Fütterung bei alten Katzen

I

Indivina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
6
Hallo

Ich habe 3 Katzen die nun alle ziemlich alt sind.
Perfekt wird im August 16 ( Ägyptisch Kurzhaar) sehr groß
Maya ist 14 geworden (Halb Perser)
und Lulu 13 (Hauskatze)

Nun baut mein Perfekt ab er wird immer dünner, frisst aber immer noch genug eigentlich wie immer. Er sieht gut aus das Fell glänzt und ist für sein alter auch noch sehr agil. Er schläft etwas mehr als vor 3 Jahren aber ich denke das ist normal
Mir ist klar das alte Katzen abbauen und schlanker werden besonders weil auch die Muskulatur abbaut da sie sich nicht mehr ganz so viel bewegen. Doch wenn ich nun auf meinen Kater runter schaue sieht es wirklich nicht mehr schön aus. Er war schon immer ein sehr schlanker Kater aber nun wird er mir ehrlich zu dünn

Und nun zu meiner Frage was kann ich dagegen machen? Er bekommt zweimal am Tag Nassfutter und seine Vitamine Ich füttere für drei Katzen 2 Dosen Katzenfutter eine morgend und eine abends. Wenn ich meinen kater zwischendurch etwas anbiete will er es nicht. Ich habe es schon mit Babynahrung versucht die er erst auch freudig gegessen hat aber jetzt auch nicht mehr will. Gibt es Tricks und kniffe wie ich ihn wieder etwas aufäppeln kann? Ich war schon am Überlegen ihm bei Tierarzt Aufbausprizen geben zu lassen so alle zwei wochen nur weiß ich nicht ob Tierärtze das überhaupt machen. Also habt ihr da Tipps? Denn auch meine andern beiden kommen langsam ins Alter udn einfach dabei zusehen wie sie immer weniger werden mag ich einfach nicht.
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Huhu und erstmal Herzlich Willkommen hier :)

Zu deinen Miezekatzen. Hast du die denn schonmal durchchecken lassen, also mit großem (geriatrischem) Blutbild usw. Ältere Katzen werden zwar schon weniger, aber für Gewichtsverlust kann es ja auch noch andere Ursachen geben.

Falls sie alle gesund sind und das Blutbild unauffällig ist, gibt es Aufbaufutter von verschiedenen Herstellern, die du dann füttern könntest.

Vorher würde ich die Miezen aber zum TA schleppen.





Ach so, ein paar Bilder von den Herrschaften wären schon nicht schlecht;)
 
S

Seppi 16

Forenprofi
Mitglied seit
16 April 2008
Beiträge
4.952
Ort
such mich :)
Hallo,

das gleiche Abbauen hatte ich bei meinem Kater auch bemerkt. Er wurde ziemlich schnell wackelig etc. Ich habe daraufhin statt Sheba das Nafu von RC gefüttert, Trofu gab es aufgrund seines latent vorhandenen Diabetes nur als Leckerli. Er war total vernarrt in das Futter von RC und wurde auch wieder kräftiger. Ich weiß nun nicht, wie es finanziell bei Dir machbar wäre? So ein Schälchen mit 100 Gramm kostet beim TA ca. einen Euro. Dort gibt es das Futter auch nur. Was genau bekommt Dein "Opi" an Futter(Sorte)? Wie groß ist die Futtermenge? Du hattest zwar geschrieben, wieviel Futterdosen Du am Tag verbrauchst für die Miezen, aber es gibt ja unterschiedliche Größen. Hast Du denn mal ein geriatrisches Profil machen lassen? Dazu wird Blut abgenommen und auf ziemlich viele evtl. Erkrankungen/ Veränderungen hin untersucht. Aufbauspritzen gibt es sicherlich. Aber wenn wir ein gutes Futter für ihn empfehlen können, dass er auch nimmt und ihn kräftiger macht, würde ich den TA-Besuch und den damit verbundenen Stress nicht in Kauf nehmen. Es sei denn, der betagte Herr ist beim TA und dem ganzen drumherum völlig entspannt.
 
I

Indivina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
6
Also beim Arzt war ich schon und der sagt der Kater ist kern gesund nur eben alt damit müsste ich mich abfinden. Fast 16 Jahre wären ein stolzes Alter und da baut man ab, das sagte mein Tierartz Zähne Blut und co ist alles in bester Ordnung. Das Fell glänzt er ist sonst völlig Fit, oki er schläft natürlich mehr aber ansonsten er spielt ärgert den Hund und so weiter nur wird er eben immer dünner, vielleicht übertreibe ich es auch weil er war schon immer sehr schlank und nun sieht man eben die Becken Knochen wenn man von oben auf ihn runter schaut. Er ist ein sehr großer und langer Kater da fällt es wohl auch noch mal mehr auf. Aber ich mag es einfach nicht so tatenlos hinnehmen ist doch mein Baby *gg*

Ich fütter zwei Dosen Kitekat oder Felix am Tag diese normalen dosen eben nicht die ganz kleinen auch nicht die ganz großen ich weiß ehrlich nicht wieviel dadrin ist hab ich nie drauf geachtete. Das Geld ist nicht das Problem ich zahle auch gern mehr für das richtige futter zu mal ja alle drei langsam in die Jahre kommen nur Trockenfutter möchte ich nicht füttern hin ud wieder koche ich auch für die kleinen damit mal abwechslung drin ist und ihre Vitamine bekommen sie auch täglich genauso wie ihre Hunde zahnpflege knochen *gg*
 
Zuletzt bearbeitet:
I

Indivina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
6
oh die bitte nach Bildern hab ich jetzt erst gesehen

einmal alle rei zusammen man muss ja immer da liegen wo Mama ist ^^


Mein lulu, mein kleiner dreibeiniger Kater. Das totale Sorgenkind der Familie was ein Kater haben kann hat er. Nun wir haben ihn bekommen da war er 4 Wochen alt seine Ma ist gestorben und haben ihn aufgepäppelt und wollten ihn danach eigentlich wieder weg geben nun *gg* das ist 13 Jahre her. Er ist eben immer noch nicht aufgepäppelt *lol*


Hier hätten wir meine Prinzessin Maya halb Perser halb Wildkatze sieht aus wie eine Perser mit spitzer Nase hat aber den Charakter einer Wildkatze und lässt sich nur von mir und meinen Mann anfassen Süße Maus aber gefährlich wie ne große *gg*( Ist hier auch die Chefin selbst mein riesen Hund hat angst vor ihr


Und hier mein Baby mein Perfekt *gg* Mein Kater den ich schon in die Ehe mitgebracht habe Auch wenn ich alle liebe bleibt er mein Liebling


Und hier der arme Hund der von den Katzen schamlos fertig gemacht wird er hat aufgegeben udn teilt sogar das Futter mit ihnen
 
Zuletzt bearbeitet:
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Ok, alles ok also mit dem edlen Blut.:)
Dann würde ich mal schauen, ob du was anderes zusätzlich füttern könntest. An neue Futtersorten gewöhnen, wird bei den Seniors ja wahrscheinlich schwierig.
Mir fallen da eben von Royal Canin und Hills diese Peppelfuttersorten ein (gibts nur beim Tierarzt).
Wie sieht es denn aus mit Fleisch? Mögen die sowas.


Die Dosen, die du meinst, haben glaube ich 400g, das macht dann pro Katz knapp 270 g pro Tag. Wie ist denn die Fütterungsempfehlung von den Sorten?
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Ah da sind ja auch schon die Herrschaften samt Personal.;)

Da hast du aber eine feine Rentnergang;):D
 
I

Indivina

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Juni 2008
Beiträge
6
Uff die die Menge hm hm ehrlich gesagt keine Ahnung ich füttere sie so seit dem ich sie habe sie waren nie zu dick nie zu dünn und gesund waren sie auch immer.
Darum habe ich an der Menge auch nie etwas geändert Gut sie bekommen auch mal Brot mit Leberwurst Spargel Nudel Wurst Fleisch aber das ist halt immer so das was man ihnen mal zwischendurch gibt also nichts was ich jetzt in mengen angeben könnte und so häufig kommt das nun auch nicht vor

Ich habe schon an Babynahrung gedacht und mal zwei Gläser geholt die mochte er am anfang auch aber nach dreimal füttern wollte er die nicht mehr. Da war das nicht mehr lecker

Aber mit dem Futter vom Tierarzt werde ich es mal versuchen, zu mal ja alle schon recht alt sind und da kann es sicher nicht schaden, mit Futter Umstellung werden sie glaube ich weniger Probleme haben da sie immer mal was anderes bekommen und es eigentlich gewohnt sind. Reste vom Tisch sie gehen auch beim Hundefutter bei uns so und Probleme hatte sie damit noch nie

Ja sind süße Babys gg und alle etwas gaaanz besonderes ^^
 
E

elvira

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
433
Öhöm, ich will jetzt nicht doof sein aber die Sachen, die du ihnen so nebenbei gibst sind allesamt nicht so der Hit für Katzen (Spargel, wieso essen die Spargel? :confused::D ).

Alternativ zu Felix und Kitkat kannst du auch mal das Futter aus dem Aldi nehmen (Nord: Lux; Süd: Shah), das ist qualitativ ganz ok und hat keinen Zucker und kein Getreide drin. Da bleibt für die Miezen mehr, mit dem ihr Körper anfangen kann.

Du kannst aber auch hier im Forum mal schauen/stöbern, was hier so über die verschiedenen Futtersorten steht, vielleicht findest du da noch das eine oder andere.

Nassfutter - Seite 2 - Katzen Forum

Und noch ein paar Links (ok die beiden ersten wollen auch was verkaufen;) )

Senioren

ROYAL CANIN Tiernahrung GmbH & Co.KG - Katzen im Alter

Wenn Katzen "in die Jahre kommen"


TIERKLINIK.de® | RATGEBER | Ernährung - Tiere im Alter



So und ich muss jetzt noch Katzenfutter kaufen gehen.:rolleyes: Bis später
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Den Abbau sehe ich auch bei meinem 15jährigen, der auch immer schon eher dünn war.
Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Rinderfettpulver gemacht, das er zeitweise bekommt. Das regt auch ein bißchen den Appetit an.

Ich fütter zwei Dosen Kitekat oder Felix am Tag diese normalen dosen eben
Das ist leider kein besonders gutes Futter und der Großteil davon ist für die Katze nicht verwertbar und wird ausgeschieden.
Bei den alten Katzen würde ich zwar keine großen Änderungen mehr vornehmen, wenn er das gern frißt, aber vielleicht doch mal versuchen, ein bißchen ein hochwertigeres Futter anzubieten.

Bei den jüngeren würde ich das unbedingt versuchen.
 
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #11
Hallo,

mir ist aufgefallen, daß bei den meisten Senior-Futtersorten das Getreide wieder mehr Stellenwert einnimmt.
Phosphorreduziert (also dann fleischreduziert ?) habe ich auch schon irgendwo gelesen.
Das würde ja aber heißen, daß für Senioren ein mittelwertiges Futter besser wäre ?
Habe ich einen Denkfehler ?

LG
 
Werbung:
mütze

mütze

Forenprofi
Mitglied seit
7 Mai 2008
Beiträge
2.124
Ort
BaWü
  • #12
Kennt sich irgendjemand hier aus ?
*hoff*
 

Ähnliche Themen

Antworten
49
Aufrufe
10K
Antworten
9
Aufrufe
4K
Niamhnuala
Antworten
6
Aufrufe
6K
anjaII
Antworten
11
Aufrufe
2K
Kasmodiah
Antworten
19
Aufrufe
584
Polayuki
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben