Neuling in Sachen Katze :) Fragen über Fragen

F

Findus89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2008
Beiträge
6
Hallo!
Ich bin neu hier und kenne mich in dem Gebiet Katzen ganz und gar nicht aus. Uns ist vor kurzem ein kastrierter Kater zugelaufen. So um die 2 oder 3 Jahre alt meinte die Tierärztin, da seine Zähne noch nicht abgenutzt wären. Wir haben ihn jetzt schon so weit, dass er nachts bei uns drin schläft und dann den Tag über mal ein Stündchen rausgeht,dann aber auch wieder kommt und es sich auf dem Sofa im Wohnzimmer gemütlich macht.:) Nun ist meine Frage, wie viel Futter mein Kater bekommen soll.Er wiegt 5kg und ist ziemlich groß im Vergleich zu anderen Katzen.Immer wenn er bei uns drin ist bettelt er nach Essen.Er ist quasi nie satt, obwohl er am Tag eine ganze Dose Nassfutter und ab und an mal eine Hand Trockenfutter bekommt. Wasser steht natürlich immer neben seinem Fressen. Jedoch habe ich das Gefühl, dass er sehr wenig trinkt. Zumindest hab ich ihn noch nie trinken gesehen.Vielleicht könnt ihr mir ja helfen und ein paar Anfänger-tipps geben :) Ich würde z.B. auch gerne mal wissen, ob Katzen geimpft werden müssen und wie oft im Jahr und wogegen und was sie noch alles bekommen sollten. Habe da leider nur mit einem Zwergkaninchen Erfahrung.
Vielen Dank schonmal im Voraus!
Viele Grüße von mir und Findus :)
 
Werbung:
S

shyva

Gast
Erstmal herzlich Willkommen :)

Also das Wasser würde ich schon mal nicht neben das Futter stellen. Katzen mögen das nicht sonderlich und vermeiden es das Wasser zu trinken, was in der Nähe des Fressnapfes steht.
An sich trinken Katzen nicht viel. Ich sehe meine auch selten trinken. Vor allem wenn sie Nassfutter bekommen, ist der Wasserbedarf nicht mehr so hoch.

5kg sind okay. Wenn er bettelt, dann empfehle ich, dass ihr nichts vom Tisch gebt.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Katzen immer dreister werden können, wenn man ihnen dies durchgehen lässt.
Mein Kater damals (leider mittlerweile verstorben) ist dann soweit gegangen, dass er quasi im Essen stand und sich genüsslich bediente.

Was die Impfungen angeht, so kann ich dir leider nicht helfen. Ich bin kein Impffreund und da ich nur Wohnungskatzen habe, stellt sich mir die Impffrage nicht.
Aber da können dir andere sicher gut helfen :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Hallo und willkommen!

Was ich Dich gerne erst mal fragen wollte ist was Du getan hast um die etwaigen Besitzer des Katers zu finden?
Wenn er 5 kg wiegt hört es sich nicht gerade nach einem Streuner an, vielleicht wird er irgendwo schmerzlich vermisst?
 
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26 August 2007
Beiträge
26.989
Hallo!!

Ich würde auch erst mal schauen, ob der Kater irgendwo vermisst wird.
Zu den Impfungen: Mein Freigänger ist gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose geimpft. Da hier sehr viele Freigänger unterwegs sind, finde ich es auch unerlässlich.
Meine Wohnungskatzen sind übrigens auch gegen Seuche und Schnupfen geimpft.
Ich habe sie grundimmunisieren lassen und lasse sie alle 2 Jahre nachimpfen. Dazu gibt es aber viele Meinungen.
Zu der Leukose: Tarzan wurde mehrfach negativ getestet, bevor er geimpft wurde und ich lasse nie alles auf einmal impfen.
Bevor geimpft wird, wird meistens vorher entwurmt. Zumindest mache ich es so.
 
F

Findus89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2008
Beiträge
6
Natürlich haben wir versucht den Besitzer zu finden!Denn ich weiß ja selber, wie es ist, wenn man ein Tier hat und es dann auf einmal weg ist, ist es sehr traurig!Ich bin hier bei uns in der Umgebung von Haus zu Haus gegangen und hab gefragt, ob jdm einen Kater vermisst oder jdm einen kennt, der ihm gehören konnte. Habe auch in der Lokalzeitung drauf geachtet, ob jdm eine Anzeige aufgegeben hat und auch in den Supermärkten an der Pinnwand geguckt.Wir gehen ja auch davon aus, dass er aus einer guten Familie stammt, da er ja wie schon gesagt kastriert wurde und auch so total lieb und anhänglich ist und sogar so erzogen ist, dass er aufs Katzenklo geht. Es könnte vllt. sein, dass er älteren Leuten gehört hat die verstorben sind..ich weiß es nicht. Auf jeden Fall lässt sich der Besitzer nicht ausfindig machen. Und darum haben wir ihn angenommen. Ich muss übrigens das Gewicht verbessern.Hab ihn vorhin gewogen und er wiegt 5,5kg.
Achja, gechipt oder nen Tattoo hat er nicht im Ohr.
@shyva Wo stellst du denn das Trinken dann hin? Sein Fressen und sein Katzenklo stehen unten im Keller, wo er auch immer hinkommen kann.
 
S

shyva

Gast
@shyva Wo stellst du denn das Trinken dann hin? Sein Fressen und sein Katzenklo stehen unten im Keller, wo er auch immer hinkommen kann.

Es reicht, wenn es nur ein paar Meter weiter steht. Also bei uns gibt es das Futter in der Küche.
Der Wassernapf steht kaum 3 Meter weiter im Flur.
Dann habe ich noch einen Napf auf der Fensterbank, damit meine alte Sheila nicht so seit laufen muss und quasi aus ihrem Körbchen heraus trinken kann (was aufgrund ihrer Nierenprobleme wichtig ist).

Viele Foris nutzen auch einen speziellen Wasserbrunnen für Katzen.
Das animiert zum trinken. Ich werde mir da bald auch einen von zulegen :)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Ich fände es schön wenn Du noch Flugblätter aufhängen würdest mit seinem Bild.

Und das nicht nur in der unmittelbaren Nachbarschaft, Katzen haben viel größere Reviere.

Auch könnte es sein das er ein Stück im Auto mit genommen worden sein.

Ich glaube Du solltest ihn auch noch im TH melden, da wird er von seinen Besitzern bestimmt auch gesucht. Das aufhängen seiner Daten bei allen ansässigen Tierärzten ist auch sehr effektiv.

Ist nicht böse gemeint, ich bin aber auch ein Freigänger Dosiene und lebe in der ständigen Angst das mir jemand meine Süßen anfüttert.
 
F

Findus89

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29 März 2008
Beiträge
6
@ Mafi Okay, danke werd ich machen!An Tierheim hab ich noch gar nicht gedacht.Der Tierärztin hab ich auch schon Bescheid gesagt!Aber andere kann ich auch noch informieren.:)
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5 Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
@ Mafi Okay, danke werd ich machen!An Tierheim hab ich noch gar nicht gedacht.Der Tierärztin hab ich auch schon Bescheid gesagt!Aber andere kann ich auch noch informieren.:)


Das finde ich toll!

Solltes Du seine Besitzer ausfindig machen , sei nicht so arg traurig, es gibt so viele Katzenseelen die im TH auf so eine nette Besitzerin wie dich warten!!!
 
T

Tikka

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
521
  • #10
Hallo,

viele Tiere sind beim Haustierregister Tasso registriert, natürlich eigentlich mit Tatoo-Nr. oder Chip. Vielleicht könntest Du dort trotzdem mal schauen, ob eine Vermisstenmeldung vorliegt (vielleicht mit Bild oder eindeutiger Beschreibung )bzw. eine Fundmeldung erstellen? Ist nur so eine Idee, vielleicht habt ihr das ja auch schon gemacht.

Beim Futter ist es so, dass die meisten Futtersorten eine Fütterungsempfehlung auf der Dose haben. Von einem hochwertigen Nassfutter, dass besser verwertbar ist, benötigt der Katzenkörper weniger. Schlechteres Futter hält nicht so lange vor.
Wenn er nicht besonders Trockenfutter fixiert ist, würde ich persönlich davon so wenig wie möglich füttern. Ansonsten würde ich darauf achten, dass das Futter möglichst keinen Zucker und kein/wenig Getreide enthält, da Katzen eigentlich reine Fleischfresser sind. Ich füttere Mitteklasse-Nafu (z.B. Bozita, Macs, Felina Porta, Shah, Miamor) und TroFu nur als Snack/Belohnung zwischendurch (Banana Cat, Orijen, Felidae).

Da der Kater ja rausgeht, kann es gut sein, dass er draußen trinkt. Komischerweise ist das Wasser in Gieskannen, Pfützen, etc. viiiel toller, als das saubere Wasser daheim im Napf. Generell ist es aber besser, wenn der Wassernapf etwas entfernt vom Futter steht, z.B. im nächsten Raum.

Ich habe keine Freigängerkatzen, aber der Kater von meinen Eltern war immer gegen Katzenseuche, Katzenschnupfen, Tollwut und Leukose geimpft.

Liebe Grüße,
Tina
 
Jerry_the_Cat

Jerry_the_Cat

Benutzer
Mitglied seit
27 Januar 2008
Beiträge
73
Ort
Kaiserslautern
  • #11
Hallo!

Bin auch noch Katzenneuling und kann dir was Impfen und so angeht leider nicht weiter helfen.

Aber mit dem Trinken, dass Problem hatte ich auch! Bei mir hat es geholfen, das Wasser in der ganzen Wohnung zu verteilen. Ich hab jetzt auf jeder Fensterbank einen schönen Übertopf stehen, der mit Wasser gefüllt ist und beide Katzen trinken reichlich.
Und wenn ich das Wasser nur jeden zweiten Tag wechsle trinken sie um so mehr. Abgestandenes Wasser scheint also viel besser zu schmecken als frisches.
 
Werbung:
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #12
Hallo auch von mir ;)

Ich will einfach nur sagen das ich es toll finde das Du Dich des Katers angenommen hast - alles Andere findet sich.

Wegen des Impfens lass Dich bitte beim TA gut beraten bzw warte erstmal noch ob sich nicht doch noch ein Halter findet, denn wenn kastriert, dann könnte der Süsse auch bereits geimpft sein und noch ne Impfung wäre da wirklich unnötig.

Geht er weiter raus ? Dann mach ihm evtl ein Halsband mit einer Adresskapsel um mit Eurer Tele. ;)
 
L

Lady

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27 März 2008
Beiträge
17
Ort
Wiesbaden
  • #13
Hallo, ich habe schon seit fast 20 Jahren Katzen. Also denke ich, ein bißchen Erfahrung hab ich schon. Also Impfungen: 1x Jahr, der Tierarzt weiß schon wogegen, es gibt eine Spritze, da ist die Katze gg. Tollwut, Katzenstaupe usw. geschützt. Über das Trinkbedürfnis haben Dir schon einige geschrieben. Es ist so, Katzen trinken sehr wenig, meine Püppi bekommt ausschließlich Naßfutter. Trotzdem fehlt Flüssigkeit, weil sie gar nicht trinkt. Da koch ich ihr mal Rinder- o. Hühnerbrühe, die misch ich dann dem Futter bei, weil pur trinkt sie die auch nicht. Ja, den Trinknapf nie neben das Fressen stellen. In der Freiheit müssen sich Katzen, vor allem Großkatzen, nach dem Fressen auch erst die Tränke suchen. Fressen geben, 1x morgens, 1x abends, max. eine Mahlzeit 150 g, möcht mich da aber nicht festlegen, weil meine Katzen nie soviel gewogen haben. Du hast geschrieben, es ist ein Kater, wenn Du dem Rat meines Tierarztes annehmen willst, Trockenfutter, kein Gramm !!!
Mein Kater ist dadurch sehr krank geworden, Harnröhre war total zu, eben weil Katzen wenig trinken und die Harnröhre nicht genug durchgespült wird.
Hoffe es hilft Dir
 
S

shyva

Gast
  • #15
Hallo, ich habe schon seit fast 20 Jahren Katzen. Also denke ich, ein bißchen Erfahrung hab ich schon. Also Impfungen: 1x Jahr, der Tierarzt weiß schon wogegen, es gibt eine Spritze, da ist die Katze gg. Tollwut, Katzenstaupe usw. geschützt. Über das Trinkbedürfnis haben Dir schon einige geschrieben. Es ist so, Katzen trinken sehr wenig, meine Püppi bekommt ausschließlich Naßfutter. Trotzdem fehlt Flüssigkeit, weil sie gar nicht trinkt. Da koch ich ihr mal Rinder- o. Hühnerbrühe, die misch ich dann dem Futter bei, weil pur trinkt sie die auch nicht. Ja, den Trinknapf nie neben das Fressen stellen. In der Freiheit müssen sich Katzen, vor allem Großkatzen, nach dem Fressen auch erst die Tränke suchen. Fressen geben, 1x morgens, 1x abends, max. eine Mahlzeit 150 g, möcht mich da aber nicht festlegen, weil meine Katzen nie soviel gewogen haben. Du hast geschrieben, es ist ein Kater, wenn Du dem Rat meines Tierarztes annehmen willst, Trockenfutter, kein Gramm !!!
Mein Kater ist dadurch sehr krank geworden, Harnröhre war total zu, eben weil Katzen wenig trinken und die Harnröhre nicht genug durchgespült wird.
Hoffe es hilft Dir

Also das Hanrröhrenproblem hatten zwei meiner Katzen auch, und das obwohl sie KEIN Trofu bekommen haben.
Unser anderer Kater hingegen hat 15 Jahre lang ausschließlich Trofu gegessen und ist kerngesunder Senior.

Ich will nicht für Trofu sprechen. Bei uns gibt es das auch nur als Leckerlie. Aber so total dagegen zu sein? Ich meine, ist ja jedem selbst überlassen, aber so als Leckerlie ist dagegen sicherlich nichts einzuwenden.
 
G

günterseine

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 März 2008
Beiträge
2
  • #16
:)hallo erstmal, mich würde interessieren, woran man merkt, ob die katze gechipt ist? mein kater ist es, aber ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so genau, wo:oops::oops::confused:
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
52
Ort
CLZ / Oberharz
  • #17
:)hallo erstmal, mich würde interessieren, woran man merkt, ob die katze gechipt ist? mein kater ist es, aber ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so genau, wo:oops::oops::confused:

.. ich kann den Chip bei meinen Tieren "erfühlen" - am meist linken Halsansatz. Son kleiner Stab unter der Haut.

Ansonsten hat jeder TA ja so ein Gerät zum "auslesen" ;)
 
S

squib

Gast
  • #18
:)hallo erstmal, mich würde interessieren, woran man merkt, ob die katze gechipt ist? mein kater ist es, aber ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht so genau, wo:oops::oops::confused:

Das merkst du nur, wenn du beim TA mit nem Lesegerät an die katze gehst. Glaube ich jedenfalls. Ich hab die Chips bei meinen Katzen auch noch nie gespürt.
 
M

mrs.filch

Forenprofi
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
10.448
Ort
Düsseldorf
  • #19
Das merkst du nur, wenn du beim TA mit nem Lesegerät an die katze gehst. Glaube ich jedenfalls. Ich hab die Chips bei meinen Katzen auch noch nie gespürt.

das ist mir auch erst vor kurzem klar geworden, dass das ein riesenproblem ist mit den chips... habe eine tote katze gefunden und konnte tasso nichts melden außer dem fundort und der beschreibung, und hab seither gedacht... und wenn die einen chip gehabt hat...?

uli hat mir dann hier einen tollen tipp gegeben... die katze nicht nur chippen lassen, sondern zudem das Wort "chip" ins Ohr tätowieren lassen... bei meinem nächsten TA-Besuch lass ich das nachholen.

die Chips lassen sich nicht immer so leicht wiederfinden... die Chips sind immer an der gleichen Stelle (Schulter) aber manchmal wandern die...

:D:D:D nicht die Schultern!!! die Chips!!!! :D :D :D
 
S

squib

Gast
  • #20
uli hat mir dann hier einen tollen tipp gegeben... die katze nicht nur chippen lassen, sondern zudem das Wort "chip" ins Ohr tätowieren lassen... bei meinem nächsten TA-Besuch lass ich das nachholen.

Bei unseren sind die Ohren leider schon so vollgekritzelt durch die Tattoos des THs, dass CHIP da wirklich nicht mehr drauf passt. In dem einen ist die PLZ des THs und in dem anderen irgendeine Seriennummer, die vermutlich kein Aas irgendwie zentral erfasst hat. Aber sie sind ja zumindest gechipt.

Du, mein zweites Ich... ich glaub, das mit dem nächsten TA Besuch und nachholen ist nicht so einfach. Soweit ich weiß, muss ein Tattoo unter Narkose erfolgen. Daher wird das oft im Zusammenhang mit der Kastra erledigt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
8
Aufrufe
1K
tscheild
tscheild
Antworten
16
Aufrufe
2K
L
2 3
Antworten
44
Aufrufe
7K
Südkatze
Südkatze
Antworten
9
Aufrufe
2K
Muschu
2
Antworten
23
Aufrufe
552
Margitsina
Margitsina
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben