Katze trinkt nicht

  • Themenstarter Pachanguera
  • Beginndatum
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #21
Ich habe auch eine Nichttrinkerin, die aber zusätzlich Wasser haben MUSS, weil sie Struvit hat. Das Problem hab ich so gelöst:

Zu Beginn kam ans Nafu zwei-drei Tropfen Wasser, in jede neue Portion. Als das anstandslos geschlabbert und gemampft wurde, hab ich die Wasserzugabe um wenige Tropfen erhöht, grad soviel, daß es noch akzeptiert wurde. Und wenn das der Fall war, wurde wieder etwas mehr Wasser zugegeben....

So kann ich heute übern Tag verteilt von vorneweg 100 ml Wasser noch dazugeben und Mariechen schlabbert sein Süppchen mit Behagen.
Das mit dem Angewöhnen hat so ca 6 Monate gedauert.

Zugvogel
 
Werbung:
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #22
Mal eine andere Frage:

Worein machst du ihr das Trinkwasser?
 
M

Minewitt

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. April 2008
Beiträge
454
  • #23
Hier kommt das Brüherezept:

Nimm ein Stück Rindfleisch (suppenfleisch),pack es in ein Schraubglas udn bedecke es gerade eben mit Wasser. Das fgest verschlossene Schrabglas stellst du ins Wasserbad udn lässt es dort 90-120 minuten köcheln...
nach dem Abkühlen hst du eine super Kraftbrühe für deine Kitten
 
Pachanguera

Pachanguera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2008
Beiträge
699
Ort
back in hometown
  • #24
@Minewitt
Danke für das Rezept. Da muss ich mal ein paar Besorgungen machen, bevor ich das Ausprobieren kann, aber ausprobiert wirds schon mal :)

@zugvogel
oh je, 6 Monate? Ich bin doch so ungeduldig. Aber es klingt erfolgsversprechend.

@Bea
In der Küche ist das Wasser in dem Napf, den ich von der Vorbesitzerin habe. Bei mir im Zimmer steht ihre Transportbox. Da hab ich eine gekauft mit Trinknapf dran, der ist auch immer gefüllt (mit der Box spielt sie ganz gerne und ist recht oft dran) und ein kleines Porzellankännchen steht auch rum, das ich immer benutze, wenn ich mein Bügeleisen mit Wasser befülle. Da hat sie mal dran geschnuppert und es schien als wollte sie daraus etwas trinken, aber da war zu wenig drin. Seitdem hab ich das auch immer mit frischem Wasser da stehen.
 
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
  • #25
Dann lass das Kännchen ruhig mal ein paar Tage stehen! Viele Katzen mögen kein frisches Wasser. Und das sie davon krank werden können ist quatsch, dann wären die hälfte aller Forums-Katzen tot, die Freigänger sowieso...:)
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #26
Meine trinken auch sehr wenig, bzw. gar nicht. Die Pipiboller im Kaklo sind aber riesig ( insbesondere die von Oskar :eek:), also ist das ok.

Manche Katzen mögen irgendwie auch nur aus bestimmten Behältern trinken.
Habe ich jetzt jedenfalls schon öfter mitbekommen.

Der Kater meiner Schwester z.B. trinkt nur aus einem großen Pflanzenübertopf.

Manche vielleicht auch nur aus Schalen.

Simba hat auch ab und an aus einem Fünf-Liter-Eimer getrunken, den ich probeweise aufgestellt hatte.
Jetzt habe ich den nicht mehr in der Küche stehen, weil sich Oskar dadrauf gestützt hatte und die fünf Liter Wasser meine Küche geflutet hatten.:(

Manche Katzen trinken auch gerne aus ganz sachte laufenden Wasserhähnen.

Probiere einfach mal aus.
 
Pachanguera

Pachanguera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2008
Beiträge
699
Ort
back in hometown
  • #27
Danke für die weiteren Ideen. Ich werds mal ausprobieren. Vielleicht nimmt sie ja eins davon. Ansonsten werd ich mal das Futter immer mehr "wässern".

Ich bin mittlerweile am Überlegen, noch eine 2. Katze aufzunehmen. Allerdings stellt sich mir hier vor allem die Frage: Wie lange sollte ich die 1. Katze haben, bevor ich ihr eine weitere Sache zumute, an die sie sich gewöhnen müsste? Ich würde wohl eh nicht vor September oder Oktober die Zeit haben, mich intensiver um alles zu bemühen, aber so als Idee am Rande. Vielleicht hat da ja jemand Hinweise.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #28
Deine Überlegung finde ich sehr gut.:D

Ist dir bekannt, ob sich deine Fellnase ( wie heißt sie überhaupt?) mit Artgenossen versteht?

So rein aus dem Bauch herraus würde ich nicht allzulange warten, damit sie sich nicht erst als Alleinherrscherin in deinen vier Wänden fühlt.
 
CatAngel

CatAngel

Forenprofi
Mitglied seit
2. Mai 2008
Beiträge
1.768
  • #29
Genau, ich finde auch wenn du bereit bist einem weiteren Kätzchen ein Heim zu bieten, sollte es besser bald sein.

Zur Zeit werden fast keine Tiere z. B. im TH vermittelt, dafür aber kommen täglich "gefundene :mad:" Katzen hinzu.
 
K

Kruemelchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Juni 2008
Beiträge
28
Ort
Halle (Saale)
  • #30
Lösung...

Also meine Merle hat auch anfangs wenig getrunken. Aber die Lösung ist eigentlich ganz einfach. Stell den saufnapf einfach in einen anderen Raum als das Futter steht. Hab das mal gelesen und bei meiner hat`s geholfen.

Das haben die Katzen von ihren Vorgängern, denn Katzen haben früher ganz selten ihre Beute neben wasser erlegt deshalb schenken sie dem wasser in Futternähe keine Aufmerksamkeit.

Versuch es einfach mal:rolleyes:

lg Kruemelchen
 
C

Conny87

Forenprofi
Mitglied seit
19. Mai 2008
Beiträge
5.240
Ort
Dresden
  • #31
Also meine trinken auch nichts. Wenn ich den Wassernapf auffülle (weil die den mal wieder unmgeschmissen haben) gucken die immer wie "lass doch das Ding weg, wir trinken das sowieso nicht".

Allerdings habe ich durch Zufall mal festgestellt, dass sie Lichtenauer stilles Mineralwasser mögen :oops:.
Wenn ich dran denke, bring ich ihnen dann auch mal eine Flasche mit :D.

Vielleicht versuchst du mal Mineralwasser. Manche katzen mögen auch nur abgestandenes Wasser, manche Katzen (meine Oma hat so eine) die mag grundsätzlich nur Wasser, was vorher mal eingefroren war :eek:.

Also da gibt es schon Experten :D.
 
Werbung:
Pachanguera

Pachanguera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2008
Beiträge
699
Ort
back in hometown
  • #32
Meine Kleine Fellnase ist im Moment noch auf Namenssuche. Sie hat zwar einen Namen durch die Vorbesitzerin, aber der sagt mir nicht so zu. Im Moment rufe ich sie Mausi und darauf hört sie auch. Wenn mir nicht bald etwas besseres einfällt, wird es wohl dabei bleiben.

Von der Vorbesitzerin weiß ich, dass sie wohl kein Problem mit weiteren Katzen hätte. Es sollte wohl nur eine jüngere sein, da sie sich nicht gerne "dominieren lässt".
Die Finanzen sind im Moment noch eine Sache, die mich am ehesten zurückhalten. Meine Mausi braucht zwar nicht viel und ist dementsprechend recht billig, aber das kann bei einer anderen Katze ja wieder ganz anders aussehen. Und die Tatsache, dass ich meine noch nicht so lange habe und wollte, dass sie sich erstmal an alles hier gewöhnt.
Unser Tierheim ist in Bezug auf Katzen übrigens ziemlich leer. Ich hab bestimmt 4 Wochen lang im Tierheim angerufen, die mir dann sagten es wären keine Wohnungskatzen da (wir haben eine recht vielbefahrene Straße bei uns, wo ich die Katzen nicht gerne rauslassen würde), bevor ich dann über eine Annonce im Internet zu meiner Katze gekommen bin.
Findet ihr 1-2 Monate warten zu lang? Also es sollte definitiv kein Jahr mehr sein. Wenn ich eine 2. Katze nehmen würde, dann relativ bald. Allerspätestens zum Ende des Jahres. Oder wäre das auch schon zu lang?

@Kruemelchen
Sie hätte ja Möglichkeiten in einem anderen Zimmer zu trinken, aber die nimmt sie ja auch nicht wahr. Was mich halt am meisten stutzig macht, ist, dass ich von der Vorbesitzerin weiß, dass sie bei ihr Leitungswasser getrunken hat und genau aus diesem Napf und die haben so ein Doppelnapfdingens, wo das Wasser immer direkt neben dem Fressen ist. Aber Probieren schadet ja nie :)

@Conny
Puh, na das wärs ja noch. Aber meine Mitbewohnerin hat ihr am Anfang mal das Wasser, was wir kaufen, wenn wir denn mal welches kaufen, angeboten und das hat sie auch abgelehnt. Allerdings war sie uns gegenüber damals noch sehr misstrauisch. Na ich schau mal, wenn ich mir die nächste Flasche gönne ;) Ansonsten hab ich noch ein paar Eiswürfel im Gefrierschrank. Die kann ich ja mal auftauen lassen *gg* Wie kommt man denn auf die Idee, so etwas auszuprobieren?
 
K

kureia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Februar 2007
Beiträge
556
Ort
NRW
  • #33
Aber probier mal den Klodeckel oben zu lassen,

Klodeckel oben lassen ist sehr gefährlich. Wenn die Katze
hinein fällt kommt sie nicht mehr raus und kann ertrinken.
Würde ich lieber nicht machen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #34
Kannst ja mal ein Bild von deiner Fellnase hier ins Forum stellen, hier kommen bestimmt ganz tolle Namenideen.:D

Du kannst hier auch mal eine Anfrage reinsetzen, dass du einen Spielkumpel für deine Maus suchst - hier werden doch auch immer mal schöne Plätze für Fellkugeln gesucht.;)
 
Pachanguera

Pachanguera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2008
Beiträge
699
Ort
back in hometown
  • #35
13072008009.jpg


13072008011.jpg


Das sind Bilder meiner Kleinen. Namensvorschläge sind definitiv herzlich Willkommen.

Das mit dem Aufruf werd ich machen, wenn ich definitiv weiß, dass ich eine weitere Katze aufnehm. Aber ist eine gute Idee. Werd mich vor der Anschaffung von Katze Nummer 2 eh etwas mehr informieren. Die muss ja schließlich auch zu meiner Maus und nicht nur zu mir passen.
 
Silke

Silke

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Juni 2008
Beiträge
781
  • #36
Hallo,
unsere Lillie ist eine richtige Säuferin. Sie leert am Tag locker zweimal ihr Schüsselchen.
Am Anfang hat sie auch gar nichts getrunken. Ich habe dann Wasser in meine Hände genommen und das hat funktioniert. Und sie steht auf Wasserhähne. Einfach leicht laufen lassen und irgendwann springt sie hoch und trinkt. Hast Du das mal versucht?

Liebe Grüße, Silke
 
Pachanguera

Pachanguera

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2008
Beiträge
699
Ort
back in hometown
  • #37
Aus der Hand trinken macht sie gar nicht. Ich denke, dafür vertraut sie uns noch nicht genug. Sie ist von Natur aus etwas schüchtern. Anfangs hat sie das Futter auch verschmäht. Wir haben schon gewitzelt, dass sie denkt, wir wollen sie vergiften *gg*

Wasserhahn hab ich auch mal probiert, aber wurde nicht so angenommen. Werd ich aber noch mal probieren. Muss ich nur meiner Mitbewohnerin auch bescheid sagen, nicht, dass sie den abstellt.
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #38
@zugvogel
oh je, 6 Monate? Ich bin doch so ungeduldig. Aber es klingt erfolgsversprechend.
Ja, stimmt, da gehen die Tage sehr langsam ins Land; aber jetzt ist es so einfach, am Morgen ein Glas mit 100 ml hinzustellen und sich zu freuen, wenn das am Abend leer ist, oder wenn das nichtmal genügend war.

Das gute Gefühl, daß Mariechen genug getrunken hat!

Was sind schon 6 Monate gegen diese Gewißheit und die Jahre, die man ohne Sorge über genug trinken sein kann.

Zugvogel
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #39
Ja, stimmt, da gehen die Tage sehr langsam ins Land; aber jetzt ist es so einfach, am Morgen ein Glas mit 100 ml hinzustellen und sich zu freuen, wenn das am Abend leer ist, oder wenn das nichtmal genügend war.

Das gute Gefühl, daß Mariechen genug getrunken hat!

Was sind schon 6 Monate gegen diese Gewißheit und die Jahre, die man ohne Sorge über genug trinken sein kann.

Zugvogel

Eva, etwas OT: hast du einen guten Namensvorschlag für diese außergewöhnliche Maus?:D
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #40
Grisette? Wegen den grauen Gesichtchens ;)

Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

R
Antworten
27
Aufrufe
1K
Lirumlarum
Lirumlarum
H
Antworten
1
Aufrufe
337
tiha
N
Antworten
17
Aufrufe
7K
Barbarossa
Barbarossa
H
Antworten
21
Aufrufe
3K
SILKCHEN
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben