Umzug - Was ist zu beachten?

S

Salina21212

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2011
Beiträge
26
Hi @all,
Anfang nächsten JAhres ziehen wir mit unseren beiden Katzen um, ca 3-4h von unserem momentanen Wohnort entfernt.
Meine kleine (EHK, ca 1 Jahr, weiblich) regt sich schon immer sehr auf wenn ich mit ihr zum Tierarzt fahre, bekommt Durchfall und hatten einen Rauschebart von Speichel. Mein Dicker (EHK, 10 Jahre, mänlich), ist da immer eher ruhig, aber trotzdem sehr aufgeregt.

Nun habe ich mit meiner Tierärtzin gesprochen ob man den Katzen für die Fahrt irgendwas geben kann und sie sagte das man ihnen Valiumtabletten verabreichen könnte, hat da schonmal jemand Erfahrung mit gemacht? Oder bessere Vorschläge?

Nun habe ich noch zu unseren Verhalten ein paar Fragen:

- Wie sollte das alles am besten ablaufen, also wie bringen wir den Katzen am wenigsten Stress? Dadurch das es soweit weg ist, kann ich sie nicht hier in einen raum einsperren und sie in ruhe lassen, den Rest der Wohnung zusammen packen und dann pö apö umziehen. Desswegen weiß ich nicht was ich mit den Katzen während des Umzuges machen soll, wäre es evtl. besser wenn ich sie in eine Pension bringe, wir umziehen und ich sie dann wenn wir fertig sind hole?

Freue mich auf eure Erfahrungsberichte

Lg
Capilana
 
Werbung:
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
848
Ort
Bayern
Wie lange soll euer Umzug denn insgesamt dauern?
Ich bin auch weit weg gezogen, der Umzug hat 2 Tage gedauert. Ich habe das Bad vor dem Umzug komplett leer gemacht. Bevor am Morgen die Möbelpacker kamen, habe ich Dickie (mit allen Sachen) ins Bad gesperrt, Tür von außen zu, Schild an der Tür "Hier nicht rein, Katze drin!".

Mittags war alles verpackt + der Laster weg. Ich habe Dickie nochmal kurz im Haus laufen lassen (da hat er dann auch passenderweise gefressen + die Kiste benutzt). Kurz danach kam meine Freundin (mit klimatisiertem Auto, es war heiß, und Kater kennt die Freundin gut), lud den Kater in einem Riesentransportkorb ein (untendrin Windeln für alle Fälle + Stau, obendrauf ein Handtuch) + fuhr los. Obwohl er bei mir auf dem Weg zum TA immer ständig gemaunzt hatte, hat er sich bei ihr nur 3x gemeldet, sich dann bequem zum Schlafen hingelegt und die 3,5 Std.-Fahrt durchgepennt.

Ich habe meine Reste zusammengesammelt und bin mit meinem Auto gefahren. Da meine Eltern in der Nähe meines neuen Wohnortes wohnen, wurde der Kater da "zwischengelagert". Auch das hat problemlos geklappt.

Am nächsten Morgen war ich beim Einräumen der Möbelpacker dabei. Am frühen Abend fuhr meine Freundin wieder nach Hause + ich holte den Kater von meinen Eltern in sein neues Zuhause.
Nach einer Woche war dann sein 1. Ausgang.

Den Kater "auf 2 Etappen" umzuziehen, war für mich die einzige (und beste) Lösung, da ich in der neuen Wg. nicht vor dem Umzug einen Raum für ihn separieren konnte: Ich bin allein + kann keine schweren Möbel rücken, also mussten die Packer alles an den Bestimmungsort stellen - und das eben in jedem Zimmer. Außerdem hatte Dickie bei meinen Eltern Ruhe, ihm wurde nicht 2x Krach + Einsperren an 2 Tagen hintereinander zugemutet.
Er hatte zu jeder Zeit alles ihm Vertraute in seiner Nähe: Fressen, ein Bett, Spielzeug, seine Kiste.

Und trotzdem Dickie normalerweise ein "Schisser" ist, habe ich mich gegen Tabletten entschieden; der TA war auch nicht so dafür, da Dickie schon 10 ist, und mir war es letztendlich auch zu gefährlich. Und der Kater hat es auch ohne bravurös gemeistert.

Wären meine Eltern nicht gewesen, hätte ich Dickie wohl in eine Pension am neuen Wohnort gegeben - aber das hätte 2 Fahrten mehr für mich (und Dickie im heißen Auto) und längere Abwesenheit des Katers bedeutet, denn ich hätte ihn ja zuvor dahinbringen müssen - und auch meine Kraft ist endlich ;-)...

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig Ideen geben + wünsch dir alles Gute für den Umzug!

LG,
Marion.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Salina21212

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2011
Beiträge
26
Hii,
danke dir für dein Erfahrungsbericht, leider stehen sich meine Katzen nicht so Nahe als das ich sie in einem kleinen Raum zusammen einsperren kann, ich glaube dann würde nur noch einer rauskommen. So verstehen sie sich einigermaßen weil sie sich aus den Weg gehen können. Leider ist es keine große Liebe zwischen den beiden geworden.

Der Umzug soll so kurz wie möglich dauern, wir packen, ab in den Laster ankommen, ausladen, einröumen, fertig *gg* v.. so 2-4 Tage. Vll hat ja noch jemand Erfahrungen mit den Tabletten gemacht?

Und woher hast du so eine große Kiste? Hast du extra Hundetransportkisten gekauft oder was selbstgebastelt?

Lg
Capilana
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26 Januar 2011
Beiträge
8.466
Dixxl

Dixxl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
848
Ort
Bayern
Und woher hast du so eine große Kiste? Hast du extra Hundetransportkisten gekauft oder was selbstgebastelt?
Lg
Capilana

Nein, das Ding hab ich gekauft. Es ist ein zusammenklappbarer Stoff-Transportkorb mit "Netz-Aussichten" auf allen Seiten, der von Stangen in Form gebracht wird, ca. 2x so groß wie ein normaler Transportkennel. Ich hatte mir lang überlegt, dass der normale, feste (auch nicht so kleine) Transportkorb sicherer wäre, aber dann hat doch die Überlegung gesiegt, dass der Kater diese 3 Stunden Fahrt (mit Stau vielleicht bis 5...) bequem verbringen sollte. So ähnlich wie die hier, nur etwas größer:
http://www.ebay.de/itm/FALTBARE-HUN...s_garten_tierbedarf_hunde&hash=item2a1252a108.

Wenn die beiden nicht gut zusammen können, nutzt du für die Fahrt ja sicher 2 getrennte Boxen.

Wenn du mehr als 2 Tage für den Umzug brauchen wirst, denke ich, dass eine Katzenpension besser wäre - außer natürlich, du könntest sie bei Familie oder Freunden solange unterbringen.

LG,
Marion.
 
S

Salina21212

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2011
Beiträge
26
Hii,
danke für die Antwort :)

Mich würde aber noch interessieren warum ihr von den Tabletten abgeneigt seid? Haben die größere Nebenwirkungen?

Lg
Salina
 
S

Salina21212

Neuer Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2011
Beiträge
26
Hii,
ich schubs meinen Thread mal wieder hoch :)

Lg
Salina
 

Ähnliche Themen

Antworten
24
Aufrufe
7K
Antworten
16
Aufrufe
4K
CrazyWolf
Antworten
1
Aufrufe
209
ottilie
Antworten
15
Aufrufe
420
Melascorpio
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben