Schwarze Punkte am Mund - Flöhe?

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Alternative Fragestellung

Worauf deuten schwarze Punkte hin, die sich am Mund einer Katze befinden?

CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Hallo zusammen,

Ich habe bei meinem Zazzy gerade etwas merkwürdiges entdeckt.
Kleine schwarze Punkte auf der rechten Mundseite.
21506225xu.jpg

(nicht der große Punkt, das ist wohl nur Schmutz, sondern die kleinen im Fell)
Ich hoffe man kann etwas erkennen.

Flöhe sind aber ja nicht nur am Mund, oder? Sonst hat er im Fell keine solchen Pünktchen.
Was könnte das sein? :confused:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Werbung:
tweezel

tweezel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
327
Hi,
kleine schwarze Krümel könnten Flohkot sein. (Obwohl Mund da nicht der typische Aufenthaltsort wäre..)
Test: Katze auf ein weißes Blatt Papier stellen, kräftig durchstrubbeln. Alle "Krümel" die rausfallen auf ein angefeuchtetes reinweißes Tuch (Wattepad, Tempo..) Was dann rötlich-bräunlich verläuft (im Zweifelsfall leicht reiben) ist Flohkot ..

Bei weißem Fell kannst du auch direkt auf die an der Katze befindlichen Krümel Wasser bringen (ein gut angefeuchter Finger müsste reichen..).

Flohkot war bei uns teilweise in richtigen "Nestern" nahe der Haut im Fell.

Ich würde aber auf Futterkrümel tippen. Hat die Katze irgendwelche Krabbelviecher aus der Blumenerde "gejagt"?

Flohgeplagte solidarische Grüße, Tweezel:oops:
 
Zuletzt bearbeitet:
tweezel

tweezel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
327
Sag mal: der große Punkt ist keine angesaugte und abgestorbene Zecke? Dann könnten die Krümel auch deren Kot sein :oops::oops:
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
Meine Babys sind beide Wohnungskatzen. Zecken und Blumenerde kann ich ausschließen. Ich habe vor einiger Zeit alle Pflanzen in der Wohnung entfernt, weil die Beiden an allen geknabbert haben :D
Zazzy hat helles Fell und die Punkte sind wirklich nur auf der rechten Mundseite :confused:
 
tweezel

tweezel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 Juli 2013
Beiträge
327
Beginnende Kinnakne würde mir noch einfallen... Oder ist die Haut selbst völlig in Ordnung?

Hast du den Flohkot-Test schon gemacht? Man kann auch mal ´nen Floh in die Wohnung einschleppen.
lg tweezel
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
38
Ort
Stuttgart
Ist Kinnakne, hat meine Luna auch..... sie hat bisher "nur" diese Krümmel, ging nie darüber hinaus, die Ta meinte erstmal beobachten....
 
Jaboticaba

Jaboticaba

Forenprofi
Mitglied seit
20 März 2013
Beiträge
3.563
Ort
Osterzgebirge
Ich tippe auch auf Kinnakne. Mein TA hat mir für Max Peridontol empfohlen, ich glaube, das heisst in D Meridol. Da gibt es zwei, eins ohne Alkohol und eins mit. Nimm das ohne und schmiere ihm damit zweimal täglich das Kinn ein. Ich muss sagen, Max war das Zeug nach einer Woche los und es kam auch nie wieder.
 
Sunflower82

Sunflower82

Forenprofi
Mitglied seit
7 Januar 2014
Beiträge
5.245
Alter
38
Ort
Stuttgart
Ich tippe auch auf Kinnakne. Mein TA hat mir für Max Peridontol empfohlen, ich glaube, das heisst in D Meridol. Da gibt es zwei, eins ohne Alkohol und eins mit. Nimm das ohne und schmiere ihm damit zweimal täglich das Kinn ein. Ich muss sagen, Max war das Zeug nach einer Woche los und es kam auch nie wieder.

Gibts das in der Apotheke?

Oh du meinst die Zahnspühlung?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
Das sieht auf dem Bild so aus, als wenn du einen kleinen roten Kater hast. Die bekommen sehr oft Pigmentflecken auf den Schleimhäuten. Wenn dieser Punkt ganz flach ist, sich nicht abknibbeln lässt wie Kinnakne, dann schätze ich, dass es so etwas ist. Das wäre völlig harmlos - unser Kater Sammy hat mit seinen fast 13 Jahren inzwischen eine Menge solcher Flecken.
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #11
Das sieht auf dem Bild so aus, als wenn du einen kleinen roten Kater hast. Die bekommen sehr oft Pigmentflecken auf den Schleimhäuten. Wenn dieser Punkt ganz flach ist, sich nicht abknibbeln lässt wie Kinnakne, dann schätze ich, dass es so etwas ist. Das wäre völlig harmlos - unser Kater Sammy hat mit seinen fast 13 Jahren inzwischen eine Menge solcher Flecken.

Sorry habe deinen Beitrag erst jetzt gesehen.
An den Schleimhäuten ist nichts. Ich meinte eigentlich die dunklen Mini-Flecken im Fell ;)
Da muss man schon sehr genau schauen, um sie überhaupt zu erkennen.
Ich werde diese Woche mal zum TA gehen und schauen was er mir gibt :)
 
Werbung:
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #12
Berichte dann mal, was der TA meint!
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #13
So, gestern waren wir beim TA.
Er meinte dagegen kann man nicht viel tun, es würde sowieso immer wieder kommen. Ich solle es beobachten. Ich habe nun Cortison Salbe zum einmassieren bekommen, wenn es schlimmer wird.
Er hat gleich noch ein wenig Zahnstein entfernt. Zazzy hat sich das ohne murren und knurren einfach so gefallen gelassen :D
Das bekommt er jetzt bei jedem Besuch gemacht, damit es sich nicht ansammelt.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #14
Hm...hat "das" denn auch einen Namen bzw. eine Diagnose :confused:?
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #15
Ach sorry :D
Wie vermutet Kinnakne
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
29.469
  • #16
Betupf die Stellen Kinn mal mit verdünnter Calendula-Tinktur (1:10).;)

Durchaus etwas einmassieren; kannst auch eine weiche Zahnbürste nehmen sie in die verdünnte Tinktur tauchen und dann das Kinn "putzen".

Einmal täglich hat bei Luna gereicht.
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #17
Verwendest du Plastiknäpfe? Darauf reagieren viele Katzen. Auch bestimmte Leckerlies können Kinnakne auslösen, da muss man ein wenig Detektivarbeit leisten. Ich würde auf jeden Fall nach der Ursache suchen und nicht nur die Symptome behandeln. Mit irgendwas kommt der Körper ja nicht klar.
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #18
Verwendest du Plastiknäpfe? Darauf reagieren viele Katzen. Auch bestimmte Leckerlies können Kinnakne auslösen, da muss man ein wenig Detektivarbeit leisten. Ich würde auf jeden Fall nach der Ursache suchen und nicht nur die Symptome behandeln. Mit irgendwas kommt der Körper ja nicht klar.

Ich habe Porzellan Näpfe. An Leckerlies gibt es bei uns nur die Cosma Snackies und die Tigeria Sticks.
Meinst du damit, dass es eine Allergie sein kann oder wie kann ich das verstehen?
 
I

Ina1964

Forenprofi
Mitglied seit
17 Mai 2010
Beiträge
5.720
Ort
Köln-Bonn
  • #19
Ja, wobei ich eher "Unverträglichkeit" als Allergie sagen würde. Lass doch einfach mal die Leckerlies weg in einem ersten Schritt.
 
CheerLady

CheerLady

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28 April 2011
Beiträge
812
Alter
29
Ort
Saarland
  • #20
Die bekommen schon sehr selten welche :D
Aber Zazzy bekommt von Mac's auch weichen Kot. Kann das zusammenhängen?
 

Ähnliche Themen

Antworten
12
Aufrufe
13K
Kristanca
Antworten
18
Aufrufe
20K
oOLunaOo
Antworten
5
Aufrufe
3K
Antworten
5
Aufrufe
433
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben