Vererbung der Fellfarbe

M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.716
  • #21
Mir ist bewußt, daß ich den Faden jetzt vermülle, aber es sind eben so Kandidaten wie die/der TE, die zum Katzenelend völlig unüberlegt beitragen

Aaaach, der Faden folgt eh den in letzter Zeit gängigen Provokationsregeln: Frage stellen, die die User reizt, sich nie wieder blicken lassen. Das ist n Troll.
So bekommt der Faden wenigstens noch nen Sinn :)

Wozu wird der Mensch mit einem arbeits- und einsatzfähigem Hirn geboren, frage ich mich da immer. :(
Da gibt's erstaunlich viele Montagsmodelle...
 
Werbung:
TiKa

TiKa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. Juli 2019
Beiträge
864
  • #22
Der ganz spezifische Fall war ein Rottweilerwelpe. Die Halter waren schon nach wenigen Wochen überfordert. :(
Die anderen, leider auch ganz konkreten Fälle sind wiederholte Beißvorfälle und nicht bestandener Wesenstest wegen mangelnder Erziehung im Welpenalter. Solche Hunde sitzen dann bis zu ihrem Tod im TH.
Ich will gar nicht wissen, wieviel Pullerkatzen wir im TH noch zu unserer Cleo (sie ist als solche in der TH-Website auch beschrieben) dazu bekommen. Die wird man nie wieder vermitteln können; Cleo ist zum 2. Mal (!!!) TH-Rückläufer.
Wenn ich hier lese, ob man den auf die setzen kann und was dabei an Wunschvorstellung rauskommen soll, wird mir schon schlecht.
Wenn ich dann an all die komplett unvorbereiteten Spontankäufer denke, die mal gerade heute Zeit und Langeweile haben und darum ein Tier wollen (oder vermehren wollen) und nicht an morgen denken, wird mir noch schlechter.
Mir ist bewußt, daß ich den Faden jetzt vermülle, aber es sind eben so Kandidaten wie die/der TE, die zum Katzenelend völlig unüberlegt beitragen. Wozu wird der Mensch mit einem arbeits- und einsatzfähigem Hirn geboren, frage ich mich da immer. :(
Rickie, da kann ich Dir nur aus vollstem Herzen zustimmen, mir wird auch ganz bange, wenn ich an das Ende des Lockdowns denke, wir alle wünschen ihn so sehr herbei, aber ich denke, da wird wieder ganz viiiiel Tierleid auf uns zukommen, wenn sich die Menschen wieder frei bewegen können und plötzlich merken, ich muss ja die ganze Woche wieder arbeiten und am Wochenende will ich ja auch Party machen und in Urlaub und wohin dann mit den Tieren?

Wenn man sich mal die Ebay Anzeigen anschaut, da gibt`s momentan mehr Gesuche wie Angebote und die Preise, die da zum Teil verlangt werden.
Katzenproduktion scheint zur Zeit wirklich eine Lizenz zum Geld drucken zu sein.:eek:

Und man muss eben bedenken, dass es sich hierbei um Lebewesen handelt, mit Herz, Verstand und Seele und da kann man schon verlangen, dass man sich da vorher gründlich informiert, bei jedem Fernseher, Waschmaschine und Co. wird`s ja auch gemacht.:unsure:

Und heutzutage gibt es doch wirklich Material genug, um sich vorher gründlich zu informieren, das gab es vor 36 Jahren nicht, als meine 1. Katze aus dem Tierschutz bei uns einzog und trotzdem wurde auch diese zeitnah kastriert, auch da gab es schon Möglichkeiten sich zu informieren.;)
Ich hatte noch nie den Wunsch selber Katzenbabys zu produzieren und kann das auch nicht nachvollziehen.
 
Chaos Menschin

Chaos Menschin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2020
Beiträge
659
  • #23
Ich hab einen unschlagbaren Tipp, für alle die gern mal wild züchten möchten, zum schauen, was da so rauskommt: geht mal auf Home | Flight Rising
Da kann man Züchten was das Zeug hält und dann die Babys verkaufen. Und das Beste daran: es wird kein Lebewesen zum Versuchskaninchen. Das sind Pixel. Okay, es gibt keine süßen Katzenbabys, aber Drachen haben doch auch was.
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2020
Beiträge
362
  • #24
Doch also wenn ich ganz ehrlich bin, stellte ich es mir früher schon schön vor so Mini - Kätzchen beim groß werden zu zu sehen AAAABER nur weil man scih etwas schön vorstellt, muss man es noch lange nicht in die Tat umsetzen. Ich könnte auch kein eines von den Minis abgeben und würde alle behalten. Mein Mann meinte früher immer: "Einmal einen Wurf miterleben wäre schon schön ..." und dann fing ich an zu forschen und mir wurde innerhalb kürzester Zait klar, so schön es auch ist kleine Kätzchen von Anfang zu begleiten zu dürfen, es ist wenn man es richtig machen möchte viel Arbeit und für die Katze mit vielen Risiken verbunden. Außerdem gibt es so viel Katzenelend hier im Land. Das war mir damals gar nicht so bewusst und das nicht nur weil Besitzer verstarben oder Tere nicht mehr wollten, sondern weil so viele Streuner auch hier in Deutschland unterwegs sind. Ich war so verblendet und dachte das sein nur in Spanien, Türkei und Tunesien & Co so. Seitdem war mir schon bei unserer Katze vor knapp 18 Jahren klar, dass will ich nicht unterstützen und wir nahmen lieber noch zwei Kater aus dem Tierschutz auf und ließen unsere Katze kastrieren.

Über Ebaykleinanzeigen & Co möchte ich gar nicht nachdenken, was da im Moment so abgeht, finde ich einfach nur furchtbar!!! Hier wohnen gerade zwei Fellnasen, wobei wir bestimmt noch Resourcen für weitere zwei bis drei Katzen hätten. Die halte ich mir im Moment aber offen, da auch ich die Befürchtung habe, dss am Ende des Lockdowns viele Katzen wieder auf der Suche nach einem neuen zu Hause sein werden. Ich kann es einfach nicht nachvollziehen wie man ohne Sinn und Verstand die Verantwortung für Lebewesen übernimmt und diese wenn sie nicht mehr ins Leben passen einfach wieder abschiebt. Für mich absolut unverständlich.

Ich hoffe auch ehrlich gesagt, dass es sich hier mal wiede rum einen Troll handelt! Denn sonst gibt es wieder mal einen Menschen mehr der ohne Sinn und Verstand Kitten in die Welt setzt und seine eigene Katze unnötigen Risiken aussetzt und mit Sicherheit genügend "Dumme " findet, die ihr die Kitten aus der Hand reißen:(.
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
5.716
  • #25
Doch also wenn ich ganz ehrlich bin, stellte ich es mir früher schon schön vor so Mini - Kätzchen beim groß werden zu zu sehen

Das ist es auch. Und genauso schrecklich ist es, einem eine Woche alten Wurm beim Todeskampf zusehen zu müssen. Und diese Seite vergessen die Leute ständig. Ja, natürlich sind die Knilche bezaubernd. Wenn alles gut geht. Tut es oft genug nicht.

Von der Katzenflut ganz zu schweigen, ja.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.468
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #26
Poldi vom Avatar, ist uns vor 16 Jahren zugelaufen. Sie war eine unkastrierte Nachbarskatze die nie ins Haus durfte.
Bis wir das alles wussten war Poldi mal wieder trächtig. Ihre Vierlinge hat sie in unserem Bad bekommen, und ab da hat Poldi ihr Hauskatzenleben mit Freigang genossen.

Im Nachhinein sind wir auch blauäugig in die Trächtigkeit und Geburt gegangen. Und ich bin froh, das bis auf eine Mastitis alles gut ausgegangen ist.

Die Vierlinge sind bei uns geblieben, leider leben nur noch die Mädels.
 
16+4 Pfoten

16+4 Pfoten

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. Mai 2016
Beiträge
6.976
Ort
Wien
  • #27
Hallo,
ich habe eine kleine Wald-Persermixkatze. Sie hat die Tabby Musterung. Ende des Jahres soll sie einmal gedeckt werden von einer weißen Birma oder Ragdoll. Der Nachwuchs soll dann die blauen Augen und das weiße Fell bekommen. Da meine kleine dunkel ist nun die Frage. Kennt sich jemand mit der Vererbung der Farbe aus? Ich lese oft das dann Tabby dominant ist und alle dann so werden. Jedoch war die Mutter von meiner Katze auch Tabby und der Vater hell. Sie hatte auch weiße Geschwister. Sie hat das Typische Muster der norwegischen Waldkatze.

Derselbe Tro...ll in neuer Verpackung?
 

Ähnliche Themen

Andrea&Katze Cinderella
Antworten
5
Aufrufe
418
minna e
minna e
echo
12 13 14
Antworten
267
Aufrufe
52K
dieMiffy
C
Antworten
10
Aufrufe
6K
Los Gatos
Los Gatos
Skorkat
183 184 185
Antworten
4K
Aufrufe
696K
Touli
Gini
Antworten
5K
Aufrufe
664K
maschari
maschari

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben