Zwei Kitten ziehen ein

  • Themenstarter woelcke
  • Beginndatum
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #41
Noch gestern sagte ich meinem Mann, dass Vermehrer vom Mitleid der Tierhalter profitieren, von diesem:“ Naja, dann würden Kitten im TH landen. Wir tun ja was Gutes.“
Ja, das ist das Schlimme, die Gruselvorstellung vorm Gruselkabinett "TH".
Gehe ich von unserem aus, 50+ qm Freigehege, wer bietet das? Anschließender Innenraum ,.klar, warm.
Tierarzt? Weder Kosten noch Zeit gescheut.
Futter? Immer da. TA? Rundumpaket einschl. Chip, Tasso, Kastra, OPs?
Jep, TH ist Qual, weil die all das bieten.
Mir ist das langsam ein Überdruß. :(
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Neol, dexcoona, GroCha und 2 weitere
A

Werbung

FindusLuna

FindusLuna

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2017
Beiträge
4.035
Alter
29
Ort
Schweiz
  • #42
Hallo,

ich sehe schon, dass es hier ein wenig am Kochen ist... Und Rickie ist eine sehr erfahrene Userin und weiss sehr gut, wie das oftmals läuft... Deswegen würde ich sie sehr ernst nehmen.

Darf ich dir den Link hierlassen? Maine Coon Hier steht noch einiges zu dem Thema und auch zu Krankheiten, die von Züchtern vor dem Wurf gecheckt werden müssen... Weisst du, ob das gemacht wurde? Es sind zwei Posts, unten dran gehts weiter, ich hatte keinen Platz mehr.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
4.955
Ort
Quito, Ecuador
  • #43
Ich probiere es mal...

Hallo @woelcke

Eine verantwortungsvollen Hobbyzucht ist mir da Recht.

Nehmen wir einmal an, dein Auto ist kaputt....soll das dann ein KFZ-Meister überprüfen, mit Ausbildung? Oder ein Hobbytechniker, bei dem du nicht weisst, ob dir danach der Auspuff um die Ohren fliegt.

Oder

Nehmen wir an, dir soll dein Blinddarm entfernt werden. Soll das ein Arzt mit Erfahrung und abgeschlossenem Studium tun? Oder, der Hobbydoktor von nebenan?

Kürzlich erst wurde hier im Forum über "Maine Coone" Züchtung diskutiert und, wie wichtig erfahrene und seriöse Züchter sind.
Lies mal, hier, ab Seite 66, Beitrag #1301:

https://www.katzen-forum.net/threads/muss-es-wirklich-rasse-sein.244693/page-66

Oder, ein Beispiel aus dem Wahren Leben, nicht mit Katze, aber Hund, aus einer "Hobbyzucht".

Nennen wir die kleine Terrierhündin einfach "Gertie".
Vor 11 Jahren wollte sich eine Freundin endlich den Wünsche nach einem Hund erfüllen. Er sollte klein und verspielt sein. Über Stellenanzeigen fand sie schliesslich eine "Hobbyzucht" mit Terriern und verliebte sich in Gertie. Sie zahlte 500 Euro....ein echtes Schnäppchen.
Eine Woche danach, wurde Gertie sehr krank. Man ging zum TA, dieser verwies sofort auf Tierklinik: Diagnose Parvovirus.
Innerhalb von einer Woche, musste Gertie um ihr Überleben kämpfen.
Die Ärzte rieten zum einschläfern...da Gertie auch viel zu früh von der Mutter getrennt wurde...und, die Überlebenschancen gleich Null standen.
Doch, wie ein Wunder, Gertie überlebte....TA Kosten, bis zu dem Zeitpunkt: 2500 Euro.
Gertie lente, aber, hatte Verhaltungsstörungen entwickelt. Eine davon: sie kann nicht alleine bleiben.
Desweiteren, durch Parvo, entwickelte sie IBD und Epilepsie.
Erst vor drei Monaten wurde sie wieder in die Tierklinik eingeliefert...sie überlebte.
TA Kostenpunkt in 11 Jahren Hund: 15 000 Euro. Plus Spezialfutter wegen Unverträglichkeit.
Tja, Welpe für 500 Euro...ein wahres Schnäppchen.
Heute sagt meine Freundin: Für das Geld hätte ich mir locker nen Neuwagen kaufen können. Für sie kommen nur noch TH Tiere in Frage. Nie wieder "Hobbyzucht".

Dann werfe ich noch dieses hinzu:
Screenshot_20210615-124811~2.pngScreenshot_20210714-171936~2.png

@fairydust
Weisst du, ich verstehe dich.
Ich finde es auch zum 🤮, mich immer und immer wieder wiederholen zu müssen.... viele Menschen sind einfach Egoisten.
Auch, wenn ich den oder die TE nicht überzeugen kann......
Wenn hier, von tausender stiller Mitleser, einer dabei ist, der sich diesen Beitrag zu Herzen nimmt, und seine Tiere nicht aus einer "Hobbyzucht" holt, dann habe ich immerhin einen erreicht, und, mit kleinen Schritten kommt man auch ins Ziel🙂
 
  • Like
Reaktionen: Elbchen, Delisa, Vitellia und 6 weitere
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
10.082
Ort
Unterfranken
  • #44
Chrissie86 hat gesagt.:
Ich danke euch für euren Input und überdenke alles nochmal.

Und sorry, falls ich ein wenig "angepisst" gewirkt haben sollte, aber die Anfangeuphorie ist weg und das war für den Moment etwas komisch.

Chrissie86 hat gesagt.:
Ich habe jetzt auch nochmal Rücksprache mit meinem Tierarzt gehalten und sein Rat deckt sich weitgehend mit euren.

Nun werde ich die Pflegestelle des Tierheims kontaktieren, aus dem auch Luna war. Die Dame eben am Telefon meinte, sie können sich vor Kitten nicht retten. Dann tue ich da wirklich etwas Gutes!

So viel zu: Man erreicht niemanden.

@Chrissi86 hat sich die Ratschläge zu Herzen genommen. War auch erst "irritiert", hat sich aber ein Herz genommen und der Wahrheit ins Gesicht geblickt.

Ich persönlich rechne ihr das echt hoch an.


Und wenn es "nur" diese zwei TS-Kitten sind: Es sind zwei mehr, als ohne Aufklären!
 
  • Like
Reaktionen: PastaPrinzessin, Chrissi86, Delisa und 5 weitere
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.725
  • #45
Ooohhh würde am liebsten für die beiden letzten Posts jeweils alle fünf Daumen an jeder Hand hochhalten!!!!!
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Chrissi86 und GroCha
Chrissi86

Chrissi86

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Oktober 2011
Beiträge
189
Alter
36
Ort
Aying
  • #46
Danke @GroCha :)

Ich kann die TE teilweise schon verstehen. Man hat sich in Kätzchen verliebt, ist euphorisch, freut sich, bereitet alles vor, immer mit den kleinen Kätzchen vor dem geistigen Auge. Dann wird einem gesagt, dass man kurz davor ist, Mist zu bauen. Ehrlich, ich war auch im ersten Moment etwas vor den Kopf gestoßen.

Trotz, dass ich lange meine Luna hatte und davor (leider nur für kurze Zeit) Wuschel, habe ich noch lange kein 100%iges Wissen. Das hat man niemals. Also warum sollte man nicht zumindest versuchen, einmal umzudenken, wenn man Ratschläge von anderen Menschen mit mehr Wissen erhält?

Ich hatte mir die Kätzchen bei der Vermehrerin angeschaut. Sie waren wirklich sehr putzig, die Mutter hat einen guten Eindruck gemacht. Dennoch: Es waren sooo viele Katzen in diesem Haus. Katzen aus dem Wurf vorher, der aktuelle Wurf umfasste 9 Welpen. Also hat die Mamakatze schon oft Babies gehabt. Die Dame wollte pro Katze 100€. Sie meinte, sie wären 1x entwurmt (ja, vermutlich durch die Muttermilch). Das wars. Nicht geimpft, nicht gechipt. Gar nichts.
Nun, ohne euren Rat hätte ich vermutlich zwei dieser Kätzchen gekauft und die Dame bei ihrer Vermehrerei unterstützt. Wozu 100€? Damit sich die Frau ihre Taschen füllen kann, zum Leid der Tiere.

Letztendlich habe ich Cookie und Oreo aus einem Tierschutzverein bekommen. Die Mamakatze, eine ehemalige Bauernhofkatze, die vom Verein nun kastriert wurde, hat die Babies bei einem Nachbarn des Bauernhofes auf die Welt gebracht. Die Kleinen suchten ein zu Hause und da ich Kitten wollte, war das perfekt für mich. Pro Katze habe ich eine Schutzgebühr von 75€ gezahlt, die Kleinen sind entwurmt, geimpft und gechippt.

Ich habe damit etwas Gutes getan. Man könnte meinen, hätte ich die Kleinen aus der "Vermehrerhölle" genommen, hätte ich denen etwas Gutes getan. Aber nein. Das ist nur zum Teil richtig. Vor allem hätte ich die Dame bei ihren Machenschaften untersützt und das konnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren.

@woelcke Ich weiß, wie sehr die Vorfreude einen mitreißt. Ich kann dich gut verstehen. Vielleicht kannst du aber versuchen, dich noch ein wenig zu informieren und umzudenken.

Viele Grüße.
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Neol, PastaPrinzessin, GroCha und 6 weitere

Ähnliche Themen

L
Antworten
20
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Josera
Antworten
10
Aufrufe
4K
Merle&Ellie
Merle&Ellie
Juli89
Antworten
44
Aufrufe
7K
Juli89
Juli89
K
Antworten
23
Aufrufe
3K
Kathi0110
K
Chuls
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
Chuls
Chuls

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben