Katzen heiser

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

SandyCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2018
Beiträge
14
  • #21
Und wo bleibt deine Antwort zur Frage der TE? :)
Ich sagte ja, wenn es dem Tier schlecht geht, sollte man zum TA gehen.

Ich weiß nur nicht, was es bringen soll, wenn alle nur dasselbe schreiben mit immer kurioseren Vorwürfen (z.B. die Frage nach Kindern). Völlig übertriebene Reaktionen.

Und tatsächlich informiere ich mich auch wenn ich mit meinen Tieren beim Arzt war oftmals noch nach geeigneten Hausmitteln.
Wende ich bei mir selbst ja auch an.
 
Werbung:
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.988
Ort
Unterfranken
  • #22
Und tatsächlich informiere ich mich auch wenn ich mit meinen Tieren beim Arzt war oftmals noch nach geeigneten Hausmitteln.
Wende ich bei mir selbst ja auch an.
Das finde ich ja auch in Ordnung. Aber du sagst es ja selbst, wenn die Tiere beim Arzt WAREN. Sprich, dann hast du ja eine Diagnose und kannst entsprechend danach schauen.
Aber die TE war ja noch nicht.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.564
  • #23
Ich frage mich auch gerade, wofür es dann überhaupt diese Gesundheitsthreads gibt, wenn die einzige Antwort ist: Geh zum Tierarzt.
Dass man mit seinem Tier zum Tierarzt geht, wenn es ihm schlecht geht, ist doch klar.
Solche Threads sind doch dafür gedacht, dass man Erfahrungen austauscht..

Diese Gesundheitsthreads sind eigentlich zum Austausch "nach" einer tierärztlichen Untersuchung/Diagnose gedacht oder um evtl. nachzufragen, was es noch für zusätzliche Untersuchungsmöglichkeiten gibt, falls der Halter beim TA nicht weiterkommen sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tsuna

Tsuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
12
  • #24
Diese Gesundheitsthreads sind eigentlich zum Austsusch "nach" einer tierärztlichen Untersuchung/Diagnose gedacht oder um evtl. nachzufragen, was es noch für zusätzliche Untersuchungsmöglichkeiten gibt, falls der Halter beim TA nicht weiterkommen sollte.


Gut, das wusste ich nicht, entschuldige. Hatte nur in ein Paar andere Threads reingeschaut und 90% waren VOR dem Tierarzt und es wurde schonmal nach !möglichen! Krankheiten gefragt. Habe das wohl falsch verstanden.

Zu eurer Erleichterung bin ich erst 16, habe keine Kinder und will auch keine, no need to worry. Auch wenn ich die Frage sehr übertrieben fande. Ich habe auch absolut nicht gewollt, das ihr mir jetzt sagt was die haben und was da hilft, sondern ob ihr Hausmittel gegen die Symptome kennt, die ich aufgezählt habe. Etwas was beispielsweise Halsschmerzen lindert. Bei Benni zum Beispiel haut Antibiotika immer total rein und ihm geht es scheiße. Was anderes würde mir der TA auch nicht geben, darum wollte ich einfach sehen ob es was gibt, was ich vorher versuchen kann, da es ihm sonst total gut geht.
Aber wenigstens habt ihr mir jetzt gezeigt, wo ich nicht mehr frage. xD
 
Sabr_ina

Sabr_ina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. März 2021
Beiträge
203
  • #27
Es gibt viele verschiedene Antibiotika, nicht unbedingt reagiert man auf jedes gleich und ob der Arzt überhäupt welches hergibt kann man erst wissen wenn man tatsächlich da war...
Wenn du deinen TA sagst, dass die Katze auf Antibiotika schlecht reagiert, hat ja vielleicht der alternativen für dich..
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.988
Ort
Unterfranken
  • #28
Ok, dann nächstes mal Roman und ich hau seine Lebensgeschichte rein ja?
Jetzt weißt dus.
Mit deiner bockigen Art kommst du hier tatsächlich nicht weit.
Daher bin ich hier jetzt auch raus.
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.564
  • #29
Gut, das wusste ich nicht, entschuldige. Hatte nur in ein Paar andere Threads reingeschaut und 90% waren VOR dem Tierarzt und es wurde schonmal nach !möglichen! Krankheiten gefragt. Habe das wohl falsch verstanden.

Vor dem Tierarzt nachzufragen kommt auch oft vor. Wenn sich jemand z.B. vor dem bereits vereinbarten Termin noch erkundigen möchte, was das evtl. sein könnte oder aber um den TA auf mögliche Optionen ansprechen zu können. Das ist auch ok.
Einige sind sich auch bei den Symptomen unschlüssig, ob ein Tierarzt wirklich notwendig ist., z.B. wenn die Katze mal erbrochen hat. Aber im Zweifel ist immer erst der Gang zum Tierarzt notwendig, weil hier keiner Diagnosen stellen und demnach auch keine Erfahrungen austauschen kann.

Alles Gute Euch!
 
Tsuna

Tsuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
12
  • #30
Tsuna

Tsuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
12
  • #31
Vor dem Tierarzt nachzufragen kommt auch oft vor. Wenn sich jemand z.B. vor dem bereits vereinbarten Termin noch erkundigen möchte, was das evtl. sein könnte oder aber um den TA auf mögliche Optionen ansprechen zu können. Das ist auch ok.
Einige sind sich auch bei den Symptomen unschlüssig, ob ein Tierarzt wirklich notwendig ist., z.B. wenn die Katze mal erbrochen hat. Aber im Zweifel ist immer erst der Gang zum Tierarzt notwendig, weil hier keiner Diagnosen stellen und demnach auch keine Erfahrungen austauschen kann.

Alles Gute Euch!


Danke nochmal für die Aufklärung. :3
 
Werbung:
Froschn

Froschn

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2020
Beiträge
3.856
  • #32
ob jemand weiß was man da machen kann.
Erst mal eine Diagnose! Haben die beiden Fieber? Wie sieht das Maul/ der Hals aus? Sichtbare oder tastbare Veränderungen? Sind Lymphknoten geschwollen?
Ansonsten: wenn sich nach einer Woche keine Verbesserung zeigt oder sogar eine Verschlechterung: ab zum Tierarzt. Heute noch ohne Feiertagszuschlag möglich...
 
N

NanSam

Forenprofi
Mitglied seit
26. September 2020
Beiträge
1.564
  • #33
Sry, ich nochmal.
Ich würde wirklich auch noch vor Ostern beim TA danach schauen lassen, damit es nicht zum möglichen Ernstfall kommt, dass es den Katzen ganz offensichtlich sehr schlecht geht. Nachdem einer deiner Katzen damit nun bereits seit 1 Woche Probleme hat, erst Recht.

Viel Glück!
 
Tsuna

Tsuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
12
  • #34
Erst mal eine Diagnose! Haben die beiden Fieber? Wie sieht das Maul/ der Hals aus? Sichtbare oder tastbare Veränderungen? Sind Lymphknoten geschwollen?
Ansonsten: wenn sich nach einer Woche keine Verbesserung zeigt oder sogar eine Verschlechterung: ab zum Tierarzt. Heute noch ohne Feiertagszuschlag möglich...


Hallo, bei beiden ist die Temperatur normal. Benni haben wir eben nochmal richtig abgetastet und angeschaut, auch in den Mund ect, da sieht alles weitestgehend normal aus.
Die Schluckbeschwerden kommen uns auch schon viel seltener vor als vor 2 Tagen zum Beispiel, es scheint also eher besser zu werden.
Bei Schrödi kann ich im Moment nicht nachschauen, da er gerade nicht zuhause ist. Ich habe mir so gedacht, das wir die beiden erstmal trennen. Meine Oma wohnt genau nebenan und Schrödi ist eh mehr ihre als unsere Katze. Da es bei Benni besser wird, lassen wir sie erstmal nicht zusammen und wenn eine Verschlechterung auftritt, etwas dazu kommt oder es ihnen schlecht zu gehen scheint, gehen wir natürlich mit beiden zum Tierarzt.
 
S

SandyCat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. August 2018
Beiträge
14
  • #35
Das finde ich ja auch in Ordnung. Aber du sagst es ja selbst, wenn die Tiere beim Arzt WAREN. Sprich, dann hast du ja eine Diagnose und kannst entsprechend danach schauen.
Aber die TE war ja noch nicht.
Ich habe auch nichts gegen den Rat, zum TA zu gehen, einzuwenden.

Ich bin in mehreren Tierforen angemeldet, aufgrund unterschiedlicher Haustiere und kann nur feststellen, dass oftmals der Ton die Musik macht.
Auf die Frage eingehen und Sorgen ernst nehmen... und schon kommt der Rat zum Arzt zu gehen viel netter rüber und um einiges besser an.

Oftmals ist in sehr großen Foren der Umgangston nicht so schön, was ich schade finde. Vielleicht liegt es daran, dass sich die Fragen oft wiederholen. Keine Ahnung.

Die Threaderöffnerin hat jedenfalls gleich angemerkt, neu hier zu sein und noch nicht nach eventuell passenden Antworten gesucht zu haben.

Bei diesem Threadverlauf kann ich mir allerdings gut vorstellen, dass sie zum ersten und gleichfalls auch zum letzten Mal hier etwas gefragt hat.
 
Sabr_ina

Sabr_ina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. März 2021
Beiträge
203
  • #36
Ich habe auch nichts gegen den Rat, zum TA zu gehen, einzuwenden.

Ich bin in mehreren Tierforen angemeldet, aufgrund unterschiedlicher Haustiere und kann nur feststellen, dass oftmals der Ton die Musik macht.
Auf die Frage eingehen und Sorgen ernst nehmen... und schon kommt der Rat zum Arzt zu gehen viel netter rüber und um einiges besser an.

Oftmals ist in sehr großen Foren der Umgangston nicht so schön, was ich schade finde. Vielleicht liegt es daran, dass sich die Fragen oft wiederholen. Keine Ahnung.

Die Threaderöffnerin hat jedenfalls gleich angemerkt, neu hier zu sein und noch nicht nach eventuell passenden Antworten gesucht zu haben.

Bei diesem Threadverlauf kann ich mir allerdings gut vorstellen, dass sie zum ersten und gleichfalls auch zum letzten Mal hier etwas gefragt hat.
Wenn man sich wirklich Sorgen macht, geht man doch zum Arzt.. Der Rat zum einen Tierarzt aufzusuchen wird leider auch gänzlich ignoriert.. Sorry, dass mein Ton da vielleicht ein bisschen hart ist, aber ich habe leider schon zu oft gesehen welche Schäden unbehandelte Krankheiten bei Katzen anrichten können.. Und es schockiert immer wieder, dass die Katzen dann mit den Folgen leben müssen weil die Halter zu nachlässig waren.. Ich weiß, mein Ton war sehr hart aber es geht einem (zumindest fühle ich mich so) doch sehr nahe zu sehen was manche Tiere durchmachen müssen, obwohl dies verhindert werden hätte können..
 
Tsuna

Tsuna

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. April 2021
Beiträge
12
  • #37
Wenn man sich wirklich Sorgen macht, geht man doch zum Arzt.. Der Rat zum einen Tierarzt aufzusuchen wird leider auch gänzlich ignoriert.. Sorry, dass mein Ton da vielleicht ein bisschen hart ist, aber ich habe leider schon zu oft gesehen welche Schäden unbehandelte Krankheiten bei Katzen anrichten können.. Und es schockiert immer wieder, dass die Katzen dann mit den Folgen leben müssen weil die Halter zu nachlässig waren.. Ich weiß, mein Ton war sehr hart aber es geht einem (zumindest fühle ich mich so) doch sehr nahe zu sehen was manche Tiere durchmachen müssen, obwohl dies verhindert werden hätte können..
Wo habe ich ignoriert zum TA zu gehen? Ich habe mich direkt für den Rat bedankt und gesagt das ich es tun werde, wenn es sich verschlechtert. Das habe ich im allerersten Text sogar erwähnt.

Ich vermute keine großen Krankheiten. Er hat im Januar ein riesiges Blutbild bekommen, da er mal 2 Tage mehr getrunken und pipi gemacht hat. Da wurden wie gesagt Blut, Urin, Muskeln ect alles untersucht. Was könnten denn bei seinen Beschwerden für Folgen auftreten? Ich habe ihn gerade nochmal überall am Hals abgetastet, es fühlt sich alles normal an und er hat sich das total gefallen lassen, hat mir den Hals entgegen gestreckt ect.
 
Sabr_ina

Sabr_ina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. März 2021
Beiträge
203
  • #38
Wo habe ich ignoriert zum TA zu gehen? Ich habe mich direkt für den Rat bedankt und gesagt das ich es tun werde, wenn es sich verschlechtert. Das habe ich im allerersten Text sogar erwähnt.

Ich vermute keine großen Krankheiten. Er hat im Januar ein riesiges Blutbild bekommen, da er mal 2 Tage mehr getrunken und pipi gemacht hat. Da wurden wie gesagt Blut, Urin, Muskeln ect alles untersucht. Was könnten denn bei seinen Beschwerden für Folgen auftreten? Ich habe ihn gerade nochmal überall am Hals abgetastet, es fühlt sich alles normal an und er hat sich das total gefallen lassen, hat mir den Hals entgegen gestreckt ect.
Wenn du so lernresistent bist, warum stellst du dann überhaupt noch Fragen?
Du wartest schon länger bis die Symptome verschwinden, sind sie aber nicht. Da beide Katzen davon betroffen sind ist es vermutlich auch ansteckend. Warum genau willst du warten? Bis womöglich bleibende Schäden entstehen?
Ich kann dir nicht sagen, welche Folgen auftreten können, da (wie schon 100x erwähnt) die Diagnose fehlt! Willst du es unbedingt auf die harte Tour erfahren?
Wie auch bereits öfters erwähnt wurde, sind Katzen gut darin Schmerzen zu verstecken, da sie ja schon Beschwerden haben, wie du in der Fragestellung erwähnt hast, ist es sehr gut möglich, dass sie Sehr wohl Schmerzen haben! Wie gesagt es muss ja nicht zwangsläufig sein, aber zum wohle deiner Katzen würde ich es nicht riskieren wollen..
 
Christian89

Christian89

Forenprofi
Mitglied seit
11. April 2020
Beiträge
1.111
Ort
NRW
  • #39
Ich würde dir auch raten, noch heute zum Tierarzt zu gehen. Es kann so schnell gehen. Ich hatte das vor ein Paar Wochen auch mal so, dass die Woche vorher alles einigermaßen okay aussah und Montags mit der Katze zur Tierklinik gerast. Es kann bei dir was harmloses sein oder es ist so, dass die Tage bei dir zählen. Also geh besser, die Ostertage sind viel zu viel Zeit, wenn du weißt, dass was nicht stimmt.
 
Daannem

Daannem

Forenprofi
Mitglied seit
15. Juli 2020
Beiträge
1.475
Ort
Stuttgart
  • #40
Gut, das wusste ich nicht, entschuldige. Hatte nur in ein Paar andere Threads reingeschaut und 90% waren VOR dem Tierarzt und es wurde schonmal nach !möglichen! Krankheiten gefragt. Habe das wohl falsch verstanden.

Zu eurer Erleichterung bin ich erst 16
Naja, du hast ja aber nicht nach möglichen Krankheiten gefragt sondern nach einem Hausmittel zur Behandlung, das ist schon ein Unterschied und zur Behandlung kann man nur was vorschlagen, wenn man weis was behandelt werden soll.

2 meiner Katzen kämpfen gerade auch mit einer Erkältung. Ich war beim Arzt, habe es untersuchen lassen und habe Bedenken geäußert bezüglich Antibiotika. Ich habe dann etwas entzündungshemmendes bekommen und das hat ausgereicht. Um das aber rauszufinden musst du einen Arzt erst einmal fragen was den überhaupt Sache ist.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass du auch mit deinem jungen Alter ein wenig respektvolleren Umgang lernen solltest. Du fingst an ausfallend zu werden, da gab es gar keinen Grund zu und über manche Dinge kann man auch einfach mal hinweg hören, bevor man sich unpassend äußert 😄
 
Werbung:

Ähnliche Themen

yeast
Antworten
24
Aufrufe
2K
ottilie
ottilie
L
2
Antworten
26
Aufrufe
833
A

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben