Kater frisst wenig, trinkt jedoch viel - was hat er?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Bella87

Bella87

Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
58
Ort
Heilbronn
  • #21
Hallo Catwell,

wir haben jetzt wohl endlich ein/das Ergebnis!

Mein Freund war am Montag ja wegen dem Abstrich beim TA und da hat er für Django Medizin mitbekommen. Es muss ein Kommunikationsproblem :)rolleyes:) gegeben haben und er dachte, es wäre was homöopathisches. Heute hat sich nun rausgestellt, das eins davon Antibiotika war (in einer Spritze aufgenommen, um es ihm in den Mund zu geben). :eek:

Mein Freund hat heute Nachmittag beim TA die Ergebnisse des Abstriches von Nase und Auge angefragt. Laut Arzthelferin alles gut, kein Ergebnis. Wir sollen weiterhin das AB geben und dann abwarten - ich bin fast vom Stuhl gefallen! :eek: Das kann doch nicht sein?? Kein Ergebnis? und trotz AB, das wir ihm schon geben keine Besserung und er isst immer noch weniger??

Ich bin wutentbrannt direkt von der Arbeit zum TA gefahren und hab gesagt, dass ich ihn persönlich sprechen möchte, dass ich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden bin und ich es auch nicht zufriedenstellend finde.:mad: Er sagte mir dann, dass er dies auch so sehe und auch noch nie einen solchen Fall hatte, der auf nichts hindeutet :)rolleyes:). Ich hab ihn dann gefragt wegen dem Röntgenbild, welches er mir dann zugesprochen hat. Mein Freund kam dann mit Django nach, obwohl die Praxis schon seit ner Stunde zu hatte und das Röntgenbild hat ergeben, dass Djangos kompletter Darm voll mit Kot ist! :eek::eek::eek: Django hat einen Einlauf bekommen und war hier erstmal auf der Toilette.

Und jetzt wundert mich alles nicht mehr. Nicht mehr essen wollen, mürrisch sein, die anderen anknurren, wenn sie nur in seine Nähe kommen, immer raus wollen. Django hat schon immer draußen am liebsten koten wollen. Und jetzt hat er vor lauter Verstopfung nicht können. :(
Er hat direkt zu Hause gleich einen größeren Haufen gemacht und vorhin sogar mal am Nafu genippt, welches er die letzten Wochen nicht mal beschnuppert hat. Ich hoffe nun sehr, dass das jetzt die Ursache war und jetzt besser wird.

Kennt ihr Möglichkeiten, um sowas zu verhindern? Was gibt es abführendes für Katzen?

Der TA entdeckte auf dem Röntgenbild noch, dass die Luftröhre von Django einen leichten Knick hatte, diese sollte aber eigentlich ganz gerade sein. Er meinte aber, dass man hierauf keinen zu großen Wert legen solle. Wir haben das Röntgenbild mitbekommen, da er nun zwei Wochen im Urlaub ist. Und falls es mit Django, widererwartens, doch nicht besser wird und wir in die Klinik fahren müssen, sollen wir das Bild dort mal zeigen.

Catwell, was ist denn der LDH-Wert?

Edit: Oder sollten wir morgen dennoch in die Klinik? Ultraschall? Reicht ein solcher Einlauf aus? :(
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2014
Beiträge
8.839
Ort
Mittelfranken
  • #22
Fressen deine Katzen irgend ein Öl? Vielleicht Thunfisch in Öl ohne Salz
Das könnte abführend wirken.
Aber ich habe die ganze Vorgeschichte nicht gelesen, ob deine Katze Thunfisch in Öl haben darf
 
Bella87

Bella87

Benutzer
Mitglied seit
4 Dezember 2013
Beiträge
58
Ort
Heilbronn
  • #23
Hallo ihr Lieben,

ich wüsste nicht, was gegen Thunfisch mit Öl sprechen würde, daher würde ich das mal probieren, danke!

Wir waren nun gestern nochmal sicherheitshalber in der Tierklinik. Die Ärztin hat ihn nochmals richtig gründlich abgetastet und untersucht (von zahn bis schwanz). Außer, dass er noch leicht gerötete Augen hatte (und uns hier homöopathische Augentropfen empfahl) konnte sie nichts feststellen. Auch der Darm schien leer zu sein. Ein sicherheitshalber Bluttest (der andere war nun wieder ein Monat alt) ergab soweit alles in Ordnung. Auch den LDH-Wert sah sie als unbedenklich an. Klinisch gesehen sehe sie Django daher als gesund an.

Nachdem wir ihr die ganze Geschichte von uns erzählt haben (Django war der erste Kater bei uns, Django ist eher der Häppchenfresser, in der Zwischenzeit zwei neue Katzen dazugekommen und vor 5 Monaten einen Umzug gehabt), teilte sie uns mit, dass sie Djangos schlechtes Essverhalten wohl in einer Verhaltensstörung sehe, womöglich durch eine Zwangsvergesellschaftung ausgelöst oder durch eine "unangenehme" Nachbarskatze..
Sie hat uns nun noch das stimmungshebende und appetitanregende Medikament Mirtazapin und Zylkene verschrieben, was wir mal 2 Wochen lang ausprobieren sollen.
Sie teilte auch mit, dass seine 4,7 Kilo vielleicht auch sein Idealgewicht seien, auch wenn er nicht gerade normalgewichtig sei, und solange er dieses hält, sei es in Ordnung.

Sollte er Gewicht verlieren und oder in 2 Wochen weiterhin so schlecht essen, würde sie einen Ultraschall empfehlen und ein 3D-Röntgenbild.

Soweit so gut. Django frisst weiterhin wenig, wenns hoch kommt ca. 30g Trofu, ein bisschen Malz/Vitaminpaste, 1-2 Stücke rohes Fleisch, eine Knabberstange, ein paar Leckerlies.. wir bieten ihm gerade alles an, was wir haben.:hmm:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
5
Aufrufe
1K
jingsi
J
Antworten
11
Aufrufe
11K
K
Antworten
2
Aufrufe
7K
Margitsina
Margitsina
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben