Kitten Fütterung

K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
12
Huhu Ihr liebenden meinem letzten Beitrag ging es um die Kitten, leider waren wir gezwungen sie letzte Woche mitzunehmen, die Mutter hatte sie abgestoßen und der schwächste lag verhungert in der Ecke und konnte nicht aufstehen(sie waren nicht zahm und sind bei menschen weggerannt) Nassfutter haben sie gefressen allerdings waren die großen Katzen immer schneller...(den Katzenbabys geht es gut im Voraus hatte ich schon schöne "Zuhause" gesucht wo sie nicht allein leben..Bei mir habe ich nun auch zwei Kitten einen Tierarzt Termin habe ich erst morgen..Nassfutter fressen sie unheimlich gut und in zwei Tagen hat jedes Kitten 100g zugenommen. Katzenmilch trinken sie auch gern und am Trockenfutter knabbern sie gelegentlich...Nur ans Wasser habe ich das Gefühl gehen sie sehr wenig ran...Nun da Katzenmilch ja jetzt auch nicht soo optimal sein soll könnte ich das Trockenfutter doch mit Wasser aufwärmen oder Milch verdünnen? Eins von den Geschwistern war schon beim Tierarzt es geht ihm wirklich gut und der Tierarzt meinte es ist ca. 8 Wochen.Meine Kitten bekommen früh eine und abends eine tüte Nassfutter das teilen sie sich noch, wenn es mittags leer ist bekommen sie nochmal eine halbe tüte Nassfutter...Milch bekommen sie nur früh einen halben Napf und Wasser und Trockenfutter ist dem ganzen Tag frei zur verfügung (Nassfutter lasse ich nicht zur verfügung da sie nicht alles schaffen würden bei 3 Tüten und es sonst schlecht wird). Sollte das Trockenfutter etwas aufgeweicht werden oder die Milch verdünnt werden? Oder findet ihr Katzenmilch schadet nicht, falls doch sagt mir gern eure Meinung dazu....Ich bin gespannt :) Vielen dank schonmal
 
Werbung:
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
12
Ich meinte natürlich "Trockenfutter mit Wasser aufquellen". hihi..
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15 November 2017
Beiträge
4.755
Ort
Berlin
Sie sollten überhaupt kein Trockenfutter bekommen. Allerhöchstens später mal als Leckerli.
Und bitte auch das Futter nicht rationieren. Sie brauchen immer volle Näpfe, ein all you can eat Buffet.
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
12
Danke für Ihr Antwort..Wieso kein Trockenfutter und wie sehen Sie es mit der Milch?

LG
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.803
Ort
Irland
Ich schliesse mich an - Kitten dürfen soviel fressen wie sie wollen. Und das ist ne Menge in dem Alter. Sie wachsen unheimlich schnell, bedeutet sie brauchen Unmengen an Energie und mit Deinen 2 Beuteln Futter kratzt Du nicht mal ansatzweise an den täglichen Bedarf der Kleinteile. Im Moment lernen sie nur dass sie dauernd hungrig sind und schnell, schnell reinschaufeln müssen was sie kriegen, was später dazu führen kann dass sie übergewichtig werden, da sie kein Sättigungsgefühl gelernt haben und immer alles fressen werden was sie kriegen können.
Also, ab sofort Näpfe auffüllen wenn sie leer sind. Sofort. Du wirst feststellen dass pro Katze locker 400 - 800g Futter pro Tag im kleinen Katzenmagen verschwindet. Deine 200g sind ein Bruchteil dessen was sie fressen würden wenn sie könnten.
Aus Erfahrung: das letzte Mal hatte ich Kitten (mit Falle gefangen) vor ein paar Jahren. 3 waren es. Die haben pro Tag locker drei 800g Dosen Futter vernichtet und waren nicht abgeneigt wenn ich ihnen zur Krönung des Tages auch noch rohes Hühnchen gebracht habe...
Eins der Kitten ist immer noch bei mir (mein Avatar), nun natürlich erwachsen und ein prachtvoller Katermann. Er futtert immer noch um die 800g an manchen Tagen und nein, er ist nicht dick. Keiner meiner Katzen ist dick, sie haben alle normales Gewicht, was sich je nach Katze zwischen 3kg und 7kg bewegt.

Trockenfutter warum nicht und so, wurde bereits erklärt, dem hab ich nichts hinzuzufügen.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2017
Beiträge
8.281
Ort
Vorarlberg
Vereinfacht und pauschal für fast alle gesunden Katzen jeden Alters gilt:
- so viel Nassfutter wie Katz will, am Besten rund um die Uhr anbieten
- Milch oder Katzenmilch (also das Zeug aus dem Supermarkt) ist unnötig
- Trockenfutter nur als Leckerli anbieten

Hochwertiges (also nicht die meisten Sorten, die man im Supermarkt bekommt) Nassfutter hält sich auch länger als nur 1 Stunde.

Trockenfutter hat zwei Haken:
Damit wird weniger Flüssigkeit aufgenommen. Viel weniger als eine Katze zusätzlich trinken könnte. Das erhöht das Risiko für Harnwegserkrankungen und Nierenerkrankungen.
Die Energiedichte ist viel höher als in Nassfutter und somit führt es leichter zu Übergewicht. viele übergewichtige Katzen nehmen alleine durch die Umstellung von Trocken- auf Nassfutter so weit ab dass die Figur wieder ok ist.

Sehr junge Kätzchen, die tatsächlich noch Milch brauchen (also jünger als Deine) füttert man mit spezieller Aufzuchtmilch.
Wenn Du Deinen Milch geben willst, dann ist das für die Katzen ein Leckerli (so wie Schokolade für uns). Da braucht es auch keine spezielle Katzenmilch, handelsübliche laktosefreie Milch ist genauso gut (oder schlecht, je nach Sichtweise).

Dass deine Kätzchen bereits mit 8 Wochen von der Mutter getrennt wurden finde ich nicht gut.
 
fairydust

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.803
Ort
Irland
PS: Katzenmilch:
würde ich rationieren und trotzdem Wasser stehenlassen.
Katzen trinken nicht viel. Katzenmilch ist Leckerlie und wird nicht als Flüssigkeit von den Katzen angesehen.
Also, Katzenmilch rationieren und dafür reichlich Futter. Die meisten Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf übers Nassfutter.
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
12
Vereinfacht und pauschal für fast alle gesunden Katzen jeden Alters gilt:
- so viel Nassfutter wie Katz will, am Besten rund um die Uhr anbieten
- Milch oder Katzenmilch (also das Zeug aus dem Supermarkt) ist unnötig
- Trockenfutter nur als Leckerli anbieten

Hochwertiges (also nicht die meisten Sorten, die man im Supermarkt bekommt) Nassfutter hält sich auch länger als nur 1 Stunde.

Trockenfutter hat zwei Haken:
Damit wird weniger Flüssigkeit aufgenommen. Viel weniger als eine Katze zusätzlich trinken könnte. Das erhöht das Risiko für Harnwegserkrankungen und Nierenerkrankungen.
Die Energiedichte ist viel höher als in Nassfutter und somit führt es leichter zu Übergewicht. viele übergewichtige Katzen nehmen alleine durch die Umstellung von Trocken- auf Nassfutter so weit ab dass die Figur wieder ok ist.

Sehr junge Kätzchen, die tatsächlich noch Milch brauchen (also jünger als Deine) füttert man mit spezieller Aufzuchtmilch.
Wenn Du Deinen Milch geben willst, dann ist das für die Katzen ein Leckerli (so wie Schokolade für uns). Da braucht es auch keine spezielle Katzenmilch, handelsübliche laktosefreie Milch ist genauso gut (oder schlecht, je nach Sichtweise).

Dass deine Kätzchen bereits mit 8 Wochen von der Mutter getrennt wurden finde ich nicht gut.
Danke für die Antwort, die Mutter bekommt bald die nächsten Kitten und hat die kleinen verstoßen und sich überhaupt nicht mehr gekümmert. Die kleinen kamen nicht ans Futter.. hätte ich sie erst in ein paar Wochen geholt, würden sie wahrscheinlich schon verhungert sein...
 
K

Katzensprung 23

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 Mai 2021
Beiträge
12
  • #10
PS: Katzenmilch:
würde ich rationieren und trotzdem Wasser stehenlassen.
Katzen trinken nicht viel. Katzenmilch ist Leckerlie und wird nicht als Flüssigkeit von den Katzen angesehen.
Also, Katzenmilch rationieren und dafür reichlich Futter. Die meisten Katzen decken ihren Flüssigkeitsbedarf übers Nassfutter.
danke für die Antwort :)
 
P

PusCat

Gast
  • #11
Danke für die Antwort, die Mutter bekommt bald die nächsten Kitten und hat die kleinen verstoßen und sich überhaupt nicht mehr gekümmert. Die kleinen kamen nicht ans Futter.. hätte ich sie erst in ein paar Wochen geholt, würden sie wahrscheinlich schon verhungert sein...

Hallo!

....wem gehört denn die Katzenmutter?
....kannst du evtl. veranlassen, dass die Mutterkatze zeitnah kastriert wird?

Bitte setze dich mit dem Tierschutz in Verbindung, wenn die Katzen sich dort ziellos vermehren und hungern, ist das ein Fall, um den sich der Tierschutz kümmern sollte.

Zum Thema Fütterung: den KITTEN sollte rund um die Uhr hochwertiges Nassfutter zur freien Verfügung stehen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:

Ähnliche Themen

4 5 6
Antworten
117
Aufrufe
24K
I
Antworten
54
Aufrufe
4K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
Antworten
18
Aufrufe
2K
Catbert
Catbert
Antworten
11
Aufrufe
7K
katdina
K
Antworten
41
Aufrufe
7K
Pointy
Pointy
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben