Katzen Forum Fotowettbewerb Pets Nature

Zurück   Katzen Forum > > >
petSpot Netzwerk

Nierenerkrankungen Chronische Niereninsuffizienz (CNI), ...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2018, 13:11   #21
slowmotion
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 50
Standard

Hallo ihr lieben,
danke für eure Ratschläge!! Mitlerweile habe ich mit dem Arzt telefoniert.

Er hat leider nur sehr wenig Blut abnehmen können weil so gut wie nichts rauskam. Damit sagte er, kann er arbeiten. Nicht so umfangreich wie gewollt aber mal schauen was er rausbekommt.

Es gäbe nichts auffälliges ausser die erhöhten Nierenwerte. Er sagt, die Katze muss von sich aus anfangen zu fressen. Bis Wochenende gibt er Zeit sonst könne er auch nichts machen.
Ich werde nachher zum Arzt fahren weil er mir Nahrungsergänzungsmittel mitgeben möchte.

Ich werde sie mit der 'Spritze ins Maul' nötigen müssen weil ich an ihr keine Regung diesbezüglich sehe. Das Revoncalis Tonikum habe ich auch in der Apotheke bestellt, es wird heute antreffen. Werde damit anfangen.

Wenn ihr mir irgend etwas mit auf dem Weg geben könnt dann bitte ich euch darum. Soll ich sie am Tropf legen lassen um sie etwas aufzubauen?

LG
slowmotion ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Alt 17.01.2018, 13:26   #22
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.677
Standard

Herr im Himmel..

Lass dir bitte die Werte geben. NIerenwerte auffällig zu sagen ist einfach zu ungenau.
Und dann ab mit dir und deiner Katze in kompetente Hände. Wenn er nur wenig Blut bekam, kann es einfach daran liegen, dass sie schon dehydriert ist oder er schlicht unfähig ist..sorry für die offenen Worte.
Die Katze wird bei hohem Krea und Harnstoff nicht von alleine futtern, der ist kotzübel... da muss meiner Ansicht nach erst einmal stationär infundiert und vermutlich auch mit Nährstoffen versorgt werden. Und eine vernünftige Diagnostik ran. Wenn du bis Freitag wartest, kann sich das Problem von alleine erledigt haben...weil deine Katze tot ist.
Ja, sie ist 17....und da machen leider viele TÄ das Buch zu. Wenn sie bisher aber fit war, würde ich zumindest erst noch einmal versuchen, sie zu päppeln.
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 13:45   #23
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.600
Standard

Zitat:
Zitat von slowmotion Beitrag anzeigen
Es gäbe nichts auffälliges ausser die erhöhten Nierenwerte.
Lass Dir bitte das Blutbild mitgeben, erhöhte Nierenwerte kann alles oder nichts heißen. Wenn z.B. nur Harnstoff erhöht ist, kann das auch daran liegen, dass die Katze völlig dehydriert ist. Und dann muss sie umgehend an den Tropf.

Wenn Kreatinin erhöht ist, macht es einen gewaltigen Unterschied, ob der Wert nur leicht drüber oder ums Vierfache erhöht ist.

Dieser Tierarzt macht es sich verdammt einfach. Ein paar Nahrungsergänzungsmittel reichen nicht aus, um eine Katze, der vermutlich speiübel ist, wieder ans Fressen zu bringen. Da braucht es Infusionen, ggf. einen Magensäureblocker und, und, und...
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 15:35   #24
slowmotion
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 50
Standard

Ich war eben beim Doc und wollte die Ergebnisse abholen. Er sagte er hat noch nicht alles. Er konnte wohl nicht ausdrucken. Hat mir zwei Werte aufgeschrieben, die wohl schon alles sgen.

Harnstoff 195 (30-68)
Gratunin? 3,7 (1,9) ich hab das Wort bestimmt falsch geschrieben.


Ich hab gleich einen Termin bei einem anderen
slowmotion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 15:44   #25
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.600
Standard

Beides ist schon arg drüber. Und Harnstoff so massiv, dass Deiner Katze mit Sicherheit kotzübel ist und sie deshalb nichts fressen mag. Der Wert, wo Du Dir nicht sicher bist, ist Kreatinin. Merkwürdig, dass nicht noch mehr Werte da waren, nach zwei Tagen müsste eigentlich alles vorliegen.

Bist Du Dir denn sicher, dass der zweite Tierarzt die richtigen Maßnahmen einleitet und Deine Katze nicht besser in einer Tierklinik aufgehoben wäre, wo man z.B. auch einen Ultraschall machen und den Blutdruck kontrollieren kann, was bei Nierenerkrankungen auch sehr wichtig ist?

Hat sie eigentlich in den letzten Tagen noch Urin abgesetzt, trinkt sie?
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.

Geändert von Maiglöckchen (17.01.2018 um 15:46 Uhr)
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten

Alt 17.01.2018, 16:08   #26
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.677
Standard

Das ist wirklich schon hoch..
Aber es fehlen wirklich noch viele Werte..unter anderem der Phosphat und Calciumwert, Hämatokrit um abzuschätzen, wo der Hase noch im Pfeffer liegt und eben auch die Entzündungswerte.
Und die sollten wirklich ALLE da sein.
Bitte, suche wirklich eine gute Klinik auf, einfach ein anderer Tierarzt, der vielleicht sonst gut ist, aber eben kein Nierenspezi, bringt euch nicht weiter.
Kedis Werte , mein Nierenpatient, waren beim Start ähnlich...sie bekommt SUC täglich, Phosphatbinder da der Wert auch zu hoch war und eben SEB, Gastricumeel und Nux vomica gegen die Übelkeit. Sie wurde 3 Tage stationär infundiert und bekam danach auch noch alle 2 Tage wieder eine Infusion, um sie zu stabilisieren. Es ist aufwendig, aber sie ist immer noch da mit zwar sehr hohen Werten aber zur Zeit guter Lebensqualität.
Nur vorsichtshalber..keine Schmerzmittel , die gehen bis auf die Opiate und Traumeel alle über die Nieren und auch keine Depot Antibiotika spritzen lassen. Sollte der Arzt zu so etwas greifen wollen...gehen....
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 16:19   #27
slowmotion
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 50
Standard

Vorhin sprach er auch von SUC und Infusion. Ist es das selbe?
Mir ist alles recht.

Der Doc zu dem ich jetzt gehen werde sagte wir können es nicht rückgängig machen aber wir müssen sie stabilisieren.

ENM du schreibst Kedi (türkische Katze?) hatte auch hohe Werte. Ich hoffe wir kriegen das auch hin
slowmotion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 16:29   #28
ENM
Forenprofi
 
Registriert seit: 2014
Beiträge: 2.677
Standard

SUC ist ein homöopathisches Produkt...aus 3 Bestandteilen, das die Niere stabilisieren soll. Das geben wir hier täglich ins Mäulchen, ist eine Flüssigkeit in Kleinen Ampullen
Die Infusion sollte sie zusätzlich bekommen. Intravenös würde es helfen, die Schadstoffe auszuspülen...vereinfacht... und den Flüssigkeitshaushalt zu stabilisieren.
Das hört sich zumindest schonmal nach einem Plan an..guuut.

Ja , Kedi, ist unser türkischer Neuzugang. Keine 3 Jahre alt und leider schwer nierenkrank. Wie der Arzt schon sagte, die Schädigung kann man bei CNI nicht umkehren, aber stabilisieren und gute Zeit verschaffen. Die Prognose von maximal 4 Wochen überlebt KedI gerade den 10. Tag und wir hoffen es werden noch viele weitere.
Vielleicht ist es bei deiner Katze ja auch eine ANI, also akut, da kann man noch einiges wieder rausholen.
Ich drück weiter die Daumen
ENM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 20:53   #29
slowmotion
Benutzer
 
Registriert seit: 2017
Beiträge: 50
Standard

Prognose von 4 Wochen hört sich auch nicht so schön an
Das tut mir sehr leid für euch..hast du Kedi auch seit dem sie klein ist?

Wir haben meiner vorhin das Reconvales gegeben aber der Arzt meinte heute es sei nicht nötig es wäre für die Leber und er kennt es im Zusammenhang mit Pferden.

Sie hat heute ein wenig Honig geschleckt und Thunfisch gegessen.

Ich wollte euch mal fragen wo ihr Bierhefe herbekommt? Ich hatte mal gehört man soll es als flocken über das essen streuen aber ich habe nur in Form von Tabletten bei Fressnapf gefunden.

Wieso hält sie ihre Schnauze über Wasser und trinkt aber manchmal nicht? Was steckt dahinter? Kann mir das vllt jemand sagen? Wenn sie wieder hochkommt, hat sie ein nasses Mäulchen und das wars
slowmotion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 21:12   #30
Maiglöckchen
Forenprofi
 
Maiglöckchen
 
Registriert seit: 2006
Ort: NRW
Beiträge: 53.600
Standard

Zitat:
Zitat von slowmotion Beitrag anzeigen
Wir haben meiner vorhin das Reconvales gegeben aber der Arzt meinte heute es sei nicht nötig es wäre für die Leber und er kennt es im Zusammenhang mit Pferden.
Reconvales ist ein Päppelmittel, das alle für Katzen wichtige Nährstoffe enthält und nichts Spezielles für die Leber. Reconvales ist speziell für Katzen, was das jetzt mit Pferden zu tun hat, erschließt sich mir nicht. Und natürlich ist es nötig, eine Katze, die nichts frisst, mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Der Tiearzt erzählt - mit Verlaub gesagt - haarsträubenden Unsinn.

https://www.alfavet.de/katzen/rekonv...cum-katze.html

Bierhefe ist keine gute Idee, da sie viel Phosphor enthält und das ist das letzte, was nierenkranke Katzen brauchen.

Was will der Tierarzt denn gegen die Übelkeit unternehmen?
__________________
Lieben Gruß von Hexe, Merlin und Haushälterin Silvia und Sternchen Mephisto für immer im Herzen.
Maiglöckchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
niere

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte helft mir Sissicek Verhalten und Erziehung 4 16.10.2012 16:10
Bitte helft mir =) Jenny90 Katzen Sonstiges 14 15.02.2011 23:28
FIP!? Bitte helft mir Pfote3 FIP 19 13.02.2011 21:39
Bitte helft mir! Bianca S. Äußere Krankheiten 13 29.09.2009 07:40

Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:15 Uhr.