Wie füttere ich zu?

sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
Hallöchen.
Ich hatte heut vormittag in einem Thread schon mal nachgefragt,ob unsere Lilly vielleicht keine Lust mehr auf ihre Kids hat,weil sie immer zu mir kommt,statt sich um ihre Zwerge zu kümmern.
Nun hatte ich doch etwas Sorgen wegen der stark schwankenden Gewichtszunahme der Kitten,daher bin ich heut noch beim TA gewesen.
Unsere Lilly hat nur noch in 2 "Milchkammern" ein bisschen Milch.Für 4 Zwerge also viel zu wenig.Sie hatte von ihren ursprünglichen 6 Babys auch nur 4 versorgen können.Trotz der Aufzuchtmilch,die sie nun seit 3 Wochen selbst bekommt,ist sie stark abgemagert.Ich hatte ihr Gewicht auf 3 Kg geschätzt,war heut beim TA sehr erschrocken:2,3 kg!!!
Jetzt hab ich 5 Kitten,die ich aufpäppeln muß.Bei Lilly weiß ich,das sie alles verputzt,was ich ihr gebe,aber wie stell ich das bei den kleinen an?
Ich habe versucht,ihnen mit Flasche etwas Aufzuchtmilch anzubieten.Ich hab die Milch in ein Schälchen gemacht.Ich hab Nassfutter angeboten.3 von 4 Kitten wollten nix.Ein Spezi hab ich dabei,der hat alles mitgenommen,was er bekommen kann.Milch in beiden Varianten und den Nassfuttermus hat er auch geschleckt.Aber der war den anderen eh in allen Sachen voraus.Bei ihm mach ich mir keine Sorgen.
Wie bekomm ich die anderen zur Nahrungsaufnahme?Schließlich haben sie nicht viel,wovon sie zehren können,bis sie es gelernt haben.
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
Biete den Kleinen die Aufzuchtmilch in möglichst flachen Gefäßen an, z.B. in Tellern. Katzen mögen es oft nicht wenn ihre Schnurrhaare den Rand des Napfes berühren. NaFu auch, da kannst Du sogar Frühstücksbretter nehmen wenn die Soße nicht herunter läuft.

Die Kleinen brauchen viel Fett, da dürfen sie ruhig auch mal etwas Butter schlecken.

Zu Flaschenaufzucht solltest Du die Züchter fragen. Raupenmama hat sogar ihre Telefonnummer in der Sig. stehen, sie ist wieder erreichbar. Katie O´Hara ist auch eine gute Ansprechpartnerin für solche Fragen.
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
Da lag ich mit der Untertasse(also das Teil für unter die Tasse) ja schon richtig.Aber die 3 Mäckligen mochten ja garnix.:(
Und wie oft muss ich eigentlich zufüttern?Ich möchte Lilly ja unterstützen,aber ich glaube,es ist für alle gut,wenn die kleinen doch noch nahen Kontakt zur Mutti haben.
Und wie ist das eigentlich mit der Verdauung.Geht das jetzt schon allein,oder soll ich noch helfen?(Zur Erinnerung:die Zwerge werden morgen 4 Wochen).
 
Werbung:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
bitte melde dich bei mir...
ich liege mit einem eigenwilligen schleppi mit eigenleben auf dem Sofa und kann nicht an meinen REchner :( deshalb kann ich keine langen Texte schreiben :(
 
sharkyhoy

sharkyhoy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Juni 2008
Beiträge
323
Ort
Lausitz
bitte melde dich bei mir...
ich liege mit einem eigenwilligen schleppi mit eigenleben auf dem Sofa und kann nicht an meinen REchner :( deshalb kann ich keine langen Texte schreiben :(
Herzlichen Dank für die telefonische Beratung am späten Abend!
Bericht:
Rindergulasch aus einem Dorf 15 km entfernt bekommen.Lilly schlabbert den Sud gern,2 Kitten machen es ihr freiwillig nach.
Diese beiden hab ich dann an die Zitzen angelegt,die laut TA leer sind und die anderen 2 Kitten an die"Vollen" Zitzen gelegt.Ergebnis:Heut nachmittag alle zwischen 11 und 17 gr mehr als gestern abend.

Den abgekochten Gulasch hat der Hund mit vergnügen gefuttert(frist alles) und Lilly hat sich über den frischen gefreut.

Danke nochmals!!!!
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
Hallo! Wie mache ich das am Besten mit dem zufüttern? Die Kleinen sind jetzt fast 5 Wochen alt. Jetzt habe ich ihnen versucht ein bischen Nassfutter von Animonda zu geben - 3 haben´s geblickt, das Kleinste hat wohl noch keine Lust. Meistens habe ich aber das Glück, daß Mama das Futter wegfrißt. Wieviel soll man den Kleinen denn am Anfang geben und wie oft? Und was soll ich mit Mama machen (die Kittenfutter früher nie angerührt hat)? Papa kann ich ja aussperren (Vielfraß) aber bei ihr weiß ich nicht so genau....

Liebe Grüße Nadine
 
Zuletzt bearbeitet:
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Hallo! Wie mache ich das am Besten mit dem zufüttern? Die Kleinen sind jetzt fast 5 Wochen alt. Jetzt habe ich ihnen versucht ein bischen Nassfutter von Animonda zu geben - 3 haben´s geblickt, das Kleinste hat wohl noch keine Lust. Meistens habe ich aber das Glück, daß Mama das Futter wegfrißt. Wieviel soll man den Kleinen denn am Anfang geben und wie oft? Und was soll ich mit Mama machen (die Kittenfutter früher nie angerührt hat)? Papa kann ich ja aussperren (Vielfraß) aber bei ihr weiß ich nicht so genau....

Liebe Grüße Nadine
die kleinen dürfen soviel fressen, wie sie wollen... die Mama auch!

Mama frisst den Kitten das Futter nciht weg, sondern zeigt ihnen, wie das mit dem fressen von fester Nahrung funktioniert... also machen lassen und für ausreichend Futter sorgen

Papa ist ja hoffentlich inzwischen Kastriert udn die Mama sollte in spätestens 2-3 Wochen unter's Messer, damit du nicht nochmal vor dem Problem stehst

*man sollte keine Katzen vermehren, wenn man sich nciht damit auskennt*
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
Ähm, eigentlich ist das kein Problem sondern geplant für ein Mal. Und ja, Papa ist inzwischen kastriert. Danke für die Antwort.
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
Ähm, eigentlich ist das kein Problem sondern geplant für ein Mal. Und ja, Papa ist inzwischen kastriert. Danke für die Antwort.
Auch dann ist es keine Zucht sondern russisch Roulette. Züchter sind für mich Menschen, die sich ein gewisse Zuchtziel gesetzt haben, sich mit Genetik und Vererbungslehre der jeweiligen Rasse auskennen und auch ansonsten sehr viel Ahnung von Katzen haben. Außerdem ist für mich eine abgelegte Fachkenntnisprüfung auch ein Grund jemanden Züchter nennen zu dürfen. Menschen, die allerdings nur zwei Rassekatzen als Liebhabertiere kaufen, verpaaren und dann die Kitten als Rassekatzen verkaufen und das natürlich ohne Papiere sind keine Züchter sondern dumme Menschen, denn Liebhabertiere sind aus gutem Grund keine Zuchttiere geworden.

Einfach mal einen Kater und eine Katze zusammen zu lassen, weil man ja mal kleine Kitten haben will finde ich als aktive Tierschützerin unverantwortlich und egoistisch. Es gibt schon so viele Tiere in Tierheimen, beim Tierschutz oder auch privaten Pflegestellen - wieso in Herr Gotts Namen muss man dann nochmal Jungtiere in die Welt setzten??? :(
Und der Mythos, dass eine Katze mindestens einmal vor der Sterilisation geworfen haben muss ist totaler Humbug.

@Lacey: GsD wollt ihr eure Katze jetzt kastrieren lassen - Danke!
 
S

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2008
Beiträge
4.944
Ort
such mich :)
  • #10
Ähm, eigentlich ist das kein Problem sondern geplant für ein Mal. Und ja, Papa ist inzwischen kastriert. Danke für die Antwort.

Du solltest sie trotzdem trennen, da Kater noch sechs Wochen nach der Kastra zeugungsfähig sind. Ansonsten würde ich Dir empfehlen, einen eigenen Thread zu eröffnen. Sonst fürchte ich, dass Deine, doch wichtigen Fragen, hier nicht genügend Beachtung finden.
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
  • #11
Also Moment mal - mich hier gleich auf die Schlachtbank zu führen, obwohl Du von uns überhaupt nichts weißt. 5 Beiträge und schon Gemecker - also ehrlich. Ich bin keine Züchterin, will auch keine sein. Ich habe die beiden nicht mal eben so zusammengeführt aus Lust und Laune. Ich verkaufe sie außerdem nicht, sondern gebe 2 Stück meinen Eltern, die leider ihren Maine Coon Kater nach nur 1 Jahr verloren haben. Beide sind Rentner, haben den ganzen Tag nichts zu tun und liebten ihren Kater über alles. Einen Kater behalte ich und den anderen bekommt meine Freundin als Zweitkatze. Deshalb habe ich keine Lust mich hier gleich an den Pranger stellen zu lassen. Ich bin hier in dieses Forum gekommen um Fragen stellen zu dürfen und auch Fragen zu beantworten und nicht in der Luft zerrissen zu werden.
Ich habe mir vorher darüber Gedanken gemacht, ob ich den Kitten ein gutes zu Hause geben kann - und ich kann ruhigen Gewissens sagen - ja, das kann ich. Wenn ich niemanden hätte, dann würde ich sie alle selbst behalten.
Nochmal - ich habe den Kater inzwischen kastrieren lassen und lasse auch meine Kätzin kastrieren, ebenso den 2. Kater, wenn er dann soweit ist.

LG Nadine
 
Werbung:
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
  • #12
Ich dachte, ich schließe mich mal an wegen der Kittenfütterung.
Bei weiteren Fragen mache ich dann einen eigenen Thread auf.

Der Kater ist seit Anfang Mai kastriert, dürfte also nichts mehr passieren! Trotzdem danke!
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #13
Also Moment mal - mich hier gleich auf die Schlachtbank zu führen, obwohl Du von uns überhaupt nichts weißt. 5 Beiträge und schon Gemecker - also ehrlich. Ich bin keine Züchterin, will auch keine sein. Ich habe die beiden nicht mal eben so zusammengeführt aus Lust und Laune.
Wenn du keine Züchterin bist, dann eben eine Vermehrerin :(

Ich verkaufe sie außerdem nicht, sondern gebe 2 Stück meinen Eltern, die leider ihren Maine Coon Kater nach nur 1 Jahr verloren haben. Beide sind Rentner, haben den ganzen Tag nichts zu tun und liebten ihren Kater über alles. Einen Kater behalte ich und den anderen bekommt meine Freundin als Zweitkatze. [...]
Ich habe mir vorher darüber Gedanken gemacht, ob ich den Kitten ein gutes zu Hause geben kann - und ich kann ruhigen Gewissens sagen - ja, das kann ich.
Du hast dadurch nur zwei Kätzchen, die z.B. im TH sitzen, die Chance genommen dort unterzukommen.

Und wer so was macht, sollte sich nunmal bewusst darüber sein, dass es nicht alle anderen auch gut finden. Ich habe nur meine Meinung zu diesem Thema geäußert - mehr nicht.
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
  • #14
Leider gibt´s im Tierheim keine oder kaum Maine Coons oder Maine Coon-Mix.
Wegen 4 Kitten, von denen ich eins sogar selber behalte, bin ich noch lange keine Vermehrerin - man kann´s auch echt übertreiben....
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #15
Leider gibt´s im Tierheim keine oder kaum Maine Coons oder Maine Coon-Mix.
Wegen 4 Kitten, von denen ich eins sogar selber behalte, bin ich noch lange keine Vermehrerin - man kann´s auch echt übertreiben....
DOCH!!! :rolleyes:
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
  • #16
Na wenn Ihr meint, daß ich unter Eurer Würde bin, dann gebe ich mich hier auch nicht mehr mit ab. Ich dachte eigentlich, daß man etwas Hilfe bekommt aber nein, man wird verurteilt. Das ist lächerlich. Ich habe nichts Schlimmes gemacht (Züchter legen es ja ständig darauf an, Katzenbabies in die Welt zu setzen und für viel Geld zu verkaufen aber das ist O.K. obwohl es so viele Katzen im Tierheim gibt!). Die Kitten sind nunmal geboren und sie kommen in liebevolle Hände.
Ich find´s nur einfach enttäuschend und habe von dem Forum und dem Umgang hier mehr erwartet..:confused:
 
silencecry6886

silencecry6886

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Juni 2008
Beiträge
956
Alter
34
Ort
Nürnberger Land
  • #17
Na wenn Ihr meint, daß ich unter Eurer Würde bin, dann gebe ich mich hier auch nicht mehr mit ab. Ich dachte eigentlich, daß man etwas Hilfe bekommt aber nein, man wird verurteilt. Das ist lächerlich. Ich habe nichts Schlimmes gemacht (Züchter legen es ja ständig darauf an, Katzenbabies in die Welt zu setzen und für viel Geld zu verkaufen aber das ist O.K. obwohl es so viele Katzen im Tierheim gibt!). Die Kitten sind nunmal geboren und sie kommen in liebevolle Hände.
Ich find´s nur einfach enttäuschend und habe von dem Forum und dem Umgang hier mehr erwartet..:confused:
Züchter wissen was sie da machen und züchten nicht um die Tiere zu verkaufen sondern der Rassestandards wegen. D.h. normalerweise geben Züchter die Tiere nicht an Privatpersonen sondern an andere Züchter ab - Liebhabertiere mal ausgeschlossen.

Und das weswegen du hier diese Antworten bekommst, ist dass du nicht einsiehst was du da eigentlich gemacht hast - es ist dir egal.

Wegen der Maine Coon: Nur nebenbei HCM ist bei dieser Rasse genetisch ein Problem, woher weißt du das deine Katze/n HCM frei sind? Hast du einen Test darauf machen lassen? Nein, ich denke, dass du das noch nicht mal wusstest.
Und bei vielen Tierhilfeorganisationen bekommt man z.B. aus Spanien oft Maine Coon, Siam, Perser oder auch Norwegische Walskatzen Mixe.

Du hast einfach keine Ahnung wovon du gerade sprichst - und das finde ich so schlimm daran.

Wir helfen gerne weiter, aber du solltest nunmal unsere Meinung zu diesem Thema akzeptieren und tolerieren - so was nennt sich kritikfähig zu sein und sein eigenes Verhalten refektieren zu können.
 
S

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2008
Beiträge
4.944
Ort
such mich :)
  • #18
Nehmt Euch doch bitte mal etwas zurück! Es ist ganz und gar nicht mein Ding, für irgendjemand hier Partei zu ergreifen. Aber könntet Ihr das bitte per PN klären? Dem Threadtitel nach geht es doch um etwas ganz anderes und genau um dieses Thema sollte es hier gehen.
Ihr habt jetzt Eure Meinungen gesagt und es wäre mehr als fair, die gesuchte Hilfe von Sharkyhoy in den Vordergrund zu stellen und mit unseren kompetenten Antworten diesen Katzenkindern zu helfen,okay?
 
Lacey

Lacey

Benutzer
Mitglied seit
29 Juni 2008
Beiträge
57
Ort
bei Stuttgart
  • #19
Leider wurde ich ja gleich massakriert, war bestimmt nicht meine Absicht, daß es so ausartet. Sorry.
 
Theresa

Theresa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 April 2008
Beiträge
105
  • #20
Züchter wissen was sie da machen und züchten nicht um die Tiere zu verkaufen sondern der Rassestandards wegen.
Das wage ich zu bezweifeln. Wenn man den gefordeten Preis bezahlt, bekommt man auch unkastrierte Tiere. Und was danach passieren mag....
Ich habe selber meine zwei von einer Züchterin die jedoch eine tolle Züchterin ist. Sie hat die bei sich kastrieren lassen, so dass den Beiden der ganze Stress mit neuer Umgebung und Kastra erspart blieb. Aber ich hatte vorher bei anderen Züchtern nachgefragt und will nicht erzählen was so mancher Züchter mir erzählt hat.

Werft doch nicht die Leute in einen Topf. Sie hat doch nicht die Kätzchen in die Welt setzen lassen um ein Profit daraus zu ziehen. Sie wollte ihren Eltern eine Freude machen und wenn man weiß von welchen Elterntieren die Kleinen sind ist das so o.k.
Man kann doch das Ganze nicht mehr rückgängig machen, die Kitten sind da und bekommen ein schönes Zuhause.

Immer diese Hetzerei...
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben