So füttere ich...

Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
38
Ort
Mannheim
... und dabei bleib ich auch!!!

Nach dem ewigen hin und her wegen dem Katzenfutter für meine beiden Fellnasen (einige können sich vielleicht noch daran erinnern) habe ich nun meinen Entschluss getroffen mit einverständnis meiner beiden Süssen!!!
Morgens bekommt Tisha eine halbe Dose Sheba feine Filets und Gizmo eine halbe Tüte Whiskas mhh Fleisch!!!
Den Rest vom Tag steht den beiden immer genau abgewogenes TroFu von RC zur Verfügung und sie teilen es sich auch über den Tag auf!!!
Das lustige ist, ich habe so ne Doppelschale und links frisst Tisha draus und rechts Gizmo und keiner geht auch nur ansatzweise an die Seite des anderen, also sprich wenn Gizmo seinen Ration bis abends schon gefressen hatte und bei Tisha noch was drin war, geht er da trotzdem nie dran und umgekehrt!!! Brave Tiere ;)
Naja und was soll ich noch sagen, es geht beiden wunderprächtig sie halten ihr Gewicht, Ok nicht ganz, Tisha ist noch am zunehmen was sie ja auch muss und sind Quietschfidel!!!
Und für alle Contra TroFu's, Beide trinken sehr viel, was ich 1. an den Näpfen merke mittlerweile 6 Stück an der Zahl und klar am KaKlo!!! Ausserdem she ich sie ja auch sehr oft trinken!

Naja wollte eigentlich halt nur mal informieren, dass die leidige Futterfrage sich bei mir jetzt endlich gelegt hat und ich jetzt nicht mehr 1 Mio Futtersorten ausprobieren muss ;)
 
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2008
Beiträge
692
Bärchen frisst auch sehr viel TroFu, ich biete beides an aber er mag TroFu einfach am liebsten. Was soll ich machen, ich kann ihn ja nicht zwingen nur Nassfutter zu fressen.

Morgens und abends frisst er Nassfutter und mittags eben TroFu. Wenn ich ihm mittags Nassfutter anbiete, dann frisst er es einfach nicht, er geht angewiedert weg. Habe das spielchen einige Tage lang gemacht und er hat eben nur noch morgens und abends gefuttert. Da er da aber nicht viel frisst habe ich ihm sein heiss geliebtes TroFu wieder hingestellt, da er abgenommen hat, weil er eben weniger gefuttert hat.

Honey bekommt mittags Nassfutter, Bärchen geht da nicht dran er zieht sein TroFu vor. Und er trinkt auch wirklich viel. Also wenn er gefressen hat, gehts erstmal ab zum Wassernapf und dann wird gesoffen.
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
38
Ort
Mannheim
Genau, so siehts aus, ich kann meine beiden ja nicht dazu zwingen was anderes zu fressen und nur weils verpöhnt ist nur TroFu zu geben bzw überwiegend, warum sollen dann meine beiden hungern, wenn sie doch wenigstens das TroFu fressen! Ich mach mich da nicht mehr mit rum zum vergleich: rauchen is ungesund und ich tus trotzdem ;)
 
Werbung:
J

*Jenny*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13 Februar 2008
Beiträge
692
Richtig!

Und so schädlich kann es ja nicht sein. Bärchen bekommt das jetzt seit 12 Jahren und er ist Top Fit. Den Tierarzt hat er vielleicht 3 mal in seinem Leben wegen Krankheiten gesehen. Einmal eine Erkältung (vom Hund angesteckt), ein entzündetes Auge und einmal nen Pilz. Ansonsten geht er nur zur Impfung zum Arzt und da wird er dann auch durchgecheckt. Das große Blutbild was wir machen lassen haben, hätte besser nicht ausfallen können :)

Naja und er bekommt ja nicht nur TroFu, ich fütter ja morgens und abends hochwertiges Nassfutter. Der Herr möchte es halt genauso haben und wenn er es so wünscht dann soll es eben so sein :p
 
Baschdl82

Baschdl82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Dezember 2007
Beiträge
1.043
Alter
38
Ort
Mannheim
Rischisch!!!
 
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2007
Beiträge
1.489
Schön das du für dich rausgefunden hast wie du fütterst.

Ich möchte nur noch zu Bedenken geben das sich Trinken so gut wie gar nicht auf die Konzentration des Harns auswirkt. Sobald ein Futter ca. 70% Feuchtigkeit unterschreitet wird der Harn konzentriert, was bei entsprechender Disposition zu Harnwegserkrankungen führen kann, die leider nicht so selten sind. Da hilft auch nicht immer das ansäuernde Futter von RC.
 
justi

justi

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
2.533
Ort
Hamburg
no risk no fun ;)
kooomm..hier gibts schon genügend gruppierungen, wer hält seine Katzen allein, wer vernetzt seinen Balkon nicht, wer hält sich alles nicht an seine Verträge..da finden sich sicher noch ein paar die auch gern das Risiko eingehen ungesunder Fütterung..
leider wie immer nicht auf eigene Kosten..
 
tiggerw83

tiggerw83

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2007
Beiträge
1.952
Ort
Mainz
no risk no fun ;)
kooomm..hier gibts schon genügend gruppierungen, wer hält seine Katzen allein, wer vernetzt seinen Balkon nicht, wer hält sich alles nicht an seine Verträge..da finden sich sicher noch ein paar die auch gern das Risiko eingehen ungesunder Fütterung..
leider wie immer nicht auf eigene Kosten..
wie machst du es denn?
ich such auch noch nach einem verträglichen guten futter wo ich nicht unbedingt arm werde und was den katzen schmeckt.

das wichtigste ist das vertragen und das schmecken... alles andere ist fats nebensache...

was gibst du deinen katzen?

ich versuch sie auhc nur mit nassfutter zu füttern, aber sone hand voll trockenfutter gibts dennoch jeden tag...
orijen bekommen meine...

was werden das sein, ca 30-40 gramm am tag für 2 katzen. cindy frisst das nicht :)

lg
kathy
 
justi

justi

Forenprofi
Mitglied seit
13 Oktober 2006
Beiträge
2.533
Ort
Hamburg
es geht ja auch nicht um diese handvoll trofu..sondern darum dass ich immer mehr das Gefühl bekomme diese Plattform dient zu vielen ihre unkorrekten Haltungsformen zu rechtfertigen plus gleichgesinnte zu finden. geteiltes Leid ist halbes leid..
ich kanns kaum fassen, wozu soll dieser Fred dienen...guckt mal..ich mach mist mit meinen Tieren, gibts hier noch mehr??
und sooo schlecht kanns ja gar nicht sein, zack..all die mühen die sich soo viele Foris machen weggewischt, ganz zu schweigen davon das die Natur der Katze einfach mal keine Meinung zu läßt, sie ist von ihrer Verdauung her kein Trofu oder Müllverwerter..punkt. da können sich noch so viele finden und mit breiter Brust von ihren Tieren berichten die ja sooo quitschfidel sind..
 
M

Melli77

Forenprofi
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
10.062
Ort
OWL
  • #10
Meine Tiger bekommen auch Trofu und es steht bei uns zur freien Verfügung. Lucky ist im Frühling/Sommer immer schlanker und ich bin ganz froh wenn er dann auch mehr frißt.

An Nafu füttere ich im Moment die Schälchen Miamor und Gourmet. Die 85g Dosen werden sofort aufgefressen, da ich sonst wieder diese Fliegeneier im Futter habe. Ihr glaubt gar nicht wieviel ich schon weggeschmissen habe.:confused:
Beide bekommen 2-3 Schälchen am Tag und sind trotzdem gertenschlank.

Schön das du dein Futterproblem gelöst hast.:)
 
X

xena6607

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2008
Beiträge
69
  • #11
Hallo alle zusammen,

ich war im letzten Monat mit unserem Falco bei der TÄ wegen Durchfall. Und die hat glatt gemeint man müsse aufpassen, dass man nicht zu hochwertig füttert und den Tieren zuviel Eiweiß zuführt.:confused:
Da ich auch immer sehr hochwertig gefüttert habe, und eigendlich davon überzeugt bin, wurde ich da ein bischen nachdenklich.

Muß es wirklich immer das teure Futter mit 70% Fleischanteil sein?:confused:

Versteht mich nicht falsch. Es geht mir in keinster Weise um das Geld. Ich frage mich nur, ob wir vor lauter Bemühungen unseren Fellis nur das Beste zukommen zu lassen es nicht manchmal übertreiben. Mich eingeschlossen.

Warum also nicht ab und zu auch mal Whiskas und CO?

LG

Xena
 
Werbung:
Kitty Pride

Kitty Pride

Forenprofi
Mitglied seit
14 August 2007
Beiträge
1.489
  • #12
Katzen sind darauf ausgelegt Protein zu verarbeiten, wenn das Futter nicht zu mager ist, ist das die ideale Ernährung. "Zu viel Protein" hat mir auch eine TÄ gesagt aber was ist die Alernative zu Protein? Kohlenhydrate? Macht keinen Sinn. Ich fütter neben 70% Fleisch Futter auch noch Petnatur da ist wenig Muskelfleisch drinnen, sondern überwiegend Nebenerzeugnisse, aber da weiß ich zumindest welche verwendet werden.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #13
Die mir bekannten TÄ sind allesamt keine Ernährungsspezialisten, eher Vertriebsspezialisten. Unterwegs im Auftrag der großen Futtermittelhersteller... :eek: Auf deren Meinung bezüglich gesunder Ernährung gebe ich nichts.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #14
Hallo alle zusammen,

ich war im letzten Monat mit unserem Falco bei der TÄ wegen Durchfall. Und die hat glatt gemeint man müsse aufpassen, dass man nicht zu hochwertig füttert und den Tieren zuviel Eiweiß zuführt.:confused:
Da ich auch immer sehr hochwertig gefüttert habe, und eigendlich davon überzeugt bin, wurde ich da ein bischen nachdenklich.

Als ich meiner TÄ letztens erzählte, dass ich Emma manchmal Dosenmilch gebe, kam sie auch mit dem Spruch: "Sie dürfen ihrer Katze keine Dosenmilch geben! Die enthält viel zu viel Protein! Davon bekommt ihre Katze Nierenschäden!" (Wenn es wenigstens geheißen hätte: "Sie dürfen ihrer Katze keine Dosenmilch geben! Die enthält viel zu viel Laktose! Davon bekommt ihre Katze Durchfall! ...aber nein...)

Katzen brauchen hochwertiges tierisches Protein. Das ist nun mal so. Meine TÄ wollte mir ja auch mal erzählen, Fleisch sei überhaupt nicht gut für Katzen... *AUA*
 
X

xena6607

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2008
Beiträge
69
  • #15
Hallo,

Petnature habe ich schon probiert, wurde aber leider nicht gefressen.

Ich wollte auch nur sagen, dass ich heute keinen Herzinfarkt mehr bekomme, wenn die Katzies mal ein nicht so hochwertiges Futter fressen. Ich versuche immer noch sehr gezielt wirklich nur gutes Futter für meine Süßen zu erstehen
aber ich versuche keine alluigroße Wissenschaft mehr daraus zu machen.

Für Tipps bin ich aber jederzeit sehr dankbar.:D

LG

Xena
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #16
Morgens bekommt Tisha eine halbe Dose Sheba feine Filets und Gizmo eine halbe Tüte Whiskas mhh Fleisch!!!
Den Rest vom Tag steht den beiden immer genau abgewogenes TroFu von RC zur Verfügung und sie teilen es sich auch über den Tag auf!!!
Das wäre das Paradies für meine Katzen...! Emma und ihr RC - eine ewige Liebe... Leider bin ich eine ganz böse Dosi und es gibt seit Emmas Struvit-Vorfall nur noch doofes Nassfutter. (naja, alles doof außer "Miamor Feine Filets mit Thunfisch";)).
 
X

xena6607

Benutzer
Mitglied seit
7 April 2008
Beiträge
69
  • #17
Katzen brauchen hochwertiges tierisches Protein. Das ist nun mal so. Meine TÄ wollte mir ja auch mal erzählen, Fleisch sei überhaupt nicht gut für Katzen... *AUA*[/QUOTE]


Natürlich brauchen Katzen Fleisch. Nur wieviel? An einem Vogel und einer Maus ist ja auch nicht nur pures bestes Fleisch, sondern auch tierische Nebenerzeugnisse. Ich denke, dass es einfach die Mischung macht. Nicht nur hochwertig aber auch nicht nur Bäh....

Dosenmilch vertragen meine im übrigen hervorragend. Gibt es aber nur ganz selten mal.

LG

Xena
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
  • #18
Die richtigen Bäh-Sorten (aus dem Supermarkt) füttere ich gar nicht (mehr). Aber Schmusy und Bozita gibt`s hier ziemlich oft. Das ist ja auch nicht sooo super Futter. An richtig gutem Futter gibt`s hier eigentlich nur Grau. Und selbst das hat ja eigentlich viel zu viel Reis;).
 
Dude

Dude

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Juni 2008
Beiträge
379
Alter
36
Ort
Mainz
  • #19
Jetzt macht mich nicht schwach ich bin gerade auf Grau umgestiegen weil ich das für das beste Nass/Trockenfutter halte :eek:

Naja meinen schmeckts und sie sehen gut aus..

kati
 
K

KFME

Gast
  • #20
Ich könnte es, und das ist NICHT böse gemeint, nicht mit meinem Gewissen vereinbaren und meinen Katzen ausschließlich TroFu füttern.
Es gab und es gibt noch immer Trockenfutter, aber wenn es, seit Mini nicht mehr da ist und es warm wurde, noch 30% TroFu sind, dann ist es viel.
Früher gabs 50/50 und inzwischen für Kira NUR NOCH NaFu und für die Andren ein Mix, je nachdem wie ich gelaunt bin (und wann sie zum Fressen rufen).

Ich habe meine Katzen nie großartig quälen müssen mit Futterumstellungen. Kira frisst das was sie will, da kann ich machen was ich will :D, wenn sies net will, bleibts eben stehen.
Floi, Sascha und Jimmy sind Staubsauger, da geht eigentlich Alles rein. Mini war ein wenig verwöhnt, aber was sie nicht umbrachte wurde gefressen.

Wäre meine Katze krank, würde ich Abstriche machen. Sollte sie Steinprobleme haben, würde ich definitiv KEIN TroFu geben, wäre sie aber todkrank (so wie es Kira ja war), dann fütter ich das, was Katz will.

Auch wenn ich hin und wieder "Müllfutter" fütter, so bin ich ehrlich, grad bei Kira isses mir wurscht, denn ich bin froh, dass sie überhaupt noch hier ist. Und irgendwann, wenn sie wieder dick und rund ist :D geb ich auch wieder vermehrt hochwertig (dann aber Petnatur und Macs, kein Grau).

Man sollte schon unterscheiden.
Wer aber bei seiner Fütterung ein gutes Gefühl hat... naja, Jedem das Seine ;)
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben