Katzenschnupfen......

  • Themenstarter LilKitty
  • Beginndatum
  • Stichworte
    antibiotika kater katzenschnupfen schnupfen tierarzt

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

LilKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
4
Hallo liebe Community,

Ich bin umgezogen und habe nun meinen Kater (Mickey) bei mir aufgenommen. Es war bekannt das er erkältet war und meine Mutter hatte sich damals nicht weitergekümmert (anderes Thema.) Ich bin mit ihm direkt zum Arzt gegangen. Der Arzt tastete bloß seinen Hals ab und sah natürlich seine grünlich verstopfte Nase, daraufhin bekam er eine Spritze mit Antibiotikum und 2 Tage darauf noch eine + 2 Tabletten die ich ihm ins Futter mischte. Nach der Spritze ging es ihm schon deutlich besser und ich putze ihm die Nase bis heute sobald sie läuft. Nachdem 1. Besuch beim TA war 1 1/2 Wochen ruhe. Danach fing es wieder an damit das er sehr schwer atmen konnte und ich ging nach 2 Tagen wieder zum TA. Wieder die selbe Prozedur, der TA schaute diesmal in Mickeys Maul und meinte das seine Zähne gemacht werden müssten, da es dadurch immer wieder auftreten konnte. Nachdem TA Besuch war es in Ordnung, bis heute und der letzte Besuch ist gerade mal 3 Tage her. Dazu muss ich sagen, als ich heute Morgen das Haus verließ und für 5-6 Std weg war, war alles in Ordnung! Als ich jetzt wieder kam, atmet er total schlecht und seine Nase läuft wieder!
Bin jung und es tut mir so leid ihn so leiden zusehen/hören. Er isst zwar normal, spielt und putzt sich, dennoch kann ich mir vorstellen das es ihm auch sehr schlecht geht damit. Irgendwie fühl ich mich selbst schon schlecht! ... Ich werde natürlich am Dienstag wieder zum Arzt gehen, aber es ist ja auch keine Dauerlösung ihm ständig Antibiotikum spritzen zu lassen.. Weiß ehrlich gesagt nicht was ich machen soll, außer zum Arzt und mit dem Arzt mal reden..
Wie kann ich Ihm selbst noch helfen? Außer ihm die Nase zu putzen und alles hygienisch zu halten....


Liebe Grüße
 
Werbung:
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.418
Ort
An der Ostsee
Huhu,

weißt du denn was genau in der spritze drin war bzw was für Tabletten das waren? Wenn nein, frag mal nach und lass dir alle Untersuchungsergebnisse zuschicken.
Und bitte lese dich hier mal ein: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
Ist immer sehr viel Information und ich musste damals auch mehrmals lesen, aber danach weißt du schon sehr viel mehr.

Zusätzlich kannst du auch inhalieren mit ihm, mehrmals täglich. Am besten mittels NaCl lösung (kann man bestellen). Wasseraufkochen, dampfendes Wasser vor die Transportbox (in der die Katze ist) stellen, Handtuch über Topf und Box. Oder aber mittels Inhalationsgerät, habe ich mir z.B. geholt für unseren kleinen Schnupfenkater.
Wie alt genau ist der kleine denn?

lg
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LilKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
4
Huhu,

weißt du denn was genau in der spirtze drin war bzw was für Tabletten das waren? Wenn nein, frag mal nach und lass dir alle Untersuchungsergebnisse zuschicken.
Und bitte lese dich hier mal ein: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
Ist immer sehr viel Information und ich musste damals auch mehrmals lesen, aber danach weißt du schon sehr viel mehr.

Zusätzlich kannst du auch inhalieren mit ihm, mehrmals täglich. Am besten mittels NaCl lösung (kann man bestellen). Wasseraufkochen, dampfendes Wasser vor die Transportbox (in der Katze ist) stellen, Handtuch über Topf und Box. Oder aber mittels Inhalationsgerät, habe ich mir z.B. geholt für unseren kleinen Schnupfenkater.
Wie alt genau ist der kleine denn?

lg
Hi, was genau für ein Wirkstoff in der Spritze ist habe ich mir nicht gemerkt... die Medis als Tabletten waren Kecium mit dem Wirkstoff Amoxicillin. Aber das genau Antibiotikum da werde ich nochmal nachfragen. Inwiefern Untersuchungsergebnisse? Mich hat es ebenfalls gewundert aber dieser Arzt schreibt sich nichts auf und wollte ebenfalls seinen Pass nicht etc... Vlt ein abzocke-Arzt ?
Danke, ich lese es mir mal durch!

Gut, er mag die Box nicht so gerne aber ich würde es mal ausprobieren...
Er ist jetzt ca. 2 Jahre alt.. Ich weiß das er damals bei meiner Mutter ziemlich einsam und unter schlechten Umständen gelebt hat, was jetzt ganz anders ist und ich viel wert darauf lege ihm viel Zuneigung zugeben.. Umso blöder, das es ihm so oft immer wieder schlechter geht :/ ... Dennoch danke für deine Worte!

Liebe grüße
 
L

LilKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
4
Huhu,

weißt du denn was genau in der spirtze drin war bzw was für Tabletten das waren? Wenn nein, frag mal nach und lass dir alle Untersuchungsergebnisse zuschicken.
Und bitte lese dich hier mal ein: FAQ - Atemwegsinfektionen, Erkältungen, Katzenschnupfen & Co.
Ist immer sehr viel Information und ich musste damals auch mehrmals lesen, aber danach weißt du schon sehr viel mehr.

Zusätzlich kannst du auch inhalieren mit ihm, mehrmals täglich. Am besten mittels NaCl lösung (kann man bestellen). Wasseraufkochen, dampfendes Wasser vor die Transportbox (in der Katze ist) stellen, Handtuch über Topf und Box. Oder aber mittels Inhalationsgerät, habe ich mir z.B. geholt für unseren kleinen Schnupfenkater.
Wie alt genau ist der kleine denn?

lg
Ich werd mir vornehmen ein Blutbild machen zulassen!! Und wenn dieser Arzt es nicht anbietet, dann muss ich wohl zu einem anderen...
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10 August 2017
Beiträge
6.418
Ort
An der Ostsee
huhu,

Naja was heißt Abzocke Arzt. Die meisten TÄ sind es nicht gewohnt, dass die Tierbesitzer auch gerne tiefe Diagnostik wünschen, weil viele Besitzer eben möglichst günstig, möglichst schnell wollen. Da muss man als Besitzer mal etwas deutliche Worte finden, dann klappt das auch ganz gut ;) Sonst auch immer: möglichst gut selbst informieren. Dann kannst du gezielt beim Arzt nachfragen und auch mal Kritik äußern.

Dann war das AB vermutlich Amoxycyclin. Wenn du den Thread gelesen hast, dann weißt du, dass Amoxy nicht bei allen Erregern des Katzenschnupfenkomplexes wirkt. Z.b. nicht bei Mykoplasmen. D.h. arbeitet ihr mit Amoxy, dann hilft es nix, wenn die Katz Mykoplasmen hat. Dann kann auch der Katzenschnupfen nicht weggehen.
Folgendes: Informiere dich wann deine Katze was genau bekommen hat. Falls es Untersuchungsergebnisse gibt, lass sie dir geben. Wenn das AB aus dem Kreislauf raus sein sollte, dann lass einen Abstrich machen. Parallel dazu oder sobald das Ergebnis da ist, würde ihc mit Doxycyclin anfangen, das ist ein AB welches gegen die meisten Erreger wirkt. Hat dein Kater Herpes, dann hilft auch Doxy nichtmehr, genauso wenig gegen Chlamydien. Bei Hepres gibt es eine Alternative.
Dann mehrmals täglich inhalieren lassen. Macht ihr zufällig clickertraining? Falls nein: fang damit an, hilft in vielen Situationen ;) Falls ja, dann nutze es genau dafür.

lg
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
4.268
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Ich würde eher einen Abstrich aus der Nase nehmen lassen, und im Fremdlabor auf Katzenschnupfenerreger untersuchen lassen. Sollten es Viren (Calici oder Hetpes) sein, hilft kein Antibiotikum. Sollten es Bakterien sein, dann muss geschaut werden welche Bakterien, und mittels Antibiogramm das passende Antibiotikum gefunden werden.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25 März 2008
Beiträge
4.268
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
Kesium ist Amoxicillin und Clavulansäure.
 
L

LilKitty

Neuer Benutzer
Mitglied seit
4 April 2021
Beiträge
4
huhu,

Naja was heißt Abzocke Arzt. Die meisten TÄ sind es nicht gewohnt, dass die Tierbesitzer auch gerne tiefe Diagnostik wünschen, weil viele Besitzer eben möglichst günstig, möglichst schnell wollen. Da muss man als Besitzer mal etwas deutliche Worte finden, dann klappt das auch ganz gut ;) Sonst auch immer: möglichst gut selbst informieren. Dann kannst du gezielt beim Arzt nachfragen und auch mal Kritik äußern.

Dann war das AB vermutlich Amoxycyclin. Wenn du den Thread gelesen hast, dann weißt du, dass Amoxy nicht bei allen Erregern des Katzenschnupfenkomplexes wirkt. Z.b. nicht bei Mykoplasmen. D.h. arbeitet ihr mit Amoxy, dann hilft es nix, wenn die Katz Mykoplasmen hat. Dann kann auch der Katzenschnupfen nicht weggehen.
Folgendes: Informiere dich wann deine Katze was genau bekommen hat. Falls es Untersuchungsergebnisse gibt, lass sie dir geben. Wenn das AB aus dem Kreislauf raus sein sollte, dann lass einen Abstrich machen. Parallel dazu oder sobald das Ergebnis da ist, würde ihc mit Doxycyclin anfangen, das ist ein AB welches gegen die meisten Erreger wirkt. Hat dein Kater Herpes, dann hilft auch Doxy nichtmehr, genauso wenig gegen Chlamydien. Bei Hepres gibt es eine Alternative.
Dann mehrmals täglich inhalieren lassen. Macht ihr zufällig clickertraining? Falls nein: fang damit an, hilft in vielen Situationen ;) Falls ja, dann nutze es genau dafür.

lg
Danke, ich antworte nur bündig, da ich es einfach umsetzen werde und dann schaue ob es mehr Erfolg mit sich bringt. Vielen Dank für die Ausführliche erklärung! Clickertraining nicht ganz bestimmt, er kommt bei seinem Namen und das immer, aber das er irgendwo "bleibt"... Halte ich bei einer Katze für etwas komisch bzw. zu gezähmt, meiner Meinung nach, weiß nicht, trotzdem vielen lieben Dank! :)
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
3K
melonenblume
Antworten
16
Aufrufe
9K
fetzenhai
Antworten
83
Aufrufe
13K
dagmar.b
4 5 6
Antworten
119
Aufrufe
15K
nikita
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben