Notfall!! Bitte Hilfe! Nierenkrank seit einer Woche nach Narkose?

  • Themenstarter vvenx
  • Beginndatum
  • Stichworte
    anämie cne cni frisst nicht klinik narkose niere nierenkrank notfall zahn-op

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #21
Ich wurde in nächster Zeit kein Blut mehr abnehmen.

Reconvales oder recoaktiv sind ähnlich, nur Reconvales hat Zucker und Recoaktiv nicht (es gibt die Nierenversion auch). Beide haben alle Elektrolyten drin oder man kann Kalium zuführen - zBsp diese Kapseln.
Werden auch in TK gegeben
https://www.amazon.de/dp/B00E6NE3UU/ref=pe_27091401_487027711_TE_SCE_3p_dp_1

Bei uns war die Gabe 1 Kapsel pro Tag, drei Tage lang. Später gab ich gelegentlich ein Kapsel in der Woche, je nach BB.
 
  • Like
Reaktionen: vvenx und Ayleen
A

Werbung

  • #22
Tausend Dank Dir für die Tipps und für‘s Teilen Deiner Geschichte! Es tut mir sehr Leid, dass ihr Minka gehen lassen musstet und doch macht es mir etwas Hoffnung, dass sich bei Euch die Werte gebessert hatten!

Bzgl: Anämie: Miranda hat auch eine Anämie laut TA… dass die Werte sich in der Klinik etwas gebessert haben, dazu haben sie leider nichts gesagt. Aber das ist ja erstmal eine winzige gute Nachricht? Vielleicht liegt es noch an der Zahnentzündung? Sie riecht auch leider nicht gut aus dem Mäulchen.

Zum Fressen: Sie frisst nichts von alleine. Nicht hier zu Hause und in der Klinik auch nicht. Dementsprechend haben sie uns nichts mitgegeben.Sie schlabbert ein bisschen Katzenmilch oder Hühnerbrühe, aber keine feste Nahrung. Wir haben sie zuletzt gefüttert, aber das gefällt ihr natürlich nicht. Das ist der Grund, warum sie ihr in der Klinik die Mittel gegen Übelkeit gegeben haben.
Zur Senkung des Phosphats hat sie Pronefra erhalten, aber er ist ja offenbar gleichbleibend hoch… hm…

Sie verschmäht außerdem Wärme, aber leidet etwas an Untertemperatur und kann sie nicht von alleine halten.

Das mit dem Reconvales und den Vitaminen ist ja einen Versuch wert…ein anderes Mitglied empfahl mir Recoactiv… ist das das gleiche?

Ja mit der Klinik… ich hatte den Eindruck, dass sie nicht dachten, dass es noch was bringt. Sie sprachen ja auch vom Einschläfern dort… Sonst hätten wir drauf bestanden, sie noch länger da zu lassen. Aber es ist natürlich auch irgendwie Stress für sie.
Es gibt auch noch aluminiumhaltigen Phosphatbinder, der wird in der Nierengruppe öfters mal empfohlen, da er wohl wirksamer ist und auch der hohe Anteil an Calcium nicht enthalten ist.
Hier müsste man aber mit der Dosierung ganz genau aufpassen. Selbst Erfahrungen habe ich hiermit nicht.

Von Recoaktiv gibt es ja auch verschiedene Varianten, einmal mit Phosphatbinder und einmal ohne.
Von Reconvales müsste man auf jeden Fall etwas mehr geben (ca. 45ml täglich, wenn es Futter ersetzen soll).

Ansonsten gibt es auch noch Royal Canin Renal Liquid. Das ist hochkalorisch und wie Katzenmilch, nur besonders auf die Niere abgestimmt. Du schreibst, dass Miranda ein bisschen Katzenmilch schleckt, vielleicht habt ihr hiermit Glück.
Eigentlich ist das als Magensondennahrung bezeichnet, da es flüssig ist, aber uns wurde gesagt man kann es auch so geben. Hier mal ein Link dazu:
Royal Canin Liquid Sondennahrung
 
  • #23
Hallo ferufe,
Danke, dass Du dem Tag folgst und meinen Beitrag das anschaust! (Das gilt natürlich auch für alle anderen hier!!)

Ja, die TA war auch nicht überzeugt von den Infusionen. Ich lese aber viel Gutes hier im Forum dazu… hm…

Beim TA sind sie der Meinung, dass sie sich erst einmal einen Tag zu Hause ausruhen sollte, bevor man wieder zum Arzt geht. Den Bericht der Klinik haben sie heute abend zugeschickt bekommen. Vielleicht mache ich es so und besorge und gebe ihr morgen das B12, SUC und Kaliumsupplement wie diese Kapseln. Und dann vielleicht noch Porus one und/oder etwas wegen der Übelkeit (habe gerade leider nichts hier) geben, zusätzlich zum Semintra und dem Pronefra.

Reconvales bzw Recoaktiv und diese Ohrensalbe schaue ich mir auch an.

Und wie ich das hier so lese, was ich schrieb, kommt es mir dann wieder ganz schön viel vor für so einen kleinen Körper…

Hallo,
es tut mir sehr leid, dass die Praxis nicht ausreichend überlegt und geraten hat zu warten, sich die Werte vor der OP anzusehen. Auch ein Nachspritzen bei einer OP ist in der Regel ein nogo - die Wirkstoffe sammeln sich an und können dann noch forcierter zu einer Nierennschädigung und wie hier zu sehen, jetzt auch Leberbeteiligung führen. Das Alter und den schlechten Zahnstatus darf man natürlich nicht ausser acht lassen. Und was ganz wichtig ist: das kalium ist sehr erniedrigt, hier braucht es dringend eine Supplementierung!
Der Rat subcutane Infusionen wird vermutlich nicht viel bringen, es ist vorsichtog und in eher geringerer Menge zu geben - sonst bekommst sie u.U. noch ein Herzproblem. Wichtig ist auf jeden Fall die Gabe von blutbildener Unterstützung wie das reine VitaminB12, z.B. pure encapsulation folate. Einfach ins Futter packen. Nierenfutter, naja, wird von den meisten Katzen nicht gern genommen. Da wäre besser egal welches Futter Hauptsache sie frisst und auf den Phosphatgehalt achten mit unter 1. Kein Futter wo Phosphor nicht ausgewiesen ist! (Tanyas umfassendes Handbuch über chronische Niereninsuffizienz bei Katzen). Und wenn sie frisst sollte man darauf achten, dass leicht verdauliche Proteine gegeben werden. So kannst du Hüttenkäse, laktulosefreie Produkte o.ä. durchaus versuchen zu geben.
Ich rate dir dich in einer spezifischen Gruppe anzumelden wie z.B. nierenkranke-katze groups.io Group oder siebenkatzenleben groups.io Group.
Wurde eine Inhalationsnarkose gemacht? Gab es eini Infusion während der OP? Entzündungswerte sehe ich ein wenig anders: leukos können durch die ganze Situation erhöht sein sowie jedoch eine schon deutliche Verschiebung im Differential - da ist eine Entzündung wohl eher nicht das Problem. SUC sollt sie im Moment täglich bekommen, mind. alle 2 Tage.
Wichtig ist also füttern. Versuchen zum Trinken zu animieren, raten würde ich auch zu Porus one um die Giftstoffausscheidung zu verbessern.
VG
 
  • #24
Ok danke, das ist ja einen Versuch wert mit der Ergänzungsnahrung… das mit dem Phosphatbinder werde das auch nochmal mit der TA besprechen. Ihr Phosphat ist in der Klinik leider ja nicht runter gegangen….

Es gibt auch noch aluminiumhaltigen Phosphatbinder, der wird in der Nierengruppe öfters mal empfohlen, da er wohl wirksamer ist und auch der hohe Anteil an Calcium nicht enthalten ist.
Hier müsste man aber mit der Dosierung ganz genau aufpassen. Selbst Erfahrungen habe ich hiermit nicht.

Von Recoaktiv gibt es ja auch verschiedene Varianten, einmal mit Phosphatbinder und einmal ohne.
Von Reconvales müsste man auf jeden Fall etwas mehr geben (ca. 45ml täglich, wenn es Futter ersetzen soll).

Ansonsten gibt es auch noch Royal Canin Renal Liquid. Das ist hochkalorisch und wie Katzenmilch, nur besonders auf die Niere abgestimmt. Du schreibst, dass Miranda ein bisschen Katzenmilch schleckt, vielleicht habt ihr hiermit Glück.
Eigentlich ist das als Magensondennahrung bezeichnet, da es flüssig ist, aber uns wurde gesagt man kann es auch so geben. Hier mal ein Link dazu:
Royal Canin Liquid Sondennahrung
 
  • #25
Das tut mir leid, das es deiner Katze so schlecht geht. Ich wünsche ihr alles gute, bitte streichel ihr ein, zweimal über das Köpfchen von mir.
Zu der jetzigen Situation kann ich nichts beitragen.

Mir sind nur Sachen aufgefallen, vielleicht zu spät, aber vielleicht hilft es doch im Nachhinein.

Die Zahn-OP war richtig und notwendig. Zähne sind eine Quelle von verschiedenen Krankheiten und besonders Entzündigungen müssen bekämpft werden.

Wurde die Zahn-OP von einem Zahn-TA durchgeführt? Mit Inhalationsapparat-Narkose, dentales Röntgen, Überwachung der Vitalfunktionen vor, während und nach der Narkose?

Ein Link zu der Problematik:

Narkosen und Zähne: Nach wie vor die Arschkarten der Katze! - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert

Ich hoffe es geht Miranda bald besser.

Bitte verstehe den Link nicht falsch. Nur leider werden die Besitzer nie oder selten darüber aufgeklärt das es Spezialisten gibt und welche Möglichkeiten.
 
  • Like
Reaktionen: Early_Pamuk❤️ und Ayleen
  • #26
Hi
Es tut mir auch leid, dass Miranda jetzt so leiden muss.
Bitte melde dich bei der von @Minka1107 genannten Nierengruppe an. Die sind sehr erfahren und hilfsbereit.
Gerade gegen die Anämie müsste schnell was unternommen werden - und wie bereits erwähnt wurde: Vorläufig keine weiteren Blutabnahmen!
Semintra darf eigentlich im hohen Stadium einer CNE nicht mehr gegeben werden (habe die Quelle dazu gerade nicht im Kopf).

Alles Gute für Miranda 🍀
 
Werbung:
  • #27
Danke! Schaue ich mir an!

Das tut mir leid, das es deiner Katze so schlecht geht. Ich wünsche ihr alles gute, bitte streichel ihr ein, zweimal über das Köpfchen von mir.
Zu der jetzigen Situation kann ich nichts beitragen.

Mir sind nur Sachen aufgefallen, vielleicht zu spät, aber vielleicht hilft es doch im Nachhinein.

Die Zahn-OP war richtig und notwendig. Zähne sind eine Quelle von verschiedenen Krankheiten und besonders Entzündigungen müssen bekämpft werden.

Wurde die Zahn-OP von einem Zahn-TA durchgeführt? Mit Inhalationsapparat-Narkose, dentales Röntgen, Überwachung der Vitalfunktionen vor, während und nach der Narkose?

Ein Link zu der Problematik:

Narkosen und Zähne: Nach wie vor die Arschkarten der Katze! - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert

Ich hoffe es geht Miranda bald besser.

Bitte verstehe den Link nicht falsch. Nur leider werden die Besitzer nie oder selten darüber aufgeklärt das es Spezialisten gibt und welche Möglichkeiten.
Ich wurde in nächster Zeit kein Blut mehr abnehmen.

Reconvales oder recoaktiv sind ähnlich, nur Reconvales hat Zucker und Recoaktiv nicht (es gibt die Nierenversion auch). Beide haben alle Elektrolyten drin oder man kann Kalium zuführen - zBsp diese Kapseln.
Werden auch in TK gegeben
https://www.amazon.de/dp/B00E6NE3UU/ref=pe_27091401_487027711_TE_SCE_3p_dp_1

Bei uns war die Gabe 1 Kapsel pro Tag, drei Tage lang. Später gab ich gelegentlich ein Kapsel in der Woche, je nach BB.
 
  • #28
Dankeschön! Verstehe ich nicht falsch, finde das auf jeden Fall sehr hilfreich auch! Zu dem Wie bei der OP weiß ich leider nicht so viel… aber könnte ich natürlich nochmal erfragen.


Das tut mir leid, das es deiner Katze so schlecht geht. Ich wünsche ihr alles gute, bitte streichel ihr ein, zweimal über das Köpfchen von mir.
Zu der jetzigen Situation kann ich nichts beitragen.

Mir sind nur Sachen aufgefallen, vielleicht zu spät, aber vielleicht hilft es doch im Nachhinein.

Die Zahn-OP war richtig und notwendig. Zähne sind eine Quelle von verschiedenen Krankheiten und besonders Entzündigungen müssen bekämpft werden.

Wurde die Zahn-OP von einem Zahn-TA durchgeführt? Mit Inhalationsapparat-Narkose, dentales Röntgen, Überwachung der Vitalfunktionen vor, während und nach der Narkose?

Ein Link zu der Problematik:

Narkosen und Zähne: Nach wie vor die Arschkarten der Katze! - Ulm / Neu-Ulm - Kleintierpraxis Ralph Rückert

Ich hoffe es geht Miranda bald besser.

Bitte verstehe den Link nicht falsch. Nur leider werden die Besitzer nie oder selten darüber aufgeklärt das es Spezialisten gibt und welche Möglichkeiten.
 
  • #29
Oh kein Semintra mehr? Weißt Du warum nicht?

Ok das mit den Blutabnahmen merke ich mir und das mit der Anämie bespreche ich morgen sofort mit der TA!

Habe mich bei der Gruppe angemeldet, ich hoffe, es wird schnell bestätigt. Danke @alle die das vorgeschlagen haben! Und auch nochmal für Eure warmen Worte und Gedanken. ❤️‍🩹

Hi
Es tut mir auch leid, dass Miranda jetzt so leiden muss.
Bitte melde dich bei der von @Minka1107 genannten Nierengruppe an. Die sind sehr erfahren und hilfsbereit.
Gerade gegen die Anämie müsste schnell was unternommen werden - und wie bereits erwähnt wurde: Vorläufig keine weiteren Blutabnahmen!
Semintra darf eigentlich im hohen Stadium einer CNE nicht mehr gegeben werden (habe die Quelle dazu gerade nicht im Kopf).

Alles Gute für Miranda 🍀
 
  • #30
Noch eine Frage in die Runde - ich gebe mein bestes, die Kleine zu wärmen (Heizung an, Wärmekissen, manchmal Wärmflasche, vor allem Wärmelampe), da sie zuletzt etwas Untertemperatur hatte und sie unterstützt werden sollte, aber sie verschmäht irgendwie alles, was warm ist und wechselt dann immer den Liegeplatz (besonders praktisch unterm Bett). Dabei ist sie, wenn ich sie anfasse, eher kalt (vor allem an den Ohren und Pfoten). Ich habe das halbe Zimmer schon mit Decken ausgekleidet, damit sie nicht auf dem kalten Laminat liegt, und bin die ganze Zeit bei ihr. Habt Ihr noch einen guten Tipp für die Nacht? Normalerweise schläft sie da auf ihrer Seite neben meinem Kopf im Bett… aber so…
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #31
Guten Morgen,

wie war eure Nacht und wie geht es Miranda?
 
Werbung:
  • #32
Danke der Nachfrage! Leider gar nicht gut, ihr Herz schlägt schnell, sie kann sich nicht auf den Beinen halten, aber ist rastlos und seit ungefähr 5min bewegen sich ihre Augen nach links und rechts und manchmal auch ihr Kopf. Sobald der TA öffnet, werde ich mit ihr hinfahren…! Ist das wohl ein Schlaganfall? Meine arme Maus 😢
 
  • #33
Leider kann ich zum Thema nichts beitragen, aber ich wünsche der armen Maus alles Gute und euch viel Kraft 🍀 ❤️🍀
 
  • #34
Daumen sind gedrückt 🍀
 
  • #35
Oh nein, die arme Maus!
Daumen und Pfoten sind gedrückt, dass der Tierarzt ihr helfen kann.
 
  • #36
Ihr Lieben, die Ihr alle da wart für Miranda und mich, ich danke Euch von Herzen. Mein größter kleiner Schatz ist vor einer Stunde noch zu Hause von uns gegangen. ❤️‍🩹
 
  • Crying
Reaktionen: Timira, TheBoys, Baldessarini und 7 weitere
Werbung:
  • #37
Das tut mir sehr leid 🥺🌈
 
  • Like
Reaktionen: vvenx
  • #38
Das tut mir leid.
Komm gut über die Regenbogenbrücke Miranda.
 
  • Like
Reaktionen: vvenx
  • #39
Es tut mir sehr leid, ich drücke Dich wenn Du magst.
💔
 
  • Like
Reaktionen: vvenx
  • #40
Es tut mir sehr leid :cry: viel Kraft für dich.
Komm gut an auf der 🌈wiese, Miranda.
 
  • Like
Reaktionen: vvenx

Ähnliche Themen

N
Antworten
17
Aufrufe
3K
Nicht registriert
N
C
Antworten
110
Aufrufe
30K
cfisch
C
Liiyuu
2 3
Antworten
43
Aufrufe
4K
Liiyuu
Liiyuu
cassy&lilly
Antworten
1
Aufrufe
2K
ferufe
F
L
Antworten
8
Aufrufe
1K
Laurahdpl
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben