1. Katze

H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
mein freund und ich haben seit ende januar einen zugelaufenen kater. ist ein richtig hübsches tier. wir wissen leider nicht wie alt der kleine ist. muss aber jung sein. wir haben ihn auf ca 1 jahr geschätzt. dadurch das ich in sachen katze ein neuling bin krieg ich bei jeder kleinichkeit angst das irgendwas nicht mit ihm stimmt. hab mir sogar angeeignet ein klotagebuch(jetzt nicht lachen aber ich find das wichtig) zu führen wo ich jedes geschäft aufschreibe und alles ungewöhnliche notiere(wie zb verdauungsprobleme und so) und eine tabelle mit dem gewicht. denke das das im notfall wichtig sein könnte denn so merkt man am schnellsten wenn irgend was nicht stimmt. ich habe zum glück eine sehr nette nachbarin die auch 2 katzen besitzt die mir im notfall helfen kann was sie auch schon musste. aber ich will nicht wegen jedem kleinen mist zu ihr rennen. darum hab ich mich hier angemeldet das ihr mir bei einigen problemchen helfen könnt. das eine ist das unser kater nicht kastriert ist was wir aber bald machen wollen.
jetzt komm ich mal zu meiner ersten frage. unser kater ist sehr sehr verspielt aber er kann leider auch sehr bösartig werden das hab ich oft genug gespürt.
wenn er kastriert ist wird er ja ruhiger oder? weil im moment bin ich die meiste zeit am tag nur am rennen weil er nur mist baut. er atackert meinen freund und mich auch sehr oft ohne grund. dadurch das wir oft die 7 jährige tochter unserer nachbarin bei uns haben ist das nicht grad gut.da ist man immer auf dem sprung fals er die kleine angeht. ist es normal das katzen gerade auf füße und hände gehen? auch hausschuhe sind sein ziel aber feste schuhe da ist er vorsichtiger.
das andere ist. da war ich auch schon bei meiner nachbarin. ich habe vor einiger zeit meinen kater schimpfen müssen und hab ihn mit dem bauch so zu mir gedreht und da hab ich so eine art zizen gefunden bei ihm. aber er ist ja ein kater darum kam es mir sehr komisch vor. meine nachbarin meint das das normal ist. ich frag lieber euch nochmal ist das normal?
das andere ist er hat sich vor einiger zeit irgendwie an der pfote etwas verletzt. hat ein bischen geblutet aber verheilt gut. deswegen zum tierartzt muss man nicht oder? war ja keine große wunde ist nur bisi haut von einem ballen weg und eine kleine wunde blieb aber ich glaub ist gut verheilt bis jetzt.
das andere ist darf man einer katze erlauben einen karton zu zerlegen? unser kleiner liebt es kartons in kleine vetzten zu reißen.
dann hab ich noch ne frage wie bestraft man eine katze am besten?
wir haben es hinbekommen das wenn er mist baut oder es will müssen wir nur einen schuh hoch heben und sagen sei lieb und er verkriecht sich oder legt sich brav hin. wir sperren ihn auch ins bad wenn er uns beist oder kratzt. dadurch das er dann die türe zerkratzt müssen wir ihn leider anbinden.
ist es ok wenn er richtig mist baut ihn mit wasser nass zu machen?
ich trockne ihn meistens auch wieder ab auser wenn er mir richtig weh getan hat. sollte man sowas unterlassen oder ist es ok?
das andere ist das er an manchen tagen nur rumjault und durch die wohnung rennt. hat das einen bestimmten grund?
wir gehen auch an schönen tagen mit ihm ab und zu mal mit der leine raus.
kann man katzen beibringen das autos was böses und gefährliches sind?
weil er liebt autos hasst aber sauger,föhns und waschmaschinen.
dadurch das ich als kind mitansehen musste wie eine katze angefahren wurde und getötet wurde habe ich angst ihn alleine raus zu lassen da ich sehr an ihm hänge.das andere problem ist wir wohnen im 4. stock da können wir ihn nur runter bringen da die türe immer unten zu ist wegen hausverwaltung.
so nun zu meinen beiden letzten fragen.
ist es ok wenn man sich abends wenn man ins bett geht ihm gute nacht sagt und so? weis ja nicht ob das richtig oder falsch ist. weil in der ersten zeit wo ich das gemacht habe kam er immer an die schlafzimmertüre und hat dran rumgekratzt und traurig gejault. ist das normal bei einer katze oder muss man ihn da schimpfen? er darf leider nicht in unser schlafzimmer da wir dort giftige pflanzen haben und er die schohndecke unseres bettes zerlegt hat.
darf man katzen ins schlafzimmer überhaupt rein lassen?
er jammert auch immer wenn wir zur haustüre raus gehen.und wahrscheinlich auch die ganze zeit wenn wir weg sind. er frisst in dieser zeit auch nichts.
hat das einen bestimmten grund oder vermisst er uns nur?
das andere ist das unser kleine echt wählerisch ist in sachen futter. dosenfutter frist er überhauptnicht,trockenfutter nur selten und sonst halt die tütchen nassfutter.denke das das normal ist. kriegt man es hin das er auch trockenfutter oder dosenfutter frist?
gibt es irgendwelche pflanzen auser elefantenfußbaum die giftig für katzen sind?
so nun die wirklich letzte frage. ist es normal das katzen grad fressen das wieder erbrechen aber das wohl bekannte haarkneul nicht erbrechen? weil das macht unser kleiner nicht. ist das normal?
achja noch eine frage fällt mir grad noch ein. wir haben unserem kleinen ein stoftieger zum spielen gegeben. mit dem er eindeutige sachen macht. erlernt er da seine sexualität oder macht er das aus einem anderen grund? wir wissen ja leider nicht wie alt der kleine ist.
so ich hoffe ich habe nichts vergessen und das sind nicht zu viele fragen :grin:. nur ich bin neuling wie gesagt in sachen katzen und will lieber auf nunmal sicher gehen bevor ich irgend einen fehler mache.
hoffe ihr könnt mir meine fragen beantworten. ich danke schonmal allen die mich in einigen sachen aufklären.
 
Werbung:
Mira20.07

Mira20.07

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2011
Beiträge
341
Erstmal Herzlich Willkommen im Forum!
Schön, dass ihr den Kleinen aufgenommen habt und nun ein schönes Zuhause gebt!

wenn er kastriert ist wird er ja ruhiger oder?
Das muss nicht sein! Viele denken genau das, aber ich habe gerade 2 Paradebeispiele in der Familie: Kater meiner Oma wurde zum kleinen "frommen Lamm" und der Kater meines Bruders dreht nach wie vor völlig ab.
Da gibt es keine Versicherung für ;)

er atackert meinen freund und mich auch sehr oft ohne grund. dadurch das wir oft die 7 jährige tochter unserer nachbarin bei uns haben ist das nicht grad gut.da ist man immer auf dem sprung fals er die kleine angeht. ist es normal das katzen gerade auf füße und hände gehen? auch hausschuhe sind sein ziel aber feste schuhe da ist er vorsichtiger.
Da fehlt noch die Erziehung. Der Kleine ist im besten Rüpelalter und will egtl nur fressen, schlafen und toben. Kater sind im Allgemeinen sowieso nicht gerade zimperlich im Spielverhalten.

das andere ist er hat sich vor einiger zeit irgendwie an der pfote etwas verletzt. hat ein bischen geblutet aber verheilt gut. deswegen zum tierartzt muss man nicht oder? war ja keine große wunde ist nur bisi haut von einem ballen weg und eine kleine wunde blieb aber ich glaub ist gut verheilt bis jetzt.
Wenn die Wunde gut von allein verheilt und sich nicht entzündet und der kleine auch keine Anzeichen zeigt, dass er Schmerzen hat, dann musst du nicht extra zum Arzt. Katzen sind auch nicht aus Zucker ;) In der freien Natur hätte er ja auch niemanden, der sich das mal anguckt. Allerdings, wenn das nochmal passiert, hätt ich´s wenigstens desinfiziert um eventuell eingetretene Bakterien abzutöten.

das andere ist darf man einer katze erlauben einen karton zu zerlegen?
Das musst du wohl selber wissen, ob er das dürfen soll, oder nicht. Du musst aber damit rechnen, dass er dann auch mal an Sachen geht, die er nicht hätte kaputt machen dürfen und wenn du ihn dann ausschimpfst, versteht er die Welt nicht mehr.
habt ihr denn genügend Spielzeug, Kratzbäume, Kratzmatten usw.? Damit er Sachen hat, an die er auf jeden Fall rangehen darf. Alle anderen Gegenstände sollte er nicht zerstören dürfen, es sei denn, es ist extra für ihn zum Spielen hergerichtet.

dann hab ich noch ne frage wie bestraft man eine katze am besten?
wir haben es hinbekommen das wenn er mist baut oder es will müssen wir nur einen schuh hoch heben und sagen sei lieb und er verkriecht sich oder legt sich brav hin.
Das ist doch schon gut,dann weiß er schonmal, dass er das nicht tun durfte.

wir sperren ihn auch ins bad wenn er uns beist oder kratzt. dadurch das er dann die türe zerkratzt müssen wir ihn leider anbinden.
ist es ok wenn er richtig mist baut ihn mit wasser nass zu machen?
ich trockne ihn meistens auch wieder ab auser wenn er mir richtig weh getan hat. sollte man sowas unterlassen oder ist es ok?
Anbinden? NEIN! Man bindet eine Katze keinesfalls wie vllt einen Hund irgendwo an! Das Einsperren befürworte ich für eine kurze Dauer, bzw, sind wir im Wohnzimmer und unsere bauen Mist, fliegen sie einfach aus dem Wohnzimmer raus für ne viertel Stunde es gibt Schimpfe dazu, sodass sie sich erstmal verkrümeln.
Ab und an, wenn es ganz böse wird, dann bekommt die Täterin auch mal einen kurzen Strahl mit der Wasserspritze, das mögen sie gar nicht, aber hilft.
Allerdings, du solltest sie nicht pitschnass sritzen! Einen kleinen Drücker damit´s sitzt, aber mehr bitte auch nicht. Und vorallem versteht dein Kleiner doch die Welt nicht mehr, wenn du ihn erst nass spritzt und dann wieder betüddelst und trocken reibst :confused:

das andere ist das er an manchen tagen nur rumjault und durch die wohnung rennt. hat das einen bestimmten grund?
Pupertät ;)

wir gehen auch an schönen tagen mit ihm ab und zu mal mit der leine raus.
kann man katzen beibringen das autos was böses und gefährliches sind?
weil er liebt autos hasst aber sauger,föhns und waschmaschinen.
dadurch das ich als kind mitansehen musste wie eine katze angefahren wurde und getötet wurde habe ich angst ihn alleine raus zu lassen da ich sehr an ihm hänge.das andere problem ist wir wohnen im 4. stock da können wir ihn nur runter bringen da die türe immer unten zu ist wegen hausverwaltung.
Lasst ihn in dem Fall lieber drin, sonst schnappt ihn euch vllt noch jemand weg. Du hast nur Stress, weil du ständig gucken musst ob er gerade rein will usw. Wenn er an die Wohnung gewöhnt ist, dann lasst ihn drin. Nicht son hin und her veranstalten. Und an der Leine mit ihm raus...naja da jeder seine eigene Meinung.

so nun zu meinen beiden letzten fragen.
ist es ok wenn man sich abends wenn man ins bett geht ihm gute nacht sagt und so? weis ja nicht ob das richtig oder falsch ist. weil in der ersten zeit wo ich das gemacht habe kam er immer an die schlafzimmertüre und hat dran rumgekratzt und traurig gejault. ist das normal bei einer katze oder muss man ihn da schimpfen? er darf leider nicht in unser schlafzimmer da wir dort giftige pflanzen haben und er die schohndecke unseres bettes zerlegt hat.
darf man katzen ins schlafzimmer überhaupt rein lassen?
er jammert auch immer wenn wir zur haustüre raus gehen.und wahrscheinlich auch die ganze zeit wenn wir weg sind. er frisst in dieser zeit auch nichts.
hat das einen bestimmten grund oder vermisst er uns nur?
Ich wollte mir das egtl abschließend aufheben, aber ich knall es jetzt mal so raus: DER KLEINE IST EINSAM! Er brauch einen Spielkameraden, dass ist ganz eindeutig! Ihr könnt keinen kleinen Katzenrüpelkumpel oder -kumpeline ersetzen, so sehr ihr euch anstrengt! Das ist auch der Grund, warum er so viel kratzt und beißt und kaputt macht. Er ist nicht ausgelassen und benötigt unbedingt einen Gleichgesinnten, mit dem er seine Kräfte messen kann und einfach nur spielen, rumtollen und schmusen kann.
Bitte holt so schnell es geht eine 2. Katze oder einen Kater dazu und lasst den Kleinen vorallem bald kastrieren, ansonsten kann es passieren, dass er auch noch anfängt die Wohnung zu markieren.


So, sorry, ich kann nicht mehr schreiben und ich denke von den anderen Themen gibt es noch Leute die auf jeden Fall mehr Ahnung davon haben als ich.
Hoffe ich konnte dir schon etwas helfen.
Auf jeden Fall solltest du bitte unbedingt eine zweite Fellnase dazu holen!

Hier im Forum gibt es auch in den vielen verschiedenen Theads definitiv alle Antworten auf deine Fragen.
Sie dich vorallem in den Themen für Neulinge um, auf jeden Fall erstmal die angepinnten, da findest du alles Grundelegende über die Fellnasen und das Zusammenleben mit ihnen.

LG
 
Zuletzt bearbeitet:
Nai

Nai

Forenprofi
Mitglied seit
3. Mai 2010
Beiträge
4.738
Ort
Braunschweig
Dein Kater ist NICHT bösartig und NICHT aggressiv. Was er tut, tut er, weil er spielen will und keinen Spielkumpel hat! Also muß er ja mit euch spielen.
Holt einen Kater im gleichen Alter dazu, damit er katzengerecht leben kann. Sonst wird alles noch viel ärger...

Bestrafen bringt rein gar nichts, er weiß ja nichtmal was ihr von ihm wollt. Für ihn ist das Verhalten ganz normal, und wenn ihr ihn bestraft oder einsperrt erreicht ihr damit höchstens, dass er Angst vor euch bekommt weil er euch und eure Reaktionen auf seine Spielaufforderungen nicht verstehen kann. Das kann auf Dauer zu schweren Verhaltensstörungen führen.

Lasst ihn ganz schnell kastrieren und holt ihm einen Kumpel, dann wird sein Leben schöner und eures auch. Katzen sind keine Einzelgänger!
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
dann hab ich noch ne frage wie bestraft man eine katze am besten?
wir haben es hinbekommen das wenn er mist baut oder es will müssen wir nur einen schuh hoch heben und sagen sei lieb und er verkriecht sich oder legt sich brav hin. wir sperren ihn auch ins bad wenn er uns beist oder kratzt. dadurch das er dann die türe zerkratzt müssen wir ihn leider anbinden.
Bitte was müßt ihr?
 
Annki

Annki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Juli 2010
Beiträge
634
Dann belehrt mich bitte auch, ich schließe mich Antares an: TROLL!
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
Also der Kater muss mit einem Jahr dringend kastriert werden.

Dein Kater ist nicht bösartig, sondern schlichtweg unterfordert! Er spielt mit euch eben wie er mit einem Katzenkumpel spielen würde und das ist auch mit beißen und kratzen - euch tuts nur mehr weh, weil ihr kein Fell habt
Das mit den füßen zeigt es nochmal deutlich- dem ist einfach stinklangweilig!
Normal ist das nur insoweit, dass er eben alleine ist und es deshalb macht. Ich hab 3 Katzen und werde weder attackiert, noch gebissen, noch gekratzt.

Auch Männer haben Brustwarzen oder? ;) Also ja, das ist normal, auch Kater haben das. :D

Also ich würde bei sowas zum TA. Aber man kann natürlich auch abwarten, wie sowas verheilt.

Das mit dem Karton musst du selber wissen, ob du das willst oder nicht, ich würde ihm den Spaß lassen.

So und nun atme ich kurz tief durch... Dir ist schon klar, dass ihr dem Tier mit dem Schuh einfach nur wahnsinnige Angst eingebleut habt? Lasst bitte solche "Erziehungsmethoden". Mit Worten finde ich ok, also ein deutliches "Nein" verstehen meine auch.
Dann weiter, das Einsperren find ich wirklich schlimm. Ne Katze weiß ca. 5 Sekunden lang was sie gemacht hat und dann sperrt ihr ihn ein - bitte bedenkt es ist ein TIER. Wieviel Mist soll es bauen, dass es sowas verdient hätte? Du kannst ne Katze nicht mit nem Kind ala "stiller Stuhl"- Methode vergleichen. Das Tier auch noch anzubinden ist wirklich schlimm- unterlasst so etwas bitte. Das ist wirklich nicht mehr vertretbar.

Von der Wassermethode halte ich nur in Extremfällen etwas. Aber dann auch nur kurz abschießen und nicht das Tier nass machen. Und vor allem ihn danach zu trocknen ist total sinnlos, der versteht NULL was ihr von ihm wollt.

Das Rumgejaule ist auch in Zeichen von Langeweile und Unterforderung.

Ich würde ihn unter den Bedingungen nicht rauslassen. Und seid euch bewusst, wenn ihr das mit der Leine macht, müsst ihr das auch auf ewig beibehalten (mal davon ab , dass ich davon nichts halte, aber das ist ein anderes Thema).

Dass er ins Schlafzimmer will ist normal, er fühlt sich sicherlich einfach ziemlich alleine und wenn dann noch der Mensch "weg" ist... Natürlich "darf" man Katzen ins Schlafzimmer lassen.

Trockenfutter solltest du gar nicht füttern, lies dich mal im Bereich Ernährung hier ein.

Viele Pflanzen sind giftig, auch das kannst du im Forum nachlesen. ;)
 
K

kalylian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2012
Beiträge
189
ich denke auch dass der kleine einfach evrsucht euch zu mitkatzen zu machen. leider habt ihr kein fell das euch vor krallen schützen würde.
das jammern wenn ihr weg seid ist einsamkeit. er ruft nach euch, wahlweise irgendwem der mit ihm spielt.

kastrieren solltet ihr ihn unbedingt. sonst besteht die gefahr dass er euch anfängt zu markieren. und das ist... wäh. einfach nur wäh^^ und dass er anfängt sein stofftier zu begatten klingt danach als würde das bald losgehen.

nach der kastra(!) solltet ihr nach einem ungefähr gleichaltrigen (ebenfalls kastrierten) katerkumpel gucken. nach der kastra deshalb weil 2 kastraten idr leichter zusammenzuführen sind als ein kastrat und ein potenter oder sogar 2 potente kater

zu den kartons.. die sind hier verschleißware. nach jeder onlinebestellung und/oder einkauf bleibt der karton hier stehen bis er zerstört und/oder langweilig ist und kommt dann weg. ist ein tolles spielzeug und mir definitiv lieber sie spielen mit nem karton als mit dem sofa.

anbinden-nein. lasst das bitte. er ist ne katze, kein hund. die türe zerkratzt er übrigens weil er raus will. verständlich oder?^^
das kratzen an der schlafzimmertür hat nen ähnlichen grund. er ist draußen, er ist allein, seine gruppe ist auf der anderen seite der tür und da will er auch hin. also jammert er.
generell sind katzen im schlafzimmer kein problem wenn die dosis damit klarkommen. meine 2 schlafen bei mir im bett :) wenn das nciht erwünscht ist hilft nur konsequentes ignorieren und hoffen dass katzi es irgendwann lernt. er sollte dann generell nciht ins schlafzimmer dürfen,auch tagsüber nicht, damit er es gar nicht erst als teil seines reviers ansieht.
das durchweichen bitte auch lassen. ich bin generell kein freund von wasserstrafen, aber wenns denn sein muss dann reicht ein spritzer-das kann katzi sich dann selbst aus dem fell lecken. wenn der kater so nass ist dass er abgetrocknet werden muss oder sogar tropft dann wars definitiv zuviel wasser.

dass er sich versteckt oder klein macht wenn ihr schimpft deutet für mich übrigens eher auf angst hin :( er ist nicht brav oder gut erzogen sondern fürchtet sich... wenn ich mit meinen katzen schimpfe ziehen die mit einem durch und durch beleidigten gesichtsausdruck von dannen. "spielverderber!". aber deswegen verstecken würden sie sich nie

ungiftige pflanzen.. spontan fällt mir grünlilie ein. die haben meine kater allerdings so geliebt dass sie dabei waren sie zu töten, deshalb hängt die jetzt außer katzenreichweite von der decke.

futterumstellungen bekommt man mit viel geduld und liebe hin. und zeit. und nem größeren sturkopf als die katze ihn hat. meist funktioniert langsames untermischen und nach und nach den anteil erhöhen.
dass er kein trockenfutter mag ist übrigens was gutes ;) das zeug ist nicht unbedingt gesund... nassfutter ist besser.
erbrechen nach dem essen.. schlingt er evtl?
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
ich bedanke mich erstmal für die reichlichen antworten.
wegen den "nippeln" des kleinen. ja mein freund hat auch sowas. aber da ich noch nie eine katze hatte und auch den katern die ich so kenne nie unter den bauch geschaut habe wusste ich nicht das auch kater sowas haben.aber der meiner nachbarin hat anscheinend auch sowas. wenn man sowas nicht weis kriegt man halt als anfänger erstmal angst. aber jetzt weis ick ja bescheid.
kastrieren wollen wir ihn sobald das geld zusammen gekratzt ist.
wir haben sehr viel spielzeug.kratzbaum wollen wir uns auch zulegen sobald wir das geld dazu haben. wir haben im moment so eine kartonmatte wo er kratzen kann.hat er sehr gut angenommen und zerlegt das nach allen künsten.
das mit dem karton erlaben wir ihm ja.macht ja nur dreck den ich weg machen muss. ok das mit dem bad das ist neu das das nicht viel bringt.
wir haben auch eine spritzpistole die auch eingesetzt wird. bringt schon was. aber wir können ihn anbrüllen wie wir wollen er verkriecht sich zwar kurz aber kurz danach baut er wieder mist.
das wegen ihm einen katzenkumpel zu holen ich würd es ja machen.ich liebe katzen und 2 sind zwar mehr als eine aber der kleine soll sich ja nicht einsam fühlen. nur wir haben eine 60 qm wohnung und mein freund ist sich noch nicht sicher ob wir uns noch eine zulegen. aber ich werd das mit meinem freund besprechen. ich hätte nichts dagegen noch eine dazu zu holen. aber erstmal unseren kastrieren lassen und das ungefähre alter bestimmen lassen das wir ihm ein gleichaltrigen holen können. am besten aus dem tierheim oder?
dann kommt hir noch mehr schwung in die bude.
unsere ehemalige nachbarin hatte nur eine etwas ältere ruhige katze. und meine freundin die mir auch schon geholfen hat hatt einen kater von klein an und die hatten nie probleme. von ihr hab ich ja auch das elefantenfußbaum nicht gut ist für katzen.
ich hoffe das mein freund mir zustimmt das wir uns einen kater o. katze noch dazu holen aus dem tierheim.weil vom züchter find ich es nicht ok.da im tierheim sooo viele arme tiere auf ein zuhause warten.
unser kleiner hat nach angaben meines freundes ihn ausgesucht.ist ihm durchs ganze dorf gefolgt. sowas gibt es oder?
das nächste was ansteht ist tierarzt und dann noch ein kratzbaum. danach mal schauen ob ich bald 2fache katzenmami bin.
muss man bei katzen etwas beachten? die müssen ja auch sterilisiert sein oder reicht es das wir unseren kleinen kastrieren lassen.
wegen dem futter er frisst trockenfutter.aber auch nur das was wir von der schwester meines freundes bekommen haben. das andere frisst er eher selten. haben noch so biozeug von ihr bekommen was aussieht wie brikets :D die mag unser kleiner nicht wirklich.
ich hab gemerkt alles was für mich lecker riecht mag mein kleiner das andere nicht.
ich würd den kleinen hier auch nie raus lassen. weil hier gibt es so kranke leute die auf katzen schießen oder die armen tierchen vergiften. die eltern eines freundes hatten 3 katzen die eine wurde angefahren und angeschossen.die andre wurde vergiftet. ich finde sowas krank wenn man auf katzen oder hunde schießt oder die vergiftet.
da hab ich zu viel angst um meinen kleinen als das ich ihn raus lasse.
 
HappyKerky

HappyKerky

Forenprofi
Mitglied seit
5. Januar 2010
Beiträge
10.963
Alter
38
Ort
NRW
Ohje, er hat nicht einmal einen Kratzbaum? Warum holt ihr euch eine Katze, wenn ihr nicht das Geld dazu habt, grundlegende Bedürfnisse des Tiers zu befriedigen? :(

Schon bei deinem ersten Post musste ich fast heulen, dein zweiter ist fast noch schlimmer - das arme Geschöpf :(
 
doppelpack

doppelpack

Forenprofi
Mitglied seit
3. November 2009
Beiträge
34.408
  • #10
Könntest du bitte Groß - und Kleinschreibung benutzen und Absätze machen? Deine Texte sind wirklich schwer zu lesen.

Nochmal kurz, du sollst das Tier nicht anschreien oder "bestrafen", da liegt bei dir irgendwie ein Denkfehler vor. Er (hat er auch einen Namen?) macht das nicht aus Boshaftigkeit oder um euch zu ärgern, sodern weil er das wohl nie anders gelernt hat und vor allem keine Alternative (2. Katze) hat.

Auf 60m² ist sicherlich Platz für 2 Katzen. Etwas bedenklicher finde ich da, dass ihr schon das Geld für eine Kastra "zusammenkratzen" müsst. Und auch grad keins für einen Katzbaum habt.
BTW Katzen und Kater werden heutzutage beide nur noch kastriert.

Was hab ihr gemacht, um den Besitzer ausfindig zu mache? Tasso? Zum TA und Chip? Suchplakete? Fundmeldung?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #11
Ohje, er hat nicht einmal einen Kratzbaum? Warum holt ihr euch eine Katze, wenn ihr nicht das Geld dazu habt, grundlegende Bedürfnisse des Tiers zu befriedigen? :(

Schon bei deinem ersten Post musste ich fast heulen, dein zweiter ist fast noch schlimmer - das arme Geschöpf :(

Sie haben sich die Katze ja nicht "geholt", sondern sie ist ihnen zugelaufen.
Aber ich finde es auch sehr bedenklich, das EINE Tier zu behalten wenn nicht einmal Geld für eine Kater-Kastration vorhanden ist.
Der Kleine - stimmt, einen Namen habe ich auch noch nicht gelesen - muss ja wohl auch überhaupt mal tierärztlich untersucht und geimpft werden und das kostet auch Geld.
Und ein Kratzbaum gehört einfach zur Grundausstattung, immerhin ist das Tier schon seit Ende Januar in der Wohnung!
Anschreien, einsperren und sonstiges Bestrafen ist einfach ein absolutes no-go! Mit viel Liebe belohnen für Sachen, die er richtig macht, dass ist eine Erziehungsmaßname, aber niemals strafen. Mit der Wasserspritze mal kurz abwehren wenn er z.B. an einer Pflanze knabbert ist o.k., aber nicht nass spritzen.
Da es ein zugelaufenes Tier ist, denke ich mal, dass er Freilauf gewohnt ist und nun muss das arme Tier ohne anderen Katzenkumpel, ohne Kratzbaum in einer langweiligen Wohnung hausen, ist doch klar, dass er da "verrückt" werden muss.
 
Werbung:
Bella88

Bella88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. Februar 2012
Beiträge
558
Ort
Wien
  • #12
hey, willkommen im Forum!:)

Was hab ihr gemacht, um den Besitzer ausfindig zu mache? Tasso? Zum TA und Chip? Suchplakete? Fundmeldung?

das wollte ich auch grade fragen! Wart ihr denn beim Tierarzt um nachzusehen, ob er eine Chip hat? oder habt ihr im TH und bei der Polizei nachgefragt, ob ein Kater vermisst wird? wenn nicht, bitte, bitte schnell nachholen!

zu allem anderen wurde eh schon ausfühlich kommentiert, ein Kumpel lässt sich eher nicht vermeiden...
und zu den Strafen: Jetzt mal abgesehen davon, wie ich die Methoden finde, kanns euch schnell passieren, dass der Kleine alles Negative mit euch verbindet und euch nicht mehr zugeht, und das wollt ihr doch nicht oder?
ganz besonders der Schuh...wenn ihr ihn gefundet habt, und er gleich Angst vor einem erhobenem Schuh hatte, dann um Himmels Willen, tut das nie wieder! wer weiß, was er mit einer solchen Geste erlebt hat und verbindet...
 
K

kalylian

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Januar 2012
Beiträge
189
  • #13
ein kater der sich einfach so an einen menschen hängt ist menschen gewöhnt. es kann sein dass der irgendwo verzweifelt gesucht wird :( habt ihr mal nen ta nach nem chip gucken lassen, den kater im tierheim und fundbüro gemeldet und fundplakate aufgehängt?

der kater scheint temperamentvoll zu sein, da würd ich eher zu nem zweiten kater raten. aber ja, katzen werden auch kastriert.

da bei euchd as geld nicht soo locker zu sitzen scheint rate ich zu nem katzenkonto. ein konto an das niemand drangeht und auf das monatlich ein kleiner betrag überwiesen wird. sollte mal not am mann sein mit dem kater und er schnell irgendeine teure behandlung brauchen kann das dann davon bezahlt werden.
wahlweise ne katzenversicherung

sicher baut er mist :) er ist ein gelangweilter teenager. die machen eben unsinn, das gehört so :) und ganz aufhören wird das noch lange nicht. mein schwarzer hat zb einen heidenspaß daran bürsten im klo zu versenken und schuhe zu verschleppen.
damit muss man als katzenhalter leben. das gehört eben dazu.

ein erwachsener kater aus dem tierheim ist übrigens zu 99,9% bereits kastriert. ne katze auch. sie sind dann auch gechippt entwurmt und geimpft. apropos: ist dein kater geimpft?

trockenfutter kannst du getrost ganz weglassen. da verliert der kater nix bei.

und wegen den nippeln... da hab ich auch erst gestutzt als ich die gefunden hab :oops: die symmetrische anordnung, die tatsache dass kater 2 genauso aussah und ein wenig nachdenken hat mich dann zum ziel geführt :D
 
Lady_Rowena

Lady_Rowena

Forenprofi
Mitglied seit
13. September 2011
Beiträge
4.967
Ort
Niedersachsen
  • #14
kastrieren wollen wir ihn sobald das geld zusammen gekratzt ist.
wir haben sehr viel spielzeug.kratzbaum wollen wir uns auch zulegen sobald wir das geld dazu haben. wir haben im moment so eine kartonmatte wo er kratzen kann.hat er sehr gut angenommen und zerlegt das nach allen künsten.
Anscheinend habt ihr Glück, dass er euch nicht die Möbel zerfetzt oder die Tapeten von der Wand holt.
Katzen haben einen angeborenen Kratztrieb- von daher brauchen sie dringend auch etwas, an dem sie kratzen dürfen :)
Kratzbaum sollte also auch in eurem Interesse schnell gekauft werden :)

wir haben auch eine spritzpistole die auch eingesetzt wird. bringt schon was. aber wir können ihn anbrüllen wie wir wollen er verkriecht sich zwar kurz aber kurz danach baut er wieder mist.
Anbrüllen sollte auch nicht sein.
Schau mal- er weiß ja gar nicht, dass er Mist baut. Was ist das denn,w a er macht? Außerdem möchte er sich halt irgendwie beschäftigen, so ohne Kumpel ;)


das wegen ihm einen katzenkumpel zu holen ich würd es ja machen.ich liebe katzen und 2 sind zwar mehr als eine aber der kleine soll sich ja nicht einsam fühlen. nur wir haben eine 60 qm wohnung und mein freund ist sich noch nicht sicher ob wir uns noch eine zulegen. aber ich werd das mit meinem freund besprechen. ich hätte nichts dagegen noch eine dazu zu holen.
60qm sind absolut okay für zwei Katzen :)
Wenn es geht, dann könnt ihr ja auch noch Regalbretter an den Wänden als Ausguck für die Katzen bauen, vllt. habt ihr einen hohen Schrank, auf den sie dann können. Katzen klettern auch gerne und dann ist auch wichtig, dass sie nicht nur auf dem Boden leben müssen ;)
Also wenn man 60qm hat und dann in die Höhe baut, ist das kein Hindernis :)


aber erstmal unseren kastrieren lassen und das ungefähre alter bestimmen lassen das wir ihm ein gleichaltrigen holen können. am besten aus dem tierheim oder?
[...]
muss man bei katzen etwas beachten? die müssen ja auch sterilisiert sein oder reicht es das wir unseren kleinen kastrieren lassen.
Es sollte nur noch kastriert werden. Sterilisieren heißt, dass die Samenleiter beim Kater, bzw. die Eileiter bei der Katze durchtrennt wird. Aber das Tier denkt dann immer noch, wie ein geschlechtsreifes Tier. Das heißt der Kater wird nach einer Katze suchen zum Decken, kann mit Pinkeln irgendwo markieren (um seinen Duft da zu hinterlassen, damit evtl. Katzen ihn finden können) usw. Eine Katze wird immer noch rollig (purer Stress für eine Katze) und kann, wenn sie nicht gedeckt wird (und das soll sie ja nicht! es gibt genug Katzen ohne Zuhause) sehr wahrscheinliche Tumore in der Gebärmutter entwickeln. Die Hormone werden also weiter produziert.
Bei einer Kastration entfernt man beim Kater die Hoden, der Hodensack bleibt aber vorhanden, er schrumpft maximal etwas. Bei einer Katze werden die Eierstöcke (und manchmal auch Gebärmutter) entfernt.
Da gibt es dann keine Produktion mehr von Hormonen und die Tiere sind oft ausgeglichener (nicht unbedingt deswegen Schlaftabletten ;) ).
Nachteile gibt es keine.



meine freundin die mir auch schon geholfen hat hatt einen kater von klein an und die hatten nie probleme. von ihr hab ich ja auch das elefantenfußbaum nicht gut ist für katzen.
Der arme Kater vermisst aber einen Kumpel- auch wenn man das nicht sieht. Nicht jede Katzen versucht dann mit Gekratze zu zeigen, dass sie völlig einsam ist. Manche ziehen sich einfach zurück. Schlafen viel. Werden lustlos.
Katzen jagen allein (Einzeljäger) in der Natur, sie sind aber keine Einzelgänger. Deswegen gibt es doch in Spanien z.B. diese großen Katzenkolonien z.B. an Mülldeponien. :)


unser kleiner hat nach angaben meines freundes ihn ausgesucht.ist ihm durchs ganze dorf gefolgt. sowas gibt es oder?
Jein. Der Kleine war wahrscheinlich völlig hilflos und hungrig. Vielleicht hat er ein Zuhause, lebte da aber nur in der Wohnung und kennt deshalb die Gegend nicht! (Er kann ja aus Versehen ausgebüchst sein).
Deshalb, wie schon geschrieben wurde:
Schaut, ob der kater eine Tätowierung hat, oder ob er bei http://www.tasso.net als vermisst gemeldet ist. Das wär doch total furchtbar, wenn jemand ihn vermisst und ihn ganz lange gesucht hat!


wegen dem futter er frisst trockenfutter.aber auch nur das was wir von der schwester meines freundes bekommen haben. das andere frisst er eher selten. haben noch so biozeug von ihr bekommen was aussieht wie brikets :D die mag unser kleiner nicht wirklich.
ich hab gemerkt alles was für mich lecker riecht mag mein kleiner das andere nicht.
Das ist auch nochmal so ein Thema. In der Natur ernähren sich Katzen von...? Mäusen :) Und die sind nunmal nicht getrocknet. Also ist Trockenfutter das Gegenteil von natürlicher, also gesunder Ernährung. Nassfutter ist da viel gesünder. Vielleicht scheint es erstmal teurer zu sein, als Trockenfutter. Aber viele Katzen, die Trockenfutter bekommen, haben mit zunehmendem Alter Gesundheitsprobleme. Z.B. Blasensteine, Nierenprobleme usw. Abgesehn davon, dass man nicht möchte, dass sien Tier krank ist/wird, Tierarztkosten sind dann seeeehr teuer. Es ist wie beim Menschen: wer sich gesund ernährt (beim Menschen augewogen mit Gemüse, bei der Katze bitte fast ausschließlich Fleisch- die fressen kein Getreide ;) ), der bleibt oft länger gesund :)
Aber da gibt es hier noch gaaaaaanz viel zu lernen :)
Hier geben dir die Leute bestimmt auch noch gute Internetseiten, wo du etwas zur artgerechten Ernährung findest :)

ich würd den kleinen hier auch nie raus lassen. weil hier gibt es so kranke leute die auf katzen schießen oder die armen tierchen vergiften. die eltern eines freundes hatten 3 katzen die eine wurde angefahren und angeschossen.die andre wurde vergiftet. ich finde sowas krank wenn man auf katzen oder hunde schießt oder die vergiftet.
da hab ich zu viel angst um meinen kleinen als das ich ihn raus lasse.

Verstehe ich total. Deshalb: lasst ihn drinnen. Keine Experimente mit einer Leine- wenn ihr Pech habt, möchte der Kater dann immer und zu jedem Wetter (und Uhrzeit) raus oder randaliert in der Wohnung, weil er raus möchte :(
Lasst ihn ganz drinnen.


LG
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
  • #15
frag ich mich auch grade, ob da nach besitzern gesucht wurde.
hört sich für mich eher nach "ah da is ne katze, die arme ist draußen, ich nehm sie mit " an.
war er denn überhaupt schon mal beim ta?

dass die schlafzimmertür zu ist, find ich auch nicht so dolle bei 60 qm.
hört sich ja an, als wär die dann den ganzen tag zu oder?
wieviel bleiben der miez dann noch? unds bad ist ja anscheinend auch kein angenehmer raum für die katze, wenn da die "einsperrzone" ist.

und zu anbrüllen, spritzpistole, einsperren, mit schuhen drohne und ANBINDEN sag ich lieber nix. *auftrollhoff*

so nen kratzbaum gibts übrigens schon ab 20 euro...
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #16
unsere nachbarin war beim tierarzt hat nach chip suchen lassen. gab es keinen. tätowierung auch nicht. sie hat überall nachgefragt keienr hat eine katze vermisst. keine anhaltspunkte das ihn irgend jemand sucht. wir haben die befürchtung das er ausgesetzt wurde da er sehr wild ist. er hatte auch kein halsband.aber aufs katzenklo ist er gleich gegangen.
er zerlegt lediglich gerne alles was aus papier ist und seinen tieger der bald ein bein weniger hat. hab ihm auch aus einer alten socke was gebastelt. hab wolle rein und nen stück tüte das es knistert und das liebt er. seine rasselkugel hat er ja leider zerstört.müssen ihm bald eine neue kaufen.
geld ist im moment noch verdamt knapp leider. aber wird sich hoffentlich bald ändern.
 
Brombeerlila

Brombeerlila

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2011
Beiträge
5.109
  • #17
der braucht nen kratzbaum!.
ich versteh nicht ganz, warum sich jmd eine katze holt, aber nichtmal das geld für die grundausstattung da ist.

du hast die katze seit ende januar.
also über 4 monate.. und konntest noch nicht mal geld für einen kratzbaum ausgeben?
hat die nachbarin auch auf flöhe und würmer prüfen lassen?
was ist mit impfungen?

sorry, aber sowas versteh ich gar nicht.
was machstn du, wenn mal was größeres anfällt?
 
kiska

kiska

Forenprofi
Mitglied seit
22. November 2009
Beiträge
2.652
Ort
NRW
  • #18
Ich würde raten, dass Du ihn zur Pflege behältst bis Du jemanden gefunden hast, der ihn artgerecht halten kann.
Es gibt Tierarztbesuche, die sich nicht aufschieben lassen und ganz schön in`s Geld gehen können! Und einen Kratzbaum gibt es auch schon ganz günstig z.B. bei ebay wenn man nicht unbedingt einen neuen kaufen will.
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #19
mein problem ist das ich keinen job finde,mein vater mir das geld gestrichen hat und das amt es richtig verkackt. wir werden uns die nächsten tage ein kratzbaum kaufen das ist ja schon geplant. und tierarzt da erkundigen wir uns und dann wird das geld zusammengekratzt.
vom tierarzt aus ist alles ok keine flöhe,würmer und alles. er ist rund um gesund. der rest kommt in naher zeit. spaaren tun wir ja so gut es geht. nur im moment ist geld echt mangelwahre. werd mit den eltern,großeltern von andi reden ob die uns geld geben könnten. dann müsste das notwendigste erledigt werden.und dann geht das spaaren weiter.aber macht man ja gerne für die katze.
verstehe den aufstand nicht. ja wir haben nicht viel geld.aber heißt das das wir kein tier haben dürfen deswegen? er hat es gut bei uns genug futter und sonst auch alles. andere tiere haben es um welten schlechter. und da wir beide tierlieb sind und leider das mit den jobs garnicht funktioniert im moment müssen wir uns so durchschlagen. hoffe ihr versteht das.
 
H

Huttsersmami

Benutzer
Mitglied seit
7. Mai 2012
Beiträge
99
Ort
Loßburg
  • #20
@Kirschblüte: tierheim wollte ihn nicht aufnehmen und vermisst wuede er nicht.chip u tätoowierung hat er auch nicht.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
2 3 4
Antworten
61
Aufrufe
16K
Melli
K
Antworten
8
Aufrufe
2K
KitKat-KatKit
K
L
Antworten
36
Aufrufe
7K
Fibi und Luna
F
A
Antworten
10
Aufrufe
456
Max Hase
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben