Stalking-Cat - wer weiß Rat?

bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Hallo ihr!

Vor etwa 2 Monaten ist Neo (7) bei uns eingezogen, seine bisherige Familie, die ihn als Neugeborener mit der Flasche großgezogen haben, mussten ihn leider abgeben, da die Tochter der Familie unter einer starken Allergie mit Asthma-Anfällen litt. Neo konnte bereits Türen öffnen, als er zu uns kam - mit einem gezielten Sprung auf die Türklinke macht er jede Tür beim ersten Versuch auf, weshalb wir auch bei allen Türen nun die Klinken umgedreht haben. ;)

Als Neo etwa 3 Wochen bei uns wir, merkte ich wie er zunehmend anfing mich zu "stalken", was ich ja anfänglich noch recht süß fand und mich freute, dass er sich an mich bindet.

Leider ist es inzwischen immernoch so, dass wenn ich beispielsweise unser Kind ins Bett bringe, Neo ständig versucht die Tür zu öffnen um auch ins Schlafzimmer zu gelagen. Er springt ständig an der Tür hoch und miaut ununterbrochen - und das obwohl er schon seit Wochen keinen "Erfolg" mehr damit hatte... :rolleyes:

Abgesehen davon, dass dies auch häufig unseren kleinen Lucas beim Einschlafen stört und mich damit sehr nervt ist es ja aber auch so, dass es für Neo ein großes Problem sein muss, wenn wir den Raum bzw. die Wohnung verlassen und er daher wohl ständig unter Streß steht, oder?! :confused:

Zudem scheint sich sein Bestreben die Familie zusammen zu halten inzwischen auch immer weiter auszudehnen - letzte Woche hat er meinem Freund und unseren Hunden hinterher miaut, als sie spazieren gegangen sind... Bislang bezog sich sein Gestalke eher auch mich.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass es sich hierbei um Verlustängste handelt, da er ja keine Mutter hatte und die Familie von der er mit Hand aufgezogen wurde nun verlassen musste und Angst hat wieder seine Familie zu verlieren??

Eigentlich ist er körperlich gar nicht sooo sehr anhänglich, er will einfach nur, dass wir "da" sind... :pink-heart:

Joah - und jetzt?

Freue mich über eure Antworten!
 
Werbung:
Valeska2105

Valeska2105

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2011
Beiträge
57
Ort
Saarland
Vielleicht braucht er einfach noch ein bischen zeit um sich daran zu gewöhnen und zu merken das die geliebten Dosenöffner jedesmal wieder heimkommen. und er im grunde ja nicht im stich gelassen wird. ich glaube es ist schwierig im das abzugewöhnen denn man kann ihn ja nicht für Verlustängste bestrafen. das einzige was man tadeln kann ( vielleicht mit einer wasserspritze) ist das türen öffnen. und ich denke das man dieses "stalken" weiterhin einfach weiter ignorieren muß. irgendwann wird er sich schon wieder normaliesieren. denke ich mal. aber vielleicht haben hier ja noch andere wertvolle tipps.:pink-heart:
 
Siegfried

Siegfried

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2009
Beiträge
804
Ort
Fürth
Hallo,

Du schreibst er wird seit Wochen nicht mehr belohnt beim Tür aufmachen, wenn Du Euren Kleinen schlafen legst ... nunja, aus verhaltensphysiologischer Sicht sehe ich das anders:
Er wird JEDEN Tag belohnt - indem Du rauskommst und schwupps die Tür ja doch aufgeht ;-) Er muss nur lange genug betteln, springen miauen usw. - so jedenfalls in seinen Augen.

Es klingt hart, aber versuche folgendes:
Erst dann die Tür aufzumachen, wenn Du KEINEN Laut, KEIN Gehopse oder Genörgel von ihm hörst.
Kann sein,d ass Du dann ne halbe Stunde oder länger Deinen Kleinen zu Bett bringst ... aber nur so gehts - indem der Kater lernt - ok, schreihen, miauen und springen helfen nicht, dass die Tür aufgeht - die geht nur auf, wenn ich ruhig bin ;-)

Übe das am besten auch nicht beim schlafen gehen des Kindes, sondern verschliesse Dich tagsüber mit Deinem Kleinen mal in das Zimmer vom Kleinen, spiele mit ihm und trainiere gleichzeitig den Kater - wo Du nur dann die Tür wieer aufmachst, wenn der Radau draussen vorbei ist! Und ihn dann auch direkt belohnen - mit ihm spielen, sein Lieblingsspielzeug zum fangen durch die Wohnung werfen oder ein Futterbröckchen zu ihm hinkugeln ...

Klingt nach unendlich viel Geduld und Zeit die Du da brauchst - ja die brauchst Du, aber anders wirds kaum gehen ....

Viel Erfolg!
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Nur mal ne Zwischenfrage: Wie reagiert er, wenn die Türen offen sind ? Ich hatte versucht, meine Miezen draußen zu halten, wenn mein kleiner Enkel bei mir schläft, das war völlig hoffnungslos. Klar, hier waren die Katzen zuerst da. Wenn die Tür offen ist, gehen sie aber nur schlafen, sind ruhig und ignorieren das Kind völlig.
Ich will Dir jetzt nicht raten, die Tür auf zu lassen, falls Du das von Anfang an nicht willst :smile: bin nur interessiert :smile:

Ansonsten denke ich, dass Siegfried nicht falsch liegt .... :verstummt:
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28 April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Verlustängste - vielleicht kann man da den Kater ein wenig mit Bachblüten unterstützen? Zusätzlich zu den schon gegebenen Ratschlägen. :)
 
bea1982

bea1982

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21 Dezember 2010
Beiträge
943
Ort
687**, BW
Irm, also wenn er mal mit reinsaust ohne dass ich es merke verhält er sich - wie Deine Katzen - recht ruhig, legt sich hin oder schleicht leise umher. Allerdings ist das Offenlassen der Türe zum einen aus Aspekten der Geräuschkulisse (reeeelativ kleine Wohnung + Hunde, die immer in der Wohnung rum stapfen, spielen, auch mal bellen wenn's an der Tür klingelt etc.) und der Tatsache, dass ich schon ein wenig Angst hätte, dass eine der Katzen sich auf das Baby legt :eek: (der Wurm ist ja auch erst 5 Monate alt und kann sein Bettchen noch nicht gegen Mitstreiter verteidigen :D) keine Option für mich... :rolleyes:

Ansonsten hast Du Recht, dann wäre sein Verhalten (zumindest wenn wir da sind :D ) nicht problematisch.


Siegfried, ich werde Deine Tipps mal ausprobieren, danke.

Mikesch, daran hatte ich auch schon gedacht... Kenne mich da aber recht wenig aus... :oops:
 
Irm

Irm

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2009
Beiträge
4.957
Ort
Berlin
Bea, rate, wer kein Auge zumacht, die ganze Nacht .. obwohl wirklich nie nie nie was passiert ist :zufrieden: na ja, vielleicht gewöhne ich mich noch dran, Norik ist ja jetzt schon knapp 2 :p :p
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
16
Aufrufe
654
Mascha04
Antworten
14
Aufrufe
479
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben