Zwei fremde Kitten/Kater

  • Themenstarter BKHLover
  • Beginndatum
Rickie

Rickie

Forenprofi
Mitglied seit
28. Mai 2012
Beiträge
36.637
  • #21
650€ pro Kitten zahle ich.
Im Tierheim bekommt man für 80 bis 150 Euro ein Kätzchen, das entwurmt, zweimal geimpft, gechipt und kastriert ist. Diese Rundumversorgung kostet also um die 350 Euro, setzt man es moderat an.
Du siehst also, daß es zumindest finanziell keine Notwendigkeit für Dich gäbe, diese sinnlose Vermehrerei zu finanzieren und zu unterstützen.

Kätzchen aus dem Tierschutz und den Tierheimen sind ebenso niedlich und aufgeweckt und haben in der Regel ein sehr gutes Sozialverhalten.
Ich fände es auch sehr schön, wenn Du bei Deiner Meinung bleibst und von diesem Kauf Abstand nimmst.
Du kannst mal in die Tierheime sehen, nicht unbedingt die Internetseiten, da sind wenig Katzenkinder vorgestellt, sondern direkt Besuche machen. Die Tierheime sind z.Z. gerappelt voll mit Katzenkindern.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Lionne, Freewolf und 2 weitere
A

Werbung

Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
431
  • #22
Einen wunderschönen Sonntagmorgen.
Herzlich Willkommen im Forum.

Das ist ein sehr guter Faden, eine TE die vorher die richtigen Fragen stellt, superkompetente Antworten und,
was das schönste ist, die richtige Reaktion!
Ich hoffe, @BKHLover , du wirst die süßesten Tierschutzkitten der Welt finden und dich unsterblich verlieben.

So kann der Tag weitergehen!

Sorry 4 OT!

LG Henry
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Sora-Bibi, Lionne, Pitufa und 3 weitere
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
7.778
Ort
An der Ostsee
  • #23
Wenn Sie die Anzahlung nicht raus rücken wollen, dann droh mit Anzeige wegen Betrug. Immerhin wollten sie dir weiß machen, dass sie dir BKHs verkaufen, was rechtlich aber falsch ist, wenn sie keinen eigenen Stammbaum haben.
 
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, PastaPrinzessin und Der Katzendiener
fima

fima

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20. Oktober 2021
Beiträge
450
  • #24
Was wichtig ist, ist Enzymreiniger für alle Fälle. Kitten geht Mal was daneben und damit das nicht weiterhin nach Klo riecht, ist ein Enzymreiniger wichtig.

Lese dich dazu bitte über AYCE - all you can eat ein, einfach in die Suchfunktion hier eingeben.

Katzen mögen am liebsten, das ganz feine Streu, das von Aldi oder Lidl zb ist da für den Anfang ausreichend (auch für weiterhin).

Sichere bitte Kabel, Fenster etc. Kabel können sie kaputtbeissen und in Fensterspalten stecken bleiben, was mitunter beides tödlich enden kann.

Kein Trockenfutter füttern.
Das ist wie McDonalds für uns und voll mit Zucker etc, also ein Dickmacher.

Kratzbäume sollten vorhanden sein und Futternäpfe weit weg vom Katzenklo stehen.

Nicht zu viel Kram zu Beginn kaufen, auch wen es reizvoll ist. Eine Angel und zb ein Karton mit Zeitungspapier tut es für den Anfang absolut, da es schnell überfordert.

650€ für je!!! 2 Kitten die weder vollständig geimpft noch gechippt sind, ist die pure Abzocke und Geldmacherrei.
Es gibt im TH und auch hier viele Katzen zu vermitteln die BKH ähnlich aussehen aber dann sind die geimpft, gechippt und tierärztlich untersucht.

Zumal du höchstwahrscheinlich ein schon sich bekanntes Paar kriegen würdest.

So, ich hoffe du entscheidest dich richtig, letztendlich liegt es bei dir.
Ja, es kann natürlich gut gehen aber du kannst auch ordentlich draufzahlen müssen.
 
  • Like
Reaktionen: Neol, Wasabikitten, SabaYaru und eine weitere Person
B

BKHLover

Neuer Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2022
Beiträge
7
  • #25
Vielen Dank Leute, da die Kitten etwas weiter weg leben kann ich erst nächstes Wochenende wieder hinfahren. Werde telefonisch erstmal nichts erwähnen und behaupten, dass ich die Kitten besuchen möchte. Dort angekommen gibt es dann knallharte Fakten.

Ich werde weiter berichten (y)
 
  • Like
Reaktionen: Little.Wonder, Der Katzendiener und fima
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
7.257
  • #26
Wenn Sie die Anzahlung nicht raus rücken wollen, dann droh mit Anzeige wegen Betrug. Immerhin wollten sie dir weiß machen, dass sie dir BKHs verkaufen, was rechtlich aber falsch ist, wenn sie keinen eigenen Stammbaum haben.

Das und vorallem freut sich auch das Finanzamt über die Info das da wohl Geld gemacht wird mit dem Verkauf von Katzen, denn ich glaube nicht das dies dem Finanzamt gemeldet wurde.

@BKHLover

Nimm am besten einen Zeugen mit, grosse starke Männer sind da immer ganz gut 😉
Bitte lass dich nicht einlullen mit irgendwelchen Aussagen egal ob sie den Preis niedriger machen, dir eine Story erzählen von wegen dann würde man sie aussetzen oder was weiß ich was.

Am besten du sicherst alle Aussagen die du schriftlich hast und verlangst direkt deine Anzahlung zurück da du von dem Kauf zurücktrittst. Sollte nach Gründen gefragt werden, nun du hast dich erkundigt und ohne Stammbaum ist es nicht die Rasse die versprochen wurde.
Desweiteren sind sie nicht entsprechen untersucht worden, geschweige denn geimpft, gechippt etc.

Sollten sie dir unverschämt kommen hilft ein Wink mit dem Zaunpfahl : Frag nach der Umsatzsteuernummer denn sie haben ja sicherlich gesetzeskonform die Verkäufe beim Finanzamt angemeldet.

Sollte das nichts helfen kann man auch gern nett und höflich erwähnen das man eine Rechtsschutzversicherung hat die sich sonst der Sache annimmt.

Falls das alles nichts hilft hilft nur der rechtliche Weg oder man verbucht es als Lehrgeld

Ich hoffe für dich das du bald zwei Kitten aus dem Tierschutz findest
 
  • Like
Reaktionen: Der Katzendiener
Xena1

Xena1

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2017
Beiträge
67
  • #27
Heute sagt meine Freundin: Für das Geld hätte ich mir locker nen Neuwagen kaufen können. Für sie kommen nur noch TH Tiere in Frage. Nie wieder "Hobbyzucht".
Die Sache hat halt den Haken, dass man bei TH Tieren ja oft auch nichts über die Herkunft weiß und welche evlt. Krankheiten drin stecken. Also ich versteh absolut, dass man sich immer lieber Tiere aus dem Tierschutz holen sollte und nicht Vermehrer unterstützen soll. Nur das ist halt kein Argument dafür bzw. dagegen.

Wir haben auch LookaLikes (aber keine Ahnung nach was sie genau aussehen, aber irgendwas ist da auf jeden Fall drin). Haben sie von einer überforderten Familie mit deren Erstkatzen (die nicht deren Eltern waren!) sie sich nicht gut verstanden haben (mir völlig unverständlich, die zwei sind absolut soziale Kätzchen). Angeblich kamen sie vom Bauernhof. Insgesamt eine etwas schräge Geschichte. Wir haben aber nichts für die zwei gezahlt. Sie hatten schon eine Impfung. Sonst hätten wir sie auch nicht genommen. Aber die hätte sicherlich auch gern jemand genommen um damit weiter zu vermehren.
Natürlich wissen wir nicht, ob da nicht doch genetische Probleme/Krankheiten auftauchen. Aber wie gesagt, das wüssten wir bei Tierschutzkätzchen auch nicht. Meine Herzenskatze aus dem Tierschutz ist mit 4 1/2 an einer Herzerkrankung (HCM) verstorben.
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
8.308
Ort
Quito, Ecuador
  • #28
Die Sache hat halt den Haken, dass man bei TH Tieren ja oft auch nichts über die Herkunft weiß und welche evlt. Krankheiten drin stecken...

Dafür gibst du auch keine 650 Euro für TH Katzen aus, sondern bekommst sie gegen eine Schutzgebühr von Pi mal Daumen 100 Euro, wie erwähnt: Kastriert, vollständig geimpft, entwurmt und gechippt.

Wenn du bei einem "seriösen Züchter" kaufst, dann ist ein Betrag von 650 Euro gerechtfertigt, weil:
Frühkastriert, Fiv Felv getestet, vollständig geimpft, entwurmt, gechippt, mit Stammbaum und, die Eltern wurden auf Krankheiten und Gendefekte untersucht.
Das ist eben der Unterschied: ein seriöser Züchter macht sich Gedanken über Abstammung, Krankheiten, sein Zuchtziel etc., während ein "Hobbyvermehrer" einfach mal zwei Katzen hoppeldipoppel aufeinandersetzt, weil:"Oh, der Kater hat ne tolle Farbe" oder "Hui, die Katze ist süss"!

Ein seriöser Züchter verpaart mit Herz und Verstand.....ein Vermehrer ohne Rücksicht auf Verluste.

Deswegen gilt für mich:
"Augen auf beim Kittenkauf"!

Ich mache keinem Vorschrifften, ob er seine Katzen aus dem TH holt oder vom seriösen Züchter kauft.

Was definitiv gestoppt werden muss sind "Vermehrer", die es vorziehen, das Geld auf dem Rücken ihrer Tiere zu verdienen anstatt selbst arbeiten zu gehen. Und ihren Tieren dabei nicht mal adäquates Futter oder Untersuchungen beim TA zukommen lassen.

Man möchte eben mit minimalem Einsatz, Höchstgewinne erziehlen.
Meine persönliche Meinung dazu:🤮
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Okami, SabaYaru, Hagebutti und 6 weitere
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
12.358
Ort
Vorarlberg
  • #29
4. Die Kitten stammen aus einer privaten Züchtung und ohne Stammbaum (nicht so schön ich weiß :/), gibt es sonst noch etwas auf das ich achten sollte bei der Abholung?
Ja, dass die Elterntiere auf die rassespezifischen Erbkrankheiten getestet wurden. Achtung, da muss man sich etwas einlesen welche Tests wirklich Sinn machen.
Gerade die Vermehrung von Tieren ohne Papiere und gute Vorsorgeuntersuchungen sorgt für das vermehrte Auftreten von Erbkrankheiten bei Katzen.

650€ pro Kitten zahle ich.
Das ist sehr sehr teuer für Tiere ohne Stammbaum.
 
  • Like
Reaktionen: Okami und Neol
Der Katzendiener

Der Katzendiener

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. November 2021
Beiträge
431
  • #30
Dafür gibst du auch keine 650 Euro für TH Katzen aus, sondern bekommst sie gegen eine Schutzgebühr von Pi mal Daumen 100 Euro, wie erwähnt: Kastriert, vollständig geimpft, entwurmt und gechippt.

Wenn du bei einem "seriösen Züchter" kaufst, dann ist ein Betrag von 650 Euro gerechtfertigt, weil:
Frühkastriert, Fiv Felv getestet, vollständig geimpft, entwurmt, gechippt, mit Stammbaum und, die Eltern wurden auf Krankheiten und Gendefekte untersucht.
Das ist eben der Unterschied: ein seriöser Züchter macht sich Gedanken über Abstammung, Krankheiten, sein Zuchtziel etc., während ein "Hobbyvermehrer" einfach mal zwei Katzen hoppeldipoppel aufeinandersetzt, weil:"Oh, der Kater hat ne tolle Farbe" oder "Hui, die Katze ist süss"!

Ein seriöser Züchter verpaart mit Herz und Verstand.....ein Vermehrer ohne Rücksicht auf Verluste.

Deswegen gilt für mich:
"Augen auf beim Kittenkauf"!

Ich mache keinem Vorschrifften, ob er seine Katzen aus dem TH holt oder vom seriösen Züchter kauft.

Was definitiv gestoppt werden muss sind "Vermehrer", die es vorziehen, das Geld auf dem Rücken ihrer Tiere zu verdienen anstatt selbst arbeiten zu gehen. Und ihren Tieren dabei nicht mal adäquates Futter oder Untersuchungen beim TA zukommen lassen.

Man möchte eben mit minimalem Einsatz, Höchstgewinne erziehlen.
Meine persönliche Meinung dazu:🤮
Hallo,
Pitufas Worte unterschreib' ich sofort und gehe noch einen Schritt weiter.
Selbst wenn ich eine kranke TS Katze geholt hätte, täte ich immer noch etwas Gutes gegen das Katzenelend in Deutschland.
Ich könnte diesem armen Wesen ein Zuhause geben und den letzten Weg erleichtern.

Ich bin ebenfalls kein großer Freund von ''seriösen'' Züchtern, egal welchen Aufwand sie betreiben um gesunde Katzenrassen zu
züchten.
Es gibt wunderschöne Rassekatzen, keine Frage, aber auch furchtbare Qualzüchtungen.
Perser ohne Nasen, Coonies so groß wie Cocker, Nackt-, Foldkatzen und Wildhybriden. Perversionen für die ''seriöse'' Züchter mit ihren Vereinen die Verantwortung tragen.
Das Wort Zuchtziel klingt in meinen Ohren, sehr nach Faschismus, sorry.

Ich stehe auf dem Standpunkt, dass solange wir soviele Katzen (und auch Hunde) in den Tierheimen haben, sollten wir den Tierschutz unterstützen indem wir diese Anzahl reduzieren.
Es sei aber jedem unbenommen sich seine Rassekatze zu kaufen.
Für mich sind aber sowieso reinrassige Lastramies die allerschönsten Katzen.

LG Henry
 
  • Love
  • Like
Reaktionen: Mondlicht81, SAMeRo, Neol und eine weitere Person
Xena1

Xena1

Benutzer
Mitglied seit
12. August 2017
Beiträge
67
  • #31
Dafür gibst du auch keine 650 Euro für TH Katzen aus, sondern bekommst sie gegen eine Schutzgebühr von Pi mal Daumen 100 Euro, wie erwähnt: Kastriert, vollständig geimpft, entwurmt und gechippt.
ja das ist klar.
Trotzdem klingt es oft so, als wäre man vor Krankheiten gefeit, wenn man sich die Kätzchen nicht von Vermehrern holt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

B
Antworten
91
Aufrufe
4K
Birmchen<3
B
E
Antworten
19
Aufrufe
5K
Esma
E
Chuls
2
Antworten
22
Aufrufe
7K
Chuls
Chuls
C
Antworten
11
Aufrufe
2K
Legolas
Legolas
T
Antworten
13
Aufrufe
6K
Marianne18
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben