Fragen über Fragen

Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
  • #41
Denke auch immer daran: es sind erwachsene Tiere. Keine Babies oder Kleinkinder, die man permanent überwachen muss. Die haben durchaus Strategien, miteinander umzugehen, den anderen einzuschätzen und sich dann anzupassen. Für mich hat es auch ganz viel mit Ehrfurcht zu tun, wenn man sich als nichteingeweihter Zweibeiner da zurückhält.

Tee trinken, beobachten, noch mehr Tee trinken und zoologische Interaktionsstudien am lebenden Objekt betreiben. :D
 
Werbung:
Südkatze

Südkatze

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
66
  • #42
Hallo ihr beiden und danke für eure Antworten :)

Jaaaa, das mit der Geduld versuche ich mir auch jeden Tag einzureden. Aber das ist leichter gesagt als getan :D Aber ich merke, es ist gut dass ich jeden Tag ein paar Stunden außer Haus bin. Ich merke schon langsam jeden Tag kleine Fortschritte.

Am liebsten würde ich eine Kamera aufstellen um zu sehen, was die beiden den ganzen Tag machen^^

Sweety ist noch sehr ängstlich und verbringt den Tag unterm Bett. Wenn ich mich auf den Boden setze kommt sie sofort raus und schmust, aber jedes Geräusch und jede falsche Bewegung lässt sie zusammenzucken, oder treibt sie direkt wieder unters Bett. Da war sie die ersten Tage etwas mutiger. Heute musste ich sie wieder mit Engelszungen in die Küche locken, damit sie was frisst. Ich hatte gerade Essen auf dem Herd und sie hat sich vors Futter gesetzt und alle paar Sekunden zum brodelnden Geräusch geschaut. Es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis sie was gefressen hat.

Lucky ist eine richtige Knallschote. Er schläft zwar viel hat aber ein paar Mal am Tag seine 5 Minuten, wo er in der Wohnung rumrennt, ja fast schon springt. Dann in seine Ecke geht und wie blöde auf dem Boden rumkratzt und ein bisschen an der Wand (schööönes Quitschgeräusch, wie Fingernägel auf der Tafel^^). Aber er ist sehr selbstbewußt geworden und hat heute die ersten Annäherugsversuche unternommen, ich hätte ihn knutschen können.

Die erste Begegnung lief folgendermaßen ab: Sweety ist mir in die Küche gefolgt, wo Lucky gerade gefressen hat. Sweety ging Richtung Essensplatz und Lucky hat sie wie blöde angeblinzelt. Aber Sweety hat sich nicht getraut und ist wieder abgedampft.

Irgendwann saß sie im Flur auf der Kratzmatte die neben der offenen Badtür liegt. Lucky war (mal wieder) in der Küch beim fressen und wollte dann wieder ins Zimmer. Sie saß "im Weg" und hat sich nicht gerührt, aber Lucky hat sich nicht vorbeigedrängt, sondern ist ins Bad gegangen um dann von hinten an sie ranzukönnen und hat an ihrem Po geschnüffelt. Sweety hat nichts gemacht, hat sich nur irgendwann zu ihm hingedreht und da ist er ganz gentlemanlike abgezogen :)

Die dritte schöne Sache war gerade eben. Lucky war, dreimal dürft ihr raten, in der Küche und ich hab mich auf die Couch gesetzt und Sweety zu mir gelockt. Lucky hatte dann wieder seine 5 Minuten und ist hin und her gerannt und hat irgendwann bemerkt, dass Sweety auf der Couch ist und hat dann sofort aufgehört und sie angeblinzelt. Vielleicht merkt er gerade, dass sie in dem Sinne keine Konkurrenz ist. Vielleicht merkt er sogar, dass sie etwas ängstlich ist und will ihr Mut machen. Vielleicht hat es auch gar nichts zu bedeuten, aber ich finde es megaspannend :D

Für euch ist das vielleicht Alltag, aber ich finde es gerade so faszinierend. Ich lerne Katzen kennen, ich lerne Katzenverhalten kennen und dann noch 2 Katzen zusammen.

Und ich hätte heute auch beide knutschen können, weil sie das dritte Streu (nach 2 Fehlgriffen) wieder anstandslos angenommen haben. In der Hinsicht sind sie so pflegeleicht. Jedes Streu wird angenommen, jede Sorte Futter und durchschlafen lassen sie mich auch. Also wirklich die idealen Anfängerkatzen.

Fortsetzung folgt^^

VG Südkatze
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #43
Ich finde es sehr schön, wie sich das bei Euch entwickelt hat und sehr vorbildlich, wie einfühlsam Du mit den beiden umgehst, ihre Signale beachtest etc.

Da frage ich mich doch glatt, warum Du nicht schon seit Jahren Katzen hast:D?
 
Südkatze

Südkatze

Benutzer
Mitglied seit
7 Januar 2016
Beiträge
66
  • #44
Guten Morgen Maiglöckchen und danke für die Blumen :)

Es ist echt ein ganz anderes Leben mit den Katzen. Ganz nach dem Motto: Ein Leben ohne Katzen ist möglich aber sinnlos :D

Mit Lucky im Bett kann ich auch viel schneller einschlafen. Ich hab eigentlich schon immer Einschlafprobleme gehabt. Aber mit dem Schnurrmotor bin ich ratzfatz weg^^ heute morgen saßen beide auf meinem Bett, aber nur kurz weil Lucky ja frühstücken musste.

Heute Nachmittag werde ich mal einen neuen Strang aufmachen im Zusammenführungs-Thema. Da werde ich mal ein paar neue Bilder hochladen. Leider hab ich von Sweety keine guten Fotos, weil sie immer zu mir kommt sobald ich mich hinhocke. So wird das nichts mit der Modelkarriere *lach*

Ich wünsche dir einen schönen Tag :)


VG Südkatze
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
4
Aufrufe
2K
Katzenmiez
K
2
Antworten
27
Aufrufe
2K
Fluppes
F
Antworten
11
Aufrufe
3K
curie
C
Antworten
12
Aufrufe
981
jessa76
J
Antworten
8
Aufrufe
874
Petra-01
Petra-01
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben