zwei Katzen ziehen bald ein

  • Themenstarter Juli89
  • Beginndatum
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Hallo Ihr Lieben,

da mein Freund und ich bald in eine größere Wohnung ziehen, könne wir uns endlich den Traum von Katzen erfüllen.

Zuerst haben wir über zwei BKH-Kitten nachgedacht, aber so eine Rassekatze ist halt schon echt teuer (nicht falsch verstehen, die Kosten sind total nachvollziehbar und wir wissen auch, dass der Unterhalt einer Katze einiges verschlingt, aber so ein riesen Posten ist im Moment nicht drin und es gibt einfach soooooo viele arme Kätzchen im Tierschutz).

So, nachdem unser Tierheim keine Katzen in Wohnungshaltung vermittelt (nicht nachvollziehbar für mich, eine Wohnung mit netten Menschen ist doch für eine Katze, die nie draussen war, auf jeden Fall besser als das Tierheim, aber naja...), habe ich Kontakt zu einem Tierschutzverein in der Nähe aufgenommen, der Hunde und Katzen aus Ungarn holt.
Da habe ich dann eine Bildergalerie bekommen und wir haben uns zwei Kätzchen ausgesucht. Ein Katerchen (4 Monate) und eine Katze (6 Monate). Gleichgeschlechtlich war leider nix passendes dabei.
Die beiden werden noch in Ungarn geimpft, entwurmt, gechipt und die Katze auch noch kastriert, den Herrn werden wir dann später hier kastrieren lassen.

Wenn alles klappt, kommen die beiden im April nach Deutschland und wohnen dann erstmal bei der Dame vom Tierschutz (die sollen ja nicht länger als nötig in Ungarn bleiben und wir können erst im Mai in die neue Wohnung, die beiden sollen ja auch nicht im Umzugschaos ankommen).
Wenn sie hier sind, kommen sie erstmal zum Tierarzt, wir wollen ja auf Nummer sicher gehen.

Aber was müssen wir noch beachten? (werde die Dame vom Tierschutz auch noch befragen, aber man kann ja nie genug Infos haben)

Unsere Einkaufsliste:

Kratzbaum

Kratzmatten

Wanne/Körbchen (bekomme viel selbstgenähtes, meine Schwägerin schneidert auch immer für Ihre Katze)

Transportboxen

Klos (mit und ohne Haube, mit Streu natürlich :smile: )

Näpfe für Futter und Wasser (natürlich in doppelter Ausführung)

Futter (anfangs gutes gekauftes, wenn der erste Stress vorbei ist, könnte ich mir auch barfen gut vorstellen)

Fenstersicherungen


Auf Infos von euch freue ich mich und Danke schonmal im Voraus!
 
A

Werbung

Seraphin

Seraphin

Forenprofi
Mitglied seit
16. Juni 2009
Beiträge
2.834
Alter
47
Ort
Bochum
Willkommen!

Schön das ihr Katzen aus dem TS adoptiert,aber ich an eurer Stelle hätte geschaut das ich ein gleichgeschlechtliches Team bekomme.Kater spielen einfach derber als Kätzinnen,das kann (muss nicht) später zu Problemen führen.

Ansonsten ist deine Einkaufsliste in Ordnung,meist kommt eh noch der ein oder andere "Blödsinn" dazu wenn die Tiere erstmal da sind ;)
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Hallo,

ich hatte auch erst geschaut, ob nicht zwei gleichgeschlechtliche dabei sind, aber die sind alle schon zu alt (mein problem dabei ist nicht das Alter, aber die sind halt schon draussen rumgelaufen und ich möchte die dann nicht in eine Wohnung sperren).
Bei uns in der Gegend gibt es nicht so viele Tierschutz"angebote". Und auf den Bildern haben wir uns gleich verliebt :smile:
Das sollte natürlich nicht der einzige Grund sein :)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Auf die Liste sollte noch:
- Spielzeug ( Sisal ... Jute etc. ) ... wenn möglich nicht' s aus PVC
- aus einem Kratzbaum mach ruhig 2 ;)
- Hausapotheke für Katzen:
( was sollte drin sein:
- fieberthermometer
- pinzette
- zeckenzange
- krallenzange
- verbandschere
- verbandmull ( steril )
- elastische binden
- tupfer ( steril, zum säubern )
- plastikspritze ( ohne kanülen ! )
- wärmflasche
- wurm -/ flohmittel
- rescue bachblüten ( notfalltropfen )
- augenwasser
- cortison zäpfchen ( bei insektenstichen ... gerade bei solchen im kopfbereich und im maul )
- traumeelgel ( bei stumpfen verletzungen )
- betaisadonalösung oder 3% - ige wasserstoffperoxidlösung zur desinfektion
- feliway ( spray und stecker bei unruhe, plötzlichem pinkeln ohne medizinischen gründe, angst, aggressivität ... )
- Traubenzucker

homöopathische mittel dürfen auch nicht fehlen, um im notfall ( vor dem TA - besuch ) schon mal reagieren zu können und nach dem TA - besuch begleitend zu behandeln:
- aconitum ... gegen fieber und bei entzündungen
- arnica montana ... bei äußeren, mechanischen einwirkungen wie stoß, schlag, sturz, unfall
- arsenicum album ... bei Durchfall
- belladonna ... örtliches entzündungsmittel, halsschmerzen, heiserkeit, bei fiebrigen erkrankungen ( nach aconitum ), muskelkrämpfen, angst
- bryonia ... bei husten, bronchitis
- china ( chinarinde ) ... regeneration nach darmerkrankungen, beugt austrocknung vor.
- echinacea D1 oder compositum ... Steigerung der körpereigenen abwehr nach verletzungen oder bei infektionskrankheiten
- nux vomica ... bei allen Formen von erbrechen, verstopfung, blähungen, durchfall.
- pulsatilla ... bei durchfall nach unterkühlung oder kühlschrankfutter
- rhus toxicodendron ... bei verstauchungen, zerrungen, sehnenentzündungen
- murex purpureus ... bei dauerrolligkeit und zur regulierung der rolligkeit
- argentum nitricum ... bei plötzlicher unsauberkeit durch stress, angst etc. ( umstellen der möbel, ungewohnter und häufiger besuch, baulärm, starker unruhe im haus ... etc. )
- ustilago maydis ... bei markieren von gegenständen, möbeln, betten ... etc.

http://www.homoeopathieshop.com/taschenapotheken/tier_taschenapotheke_katzen )
 
Thorbjoern

Thorbjoern

Forenprofi
Mitglied seit
13. Mai 2011
Beiträge
2.152
Alter
43
Ort
bei Pforzheim
Fellmäuschen (allg. Spielzeug) und Balkonsicherung fallen mir noch ein.

Und noch ein paar Näpfe in Reserve.

Edit meint: Medis usw. für die Fellnasen hab ich keine, das lasse ich meine TA machen, die kennt sich da besser aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Vielen Dank schonmal für die vielen Antworten

Balkon haben wir keinen, daher fällt das Flach.
Ich hab mal überlegt, ob man was für die Fenster bauen kann für den Sommer. So eine Art Fensterbank, die nach draußen geht. Natürlich mit Gitter geschützt. Mein Freund ist Handwerker, der kann da bestimmt was machen ^^

Zeckenzange hab ich eh für uns Menschen daheim, aber ich hoffe ja dass ich die bei einer Wohnungskatze nicht einsetzen muss ^^

Zur Hausapotheke: Die meisten Sachen habe ich eh in meiner Menschenhausapothe. Kann ich da die normalen Rescue Tropfen für Menschen nehmen? Und Arnica etc. hab ich als Globuli, sind die auch für Katzen?

Oje, hatte ich das Spielzeug vergessen? Auf der handschriftlichen ist es aber drauf^^ Sind da momentan am basteln und probieren an der Katze meiner Schwägerin aus (keine Angst, unsere Zwerge bekommen dann neu gebasteltes, nicht das gebrauchte^^)
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Rescue Tropfen und Globulis können für Tiere verwendet werden :).
Im Notfall schon vor TA - Besuch ... und ansonsten begleitend zur TA - Behandlung.

Selbstgebasteltes Spielzeug:
Super geeignet z. B. Papprollen vom Klopapier und / oder von Küchenpapier, leere Kartons, dickere Lederbänder ( nie ohne Aufsicht ), *alte* Filzstückchen mit Baldrian oder Katzenminze beträufeln etc. etc. etc..
 
Zuletzt bearbeitet:
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
Vielen Dank für die ganzen Tipps.

Mir ist da noch eine Frage eingefallen:
Wenn wir die beiden zum Tierarzt bringen, worauf soll der besonders achten? Was ist bei TS Katzen aus dem Ausland besonders wichtig?

Klingt vermutlich super doof, aber ich traue Tierärzten nicht so ganz bis sie mich vom Gegenteil überzeugt haben (hab da mal schlechte Erfahrungen gemacht)
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
Liebe Julie,
hier ein gut gemeinter Rat.
Wir wohne ganz nahe an der ungarischen Grenze.
Hier im Bugenland haben wir sehr schlechte Erfahrungen mit Tieren, ganz besonders Katzen und Hunde, aus Ungarn gemacht.
Bevor du dir eine Katze aus Ungarn nimmst, lass sie bitte erst gründlichst vom Tierarzt untersuchen.
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #10
Vielen Dank für die ganzen Tipps.

Mir ist da noch eine Frage eingefallen:
Wenn wir die beiden zum Tierarzt bringen, worauf soll der besonders achten? Was ist bei TS Katzen aus dem Ausland besonders wichtig?

Klingt vermutlich super doof, aber ich traue Tierärzten nicht so ganz bis sie mich vom Gegenteil überzeugt haben (hab da mal schlechte Erfahrungen gemacht)


Ich würde definitiv keine Katze/Kater aus Ungarn zu mir nehmen!
Und wenn du den Tierärzten nicht vertraust, wer soll dir dann deine Katzen untersuchen, damit du beruhigt sein kannst? :confused:
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #11
Hallo Bofi,

danke für deinen Rat.
Wir hatten zunächst auch Zweifel. Was wenn wir uns kranke Tiere ins Haus holen etc.
Die Tiere werden vor der Abreise in Ungarn einem Tierarzt vorgestellt und wir werden natürlich, wie ich schon geschrieben hatte, mit den beiden nach ihrer Ankunft zum Tierarzt.
Wir bekommen die beiden über eine Organisation, die das schon sehr lange macht. Wir kennen auch einige Leute, die ihre Tiere auf diesem Weg bekommen haben und keine Probleme hatten.
Klar ist Ungarn etwas anderes als Deutschland, aber auch hier weisst du manchmal nicht, was du dir da holst.

Und eben aus dem Grund habe ich die Frage gestellt, auf was wir den Tierarzt hinweisen sollen etc.
 
Werbung:
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.434
  • #12
Auf die Liste sollte noch:
- Spielzeug ( Sisal ... Jute etc. ) ... wenn möglich nicht' s aus PVC
- aus einem Kratzbaum mach ruhig 2 ;)
- Hausapotheke für Katzen:
( was sollte drin sein:
- fieberthermometer
- pinzette
- zeckenzange
- krallenzange
- verbandschere
- verbandmull ( steril )
- elastische binden
- tupfer ( steril, zum säubern )
- plastikspritze ( ohne kanülen ! )
- wärmflasche
- wurm -/ flohmittel
- rescue bachblüten ( notfalltropfen )
- augenwasser
- cortison zäpfchen ( bei insektenstichen ... gerade bei solchen im kopfbereich und im maul )
- traumeelgel ( bei stumpfen verletzungen )
- betaisadonalösung oder 3% - ige wasserstoffperoxidlösung zur desinfektion
- feliway ( spray und stecker bei unruhe, plötzlichem pinkeln ohne medizinischen gründe, angst, aggressivität ... )
- Traubenzucker

homöopathische mittel dürfen auch nicht fehlen, um im notfall ( vor dem TA - besuch ) schon mal reagieren zu können und nach dem TA - besuch begleitend zu behandeln:
- aconitum ... gegen fieber und bei entzündungen
- arnica montana ... bei äußeren, mechanischen einwirkungen wie stoß, schlag, sturz, unfall
- arsenicum album ... bei Durchfall
- belladonna ... örtliches entzündungsmittel, halsschmerzen, heiserkeit, bei fiebrigen erkrankungen ( nach aconitum ), muskelkrämpfen, angst
- bryonia ... bei husten, bronchitis
- china ( chinarinde ) ... regeneration nach darmerkrankungen, beugt austrocknung vor.
- echinacea D1 oder compositum ... Steigerung der körpereigenen abwehr nach verletzungen oder bei infektionskrankheiten
- nux vomica ... bei allen Formen von erbrechen, verstopfung, blähungen, durchfall.
- pulsatilla ... bei durchfall nach unterkühlung oder kühlschrankfutter
- rhus toxicodendron ... bei verstauchungen, zerrungen, sehnenentzündungen
- murex purpureus ... bei dauerrolligkeit und zur regulierung der rolligkeit
- argentum nitricum ... bei plötzlicher unsauberkeit durch stress, angst etc. ( umstellen der möbel, ungewohnter und häufiger besuch, baulärm, starker unruhe im haus ... etc. )
- ustilago maydis ... bei markieren von gegenständen, möbeln, betten ... etc.

http://www.homoeopathieshop.com/taschenapotheken/tier_taschenapotheke_katzen )

:stumm:

Boah. Man kann's auch übertreiben? :omg:

Wir haben *nur* ein Fieberthermometer (für Menschen), Pinzette und Krallenschere zu Hause sowie den normalen Inhalt eines Verbandskasten im Auto.

Bin auch mit Katzen aufgewachsen und wir haben nichts von deiner Liste jemals gebraucht. Mach der TE mal nicht zu große Panik. ;)
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #13
Ich glaube, das mit dem Tierarzt nicht vertrauen ist ein wenig falsch rüber gekommen.
Wir haben schlechte Erfahrungen bei unserer Bartagame gemacht. Wobei die ja auch etwas speziell ist^^

Wir werden mit den Katzis zu dem Tierarzt gehen, den meine Schwägerin auch seit Jahren mit ihrer Katze besucht.
Aber es gibt ja auch immer etwas, was der Tierarzt nicht weiss oder grade nicht auf dem Schirm hat. Daher wollte ich gerne wissen, worauf man achten sollte.
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.434
  • #14
Ich glaube, das mit dem Tierarzt nicht vertrauen ist ein wenig falsch rüber gekommen.
Wir haben schlechte Erfahrungen bei unserer Bartagame gemacht. Wobei die ja auch etwas speziell ist^^

Wir werden mit den Katzis zu dem Tierarzt gehen, den meine Schwägerin auch seit Jahren mit ihrer Katze besucht.
Aber es gibt ja auch immer etwas, was der Tierarzt nicht weiss oder grade nicht auf dem Schirm hat. Daher wollte ich gerne wissen, worauf man achten sollte.

Schlechte Erfahrungen macht man leider immer wieder. Der Vorteil: man wird skeptischer.

Unsere ersten beiden Kater, Felix & Terence, sind vom deutschen Tierschutz und kamen *leider* auch krank bzw. "dreckig" zu uns. Hatten Flöhe und Ohrmilben. :mad: Vor allem bei den Ohrmilben hat uns die Tierärztin ausgenommen. Immer wieder nur gesagt "Nochmal das Spot-on" und das war's. Hat kein Wörtchen darüber verloren, dass man die Ohren auch reinigen muss. :rolleyes:

Man kann also auch mit Tieren aus dem deutschen Tierschutz Pech haben und nicht jede ungarische Katze ist krank - denke ich.
 
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #15
Schlechte Erfahrungen macht man leider immer wieder. Der Vorteil: man wird skeptischer.

Unsere ersten beiden Kater, Felix & Terence, sind vom deutschen Tierschutz und kamen *leider* auch krank bzw. "dreckig" zu uns. Hatten Flöhe und Ohrmilben. :mad: Vor allem bei den Ohrmilben hat uns die Tierärztin ausgenommen. Immer wieder nur gesagt "Nochmal das Spot-on" und das war's. Hat kein Wörtchen darüber verloren, dass man die Ohren auch reinigen muss. :rolleyes:

Man kann also auch mit Tieren aus dem deutschen Tierschutz Pech haben und nicht jede ungarische Katze ist krank - denke ich.

Genau das meine ich. Und eben aus dieser Skepsis heraus wollte ich mir hier Tipps holen.
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.434
  • #16
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #17
Schlechte Erfahrungen macht man leider immer wieder. Der Vorteil: man wird skeptischer.

Unsere ersten beiden Kater, Felix & Terence, sind vom deutschen Tierschutz und kamen *leider* auch krank bzw. "dreckig" zu uns. Hatten Flöhe und Ohrmilben. :mad: Vor allem bei den Ohrmilben hat uns die Tierärztin ausgenommen. Immer wieder nur gesagt "Nochmal das Spot-on" und das war's. Hat kein Wörtchen darüber verloren, dass man die Ohren auch reinigen muss. :rolleyes:

Man kann also auch mit Tieren aus dem deutschen Tierschutz Pech haben und nicht jede ungarische Katze ist krank - denke ich.

Natürlich kannst du auch mit Tieren aus dem deutschen Tierschutz Pech haben - keine Frage.
Auch wir haben zwei kranke Tiere aus dem Tierheim geholt, allerdings wurde uns vom TH gesagt, was die Tiere für Krankheiten haben.

Bei dir geht es eher um die Tierärztin, die dich nicht richtig beraten hat.
 
Mautelix

Mautelix

Forenprofi
Mitglied seit
19. März 2012
Beiträge
4.434
  • #18
Natürlich kannst du auch mit Tieren aus dem deutschen Tierschutz Pech haben - keine Frage.
Auch wir haben zwei kranke Tiere aus dem Tierheim geholt, allerdings wurde uns vom TH gesagt, was die Tiere für Krankheiten haben.

Bei dir geht es eher um die Tierärztin, die dich nicht richtig beraten hat.

Das stimmt. Ich habe "leider" noch nichts über ungarische Katzen gehört. :oops: Meine einzigen Bedenken beim Lesen des Eingangspost waren, dass die TE die Katzen ja gar nicht kennen lernen kann, was ich damals sehr wichtig fand.
 
Bofi

Bofi

Forenprofi
Mitglied seit
11. Oktober 2010
Beiträge
2.547
Ort
Gössendorf & Eisenstadt
  • #19
Das stimmt. Ich habe "leider" noch nichts über ungarische Katzen gehört. :oops: Meine einzigen Bedenken beim Lesen des Eingangspost waren, dass die TE die Katzen ja gar nicht kennen lernen kann, was ich damals sehr wichtig fand.

Ja, das hab ich mir auch gedacht.
Sag mal Juli, habt ihr denn keine Katzen in Deutschland?
Das gibt es doch nicht - auch die Äußerung, dass man die Katzen nur abgibt, wenn sie nach draußen können, ist eigenartig.

Nun, egal wie sich die TE entscheidet, ich wünsche ihr alles Gute.

Ich muss mich für heute verabschieden.

Bis bald
Franziska
 
Zuletzt bearbeitet:
Juli89

Juli89

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2012
Beiträge
1.038
  • #20
Hallo ihr Lieben,

also ich komme aus dem schönen Siegerland.

Ich habe bei unserem Tierheim nachgefragt, weil ich das auch nicht glauben konnte (mein Freund hat da mal Praktikum gemacht und hat mir direkt gesagt, dass die keine Katzen in Wohnungshaltung vermitteln). Als Antwort hab ich vom Tierheim bekommen: unser Trägerverein gestattet uns keine Vermittlung in Wohnungshaltung, da er das nicht mit dem Tierschutzgedanken vereinbaren kann. Die Dame hat mich dann darauf verwiesen, ich sollte doch in Supermärkten etc. auf Aushänge achten, da würden im Frühling wieder genug Katzen abzugeben sein.
Das möchte ich aber nicht, da ich diese Aushänge kenne und die Kitten da fast ausschliesslich viel zu jung sind und ich diese Leute, die, entschuldigung für den Ausdruck, zu blöd sind ihre Katze zu kastrieren, nicht unterstützen möchte.

Alle Pflegestellen in unserer Umgebung laufen über das Tierheim, also auch keine Chance.

Bei den ungarischen Katzen habe ich natürlich ein Risiko, aber ich finde, auch diese Katzen haben eine Chance verdient.
Außerdem, wieviele Katzen auch hier im Forum sind aus Spanien oder Griechenland etc. Dann dürfte man die ja auch nicht aufnehmen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
9
Aufrufe
4K
Nicht registriert
N
Maureen
Antworten
16
Aufrufe
4K
SaschaKH
S
R
2 3 4
Antworten
66
Aufrufe
6K
sinnfrei
sinnfrei
I
Antworten
2
Aufrufe
359
IsisUndOsiris
I
M
2
Antworten
30
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben