Mein 3jähriger Kater atmet schwer!

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
Hallo Zusammen,

ich war gestern mit meinem 3jährigen Kater Philip bei meiner Tierärztin, da mir aufgefallen ist, dass er seit ein paar Tagen schwer atmet. Mein Philip wurde gestern geröngt und es wurde ihm Blut abgenommen. Auf dem Röntgenbild hat man nur weiße Schatten gesehen, die das Herz und die Lunge verdeckt haben. Diese weiße Schatten bedeuten, dass er Wasser im Brustraum hat und sie hat ihn gestern noch punktiert und es kamen 180 ml blutiges und eitriges Wasser heraus. Die Blut- und Wasserergebnisse bekomme ich heute Abend. Es könnte das Herz sein, aber meine TÄ hat gestern beim Abhören keinerlei auffälligen Geräusche entdeckt und im Blut kann man anscheinend erkennen, ob es sich um ein Herzleiden handelt und wenn ja, dann fahre ich in eine Tierklinik und da wird dann sein Herz gründlich untersucht.

Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Hinweise und Tipps geben!?
 
Werbung:
K

knuddel06

Forenprofi
Mitglied seit
25. November 2009
Beiträge
13.440
Lies ab Post 303.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
foisseur

foisseur

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. September 2012
Beiträge
1.244
Ort
Mittelfranken
Dagmar :smile: ich war in Nürnberg bei Kardiologen und habe einen richtigen Therapieplan bekommen. Immer wieder zur Kontrolle, aber es hat super funktioniert.
Die Tablettendosis wurde am Schluß fest eingestellt und die hat er schon seit 2005 ;)
Am Anfang bekam er zum Enacard noch ASS dazu ;)
 
A

azalea

Forenprofi
Mitglied seit
19. Januar 2009
Beiträge
2.348
Ort
Oberösterreich
Dagmar, ich wünsche auch hier alles Gute für Philip, und hier sind weiterhin alle Daumen und Pfoten ganz fest gedrückt, dass es eine gute Therapiemöglichkeit für ihn gibt!!
 
A

Alrusa

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Oktober 2006
Beiträge
959
  • #10
Ich habe meinen Kater mit gleichen Symptomen heute in die Tierklinik gebracht. Am Mittwochmorgen war ich mit ihm beim Tierarzt, weil er schwer geatmet und nichts mehr gefressen hat. Sein Bauch war voll mit milchigem Wasser, was die Lunge eingequetscht hat. Nach der Punktion ging es ihm einen Tag gut, doch dann hatte er wieder Atemprobleme.

Heute habe ich erfahren, dass es viele Ursachen für die Wasseransammlung gibt. Er wird jetzt durchgecheckt, habe aber noch keinen Befund.
 
Becky E.

Becky E.

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
366
  • #11
:) Dagmar, wir drücken weiterhin fest die Daumen für den Kleinen :pink-heart:
Ja, wenn´s am Herzen liegt, würde ich mir auch einen guten Kardiologen/Klinik suchen - zumindest, bis die Sache, wie bei Angelika, fest eingestellt ist.
 
Werbung:
Kaschi

Kaschi

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
7.470
Ort
Bayern
  • #12
Und wenn es keine Herzsache sondern die nasse Form von FIP ist? Hat die TÄ das nicht in Erwägung gezogen?
 
A

azalea

Forenprofi
Mitglied seit
19. Januar 2009
Beiträge
2.348
Ort
Oberösterreich
  • #14
Eva bei der nassen FIP hätte er hohes Fieber, das sich durch keine Medikamente senken liese, er wäre total apathisch und abgemagert mit gleichzeitig dick aufgeblähtem Bauch.... :oops:

Wenns "nur" Flüssigkeit im Brustraum wäre, dann würde ich auch auf eine Herzerkrankung tippen, aber dass diese Flüssigkeit eitrig und blutig ist, passt für mich nicht so ganz dazu. :confused:

Aber mal abwarten, was die Laborergebnisse sagen, wild herumspekulieren verunsichert nur und bringt ohnehin nichts. :oops:
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #15
Eva bei der nassen FIP hätte er hohes Fieber, das sich durch keine Medikamente senken liese, er wäre total apathisch und abgemagert mit gleichzeitig dick aufgeblähtem Bauch.... :oops:

Wenns "nur" Flüssigkeit im Brustraum wäre, dann würde ich auch auf eine Herzerkrankung tippen, aber dass diese Flüssigkeit eitrig und blutig ist, passt für mich nicht so ganz dazu. :confused:

Aber mal abwarten, was die Laborergebnisse sagen, wild herumspekulieren verunsichert nur und bringt ohnehin nichts. :oops:

Claudia :), danke dir für diese Worte, denn damit hast du wirklich recht. Mir hat die TÄ auch gesagt, dass es nichts bringt hin und her zu spekulieren. Ich warte auf die Ergebnisse und vorher mache ich mich nicht verrückt. Vor allem, gehts ihm heute wieder viel besser. Als ich vorhin heimgekommen bin, hat er mich freudig begrüßt und er hat fast 100 gr. Nassfutter gefressen und seine Leckerlies vernascht. Er hat kein Fieber und er atmet auch nicht mehr ganz so schwer.
 
Trollkatze

Trollkatze

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29. Mai 2012
Beiträge
978
Ort
Bayern
  • #16
Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass es sich um eine gut behandelbare Angelegenheit handelt *ganzvielpositiveenergieschick*.

Fühl dich mal virtuell gedrückt und knuddel auch mal den Patienten von uns, damit er merkt, dass wir ihm ganz schnell gute Bessung wünschen.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #17
Ich habe meinen Kater mit gleichen Symptomen heute in die Tierklinik gebracht. Am Mittwochmorgen war ich mit ihm beim Tierarzt, weil er schwer geatmet und nichts mehr gefressen hat. Sein Bauch war voll mit milchigem Wasser, was die Lunge eingequetscht hat. Nach der Punktion ging es ihm einen Tag gut, doch dann hatte er wieder Atemprobleme.

Heute habe ich erfahren, dass es viele Ursachen für die Wasseransammlung gibt. Er wird jetzt durchgecheckt, habe aber noch keinen Befund.

Oh, das tut mir leid und ich finde, dass die Warterei am schlimmsten ist. Meine TÄ hat auch gesagt, dass die Wasseransammlung auf verschiedene Krankheiten hindeuten kann. Deshalb warte ich jetzt die Ergebnisse ab und meinem Philip gehts ja eigentlich gar nicht so schlecht. Er will spielen und er frisst normal. Nur nach dem Punktieren gestern gings ihm eine zeitlang nicht so gut.
 
Kaschi

Kaschi

Forenprofi
Mitglied seit
8. September 2011
Beiträge
7.470
Ort
Bayern
  • #18
Claudia :), danke dir für diese Worte, denn damit hast du wirklich recht. Mir hat die TÄ auch gesagt, dass es nichts bringt hin und her zu spekulieren. Ich warte auf die Ergebnisse und vorher mache ich mich nicht verrückt. Vor allem, gehts ihm heute wieder viel besser. Als ich vorhin heimgekommen bin, hat er mich freudig begrüßt und er hat fast 100 gr. Nassfutter gefressen und seine Leckerlies vernascht. Er hat kein Fieber und er atmet auch nicht mehr ganz so schwer.

Na GsD, Dagmar!

Auf jeden Fall wünsche ich euch, daß es nichts Schlimmes ist und die TÄ schnell rausfindet, was es ist und was man dagegen tun kann!

Ich wollte dich nicht verrückt machen, aber mir ist das eingefallen, weil das Katerchen einer Kollegin auch Flüssigkeit im Brustraum hatte und dann ganz schnell - eben an FIP - gestorben ist! :dead:
 
Zuletzt bearbeitet:
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #19
Dagmar :smile: ich war in Nürnberg bei Kardiologen und habe einen richtigen Therapieplan bekommen. Immer wieder zur Kontrolle, aber es hat super funktioniert.
Die Tablettendosis wurde am Schluß fest eingestellt und die hat er schon seit 2005 ;)
Am Anfang bekam er zum Enacard noch ASS dazu ;)

Angelika :), ich warte jetzt mal die Ergebnisse ab und ich denke auch, dass er mit einem Herzproblem gut weiterleben kann, sollte es ein Herzproblem sein und wenn es was anderes ist, bekommen wir das auch in den Griff. Er ist heute schon wieder so munter, dass ich kaum glauben kann, dass es was total Schlimmes ist.
 
Pinscher

Pinscher

Forenprofi
Mitglied seit
7. September 2011
Beiträge
4.181
Ort
Bayern
  • #20
Hier sind alle Daumen und Pfoten gedrückt, dass es sich um eine gut behandelbare Angelegenheit handelt *ganzvielpositiveenergieschick*.

Fühl dich mal virtuell gedrückt und knuddel auch mal den Patienten von uns, damit er merkt, dass wir ihm ganz schnell gute Bessung wünschen.

Danke fürs Drücken ;) und für die positive Energie. Ich werd ihn gleich einmal von dir knuddeln und gute Besserung wünschen ;).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
0
Aufrufe
2K
N
S
Antworten
7
Aufrufe
13K
janicka
janicka
A
Antworten
10
Aufrufe
5K
A
Franzis-mickies
3 4 5
Antworten
97
Aufrufe
14K
JeLiGo
Cat_Berlin
Antworten
2K
Aufrufe
447K
Kubikossi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben