Nachts nicht schlafen...

Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #21
Wenn dein TA NORMAL ist behält er den Kater da oder zeigt dich wegen Tierquälerei an :mad:
Richtiiiiisch! :p

Man muss auch sehen können wenn man einen Fehler macht. Und auch willens sein, diesen Fehler zu beseitigen.
Sicher, wenn du das Katerchen wieder abgibst, ist es so als würdest du ein Kind weggeben. das ist völlig normal. Aber lieber kurz und schmerzvoll als lang und nervig.
Aber du scheinst ja beratungsresistent zu sein. :mad: Also, was rege ich mich hier überhaupt auf?:confused: Bringt ja doch nichts...:(

P.S. Ignorieren hilft nicht, da er meine Schränke ausräumt und Geschirr und Figuren zerdeppert!!
Braver Kater!:grin:

So.. letzter post von mir.. ich wünsche euch ein schönes Leben...
Zu ersterem: GsD!;)
Zu letzterem: Das wünsche ich dem armen Katerchen auch! Dir leider nicht! :dead:
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
  • #22
ER IST MIR NICHT EGAL!
Ich habe nur gerade noch so Geld um IHN zu füttern! ich selbst verzichte auf Essen damit er etwas hat! Versucht nicht mir klar zu machen ich würde nur an mich denken. Wenn ich nur an mich denken würde, dann wäre er längst verhungert und dann wäre er mir auch völlig Egal.. aber es ist ja egal mit welchem Problem ich mich hier an euch wende.. das erste was kommt 'schaff dir ne zweitkatze an' das zweite #gib ihn ab'

Ich habe keinen TA bei dem ich auf Raten zahlen kann, das macht hier KEINER!

Also so bös' hier auch alles klingt, vielleicht solltest du einfach nochmal darüber nachdenken, ob eine Katze das richtige Tier für dich ist. Denn wenn du dich entscheiden musst, ob du der Katze oder DIR Futter kaufst, dann ist das weder gut für die Katze, noch für dich und das solltest du ja einsehen, oder? Am Ende ist es ja im Moment so, dass du entweder nicht richtig für dich oder für deine Katze, wenn nicht sogar beides, sorgen kannst. Ich meine... ne Kastra kann warten, WENN du mit dem markiere und dem aggressiven Verhalten zurechtkommst, was ich auch nicht glaube, da dir jetzt schon eine schlaflose Nacht furchtbar an die Nieren geht. Aber wenns eigentlich schon beim Futter aufhört, solltest du dir Gedanken darüber machen, dass du die Mietz in gute Hände oder ins Heim abgibst und dann möglicherweise nochmal neu, und mit 2 Tieren, anfängst, wenn es dir finanziell besser geht?
 
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
  • #23
Die Kastra von unserem Kater hat 45,00€ gekostet, wo sollen denn da noch Raten gehen.

Hm, gut, ich bezahl auch "nur" 75€, habe aber auch schon von bis zu 120€ gelesen. Woran genau das liegt - keine Ahnung. Auch ich bin nicht reich, aber für die Katzen und auch uns reichts. UND wir haben eben den netten TA, der halt sagt "gut das ist jetzt wichtig, bezahlts eben später". Und das find ich sehr in Ordnung, schließlich sollte es ja in erster Linie um das Tier gehen.
Achja, da steht Kater. Ich glaube Katze ist etwas teurer, wegen des Eingriffs. Sorry, überlesen.
 
Labahn

Labahn

Forenprofi
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
6.958
  • #24
Also so bös' hier auch alles klingt, vielleicht solltest du einfach nochmal darüber nachdenken, ob eine Katze das richtige Tier für dich ist. Denn wenn du dich entscheiden musst, ob du der Katze oder DIR Futter kaufst, dann ist das weder gut für die Katze, noch für dich und das solltest du ja einsehen, oder? Am Ende ist es ja im Moment so, dass du entweder nicht richtig für dich oder für deine Katze, wenn nicht sogar beides, sorgen kannst. Ich meine... ne Kastra kann warten, WENN du mit dem markiere und dem aggressiven Verhalten zurechtkommst, was ich auch nicht glaube, da dir jetzt schon eine schlaflose Nacht furchtbar an die Nieren geht. Aber wenns eigentlich schon beim Futter aufhört, solltest du dir Gedanken darüber machen, dass du die Mietz in gute Hände oder ins Heim abgibst und dann möglicherweise nochmal neu, und mit 2 Tieren, anfängst, wenn es dir finanziell besser geht?

Ich finde die Aussage trifft es ganz gut. Denk also bitte nocheinmal in Ruhe darüber nach. Die Situation ist, für dich und das Tier, alles andere als optimal. Und ein Tier zu halten bedeutet auch die Verantwortung zu übernehmen. Das schließt auch schwere Entscheidungen zum Wohle des Tieres mit ein, alles andere wäre egoistisch und hat nichts mit Tierliebe zu tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pettersson

Pettersson

Forenprofi
Mitglied seit
28 März 2008
Beiträge
4.800
Ort
Hoch im Norden...
  • #25
Richtig! Kater ist billiger, weil die wichtigen Teile außen liegen. :grin::grin::grin:
 
Maureen

Maureen

Forenprofi
Mitglied seit
24 Februar 2012
Beiträge
2.267
Ort
Passau
  • #26
Hm, gut, ich bezahl auch "nur" 75€, habe aber auch schon von bis zu 120€ gelesen. Woran genau das liegt - keine Ahnung. Auch ich bin nicht reich, aber für die Katzen und auch uns reichts. UND wir haben eben den netten TA, der halt sagt "gut das ist jetzt wichtig, bezahlts eben später". Und das find ich sehr in Ordnung, schließlich sollte es ja in erster Linie um das Tier gehen.
Achja, da steht Kater. Ich glaube Katze ist etwas teurer, wegen des Eingriffs. Sorry, überlesen.

Die 120 EUR waren dann aber sicher für die Kastra eines Mädels. Bei Buben ist es ja deutlich günstiger.

Aber wenn ich mir weder Kastra noch Futter und zugleich mein Essen leisten kann sollte ich von Tierhaltung wirklich Abstand nehmen. Man übernimmt ja Verantwortung für ein Lebewesen, dessen sollte man sich bewusst sein.
 
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #27
Zum 1. wer schreit hat unrecht und du für deine 24 solltest dich echt erwachsener benehmen.. man man..

Du sagst du hast kein Geld, warum hast du dann nicht mit einer Katze gewartet? Ein Kumpel macht alles leichter, dann spielt deine Mietz mit Ihm und nicht mehr mit deinen Sachen.

Meine Sissi ist 5 Jahre alt, Mogli auch. Was glaubst du was Sissi nachts alles macht? Quakt rum, springt mir auf die Schränke, schiebt einiges runter. Trotzdem jammer ich nicht rum weil es ein normales Verhalten ist. Es ist eine Katze und kein Plüschtier.

Denk echt drüber nach ihm entweder einen Kumpel zu holen oder den kleinen abzugeben.

Noch ein Tipp am Rande. Leg jeden Monat Geld zurück, dann fällt es dir leichter deiner Katze/Katzen gerecht zu werden.

Was Schlaftabletten für die Katz angeht...... ich hoffe das war nicht dein Ernst und ich hoffe dein TA unterstützt das nicht.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #28
Gibt es sowas wie Schlaftabletten für katzen?
:eek:
Warum für die Katze? Nimm selbst eine.

aber es ist ja egal mit welchem Problem ich mich hier an euch wende.. das erste was kommt 'schaff dir ne zweitkatze an' das zweite #gib ihn ab'
Naja, das ist für deine Frage hier aber nun mal ganz genau die richtige Antwort, in genau der Reihenfolge.
Auch wenn du das nicht hören willst.

Ich will auch einen Esel und habe weder Geld noch Zeit dafür. Deshalb stell ich mir nun keinen in meine Wohnung im 4. Stock und erkläre, daß meine Liebe schon ausreichend sein wird.

So.. letzter post von mir.. ich wünsche euch ein schönes Leben...
*prost*
 
Zuletzt bearbeitet:
Mi-chan

Mi-chan

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2012
Beiträge
3.456
Alter
31
Ort
Saarbrücken
  • #29
:eek:
Warum für die Katze? Nimm selbst eine.

Aber dann hätte es doch Nebenwirkungen für SIE. Wenn sie die Tablette dem Kater gibt, hat er ja mit den Nebenwirkungen zu kämpfen, nicht der viel wichtigere Mensch!
Das muss man doch verstehen... oder? :rolleyes:
 
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2009
Beiträge
13.440
  • #30
Ihr braucht hier nicht emhr antworten, ich suche meine Hilfe woanders.. bei meinem TA zum Beispiel...

Das finde ich doch mal eine richtig gute Idee!
Laß du dich beim Tierarzt behandeln.
Wenn du Glück hast und der Tierarzt gut ist, dann verschreibt er DIR die richtigen Mittel damit du deinen Kater verstehst.
 
steffi_

steffi_

Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2013
Beiträge
74
Alter
32
Ort
Weiden
  • #31
Der Katze eine Schlaftablette geben, sowas hab ich noch nie gehört.
Wie kommt man auf sowas? :eek:
Bin eigentlich kein Mensch der jemanden angreift, aber das ist schon ein bisschen Dicke.

Ich würde vorschlagen, du nimmst die Schlaftablette selber oder am besten das Kätzchen abgeben in gute Hände, die auch für sie sorgen können.

(Wenn man sich keine Haustiere leisten kann, sollte man sich von dem Gedanken verabschieden, solange man nicht richtig dafür sorgen kann)

P.S.: ich könnte mir im Moment auch nur eine Katze leisten bzw. hätte nur den Platz für eine Katze, also lass ich es, weil ich möchte zwei haben. Also: WARTEN bis man es sich leisten KANN.
 
Werbung:
Svenja080587

Svenja080587

Forenprofi
Mitglied seit
30 Juni 2009
Beiträge
1.932
Alter
34
  • #32
Wie wäre es mit Ohrenstöpseln :rolleyes:

Echt wenn man sich Katzen anschafft, sollte man bedenken das sie nicht still in der Ecke sitzen...
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19 August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #33
Sie hat den Kater damals ja gefunden und "gerettet", daher hatte die Arme keine Wahl zu überlegen, ob sie reif für Katzenhaltung ist.
Ein bißchen mehr Verständnis für die schwierige Situation der TE bitte *ironieaus*
 
Lillymiri

Lillymiri

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11 Februar 2013
Beiträge
22
  • #34
Meinen Senf

So, ich gebe jetzt auch noch meinen Senf dazu!

Bei uns in der Schweiz muss man vor der Anschaffung eines Hundes (Ich weiss, wir sind im Katzenforum, ich bin nebenberuchflich Hundetrainerin) einen sogenannten Sachkundeausweis (SKN) machen. In diesen 4 Stunden lernt man alles was zur Hundehaltung gehört, unter anderem auch die Kosten die so ein Hund mit sich bringt...

Ich finde dies sollte es auch für Katzenhalter geben... Damit die Katzen zukünftig artgerecht gehalten werden!!!

Und ich erstelle mir vor der Anschafung eines neuen Tieres einen Kostenplan, und rechne das alles durch.. erst dann entscheide ich ob ich mir dieses Tier leisten kann oder nicht

Kennst du die Tiertafel? Eventuell bekommst du dort hilfe für deinen Stubentiger... Ich bin aber auch der Meinung dass eine 2te Katze dein Problem beseitigen wird!
 
B

Binii

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
212
  • #35
So, ich gebe jetzt auch noch meinen Senf dazu!

Bei uns in der Schweiz muss man vor der Anschaffung eines Hundes (Ich weiss, wir sind im Katzenforum, ich bin nebenberuchflich Hundetrainerin) einen sogenannten Sachkundeausweis (SKN) machen. In diesen 4 Stunden lernt man alles was zur Hundehaltung gehört, unter anderem auch die Kosten die so ein Hund mit sich bringt...

Ich finde dies sollte es auch für Katzenhalter geben... Damit die Katzen zukünftig artgerecht gehalten werden!!!

Ich glaube sowas gibt es nichtmal für Hunde bei uns in Deutschland. Hier ist scheinbar nu wichtig, dass man sich die Hundemarke besorgt, um dann die Steuern abzudrücken. Unter welchen Umständen das Tier lebt, ist erstmal egal (es sei denn natürlich jemand meldet im Nachhinein, aber auch erst dann, die Missstände).
Wobei ich mich das natürlich frage, ob man sowas wie einen Kurs fürs Kostenrechnen braucht - das mit der Haltung ist ne ganz andre Sache - aber wirklich, wenn es schon DARAN scheitert, dann kann man eigentlich aufhören sich über den Rest Gedanken zu machen und es gleich sein lassen.
Es wurde ja auch gesagt, dass es sich hierbei um ein "Findelkind" handelt. Allerdings habe ich in der Vorstellung auch gelesen, dass das Tier ERSTMAL bleibt und geschaut wird, ob sich noch jemand meldet. Von da bis jetzt war doch genug Zeit um zu sehen, dass es finanziell einfach nicht funktioniert und der Kleine hätte schon lange abgegeben sein können, anstatt sich und die Dame zu quälen.
 
steffi_

steffi_

Benutzer
Mitglied seit
31 Januar 2013
Beiträge
74
Alter
32
Ort
Weiden
  • #36
Und ich erstelle mir vor der Anschafung eines neuen Tieres einen Kostenplan, und rechne das alles durch.. erst dann entscheide ich ob ich mir dieses Tier leisten kann oder nicht

Genau so habe ich das auch gemacht und dabei festgestellt, dass nur einen Katze momentan im Budget wäre. Somit hab ich es ganz gelassen und warte solange, bis es für mindestens 2 reicht. :oops:

(Hättest du auch tun sollen...)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #37
Ich finde dies sollte es auch für Katzenhalter geben... Damit die Katzen zukünftig artgerecht gehalten werden!!!

Und ich erstelle mir vor der Anschafung eines neuen Tieres einen Kostenplan, und rechne das alles durch.. erst dann entscheide ich ob ich mir dieses Tier leisten kann oder nicht

die "artgerechte Haltung" hängt aber nicht nur an den Finanzen. Das umfasst ja noch viel mehr.

Wohnungskatzen sind ohnehin schon in ihrem Leben sehr stark beschnitten. Es ist wichtig, daß man sie beschäftigt, daß man ihnen Abwechslung anbietet.

Es ist auch wichtig, daß man sie einfach Katzen sein lässt. Aber leider müssen viele einen Partner ersetzen oder Kinder oder das fehlende Hobby.


Die TE hatte zwar geschrieben, daß der Kater gefunden wurde, aber wenn man für sein Wohl entscheidet, dann muß man ihm entweder einen Katzenkumpel holen oder ihn zu einem anderen Kitten weggeben.


Viele Menschen möchten aber nur ein Katzenkind, weil sich sich das Kätzchen anfangs natürlich enger an den Menschen anschließt, weil der Katzenkumpel fehlt. Wenn dann die ersten Katzentypischen Verhaltensweisen auftauchen ist der Mensch unglücklich, weil er doch einfach nur etwas Kleines zum Liebhaben wollte. :rolleyes:


In dem Zusammenhang fällt mir dieser Thread ein:

http://www.katzen-forum.net/die-anf...ung-oder-muss-meine-katzen-alles-bringen.html
 
P

puckih

Forenprofi
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
9.484
  • #38
Genau so habe ich das auch gemacht und dabei festgestellt, dass nur einen Katze momentan im Budget wäre. Somit hab ich es ganz gelassen und warte solange, bis es für mindestens 2 reicht. :oops:

(Hättest du auch tun sollen...)

Das nenne ich mal vorbildlich.
Auch eine Katze zu finden und zu retten ist ok, aber wenn man dem Tier nicht gerecht werden kann, ist es besser, das Tier in andere Hände zu geben. Ist ganz einfach.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
679
Sunflower82
Antworten
32
Aufrufe
4K
*cat*2008
Antworten
27
Aufrufe
3K
Ulli&Amy
J
Antworten
24
Aufrufe
2K
Jassi2
J
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben