Zwei Kitten ziehen ein

  • Themenstarter woelcke
  • Beginndatum
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #21
Eigentlich habt ihr das Allerwichtigste schon mal falsch gemacht (da hat sich gerade was überschnitten, weil ich erst mal in Ruhe nachlesen wollte), denn ihr unterstützt einen Vermehrer, und das, wo die Tierheime überquellen, auch von Nachkommen solcher geldgeilen, verantwortungslosen Vermehrer. Ihr habt euch ganz sicher tüchtig übern Tisch ziehen lassen. Rassekatzen kommen entwurmt, 2 mal geimpft, gechipt, im Idealfall kastriert und 14 bis 16 Wochen alt, aber immer, also wirklich immer, mit Stammbaum daher. Der Stammbaum kostet um die 20 bis 35 Euro.
Die Katzen hätten nie und nimmer als Maine Coon verkauft werden dürfen, weil es keinen Nachweis dafür gibt, daß es welche sind (kein SB).
Man sollte heutzutage dazu in der Lage sein, sich vorher zu informieren, ob man sein Geld dazu anlegen will, Tierleid bis ins Unermeßliche zu steigern. Glückwunsch, genau das habt ihr geschafft.
Die Katzen können nichts dafür, die Mutterkatze ist Hauptleidtragende, denn sie wird weiter und weiter ausgebeutet.
Denkt mal darüber nach, bevor ihr an eure Möbel denkt, die evtl. optische Schäden davon tragen könnten, wo du doch fragtest, welche Schäden Katzenkinder bei uns so verursacht haben.
Ich selber hatte nie Katzenkinder zu Hause, aber ich kenne die immer und ewig überquellenden Tierheime. :(
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Neol, PastaPrinzessin, Pitufa und 5 weitere
A

Werbung

W

woelcke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. September 2014
Beiträge
13
  • #22
Auch dir danke ich für deine Stellungnahme, auch wenn ich die Wortwahl nicht ganz passend finde. Ich denke nicht dass es da entweder schwarz oder weiß gibt. Das mag jemand anderes anders sehen. Das akzeptiere ich und möchte nicht diskutieren.
 
  • Sad
Reaktionen: Yarzuak
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
7.912
Ort
Berlin
  • #23
Schon schade, dass Du nicht wenigstens noch einmal nachdenkst, denn auch wenn Dir die Mutterkatze und die jetzt schon überquellenden Tierheime egal sein sollten, könnte für Dich persönlich noch sehr relevant werden, dass Du Dir gesundheitliche Wundertüten nach Hause holst, die nicht mal doppelt geimpft sind.
Das kann noch ziemlich böse in die Hose gehen.
(ich sage das als jemand mit Erfahrung, als jemand, der sich von den Tierarztkosten im ersten Lebensjahr unserer als offiziell gesund attestierten Kitten locker ein schönes, neues Auto hätte kaufen können)
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, bohemian muse, Yarzuak und eine weitere Person
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #24
Auch dir danke ich für deine Stellungnahme, auch wenn ich die Wortwahl nicht ganz passend finde. Ich denke nicht dass es da entweder schwarz oder weiß gibt. Das mag jemand anderes anders sehen. Das akzeptiere ich und möchte nicht diskutieren.
Ja, ich war sicher sehr deutlich.
Allerdings solltest ihr euch auch sehr deutlich darüber bewußt sein, daß Vermehrerkätzchen zwar in der Anschaffung Schnäppchen sein können, aber in Zukunft doch das eine oder andere Rucksäckchen öffnen können, das dann sehr teuer werden kann.

Ich schreibe das mal jetzt einfach mal als jemand, der bewußt nicht intakte Tiere aufnimmt und weiß, was mitunter auf einen zukommen kann.
Eine Gesundheitsgarantie gibt es nie, aber eine gewisse Risikogarantie schon, und die habt ihr halt gekauft. :(
Denkt ihr manchmal an die arme Mutterkatze, wie ausgelaugt und ausgemergelt die bald sein wird? Und unter welchen unterirdischen Bedingungen solche Pseudozuchtkater oft leben?
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, bohemian muse und TiKa
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
2.017
Ort
Irland
  • #26
ich würde die beiden von Anfang an mit Dose UND Barf versorgen.
Dann entstehen keine Mangelerscheinungen und wenn sie Dose akzeptieren, macht es alles einfacher.
Stell Dir nur mal vor die Tiefkühltruhe geht kaputt. Natürlich Samstag Abend und bis Montag ist alles ruiniert was eingefroren war.
Gut dass die beiden auch Dose fressen, nech? :aetschbaetsch2:
Ich hab schon oft gelesen dass Katzen die nur Barf kriegen, kein Katzenfutter anrühren. Muss nicht so sein, kann aber passieren und dann habt ihr zwei Mäkel-Kater im Haus die es nicht akzeptieren wenn es mal schnell gehen muss und Dose serviert wird...
Also - besser beides verfüttern.
Und nicht vergessen: All you can eat! Vor allem bei solchen Kleinteilen ist das superwichtig und wundere Dich nicht, welche Unmengen an Futter in die beiden reinpassen. Ist erschreckend wieviel Kitten verputzen können, aber sie brauchen es halt.
Und natürlich kein Trockenfutter, ausser als Leckerlies oder in Fummelbrettern und so. ;)

Ich barfe nicht in dem Sinne (bei 7 Katzen....), aber es gibt öfter mal rohes Zeugs hier und es wird mir immer begeistert aus den Händen gerissen und genüsslich gefuttert, aber Dose später ist dann trotzdem auch okay.

Mit dem Katzenklo's wurde schon erwähnt - je mehr, desto besser in der Anfangszeit.
Welches Streu wirst Du nutzen?

Kratzbäume: würde ich erstmal nicht zu viel Geld für ausgeben.
Nicht alle Katzen nutzen Kratzbäume wenn sie erwachsen sind. Klar, als Kitten gibt es nichts schöneres als Kratzbäume hoch und runter zu sausen. Aber als erwachsene Katze kann es passieren dass Katz eher ne Kratztonne zum schlafen bevorzugt und zum Krallen wetzen gehts nach draussen zum knorrigen Baum beim Nachbarn oder so.
Ich hatte 2 deckenhohe Kratzbäume. Wurden zum schlafen genutzt. Nicht zum kratzen.
Die "einfachen", nicht so teuren Kratzbäume werden euch ca 2 Jahre halten und dann sehen sie nicht mehr dolle aus.
Bis dahin wisst ihr ob ihr wirklich Kratzbäume braucht und könnt ordentlich Geld ausgeben, oder ob ein paar Kratztonnen und Kratzbretter ausreichen.

Auch schon erwähnt wurde die "Kitten-Sicherung", also alles sichern was kaputt gehen kann.
Kabel wurden nicht erwähnt. Super wichtig! Handykabel lassen sich super durchbeissen....z.Bsp...
Denkt über Kabelschutz nach. Es gibt diese Plastikröhren/Verkleidung durch die man die Kabel ziehen kann sodass sie nicht frei liegen.
Wäre fürs erste Lebensjahr der beiden sicher eine gute Idee.
Für ungenutzte Steckdosen auf Katzenhöhe würde ich Baby-Sicherungen erwägen. Kosten nicht die Welt die Dinger und Katz ist sicher falls sie doch mal die Pfote in ne Steckdose stecken muss....
Aufpassen in der Küche - Kitten sind unbedarft wenn es um heisse Herde und sowas geht...
Oh und Weihnachten. Ich hoffe ihr hattet nicht vor einen Baum aufzustellen dieses Jahr? :omg:
Zwecks kastrieren: keine Ahnung wo die Mär herkommt dass Katzen nicht markieren wenn sie früh kastriert werden.
Ich hab's meinem Kater Murphy schon oft erzählt dass er mit 4 Monaten kastriert wurde. Er hört mir wohl nicht zu.
Er markiert fleißig im Haus. Yep.
Also, relax. Lass sie kastrieren so schnell es geht, keine Frage (beide zusammen am selben Tag!), aber renn jetzt nicht von TA zu TA bis Du einen findest der die beiden jetzt gleich und sofort kastriert.

Und zu guter Letzt: stell dich auf einen Shit-Storm ein weil Du zwei Kitten vom "Vermehrer" holst.
Augen zu und durch.
 
  • Sad
Reaktionen: Rickie
Razielle

Razielle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2020
Beiträge
3.130
Ort
Tharandter Wald
  • #27
Auch dir danke ich für deine Stellungnahme, auch wenn ich die Wortwahl nicht ganz passend finde. Ich denke nicht dass es da entweder schwarz oder weiß gibt. Das mag jemand anderes anders sehen. Das akzeptiere ich und möchte nicht diskutieren.
Dann kann es sein dass etliche erfahrene Foris mit viel Wissen und Erfahrung sich auch sagen, mit einem überzeugten Vermehrerkäufer möchte ich nicht diskutieren. Du brauchst dir das nicht schönzureden - Du trägst aktiv, bewusst und absichtlich zu Katzenelend bei. Und das ist wahrlich schon groß genug durch die die es einfach nicht besser wissen.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Irmi_, bohemian muse und eine weitere Person
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.328
Ort
Oberbayern
  • #28
Und zu guter Letzt: stell dich auf einen Shit-Storm ein weil Du zwei Kitten vom "Vermehrer" holst.
Augen zu und durch.

Von jemandem, der sich angeblich für Tierschutzkatzen einsetzt und somit eigentlich schon mehr als genug Elend gesehen haben sollte, hätte ich so eine Aussage wirklich nicht erwartet. Für den Tierschutz ist das ein Schlag ins Gesicht. Wirklich sehr enttäuschend 😕
 
  • Like
Reaktionen: Pitufa, Irmi_, Pinku und eine weitere Person
W

woelcke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. September 2014
Beiträge
13
  • #29
Um die Mutterkatze mache ich mir tatsächlich keine Sorgen. Da die Züchterin eine Bekannte ist und wir wissen, dass es keine Gebärmaschine ist. Sie und ihre Kätzchen sahen sehr gut aus. Gepflegt, normal genährt.
Unterirdisch waren und sind die Bedingungen da auch keinesfalls.
Wie gesagt: es ist nicht alles schwarz oder weiß. Ich habe keinen Stammbaum, richtig. Auch wenn es keine Reinrassigen Katzen sind, es sind tolle Katzen für sehr behütet aufgewachsen sind.

Fairydust, danke für deine guten Denkanstöße. Da sind ein paar wichtige Sachen dabei gewesen die man schnell vergisst! Steckdosen sichern wäre mir jetzt nicht als erstes in den Kopf gekommen. Wird noch gemacht! Stromkabel werden auf jeden Fall zum Rest aus der Steckdose gezogen sollten wir weg sein.
 
  • Crying
  • Sad
Reaktionen: Yarzuak und Rickie
W

woelcke

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. September 2014
Beiträge
13
  • #30
Die Frage nach dem Streu hab ich vergessen zu beantworten: Es wird das Multi fit ultra comfort (klumpend) sein. Das kennen die beiden und ich würde es erstmal so beibehalten?
 
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #31
Ich sag's mal so, frei nach fairydust:
Augen zu (vor all dem Katzenelend) und durch. Wird schon.
 
Werbung:
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #32
Um die Mutterkatze mache ich mir tatsächlich keine Sorgen.
Ganz sicher nicht, geht ja aus den Beiträgen hervor.
Heutzutage muß keine Katze mehr werfen, es sei denn, aus Gelderwerb oder wirklich sehr edlen Gründen, aber die sind extrem dünn gesät und gehören ganz sicher nicht in diese Kategorie.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
2.017
Ort
Irland
  • #33
Von jemandem, der sich angeblich für Tierschutzkatzen einsetzt und somit eigentlich schon mehr als genug Elend gesehen haben sollte, hätte ich so eine Aussage wirklich nicht erwartet. Für den Tierschutz ist das ein Schlag ins Gesicht. Wirklich sehr enttäuschend 😕
Ja nu, tut meiner Arbeit im Katzenschutz keinen Abbruch.
Klar fände ich es besser wenn sie zum nächsten Tierheim gehen würde. Ist aber nicht.
Meine Erfahrung sagt mir schlicht dass es nichts bringt da jetzt draufzuhauen, wird viele User hier aber nicht davon abhalten und es wird wieder ausarten - und das finde ich nerviger als alles andere.
Es wird keine anderen zukünftigen Katzenhalter davon abhalten Kitten vom Vermehrer zu holen.
Bestes Beispiel: eine Kollegin. Holte einen Welpen vom Vermehrer. Mutter wurde im dreckigen Schuppen gehalten, Welpen krochen durch ihre eigenen Exkremente.
ICH hätte die Finger davon gelassen und den Kerl angezeigt.
Kollegin holte nen Welpen da raus, zahlte viel Geld dafür, weil er ihr so leid tat.
Der Welpe kostete sie in den nächsten Monat Unsummen an Geld, weil er natürlich schwer krank war.
Ich hab mich lang und ausführlich mit ihr drüber unterhalten, hab ihr gesagt dass die Vermehrer weitermachen weil es Leute wie sie gibt.
Ihre Antwort "ich würde es wieder machen, der arme Welpe!"

Es wird kein Umdenken stattfinden. Es muss von ganz oben kommen. Hier in Irland verschärfen sich die Gesetze und Bedingungen und es gibt mehr Kontrollen, was es schwerer macht für Vermehrer ihre Puppy-Mills am Laufen zu halten.
Das ist der einzige Weg wie man es stoppen kann. Der einzelne Mensch wird seine Meinung nicht ändern.

Yep, ich hab aufgegeben.
 
  • Like
  • Crying
Reaktionen: Neol, Catalien2, Irmi_ und eine weitere Person
Sancojalou

Sancojalou

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2021
Beiträge
2.613
  • #34
Und zu guter Letzt: stell dich auf einen Shit-Storm ein weil Du zwei Kitten vom "Vermehrer" holst.
Augen zu und durch.

Ich shit storme nicht.

Ich gebe nur zu bedenken, dass der Genpool bei den Maine Coon nicht gerade groß ist und es bekannt ist, dass es bei diesen wirklich gehäuft zu Erbkrankheiten kommt.

Dann noch diese bekannte Maine Coon Züchterin, deren HCM Tiere in die Zucht gingen.

Ohne Stammbaum ist da überhaupt nichts mehr nachvollziehbar, schon gar nicht, welche Erbkrankheiten in der Vergangenheit aufgetreten sind.

Und ein Hobbyzüchter gehört einem Verein an.

Das wars auch schon, allem anderen verweigere ich mich hier.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha, Pitufa, bohemian muse und eine weitere Person
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.724
  • #35
Es wird kein Umdenken stattfinden. Es muss von ganz oben kommen. Hier in Irland verschärfen sich die Gesetze und Bedingungen und es gibt mehr Kontrollen, was es schwerer macht für Vermehrer ihre Puppy-Mills am Laufen zu halten.
Wir grenzen an Polen: Für einen Transporter, den sie stoppen, gehen zig weitere durch die Maschen 😢
 
  • Like
Reaktionen: Rickie
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
2.017
Ort
Irland
  • #36
Die Frage nach dem Streu hab ich vergessen zu beantworten: Es wird das Multi fit ultra comfort (klumpend) sein. Das kennen die beiden und ich würde es erstmal so beibehalten?
Yep, wenn sie es kennen und die Klos zuverlässig benutzen, belass es dabei.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9. November 2012
Beiträge
12.328
Ort
Oberbayern
  • #37
Wir grenzen an Polen: Für einen Transporter, den sie stoppen, gehen zig weitere durch die Maschen 😢

Das ist aber doch noch längst kein Grund einfach aufzugeben, der Regierung die Schuld zuzuschieben und zu sagen „Kauft die Welpen aus dem Kofferraum einfach. Macht sowieso keinen Unterschied!“

Hier im Forum gibt es genug Beispiele von Katzenhaltern, die tatsächlich umgedacht haben, als ihnen die Problematik hinter der Vermehrung von Katzen klar geworden ist. Und diese Leute können ihr Wissen wieder weitertragen im Freundes- und Bekanntenkreis und dadurch ein Umdenken bewirken.
 
  • Like
Reaktionen: GroCha, Pitufa und Cat_Berlin
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
34.216
  • #38
Wir grenzen an Polen: Für einen Transporter, den sie stoppen, gehen zig weitere durch die Maschen 😢
Und auch noch an andere Länder. Bitte nicht vergessen.
An keiner unserer Grenzen wird richtig kontrolliert, und das betrifft jede Himmelsrichtung.
Die Ostgrenzen sind da noch halbwegs sicherer, auch in Bezug auf elektronische Lebenderfassung.
 
  • Like
Reaktionen: basco09 und BaTaYa
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.724
  • #39
Das ist aber doch noch längst kein Grund einfach aufzugeben, der Regierung die Schuld zuzuschieben und zu sagen „Kauft die Welpen aus dem Kofferraum einfach. Macht sowieso keinen Unterschied!“

Hier im Forum gibt es genug Beispiele von Katzenhaltern, die tatsächlich umgedacht haben, als ihnen die Problematik hinter der Vermehrung von Katzen klar geworden ist. Und diese Leute können ihr Wissen wieder weitertragen im Freundes- und Bekanntenkreis und dadurch ein Umdenken bewirken.
Nein, das meinte ich auch fürwahr nicht. Im Gegenteil: Noch gestern sagte ich meinem Mann, dass Vermehrer vom Mitleid der Tierhalter profitieren, von diesem:“ Naja, dann würden Kitten im TH landen. Wir tun ja was Gutes.“ Sie bauen genau auf solche Gefühle und machen Reibach damit, egal ob Hund oder Katze. Daher auch meine Wahl Auslandstierschutz. Mit meinem Post wollte ich eher zu verstehen geben, dass ein Gesetz in Deutschland zwar gut wäre, dass da aber mal EU-weit sinnvoller und nachhaltiger reglementiert werden könnte, damit eben nicht die Vermehrer einfach auf Nachbarländer ausweichen können.
 
  • Like
Reaktionen: Irmi_ und bohemian muse
BaTaYa

BaTaYa

Forenprofi
Mitglied seit
31. August 2021
Beiträge
4.724
  • #40
Aber sry, das ist bestimmt schon OT… also zurück zum Thema 😅
 
Werbung:

Ähnliche Themen

L
Antworten
20
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
Josera
Antworten
10
Aufrufe
4K
Merle&Ellie
Merle&Ellie
Juli89
Antworten
44
Aufrufe
7K
Juli89
Juli89
K
Antworten
23
Aufrufe
3K
Kathi0110
K
Chuls
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
Chuls
Chuls

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben