Zwei schwarze Kater im neuen Zuhause

  • Themenstarter ScheuerKater
  • Beginndatum
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #41
Ja, diese Stangen mögen sie werd ich mal ausprobieren :)

Ich wär halt gern dabei, zum "aufpassen"
 
Werbung:
MarDie

MarDie

Forenprofi
Mitglied seit
1. Juli 2013
Beiträge
2.051
Ort
Hessen
  • #42
Glaub mir.. ich weiß was du meinst. Meine zwei sind seit einigen Wochen Freigänger. Ich wollte am liebsten auch permanent aufpassen.

Aber man muss sie auch einfach mal machen lassen!
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #43
Nein, ich meine nicht, wenn sie draußen sind, ich wohne seehr ruhig und abgelegen, darum sorg ich mich nicht, mir ist nicht so wohl dabei, wenn sie im Haus rumlaufen, bis jetzt ist zwar nichts zu Bruch gegangen (ein Glück, ich hab sehr viel rumstehen, aber die beiden sind sehr brav).
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #44
Was will mir Silvester eigentlich mitteilen, wenn er im Flur sitzt, (Tür natürlich offen) und gaaanz leise kaum hörbar miaut?
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #45
Silvester macht grooße Fortschritte, ist ein sehr neugieriger, hätte ich nicht gedacht, da er anfangs sehr ängstlich war, gut er ist noch äußerst vorsichtig, jedoch holt er sich immer seine Streicheleinheiten ab und spielt mit mir Ball.

Tiger macht nicht wirklich Fortschritte, sitzt unter der Couch, holt sich kurz sein Leckerli ab, aber locken lässt er sich nicht, erst abends, wenn es dämmert kommt er raus, dann nimmt er auch seinen Platz auf dem Kratzbaum ein, wenn man zu ihm geht und ihm freundlich zu blinzelt, kommt er sogar runter springt an mir hoch und lässt sich auch ein wenig streicheln, nachts um vier ist dann Geisterstunde, dann wird gescharrt wie verrückt :eek: und morgends, bei Sonnenaufgang verschwindet er wieder unter der Couch...

Mit Silvester hab ich heut ein wenig das Haus erkundet, wir waren sogar auf dem Balkon, hat ihm aber nicht so behagt, es ist ja auch recht kalt :rolleyes:
 

Anhänge

  • IMAG2540.jpg
    IMAG2540.jpg
    93,6 KB · Aufrufe: 65
Katzenneuling28

Katzenneuling28

Forenprofi
Mitglied seit
6. April 2010
Beiträge
1.671
  • #46
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #47
Silvester liegt jetzt abends bei uns auf der Couch, aber Tiger ist immer noch seehr vorsichtig, springt nach wie vor an mir hoch, läuft mir auch hinterher aber streicheln lässt er sich kaum, zweimal darf man ihm übers Fell streichen, dann läuft er weg, ich glaube nicht, das er je so wird wie Silvester :confused: .

Aber egal, es wird jetzt wärmer und ich wollte die beiden nach draußen gewöhnen, oder ist das zu früh? Wollte vom Balkon eine Treppe aufs Garagendach bauen, von wo aus sie dann über die Mauer in den Garten kommen, ich wohne am Ortsrand, ist sehr ruhig hier.
Heute waren die beiden mit mir auf dem Balkon und haben Vögel beobachtet :D
 
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #48
Siehst du, das wird doch!

Hab Geduld mit Tiger: Ich habe hier oft gelesen, dass selbst die grössten Scheuchen noch zu absoluten Schmusekatzen geworden sind, aber es kann lange dauern.
Und falls doch nicht: Hauptsache, er fühlt sich wohl bei dir!

Wenn du vom Bauchgefühl her denkst, dass sich die beiden bei dir schon zuhause fühlen, würde ich den Freigang starten - aber erst dann.
Man sagt allgemein, sie sollen so 4-5 Wochen drinnen bleiben.
Aber bei manchen geht's schneller, bei anderen langsamer.
Im Zweifelsfall lieber noch ein paar TAge warten.
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #49
Ja ich warte mal noch den April ab, und wie das Wetter wird, vor Wind haben die beiden Angst, wenn sie auf dem Balkon sind, ich glaube die haben noch nie frische Luft geschnüffelt, die Armen :( .
Aber ich gewähre ihnen wenn sie vor der Balkontür sitzen immer Zugang zu diesem, ich werd im April mal den Bau einer Treppe angehen und dann schauen wir mal, ich weiß nur nicht, wie sie auf die anderen Katzen hier im Umfeld reagieren werden, hier laufen eine Katze und zwei Kater rum, unseren Garten meiden sie allerdings (als ich noch Hasen hatte, hab ich die Katzen mithilfe von Wasser verjagt, Katzen haben ein gutes Gedächtnis, wie es scheint :rolleyes: ) aber drum herum sind die Reviere quasi abgesteckt, wie ist das mit den "Neuen", muss ich damit rechnen, dass meine beiden Hübschen angegriffen werden? Sollte ich den Freigang grundsätzlich immer beaufsichtigen? Oder arrangieren sich Katzen mit "Neuen" in ihrem Revier?
 

Anhänge

  • IMAG2575.jpg
    IMAG2575.jpg
    89,9 KB · Aufrufe: 34
Zuletzt bearbeitet:
DosGatos

DosGatos

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. März 2011
Beiträge
839
  • #50
Das ist schlecht vorherzusagen.
Am Anfang gab es hier oft Katergeheule, bis meine 2 klargemacht hatten, dass das hier ihr Revier ist... Es kann auch mal zu kleinen Kämpfen kommen, das geht eher seltener direkt schlimm aus.

Letztlich müssen das die beiden selbst ausmachen, immer mit rausgehen wäre bei mir hier gar nicht gegangen.

Anfang Januar hat meine Nachbarin und Freundin (ich wohne in einem Reihenmittelhaus mit kleinem Garten) ihre beiden neuen Fellnasen (Kater und Katze) das erste Mal rausgelassen. Mein Kater hatte vorher demonstrativ an ihre Balkontür markiert, mehrmals :oops:

Aber was soll ich sagen: Alle 4 Katzen haben sich direkt akzeptiert und sind miteinander befreundet!:pink-heart:
So kann es auch laufen!

Andernfalls hätte man sich sicher arrangiert nach einer Zeit.

Probier es einfach aus.
 
Cleo_

Cleo_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. Mai 2014
Beiträge
167
Ort
Thüringen
  • #51
Ich denke auch, dass du´s einfach mal ausprobieren musst. Und da sich die anderen eh nicht in deinen Garten trauen, haben deine 2 ja einen relativ sicheren Rückzugsort.
Wir haben hier auch den Vorteil, dass sich, ausser einem Kater, keine weitere Katze auf unser Grundstück verirrt. Und dieser kommt auch nur sehr selten. So konnten meine Damen ihre ersten Freigängerwochen auch unbehelligt genießen. Den Kater haben sie letzte Woche das 1. Mal angetroffen. Lief alles friedlich ab - Kater wurde von beiden mal kurz angefaucht und hat sich dann verdünnisiert :grin:.
 
Werbung:
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #52
Gibt unerwartete Probleme :( .
Laut Vorbesitzer verstanden sich die beiden gut, lagen beisammen und haben sich gegenseitig geputzt, bei mir haben sie das nicht getan, dachte erst, das wird wohl an der Eingewöhnung liegen, beide sind inzwischen recht verschmust, kommen (wenn sie wollen) auch her, legen sich zu mir und lassen sich streicheln und kraulen und schnurren dazu, die letzten Tage kam es aber vermehrt zu verbalen Auseinandersetzungen zwischen den beiden, Silvester, den ich eigentlich als den Schüchtereren eingeschätzt habe faucht Tiger an, wenn er ihm zu nah kommt, wenn Tiger bei mir auf der Couch liegt hat er Tiger angstupst und dann angefaucht, ich achte aber darauf, dass jeder geschmust wird, das gleiche Futter, und die gleiche Anzahl Leckerlis erhält (Tiger ist korpulenter und verfressener, muss ich dazu sagen). Vorhin gab es riesen Krach, Miaue, Gefauche und wilde Verfolgungsjagden. Wie soll ich mich verhalten?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.063
Ort
35305 Grünberg
  • #53
Wann sind denn beide beim Tierarzt gewesen? Zähne müssen regelmäßig kontrolliert werden genauso wie Nieren, Leber, Schilddrüse.

Ansonsten nach dir keine Gedanken, Auseinandersetzungen gibt es immer, ist vielleicht für sie momentan bischen langweilig. Wenn beide raus gehen, dann haben sie genügend Beschäftigung.
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #54
Keine Ahnung, sind ja erst eineinhalb Monate bei mir. Was heißt regelmäßig? In welchen Abständen?
 
S

ScheuerKater

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2015
Beiträge
34
  • #55
Hallo,

ich melde mich seit langem mal wieder hier.

Tiger und Sylvester haben sich bis zuletzt nicht miteinander vertragen, wir hatten dennoch eine Lösung gefunden, Sylvester hat bei meiner Oma in der Wohnung gewohnt und Tiger bei uns oben, die beiden hatten sich nur beim Freigang gesehen, und dort komischerweise vertragen, aber im Haus war es eine Katastrophe.

Ich schreibe deshalb in der Vergangenheitsform, weil Tiger leider nicht mehr bei uns ist :( .
Er ging immer abends nach draußen, im Sommer, dann lag er so stolz im Hof auf dem Holzregal und hat alles überblickt, er war so stolz und froh, dass er raus durfte.
Dann kam er eines Tages nicht nach Hause, wir haben überall nach ihm gesucht, nach ein Tagen haben wir ihn dann weit außerhalb vom Ort an der Landstraße gefunden, halbverwest und scheinbar überfahren, im Straßengraben.
Wir hätten nie gedacht, dass er überhaupt so weit weg läuft, wir haben ihn immer nur im Hof und im Garten gesehen.
Erstaunlich, wie man sich in einem halben Jahr doch an so ein Tier gewöhnt.
Jetzt wohnt Sylvester wieder oben bei uns, er scheint es zu genießen, dass Tiger nicht mehr da ist, und er jetzt wieder die Nr. 1 ist :eek:, hat auch ganz schön zugelegt (nicht übergewichtig, aber anfangs war er ja nur Haut und Knochen), bei ihm merkt man auch, dass er umsichtiger ist, wenn er die Haustür rausgeht und ein Auto vorbei fährt, bleibt er zuerst sehen und schaut sich um. Tiger war wohl nicht so umsichtig, hätte man ihm deshalb den Freigang verwehren sollen? Andererseits war er so glücklich draußen, richtig stolz lag er immer da und ließ sich den Wind um die Nase wehen, als er zum ersten mal auf dem Balkon war, hat er sich vor der frischen Luft erschrocken und ist wieder in die Wohnung gerannt.

Gruß
vom nicht mehr scheuen Kater und seinem Herrchen
 
M

Miu1987

Benutzer
Mitglied seit
2. August 2015
Beiträge
43
Ort
Biberach an der Riss
  • #56
Hallo, guten Abend!

Hab gerade den ganzen Thread gelesen und wollte dir eigentlich schreiben, was für wunderhübsche Kater du hast :/
Das ist wirklich traurig das einer verunglückt ist. Mein Beileid..
Nun, denke es macht keinen Sinn, dem anderen jetzt den Freigang zu verweigern. Er hat ja regelrecht Blut geleckt und genießt es ja auch. Vielleicht ist er ja auch wirklich der umsichtigere.
Zu dem Thema, warum er sich mit dem anderen nicht vertragen hat, weiß ich leider nichts zu sagen. Find es etwas eigenartig, nachdem sie zuvor doch auch zusammen gehalten worden sind?
Gingen von deinem jetzigen Kater auch Angriffe bzw Gefauche aus? Würde ihn halt nicht alleine lassen. Auch wenn du Freigang bietest.

Grüße
Miu
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
53
Aufrufe
21K
K
H
Antworten
105
Aufrufe
11K
H
M
Antworten
6
Aufrufe
3K
AnnaAn
AnnaAn
Resande
Antworten
12
Aufrufe
2K
Resande
Resande
P
Antworten
9
Aufrufe
552
Pepper&Anton
P

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben