ist - macht leider nicht jeder. Dennoch kann auch eine Katze ohne Kennzeichnung jemandem gehören; besonders wenn sie wie hier zutraulich ist und wohl ein Katzenklo kennt.Auch rumfragen alleine muß nicht weiterhelfen.
Es gibt Katzen die in Autos steigen und unbemerkt einige km als blinder Passagier mitfahren. Somit also in einer anderern Umgebung auftauchen.

Bitte lies dir folgenden Informationen durch:

http://www.katzen-forum.net/gefundene-katzen/18988-fundkatze-wie-verhalten.html

wir haben alles versucht.ja verloren gehen tun tiere nicht einfach so. nur manche setzen ihre tiere auch einfach aus weil sie diese nicht mehr wollen und diese befürchtung haben wir. ist ja auch möglich.da er weder gechipt noch tättoowiert ist. tierarzt wusste auch nichts und das nächste tierheim auch nicht.man meldet es ja auch nicht wenn man seine katze aussetzt.

Nicht einfach so; aber leider gibt es viele Möglichkeiten.Das er nicht gechipt oder tätowiert oder auch kastriert ist, ist kein Kennzeichen dafür das er wohlmöglich ausgesetzt wurde.

Rein rechtlich ( siehe Infos im obigem Link) beim örtlichen Fundbüro als Fund"sache" melden. Möglich das euch der Beamten merkwürdig anschaut, weil dies selten gemacht wird. Ist aber notwendig, da Fundtiere als Fundsachen gelten und damit das entsprechende Gesetz greift.

Bitte setzt das Katerchen noch unbedingt als Fundtier bei www.tierschutzverzeichnis.de rein.
Dort kannst du auch mal unter gesuchten Tieren nachschauen, ob solch ein Kater eventuell vermisst wird.
 
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #69
Mir fällt noch ein weil du's erwähnt hats er hätte kein Halsband gehabt: Das ist auch gut so!! Bitte legt ihm auch keins an. So manche Katze ist dadurch schon zu Tode gekommen, weil sie irgendwo unbemerkt hängen geblieben ist und sich selbst dadurch stranguliert hat...:(
Auch ganz wichtig: Keine Fenster auf Kipp stehen lassen! Ebenfalls Lebensgefährlich!!
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13 September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #70
Nochmal zu der Schlafzimmerfrage:

Es wurde ja schon gesagt, dass bei vielen die Katzen nachts ins Schlafzimmer dürfen (bei mir auch)- entscheidend ist, ob man das selber möchte.

Wenn man es zulässt, dann werdet ihr möglicherweise die erste Zeit (ein paar Tage) nicht richtig schlafen können- man muss sich erstmal dran gewöhnen ;)
Naja, wenn euer Kleiner sich ja nicht ausgelastet fühlt, dann kann es auch sein, dass er auf eurem Bett tobt :( Dann müsste ihr ihn halt konsequent nachts vom Bett schmeißen ;)
Andererseits kann es auch sein, dass es ihm sehr gut tut, nachts zum Schlafen in eurer Nähe zu sein :)

So oder so- wichtig ist: entweder ihr lasst es zu, dass er nachts ins Schlafzimmer darf (und die Tür offen ist) oder nicht. Aber dazwischen sollte nichts sein. Das heißt entweder oder und nicht zwischendrin wechseln ;)



Ich weiß, hier ist einiges an Info, dass dann alles auf einmal kommt ;)
Aber nur Mut: jeder hat mal klein angefangen und fragen ist immer erlaubt :)

LG
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16 Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #71
Hallo?? Kratzbaum muss man nicht kaufen. Meine Freundin haben einen dicken, verzweigten Ast von einem Baum genommen, oben ein Brett zum Liegen drauf geschraubt und Sisalschnur ganz fest und eng drumgewickelt zum Kratzen..... also vielleicht selber basteln?
Guck mal auf dieser Internetseite: http://www.razyboard.com/system/mor...naturkakratzbaum-mercy-1285206-3119101-0.html

Dann kann ich das Büchlein empfehlen: Katzen - Eine Gebrauchsanweisung von Celia Haddon. Kostet was um die 3,50 Euro und ist so toll und witzig geschrieben. Da findet man wirklich sehr viel Aufschlussreiches, wie man Katzen erzieht und behandelt und was sie gerne mögen....

Ein echt schönes Büchlein.
 
Werbung:
Melcorrado

Melcorrado

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
7.627
Alter
39
Ort
Rheine
  • #72
Hast du das schon mal selbst gemacht Schapu? Auch Sisal kostet Geld! Ich habe eine 2m Kratzsäule selbst gebaut und für den Preis für's Sisal hätte ich auch nen billigen KB kaufen können.
Bei uns im Kölle-Zoo in der Nähe gab's letzt Woche nen Deckenhohen KB für 35€. Dafür kann man's nicht selbst machen...
 
P

PaddyLynn

Forenprofi
Mitglied seit
27 August 2009
Beiträge
2.043
Ort
Münsterland/NRW
  • #73
Also um Geld zu sparen kann man bei ebay Kleinanzeigen schauen (oder Suchanzeige aufgeben) oder direkt bei ebay, ob in der Nähe grad preiswert was angeboten wird an Katzenbäumen. So bin ich auch zu meinem gekommen.
Dann haben manche Tierheime sehr viel an Sachspenden bekommen, haben also auch Kratzbäume und Spielzeug ggf. für kleines Geld.
Dann gibt es natürlich auch andere Anzeigenblättchen oder Kleinanzeigenbereiche im Internet.
Bücher müssen nicht gekauft werden. Es gibt Stadtbibliotheken in jeder Stadt die auf jedenfall auch Katzenbücher im Bestand haben (mal davon abgesehen das man da auch alles andere an Medien bekommt für eine kleine Jahresgebühr).
Hier im Forum gibt es auch in den entsprechenden Rubriken superviele schöne Tipps wie man Katzenspielzeug und Kratzbäume selber basteln kann.

Es gibt also eine Menge an Einsparmöglichkeiten um die nötigen Dinge zu beschaffen.

Liebe Grüsse
Susanne
 
Mira20.07

Mira20.07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
341
  • #74
Wie weit seid ihr denn mit der Ausstattung eures Kleinen und wie macht er sich?
Halt uns doch auf dem Laufenden!
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #75
also ich habe in den letzten tagen verdammt viel gebastelt. immer wieder was neues für unseren kleinen. mein freund meckert öfters weil ick seine kostbaren kisten zerlege. aber was mein kleiner total liebt sind die alukugeln oder auch die kruschtelkiste (diese grad mit diesen sticks) der zerlegt fast die kiste um an diese anscheinend so leckeren dinger zu kommen. den kratzbaum den wir jetzt haben ist irgendwie zweckentfremdet worden von ihm. unten liegt er gerne in der höhle und sonst liebt er die ecken. das mit dem zweckentfremdet meine ich weil er das als ideales sprungbrett für den esstisch sieht. naja so kenn ich den kleinen. werde die nächsten tage das fummelbrett basteln. hab kräftig gesammelt. und aus dem großen karton bastel ich eine rießenkruschtelkiste da kann er dann auch ganz rein klettern und er hat mehr zu tun da die leckerlies raus zu bekommen. umschmeißen geht dann nicht mehr.
mach mir die ganze zeit gedanken was ich noch basteln könnte. will aber nicht zu viel machen. muss hier auch mal wieder entrümpeln. werde ich alles morgen machen und schauen was ich noch für ihn machen kann. hier gibt es ja sehr viele gute tipps.


so nun bin ick erstmal wieder weg. werde mich die tage hier sicher nochmal melden
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #76
wir haben uns den miss stella in der fellfarbe unseres kleinen gekauft. so als ersten. wird ganz gut angenommen. aber fenster is immer noch viel interesanter :D
ja das mit der unsauberkeit haben wir eigentlich gelöst. das einzigste was jetzt noch stört ist das er seine kaka als spielzeug missbraucht. das wird dann in der ganzen wohnung gejagt :( und dann stinkt hier alles. das nervt echt. kann man ihm bebringen das das im klo kein spielzeug ist?
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #77
Hallo

Erstmal finde ich es traurig wie hier auf User eingegangen wird, nur weil sie sich nicht auf dem selben Niveau und Intellekt wie viele im Forum bewegen.
Euch würde ich raten, euch mal mehr mit Menschen und weniger mit Tieren auseinanderzusetzen...

Zum Threadstarter

Euer Grundgedanke ist wirklich gut, ihr seid nicht einfach weitergegangen, sondern habt dem Kater eine Zuflucht geboten, seid sogar bereit ihn völlig in euer Leben aufzunehmen und das obwohl ihr offensichtlich selber kaum über die Runden kommt. Ein Lob dafür!

Viele gute Ratschläge wurden hier gegeben, auch wenn es massig Kritik gehagelt hat und nicht jede Kritik in Schrift und Form angemessen war, so steckt in den Kernaussagen viel Wahrheit.

Macht euch eine Prioritätenstrichliste
Was braucht der Kater um glücklich zu werden bei euch?

Meine persönliche würde so aussehen:
1. Artgenossen, denn ich bin Berufstätig und Katzen sind keine Einzelgänger. In der Whg als Einzelkatze zu hocken ist ganz schön traurig
2. Einrichtung: Kratzbaum, Katzenklo, Spielzeugs etc pp
3. tierärztliche Versorgung muss gesichert sein
4. Kommt ein Kater/Katze der draussen lebte in der Wohnung klar?

Vieles kann man für wenig Geld herrichten..auch Tierarztgeschichten lösen sich, auch ich hatte Engpässe in meiner Tierhalterkarriere und Krösus bin ich auch nicht, obwohl ich viele Tiere habe.
Aber meinen Tieren fehlt es an nichts, es wird ihnen nie an etwas fehlen, ihre Bedürfnisse stehen ganz oben und das bitte nimm dir auch zu Herzen.
Wenn das mit dem Kater nicht klappt, weil er doch die Wände hochgeht in der Wohnung und raus möchte, dann sucht ihm ein schönes neues Heim. Und wenn es euch finanziell besser geht, könnt ihr euch auf zwei neue Samtpfotenfreunde vorbereiten und dann alles richtig machen. Dann habt ihr schon Erfahrung..;)

Ich musste auch mal eine Katze abgeben, sie kam hier nicht klar und ich empfand es als egoistisch sie zu zwingen bei mir leben zu müssen. Sie mochte mich sehr und ich sie, aber die Umstände passten einfach nicht. So war ich froh ihr ein Heim bieten zu können in dem die Dauerhaft glücklich und frei sein konnte.

Das das Tierheim euch abgelehnt hat, glaub ich dir sofort. Bei uns sieht es nicht anders aus, vermutlich haben sie dir nicht gesagt das du ihn aussetzen sollst, sondern dahin bringen wo ihr ihn gefunden habt.
Ich weiss nicht ob einigen hier die Situation für Katzen in Deutschland so ganz klar ist..auch private Tierschutzorgas lehnen teilweise ab, weil sie bis zum Rand voll sind..und sobald ein Platz frei ist, muss ja eine Katze eingeflogen werden. Anderes Thema ich weiss, aber es ärgert mich..:)

Zu den Zitzen..
Meine Tierärztin erzählte mir mal von einer Hundehalterin die in die Praxis kam, weil sie die Zecke unterm Bauch ihres Rüdens nicht raus bekam.
Die Zecke war eine Zitze und von dem ganzen rumgepule schon blutig..
Die Hundehalterin war sehr erstaunt das ihr Rüde da auch Zitzen hat...
Bist also nicht allein damit..;)

Lg

p.s.: Und lasst euch hier nicht unterkriegen, auch wenn es sich manchmal anders anhört, sie meinen es alle zum Wohle eures Katers!
 
Mira20.07

Mira20.07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 November 2011
Beiträge
341
  • #78
Schön, dass du dich bemühst dem Kleinen Spielmöglichkeiten zu bieten.
Es muss ja auch wirklich nicht immer das teure Spielzeug aus dem Tierladen sein.
eine Katzenangel könnt ihr auch ganz leicht aus einem Stock, Bindfaden und einem z.B. kleinen Kuscheltier basteln oder irgendwas, was raschelt. Unsere spielen aber auch gerne einfach nur mit einer leeren Toilettenpapierrolle oder dem Korken einer Weinflasche.

Nichts desto trotz, ist der kleine Tiger immernoch einsam...
Bitte denkt nochmal tiefgründig über einen Katzenkumpel nach, der MUSS einfach sein.
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7 Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #79
wegen einem katzenkumpel hat sich noch nichts geändert. aber der kleine ist viel ruhiger geworden. mein freund war leider von mittwoch bis gestern im krankenhaus. weswegen ich auch nicht grad viel zeit hatte. hab mich den ganzen abend mit ihm beschäftigt und er war total anhänglich ist er jetzt auch noch. denke jetzt hat er sich endgültig an mich gewöhnt. wegen tierarzt das kommt wenn mein freund wieder ganz fitt ist. im moment müssen wir echt langsam machen. hoffe das er bald wieder richtig fitt ist und wir endlich den kleinen kasstrieren können. das geld haben wir ja.
hab mit meiner freundin letzte woche gesprochen die hat seit 12 jahren einen kater.ich kenne ihn seit 10 jahren. ist ein einzelkater und ist von klein auf bei meiner freundin und ihrer familie. hab mit ihr über das problem gesprochen wegen zweite katze.sie meinte ihr kater hatte auch nie einen artgenossen und hat auch nie irgend welche anzeichen gemacht das er einen bräuchte. verhalten ist ganz normal. wenn man das mit der türe mal ausblendet :D der kleine öffnet liebend gerne türen aber zu machen tut er sie nicht. zum glück kann das meiner noch nicht. weil haustüre würde durch sein gewicht aufgehen.
so jetzt bin ich hier aber auch erstmal wieder raus.
 
Nike74

Nike74

Forenprofi
Mitglied seit
14 Mai 2012
Beiträge
8.924
  • #80
Das ist leider oft das Problem..

Jemand kennt jemanden der es immer schon so macht und da gehts auch "offensichtlich", also ist es ok.
Ohne leider auch nur einen Deut zu verstehen von den Tieren..

Wenn du ehrlich zu dir und der Katze bist, dich weiter schlau liest, dann sollte dir schnell aufgehen das der Kater deiner Freundin eine verdammt arme Wurst ist.
Er hatte nie die Wahl, er wurde genau wie deine Katze in dieses Leben gesetzt ohne gefragt zu werden und nur weil er sich damit arrangiert hat muss es nicht gut und richtig sein. Er kennt es ja nicht anders..hatte eben keine Wahl..
Selbes Schicksal wie hier passiert auch anderen Tieren..Kaninchen, Ratten, Vögeln..etc pp..
Jemand kennt jemanden und da war es auch gut, also mache ich es auch so und rechtfertige damit mein eigenes Fehlverhalten.

Tue das bitte deinem Tier nicht an!

So ein Katzenleben ist lang...
 
Werbung:

Ähnliche Themen

2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
16K
Melli
Melli
Antworten
8
Aufrufe
2K
KitKat-KatKit
K
Antworten
36
Aufrufe
7K
Fibi und Luna
F
Antworten
10
Aufrufe
417
Max Hase
M
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben