Schwangerschaft und Katzen

  • Themenstarter janine BK
  • Beginndatum
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Hallo zusammen,

mein Freund und ich wollen in sehr absehbarer Zeit eine Familie gründen :grin:

Ganz selbstverständlich werden meine Katerchen zu dieser Familie immer und immer und immer dazu gehören.

Aber bei Katzen und Schwangerschaft gibt es ja auch Risiken.
Auf Anhieb fällt mir zwar "nur" Toxoplasmose ein aber was gibt es sonst noch zu beachten?
Ist Toxoplasmose überhaupt gefährlich wenn man Wohnungskatzen hat die nur mit Katzenfutter gefüttert werden? Oder kann ich mich sogar impfen lassen?

Kann mir jemand ein paar Tipps geben?

(Wenns wirklich soweit ist und die Geburt irgendwann ansteht mach ich vielleicht ein neues Thema mit dem Begriff "Zusammenführung Katze und neugeborenes Baby" auf - aber bis dahin ist ja noch ein bißchen zeit :aetschbaetsch2:)
 
Werbung:
Socke2011

Socke2011

Benutzer
Mitglied seit
15. Juni 2011
Beiträge
55
Ort
Zwischen Garmisch und München
Ich bin auch schon mami, mein großer Kater und Stella spielen 1A zusammen.

In der Schwangerschaft habe ich mich auf Toxo testen lassen war aber kein problem ich habe sogar wenn mein freund auf dienstreise war katzenklo immer sauber gemacht.

Sonst waren meine Tiger sehr anhänglich ab der 20 woche habe ich sie aus dem Schlafzimmer verbannt sie sind also vom Schlafzimmer ins Wohnzimmer umgezogen.:)

Wie dann meine kleine Tochter geboren war hat sich mein Kater immer zu ihr gelegt also unter das Bettchen im Wohnzimmer er war 2-3 mal da mal bisschen schnuppern aber mehr hat ihn das nicht intressiert meine tochter war schon von Geburt an sehr faszinierd:pink-heart:


Also Kind und Katzen ist aufjedenfall gut machbar:aetschbaetsch2:
 
Salutary

Salutary

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2009
Beiträge
661
Ort
Schleswig-Holstein
Hallo,

mein FA ist zum Glück ebenfalls Katzenbesitzer und hat mir folgendes gesagt:

Die Warscheinlichkeit, dass die Katzen schon mal Toxo hatten und das sie sich angesteckt haben, ist sehr gross. Also sind sie jetzt Imun und eine evtl weitere Infektion schadet dem Ungeborenen nicht.

Er sah einen Test nur als Geldverschwendung, sehe ich genauso, ist nämlich keine Krankenkassenleistung und du müsstest den Test selber bezahlen.

Wikipedia sagt dazu: "Problematisch ist vor allem die Erstinfektion von Schwangeren, da der Erreger auf das Ungeborene übergehen und schwere Fruchtschäden verursachen kann, sowie von Individuen mit einem gestörten Immunsystem."

Aber wie gesagt, die chance, dass du bereits einmal infizierst warst ist hoch. Bzw wenn deine Katzen als Wohnungskatzen bisher verschont worden sind, dann werden sie auch während der Schwangerschaft nichts bekommen.

Wenn man ein bischen auf Hygiene achtet beim Kloputzen (nicht mit der Nase ins Klo, Schaufel benutzen, danach Hände waschen) und beim Umgang mit den Katzen (nicht am Po rumpuhlen, nicht gerade durchs Gesicht lecken lassen) dann ist das Risiko wirklich extrem niedrig
 
M

Meli'

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2010
Beiträge
3.664
Alter
34
Ort
Herrenberg
Ich habe das mit der Toxo bisher immer so verstanden, dass "alter" Kot viel schlimmer ist als "frischer".

Heißt, eine Schwangere sollte lieber auf die Gartenarbeit verzichten, weil in der Erde ja alter Kot von Freigängern stecken kann. In dem sind die Erreger viel zahlreicher. Die frischeren Hinterlassenschaften im Katzenklo sind dagegen nicht so gefährlich, weil man das Klo ja mindestens einmal am Tag säubert.
Verhält sich also so ähnlich wie mit Salmonellen - da ist ja auch ein riesiger Unterschied zwischen ganz frischen und schon etwas älterem Fleisch.
 
janine BK

janine BK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Juli 2011
Beiträge
433
Ort
Saarland
Ich habe das mit der Toxo bisher immer so verstanden, dass "alter" Kot viel schlimmer ist als "frischer".

Heißt, eine Schwangere sollte lieber auf die Gartenarbeit verzichten, weil in der Erde ja alter Kot von Freigängern stecken kann. In dem sind die Erreger viel zahlreicher. Die frischeren Hinterlassenschaften im Katzenklo sind dagegen nicht so gefährlich, weil man das Klo ja mindestens einmal am Tag säubert.
Verhält sich also so ähnlich wie mit Salmonellen - da ist ja auch ein riesiger Unterschied zwischen ganz frischen und schon etwas älterem Fleisch.

Huch - daran hab ich noch gar nicht gedacht... hatte nur an meine eigenen Miezen gedacht...
Danke für den Tip!!!!!


Und Danke für die netten mutmachenden Worte - dachte mir schon, dass das nicht so problematisch ist...
Anton rennt vor meinem Patenkind immer weg. Aber der ist auch schon etwas über 1 Jahr alt und rennt der Katze immer hinterher. Leon lässt sich nicht stören - liegt immer oben auf dem Kratzbaum und beobachtet alles.
Als mein Patenkind noch ein Baby war, hat Leon ihn auch nicht aus den Augen gelassen. Total faszinierend und echt irgendwie süß
 

Ähnliche Themen

D
Antworten
3
Aufrufe
2K
E
M
Antworten
22
Aufrufe
4K
Nai
lillimaee
Antworten
8
Aufrufe
2K
racoonie
racoonie
J
Antworten
9
Aufrufe
13K
Neol
U
Antworten
221
Aufrufe
12K
Karla Benzheimer
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben