Katzenkrankenversicherung - Frage...

  • Themenstarter Silke
  • Beginndatum
  • Stichworte
    katze krankenversicherung versicherung
Silke

Silke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Juni 2008
Beiträge
761
Hallo zusammen,

habt ihr für Eure Katzen eine Krankenversicherung abgeschlossen?
Was bedeutet einfacher bzw. zweifacher Satz der GOT und was benötigt man davon wirklich?
Was muß ich im Jahr bei einer gesunden Katze für Tierarztkosten rechnen?
Rentiert sich eine Versicherung? Und wenn ja, was für eine? Generelle Krankenversicherung nach GOT1 oder 2 oder sogar nur OP-Versicherung?

Danke & Viele Grüße, Silke
 
Werbung:
B

Buddycat

Benutzer
Mitglied seit
24 November 2007
Beiträge
95
Was muß ich im Jahr bei einer gesunden Katze für Tierarztkosten rechnen?
Wenn du deine Katze impfen lässt, dann nur die Impfkosten ;).
Ich habe für meine Katzen keine Krankenversicherung und werde auch keine abschließen.
Leg doch einfach monatlich einen gewissen Betrag beiseite. Da kommst du besser bei weg.
 
Shamilla

Shamilla

Forenprofi
Mitglied seit
3 September 2007
Beiträge
5.385
Ort
Villmar
Also ich hab ne Katzen krankenversicherung. Bis jetzt hat sie immer fein gezahlt.
Letztes Jahr sogar mehr als ich je in 3 jahren eingezahlt habe.

Die Agila zahlt aber nur bis zu einer Grenze (ausnahmen ops die sind unbegrenzt)

Ich bin der meinung das ne OP versicherung für jeden auf jeden Fall lohnt.

Der gesundheitspass bei der Agila nur für die Leute die nichts sparen dürfen (weil die evt Insolvenz haben und im 1. Jahr sind oder Grundsicherung bekommen nach SGB 12, wo Barbeträge auf insegsamt 1600€ beschränkt sind. Bei einer Op inkl Umfangreiche Diagnostik kann man bei 1600€ wohl meist nichtsauskommen).

Wer allerdings Sparen darf unbegrenzt und sowieso schon Sparbeiträge hat da bin ich der meinung sollte das lieber aufs Sparbuch landen....

Denke ich auch so. Hab für meine 5 auch keine Versicherung. Wenn man nichts sparen darf, ist das eine gute Alternative. Aber für mich wäre das zuviel jeden Monat. Ich leg mir lieber jeden Monat was nebenhin für meine Mäuse.
 
K

Katzenmiez

Forenprofi
Mitglied seit
1 Juni 2008
Beiträge
6.604
Ort
Schleswig-Holstein
habt ihr für Eure Katzen eine Krankenversicherung abgeschlossen?
Was bedeutet einfacher bzw. zweifacher Satz der GOT und was benötigt man davon wirklich?

GOT ist die Gebührenordnung der Tierärzte. Dort ist der Mindestsatz für sämtliche Behandlungen, operative Eingriffe usw. festgelegt. Ein Tierarzt kann maximal das Dreifache des Mindestsatzes verlangen. Deshalb variieren TA-Kosten auch so stark. Mal ein Rechenbeispiel: Wenn z.B. der Mindestsatz für die Kastration einer Kätzin 60€ beträgt, kann ein TA zwischen 60€ und 180€ (3x60€) für die Kastration verlangen.

Ich habe auch schon mal über eine Katzenkrankenversicherung nachgedacht, weil ich in den letzten drei Jahren ca. 2500€ beim TA gelassen habe. Die AXA nimmt beispielsweise nur gechippte/tätowierte und gegen Schnupfen und Seuche (klar) UND Leukose geimpfte Tiere auf. Zahnbehandlungen weren generell nicht übernommen und es werden auch keine Kosten für chronische Erkrankungen erstattet, die bei Versicherungsbeginn bereits bekannt waren. Da bleibt am Ende nur die Kostenerstattung für Prophylaxe (impfen, entwurmen)...

Wenn überhaupt würde ich eine solche Versicherung für junge, gesunde Freigänger (da ist das Verletzungsrisiko ja auch größer und sie brauchen mehr Wurmkuren und Impfungen) empfehlen.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
2K
luthien68
L
Antworten
23
Aufrufe
4K
Katzenwaisen
K
Antworten
30
Aufrufe
10K
These
Antworten
5
Aufrufe
4K
acj
  • Sticky
220 221 222
Antworten
4K
Aufrufe
728K
Ellenor
Ellenor
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben