3. Katze ja oder nein

J

jessa76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
18
Hallo, ich bin neu hier und hoffe ein paar Tipps un Erfahrungen austauschen zu können.
Zu meiner Frage, ich habe 2 Britisch Langhaarkater 5 und 6 Jahre alt.
Sie verstehen sich super und sind ein tolles Team. Nun ist es so, dass ich letztens meine Schwägerin in ein Katzenhaus Tierschutzverein begleitet habe.
Ich habe dort einen Kater gesehen, der mir nicht mehr aus dem Kopf geht. Es war ein Britisch Kurzhaar Mischling, so wird vermutet.
Ich hatte den Eindruck, sofort eine Verbindung zu ihm zu haben.
So gern, würde ich ihm ein schönes Zuhause geben. Sollte ich den Schritt wagen und zu meinen 2 Katern einen Dritten gesellen?
Wie sind eure Erfahrungen? Ich möchte nicht die Harmonie zerstören.
Sind 3 einer zuviel? Wir haben eine 97qm Wohnung mit 4 Zimmern. Wäre der Platz ausreichend? Freue mich über eure Antworten.
Liebe Grüße
Jessa
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Hallo Jessa und herzlich willkommen!

Würde denn der Dritte im Alter zu deinen beiden passen? Wie verhält er sich im TH?
Den Platz würde ich für ausreichend halten und ich würde zu einer langsamen Zusammenführung raten:)

Liebe Grüße
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Hallöchen und willkommen hier :)

Im Prinzip spricht ja nichts gegen einen 3. Kater, zumindest platztechnisch nicht (Ihr seid zu zweit oder habt Ihr noch Kinder?). Wichtig sind genug Rückzugsorte für alle 3 Kater und evtl. auch ein Raum, in dem Ihr den Neuzugang für den Anfang separieren könntet.

Wie alt ist denn der Kater aus dem TSV? Wie wird sein Charakter eingeschätzt? Ist er Katzengesellschaft gewöhnt, sprich gut sozialisiert?

Er sollte altersmäßig und charakterlich schon ähnlich wie Deine Beiden sein, damit es auch passt. Wobei man das natürlich vorher nie 100 %ig wissen kann.
 
J

jessa76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
18
Er scheint eher scheu und ruhiger zu sein. Meine Beiden bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Das Alter des Katers weiß ich leider nicht. Schätze aber, das er nicht mehr ganz jung ist. Also ca. wie meine Kater.
 
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
Also dann wüßte ich grad nicht, was dagegen spricht:)
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Hallo Jessa,

schön, dass es geklappt hat mit dem eigenen Thema :)

Am wichtigsten finde ich auch ob er charakterlich zu deinen passt. Du kannst deine sicher gut vom Wesen her beschreiben. Das Tierheim müsste das gleiche mit dem Katerchen machen.
Wie alt ist er denn? Lebt er mit anderen Katzen momentan zusammen? Wie ist die Vergangenheit?

Wenn er charakterlich passt, spricht nicht viel dagegen :) Die Größe der Wohnung passt, ich habe auch drei Kater auf 99m² und der Platz reicht gut.

Ich finde eine Dreiergruppe sehr schön. Hat ein Kater mal keine Lust auf kuscheln? Dann ist da ja noch ein Dritter, der hat bestimmt Lust. Ähnliches mit dem Spielen. Auch Spielrunden zu dritt gibt es regelmäßig.
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Ich stimme Jonika zu - wagt es :)
 
J

jessa76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
18
Werde nächste Woche noch einmal ins Katzenhaus fahren, auch um ein wenig mitzuhelfen und zu schauen, ob ich das regelmäßig einrichten könnte, aktiv meine Hilfe anzubieten.
Werde dann genau nach seiner Geschichte fragen.
Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, das es eine 3er Konstellation wäre?! Das wäre schon mal schön :)
 
Ronjakatze

Ronjakatze

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2011
Beiträge
1.023
Ort
Hohenbrunn
80 m², drei Zimmer, alle zugänglich, drei Katzen und ein Hund.

Zwei waren immer "meine".
Nachdem die beiden Trottel aber superdupersozial sind und ich irgendwann mal von einer TS-Freundin eine Anfrage kriegte, ob ich nicht eine alte Katze "auf ihre letzten Tage" als PS beherbergen könnte, habe ich "ja" gesagt.
Also waren's auf Mal drei.... keinerlei Problem.

Diese Hospiz-Sache habe ich ein paar Jahre gemacht, dann gab's 'nen neuen Job und die nötige Zeit war leider nicht mehr da.
Jetzt waren's auf Mal wieder nur zwei und uns "fehlte" was.
Also kam letzten Juli Otti zu uns, da ging's mir genauso .... gesehen, verliebt und gewusst das passt :pink-heart:.
Leider musste ich Otti schon Anfang Februar über die RBB gehen lassen und wieder waren's nur zwei.
Bis zum Telefonat mit der PS, von der Otti war, die zuuuuuuufällig ein armes, scheues Mäuschen hatten, das dort permanent gemobbt wurde. Trennen war aber nicht möglich, die Maus mag partout keine Einzelkatze sein.
Noch Fragen.....;)

Wenn Deine Jungs also zur verträglichen Sorte gehören, dann ein glattes "JA" zur Drittkatze, bzw Drittkater.
Mir persönlich wäre ein Kater auch lieber gewesen, wäre vom Spielverhalten auch sinnvoller, aber Emma war halt ein Notfall, die Jungs mit 11 Jahren aber schon etwas ruhiger und so kommen die drei gut zurecht.

Platz hast Du dicke genug, an Kletter- und Tobemöglichkeiten musst Du ggf etwas aufrüsten, einen Napf mehr, eventuell noch ein Klo - wobei hier zwei XXXL, die morgens und abends sauber gemacht werden, dicke reichen - und schon würde einem Einzug nichts mehr im Wege stehen.

Hör auf Dein Herz und mach den Süßen glücklich !!

Viel Spaß Euch VIEREN !!
 
Zuletzt bearbeitet:
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
  • #10
Werde nächste Woche noch einmal ins Katzenhaus fahren, auch um ein wenig mitzuhelfen und zu schauen, ob ich das regelmäßig einrichten könnte, aktiv meine Hilfe anzubieten.
Werde dann genau nach seiner Geschichte fragen.
Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, das es eine 3er Konstellation wäre?! Das wäre schon mal schön :)

Eine gute Idee :)

Es spricht nichts gegen eine Dreierkonstellation. Hier im Forum ist so manch glückliches 3-er-Team zu finden. Auch für mich war es eine der besten Entscheidungen jetzt drei zu haben, statt zwei.
Nur passen muss es und danach schaut es ja bei dir aus :)
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
  • #11
Grundsätzlich spricht aber nichts dagegen, das es eine 3er Konstellation wäre?! Das wäre schon mal schön :)

Nein, hier haben ja viele 3 und mehr Katzen. Das schöne daran ist, dass immer jemand zum Spielen da ist und so auch ruhig mal einer in Ruhe chillen kann ;)

Ein bissel mehr Arbeit ist es halt, und bei Erkrankungen kann es bei dreien u. U. auch arg ins Portemonnaie gehen.
 
Werbung:
J

Jonika

Forenprofi
Mitglied seit
25. April 2013
Beiträge
1.831
Ort
bei Schneverdingen
  • #12
Ach und dann berichte mal bitte weiter:)
 
J

jessa76

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. Mai 2015
Beiträge
18
  • #13
Danke, für eure Antworten. Auf jeden Fall hat mich das nun ermutigt. Werde bald berichten, wie ich mich entschieden habe :).
 

Ähnliche Themen

G
Antworten
4
Aufrufe
285
Circe
EmmieCharlie
Antworten
19
Aufrufe
739
EmmieCharlie
EmmieCharlie
N
Antworten
50
Aufrufe
1K
ottilie
ottilie
K
Antworten
12
Aufrufe
864
minna e
minna e
L
Antworten
18
Aufrufe
349
Verosch

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben