Mein 3jähriger Kater atmet schwer!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #121
Man überwindet sehr viele Barrieren wenn es ums Überleben der Zauberwesen geht.Es gibt auch so einen Pillengeber, den habe ich aber noch nicht ausprobiert.
Bis jetzt konnte die Lebensmittelindustrie immer weiter helfen ;)

Ja, es sind sehr viele Medis, aber man darf nicht darüber grübeln sondern sich an jedem neuen Tag an dem es ihnen gut geht erfreuen :)

Schau mal hier, evtl.helfen dir diese Erfahrungen
http://www.katzen-forum.net/innere-krankheiten/44988-hcm-austauschthread.html

Den Pillengeber habe ich mir gestern Abend bei meiner TÄ angeschaut. Bin bei ihr vorbeigefahren, um den Pillengeber zu kaufen, aber ich habs dann doch sein lassen, weil es doch unpraktisch ist, bzw. kenne ich meinen Philip und wenn er das Teil sieht, rennt er bestimmt auf und davon oder zappelt genauso rum.

Ich hoffe, ich finde auch immer wieder was in der Lebensmittelindustrie :).

Danke für den Link. Werde mir den mal in Ruhe durchlesen.
 
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #122
Nicht aufgeben Dagmar und den Kopf nicht hängen lassen.Es gibt die guten und die weniger guten Tage, aber das schaffen wir ;)
Schau Philip in die Augen, wuschel ihn durch und genieße die Zeit mit ihm, er wird es mit Sicherheit tun :smile:

Bei Angi wurde mir auch seitens der Klinik wie auch von meinem Haus-TA gesagt daß es eigentlich jeden Tag soweit sein könnte mit diesem kaputten Herzen.KÖNNTE,MUß aber nicht.
Oha, tolle Aussage.Und ich war die erste Zeit komplett auf Angi 'eingeschossen', beobachtete jede ihrer Bewegungen,Atemzüge,Augenaufschlag, einfach alles.
Ich stand Nachts auf, das erste was ich schaute ob Angi noch lebt .
Mit dieser Angst habe ich weder ihr noch mir geholfen und so langsam baute ich die Angst ab.
Mit der Zeit lebt man mit den Erkrankungen, sie sind Teil unseres Lebens,aber sie fressen uns bzw.mich nicht mehr so auf.
Natürlich werde ich immer auf Angi besonders achten und je nachdem wie das Verhalten ist auch ängstlich sein.Aber im 'normalen' Maß und nicht schon fast innerlich panisch oder hysterisch.
Natürlich würde ich sie gerne in Watte packen, sie beim spielen zügeln wollen...aber sie soll jede Minute ihres Lebens genießen, das alleine zählt.

Und Philip möchte das auch, genießen und einfach Katze sein. Er hat sich schon längst mit seiner Krankheit arrangiert, bei uns Menschen jedoch dauert sowas länger ;)
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #123
Nicht aufgeben Dagmar und den Kopf nicht hängen lassen.Es gibt die guten und die weniger guten Tage, aber das schaffen wir ;)
Schau Philip in die Augen, wuschel ihn durch und genieße die Zeit mit ihm, er wird es mit Sicherheit tun :smile:

Bei Angi wurde mir auch seitens der Klinik wie auch von meinem Haus-TA gesagt daß es eigentlich jeden Tag soweit sein könnte mit diesem kaputten Herzen.KÖNNTE,MUß aber nicht.
Oha, tolle Aussage.Und ich war die erste Zeit komplett auf Angi 'eingeschossen', beobachtete jede ihrer Bewegungen,Atemzüge,Augenaufschlag, einfach alles.
Ich stand Nachts auf, das erste was ich schaute ob Angi noch lebt .
Mit dieser Angst habe ich weder ihr noch mir geholfen und so langsam baute ich die Angst ab.
Mit der Zeit lebt man mit den Erkrankungen, sie sind Teil unseres Lebens,aber sie fressen uns bzw.mich nicht mehr so auf.
Natürlich werde ich immer auf Angi besonders achten und je nachdem wie das Verhalten ist auch ängstlich sein.Aber im 'normalen' Maß und nicht schon fast innerlich panisch oder hysterisch.
Natürlich würde ich sie gerne in Watte packen, sie beim spielen zügeln wollen...aber sie soll jede Minute ihres Lebens genießen, das alleine zählt.

Und Philip möchte das auch, genießen und einfach Katze sein. Er hat sich schon längst mit seiner Krankheit arrangiert, bei uns Menschen jedoch dauert sowas länger ;)

Danke für deine aufmunternde Worte :).

Bei mir ist es schon noch so, dass ich ständig nach Philip schaue, wenn ich nachts wach werde oder wenn ich von der Arbeit heimkomme. Am liebsten würde ich ihn auch in Watte packen und ihn vom Toben abhalten, aber du hast recht, er soll seine letzten Woche, Monate oder Jahre genießen und nicht ständig von meiner Fürsorge erdrückt werden. Ich glaube, da muss ich noch arg an mir arbeiten :oops:.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #124
Anja :), ich wünsch deiner Kleinen und dir für morgen alles Gute.
Ich drück euch die Daumen.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #125
Danke Dagmar :)
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #127
Hallo Dagmar :)
Ich habe hier
http://www.katzen-forum.net/innere-...-die-dosis-von-herzkranken-2.html#post3724964
von dem Termin geschrieben.
Leider wenig positives :(

Hallo Anja,

ich hab dir ja in deinem Thema schon geantwortet und wünsche dir und deiner
Kleinen alles Gute und hoffentlich findet ihr ein geeignetes Medikament für die
Schmerzen.

Du hast mich immer wieder ermuntert nicht aufzugeben und den Kopf nicht
hängen zu lassen. Dafür danke ich dir und es hat mir sehr geholfen.

Das hast du mir am 26.02.2013 geschrieben:
"Nicht aufgeben Dagmar und den Kopf nicht hängen lassen.Es gibt die guten und die weniger guten Tage, aber das schaffen wir
Schau Philip in die Augen, wuschel ihn durch und genieße die Zeit mit ihm, er wird es mit Sicherheit tun".

Das möchte ich dir auch weitergeben:
Nicht aufgeben Anja und den Kopf hängen lassen. Es gibt die guten und die weniger guten Tage, aber das schaffen wir.
Schau Angi in die Augen, wuschel sie durch und genieße die Zeit mit ihr, sie wird es mit Sicherheit tun.
 
Zuletzt bearbeitet:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #128
Danke auch hier nochmal Dagmar :)
Gestern war wohl einer der wenig guten Tage, jedoch eher für mich ;)
Angi ist wie eh und je,hat weder ihren Appetit noch ihre Lebensfreude verloren :pink-heart:

Klappt die Medigabe bei euch weiterhin oder mußt du dir zwischendurch immer wieder was Neues zum einschummeln einfallen lassen?
 
S

sigraph

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Februar 2013
Beiträge
16
Ort
Siegen
  • #129
ich drücke feste die daumen!!!
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #130
Danke auch hier nochmal Dagmar :)
Gestern war wohl einer der wenig guten Tage, jedoch eher für mich ;)
Angi ist wie eh und je,hat weder ihren Appetit noch ihre Lebensfreude verloren :pink-heart:

Klappt die Medigabe bei euch weiterhin oder mußt du dir zwischendurch immer wieder was Neues zum einschummeln einfallen lassen?

Hallo Angi :),

ich habe dir in deinem Thema etwas geschrieben und drücke euch die Daumen :).

Die Medi-Eingabe bei uns klappt zurzeit super gut, denn ich hab verschiedene weiche Leckerlies,
die ich ihm abwechselnd mit Tabletten und auch ohne gebe, damit mir der schlaue Kerl nicht gleich
drauf kommt und bis jetzt funktionierts.
Ich bin zufrieden und er hat auch Appetit und enorme Lebensfreude.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #131
Jawoll Dagmar, genau das wollte ich hören :grin:
Klasse und weiter so :zufrieden:
 
Werbung:
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #132
Jawoll Dagmar, genau das wollte ich hören :grin:
Klasse und weiter so :zufrieden:

So lange es mit den Leckerlies funktoniert, sehe ich auch weiterhin alles otimistisch, aber ich könnte ihm nie die Medikamente zwangseingeben.
Ich genieße die Zeit mit ihm und kann nur hoffen, dass er mit en Medis noch eine Weile leben kann.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #133
Hallo Anja :),

ist dir schon mal aufgefallen, dass deine Angi wegen der Entwässerung so dringend muss, dass sie es nicht mehr auf Kaklo schafft ? Mein Philip liegt dich so gerne in der Badewanne und deshalb liegt dort drinnen immer ein großes Handtuch, damit er es bequemer hat und manchmal schläft er auch nachts in der Badewanne. Heute Früh war das Handtuch total feucht und nun vermute ich, dass der Philip während dem Schlaf gepisselt hat? Kann das sein ?
 
Prinzess

Prinzess

Forenprofi
Mitglied seit
2. Januar 2009
Beiträge
1.909
Alter
41
Ort
Nürnberg
  • #134
hmmmm bei meinem Hund war das so mit dem entwässern: Tablette rein, 10 min später wurde es ganz dringend...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #135
Hallo Anja :),

ist dir schon mal aufgefallen, dass deine Angi wegen der Entwässerung so dringend muss, dass sie es nicht mehr auf Kaklo schafft ? Mein Philip liegt dich so gerne in der Badewanne und deshalb liegt dort drinnen immer ein großes Handtuch, damit er es bequemer hat und manchmal schläft er auch nachts in der Badewanne. Heute Früh war das Handtuch total feucht und nun vermute ich, dass der Philip während dem Schlaf gepisselt hat? Kann das sein ?

Hallo Dagmar :)
Das kann schon mal passieren, bei Angi bis jetzt noch nicht.
Wenns häufiger passiert schau mal ob du Urin irgendwie auffangen kannst.Evtl.steckt auch ne Blasenetzündung dahinter?
Aber ich kann mir schon vorstellen daß Philip im Tiefschlaf überrascht wurde vom argen Blasendrang.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #136
hmmmm bei meinem Hund war das so mit dem entwässern: Tablette rein, 10 min später wurde es ganz dringend...

Hallo Dagmar :)
Das kann schon mal passieren, bei Angi bis jetzt noch nicht.
Wenns häufiger passiert schau mal ob du Urin irgendwie auffangen kannst.Evtl.steckt auch ne Blasenetzündung dahinter?
Aber ich kann mir schon vorstellen daß Philip im Tiefschlaf überrascht wurde vom argen Blasendrang.

Danke fur eure Antworten :).

Ich war vorhin mit Philip bei meiner TÄ, da er hintere Pfoten-Lähmungserscheinungen hatte (Durchblutungsstörungen). Ich denke, dass er es deshalb heute Nacht auch nicht ins Kaklo geschafft hat :oops:.
Irgendwie bin ich auch selber Schuld,da ich ihm gestern seine Entwässerungtablette sehr spät gegeben habe. Normalerweise bekommt er sie so abends gegen 20 Uhr und gestern hab ich sie ihm erst um 23.30 Uhr gegeben. Er war sowieso schon sehr müde und dann noch die Durchblutungsstörungen in den Hinterbeinen können dazu geführt haben, dass er es nicht mehr heben konnte bzw. nicht mehr ins Kaklo geschafft hat.

Meine TÄ hat dann auch noch ein Röntgenbild gemacht, um zu sehen, ob das Wasser im Brustraum schon zurückgegangen ist und auf dem Röntgenbild konnte man wieder deutlich eine Verbesserung erkennen. Auf seinem allerersten Röntgenbild könnte man ja gar nichts erkennen, da viel zu viel Wasser im Brustraum war. Ein paar Tage später konnte man die Lunge und einen Lungenflügel deutlich erkennen und heute konnte man auch das Herz sehen.

Philip gehts jetzt auch schon wieder besser. Er läuft wieder normal und nun bin ich gespannt, ob so ein Pinkelproblem noch mal auftaucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #137
Das ist doch mal ne richtig gute Nachricht und ich freu mich sehr.
Weiterhin denke ich an euch mit gedrückten Daumen :)
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #138
Das ist doch mal ne richtig gute Nachricht und ich freu mich sehr.
Weiterhin denke ich an euch mit gedrückten Daumen :)

Ich danke dir :).

Heut war alles wieder normal und Philip scheint sich von seinen Lähmungserscheinungen erholt zu haben, denn er läuft wieder ohne Probleme und er schafft es auch wieder ins Kaklo :).
 
Kaschi

Kaschi

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
7.466
Ort
Bayern
  • #139
Ich danke dir :).

Heut war alles wieder normal und Philip scheint sich von seinen Lähmungserscheinungen erholt zu haben, denn er läuft wieder ohne Probleme und er schafft es auch wieder ins Kaklo :).

Hallo!
Na das hört sich doch schon wieder gut an, Dagmar!
Klar, wenn die Hinterbeinchen nicht funktioniert haben, wars ja klar, daß ers nicht zum Kaklo schafft!
Schön, daß er sich schon wieder so gut erholt hat!
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #140
Hallo!
Na das hört sich doch schon wieder gut an, Dagmar!
Klar, wenn die Hinterbeinchen nicht funktioniert haben, wars ja klar, daß ers nicht zum Kaklo schafft!
Schön, daß er sich schon wieder so gut erholt hat!

Hallo Eva :),

ich bin auch froh, dass es ihm wieder besser geht.
Hoffenlich zeigt die Herz-Ultraschalluntersuchung in 4 Wochen auch eine
Verbesserung, dann hätte er eine Chance doch noch etwas länger zu leben.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
0
Aufrufe
2K
N
S
Antworten
7
Aufrufe
13K
janicka
janicka
A
Antworten
10
Aufrufe
5K
A
Franzis-mickies
3 4 5
Antworten
97
Aufrufe
14K
JeLiGo
Cat_Berlin
Antworten
2K
Aufrufe
447K
Kubikossi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben