Sauce / Gelee / Sülze zum BARF

D

DieMatty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2014
Beiträge
4
Hallo zusammen,
ich habe gestern das erste Mal Gelee/Sülze aus Hähnchenklein gekocht. Ich habe davon nur die Flüssigkeit verwendet und die erkalten lassen. Unsere Jungs lieben das glibbrige Zeug. Pur oder zusätzlich zum Fleisch... egal.
Ich dachte mir, dass das ja eine gute zusätzliche Flüssigkeitsquelle ist, da das im Prinzip ja nichts anderes als gebundenes Wasser ist. Ist die Überlegung richtig? Muss ich sonst etwas beachten wenn ich das zusätzlich zu den normalen BARF-Mahlzeiten gebe?
Lieben Dank!
 
Werbung:
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
Nö.
Kannst Du wirklich einfach so als Wasserersatz nehmen.
 
D

DieMatty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2014
Beiträge
4
super, Danke!
 
L

Lara-Andrina

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
98
Hallo zusammen,
ich habe gestern das erste Mal Gelee/Sülze aus Hähnchenklein gekocht. Ich habe davon nur die Flüssigkeit verwendet und die erkalten lassen.

Das möchte ich auch mal ausprobieren. Wie genau kocht man das ohne Gelatine zu benutzen ?
 
Ankeline

Ankeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Januar 2015
Beiträge
396
Ich koche auch Gelee aus Hühnerknochen. Du musst es eine ganze Weile köcheln lassen, also einkochen lassen. Die Brühe geliert von allein durch die Knochen.
Meine Beiden bekommen das auch als Wasserersatz, da sie wenig trinken.

Ich nehme entweder 1-2kg Hühnerschenkel oder ein grosses Hühnchen, bedecke es gerademal so 1cm über dem Fleisch mit Wasser, salze es leicht und koche es auf kleiner Flamme, gebe irgendwann klein geschnippelte Karotten dazu, trenne, wenn das Fleisch von den Knochen fällt, Fleisch und Knochen und lasse das ganze dann einfach in einer Schüssel kalt werden .. was da aus den Knochen herausgekocht wird, geliert das ganze schön und meine Miezen stürzen sich drauf ...
 
SiRu

SiRu

Forenprofi
Mitglied seit
4. September 2011
Beiträge
9.930
Ort
Hemer, NRW, D
Geht mit jeglichen Knochen, und Knorpeln: Das, was man so als Gelatine kaufen kann, ist auch nix anderes, als der ausgekochte Eiweißstoff aus den Knochen/Knorpeln.

Also großer Topf, viele Knochen (große/dicke Knochen eventuell etwas kleiner schlagen), Knorpel, Gelenke, auch Sehnen und ggf. Haut, dazu Wasser, alles aufkochen und dann mind. 2 Stunden leise köcheln/simmern lassen.
(Ab und an kontrollieren, ob noch genug Wasser im Topf ist.)

Salz kann man dran geben, Möhrchen auch - muß aber nicht.
(Es sei denn, Du willst für Dich 'ne klassische Sülze kochen - dann gehören neben Salz auch Gewürze und Suppengrün mit in den Topf. Zumindest in der letzten 3/4 Stunde...)
 
L

Lara-Andrina

Benutzer
Mitglied seit
16. Februar 2014
Beiträge
98
Danke das werde ich mal testen.
 
Jiu

Jiu

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
1.686
Huhu,

das Rezept kommt hier auch super an! Alles, wo man das dazu mischt, wird mit Begeisterung gefressen. :)
 

Ähnliche Themen

augenstern
  • augenstern
  • Barfen
3 4 5
Antworten
92
Aufrufe
24K
Nonsequitur
Nonsequitur
F
Antworten
27
Aufrufe
771
Findus2703
F
L
2
Antworten
26
Aufrufe
857
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben