Katze frisst und trinkt nicht :(

  • Themenstarter Annevau
  • Beginndatum
  • Stichworte
    einzug katzen frisst nicht trinkt nicht
A

Annevau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2015
Beiträge
21
Ort
Leipzig
Vielleicht könnt ihr mir helfen oder mir die Angst nehmen...
Vor 2 Tagen (Mittwoch Abend) habe ich Momo, eine 2jährige Katzendame, aus einem Katzenschutzverein geholt. Sie wurde angeblich mit ihrer Schwester ausgesetzt und dann von Passanten in der Notstation abgegeben, weshalb nicht allzu viele Infos über Momo da sind...als ich sie besucht habe, haben wir uns super verstanden. Sie ließ sich von jedem problemlos streicheln, hat geschnurrt und eifrig Leckerlies gegessen. Mir wurde gesagt, sie sei eine Einzelkatze, ihre Schwester und sie sind eher eifersüchtig aufeinander. Momo saß auch immer alleine rum. Katzen an sich mag sie nicht so Menschen sind ihr Ding. Beim Tierarzt waren sie. Es sei alles in Ordnung, es fehlt nur noch eine Impfung, die ich in ein paar Wochen nach Eingewöhnung nachholen muss.
Nun ist sie also hier. Unterm Bett und unterm Schrank fand sie es erstmal prima..Gestern kam sie dann abends das erste mal raus. Schnurrte, schmuste. Alles prima. Lag dann sogar mal kurzzeitig mit im Bett. Heute dann gegen frühen Morgen wieder unterm Schrank..ist eben doch noch alles neu. Klar. Gerade liegt sie schnurrend auf meinem Schoß...
Problem: Außer mal n paar Leckerlis, frisst sie nichts. Und trinkt auch nichts. Ich habe ihr jetzt das 3. Futter (gebe ihr aber das, was mir die Leute aus dem Verein mitgaben, ich will sie aber noch auf gutes Futter (nicht dieses "Junkfood" umstellen, wenn sie denn mal frisst^^) hingestellt - nichts. Sie trinkt nicht. Ich habe 2 Näpfe aufgestellt an verschiedenen Stellen -nichts. Katzenmilch- nichts. Dehydriert ist sie noch nicht, Fellprobe hab ich gemacht - das scheint noch zu gehen ^^ Ihr geht es ja auch an sich prima! Ich hab ihr gestern, als sie so vergnügt um uns herstolzierte, das Futter vors Gesicht zu halten - sie geht richtig weg davon. Als wäre sie angeekelt oder als wäre das etwas "Schlimmes".
Was kann ich tun ? Ich hab langsam echt Angst. Dass sie Appettitlosigkeit hat, nach dieser ganzen Reise und der neuen Umgebung, ist klar. Aber ihr geht es ja an sich gut. Sie sitzt wie gesagt in diesem Moment entspannt auf meinem Schoß. Ich hab Angst, dass es langsam echt zu lange ohne Wasser und Nahrung wird. Ach, auf Toilette war sie - 2 Mal gepullert. Hat sie vielleicht generell ein Problem mit Essen? Aus dem Verein hieß es nur, sie sei sehr wählerisch, würde nur "das Bessere essen" (naja...was man eben unter "besser" versteht ^^). Aber so gar nix? Und nicht mal Wasser? Was kann ich denn tun ?
Ich versuchs nachher nochmal mit Thunfisch und den Saft des Thunfisches in das Wasser... aber ich weiß grade nicht weiter

Liebste Grüße und Danke schon mal für eure Antworten!
 
Werbung:
P

PyraLan

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5 Mai 2013
Beiträge
572
Hi,
erstmal Glückwunsch zum Neuzugang.

Ich kenn mich leider mit sowas auch nicht besonders gut aus und kann nicht wirklich gute Tipps geben.
Aber bei dem Wetter ohne Wasser würde ich mir auch sorgen machen. Meine trinken besonders gerne aus einem Trinkbrunnen, oder aus dem laufenden Kran, weil das viel spannender ist, als nur aus nem Napf. Vielleicht kannst du sowas probieren.

Ich drück dir die Daumen
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11 Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Dass sie sich mit ihrer Schwester im Tierheim nicht verstanden hat kann ganz andere Ursachen haben. Wie lange waren sie denn im Tierheim damit man mal sehen kann wie lange die Katzen dort eingeschätzt wurden.
Im Tierheim ist alles fremd, es riecht nach fremden Tieren usw.

Ich persönlich vermute einfach dass sie sich einsam fühlt und ihre Schwester vermisst. Ein 2 jähriges Tier ist mit ziemlicher Sicherheit kein Einzelgänger
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Hallo,
also meiner Meinung nach ist es wichtig, dass sie mal überhaupt irgendwas frisst, dabei wäre mir in dem Moment egal, ob Nass- oder Trockenfutter, hochwertig oder nicht. Wenn sie sich dann mal eingewöhnt hat, dann kannst du sie immer noch umstellen. Setze dich doch nochmal mit dem Katzenschutzverein in Verbindung, wo du sie her hast und schildere dein Problem. Vielleicht können die dir ja helfen, womit du sie eventuell zum fressen animieren kannst!?! Wenn nicht, würde ich einfach mal versuchen, ihr alles mögliche anzubieten, also Nass- und Trocken, evtl. wenn möglich div. Sorten, vielleicht auch etwas Fleisch (Geflügel, Rinderhack oder auch Thunfisch oder ähnliches). Irgendwas muss ihr ja schmecken und irgendwann muss sie ja auch Hunger haben...
Wir hatten auch so eine Kandidatin, die sich am Anfang tagelang unterm Kachelofen verkrochen hat, ohne zu fressen oder zu trinken. Eines Morgens habe ich dann gesehen, dass ein paar Krümel Trockenfutter gefehlt haben. Frag nicht, wie glücklich ich in dem Moment war... Dabei bekam sie vorher auch nur Nassfutter - und bekommt es inzwischen auch wieder!!
 
yuurei

yuurei

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2008
Beiträge
1.297
Ort
Nbg
Glückwunsch :)

Also nicht trinken an sich wäre nicht so schlimm, Katzen nehmen das Wasser ja über ihr Futter auf. Ich würde an deiner Stelle mehrere futtersorten besorgen (bei der tieroase gibt's zum Beispiel ein probepaket, wobei die Lieferung natürlich dauert). Hier ist der mäkelrenner (wenn grad gar nichts geht) Porta21 zB. Im größten Notfall probier es mit trofu, vielleicht zieht das fürs erste.
Wenn sie zu lange nicht frisst und trinkt dann solltest du zum TA gehen. Infusion und evtl päppelfutter wären da dann notwendig damit keine akute Unterversorgung passiert und evtl Organe geschädigt werden.

Ich weiß, das ist nicht Thema des Threads, aber magst du in Zukunft, wenn sich alles eingespielt hat nicht doch über einen Kamerden nachdenken? Katzen sind keine Einzelgänger auch wenn sie sich evtl mit einigen Artgenossen schwer tun. :) falls ja, lies dich doch mal im dazugehörigen unterforum ein.

Ich wünsche viel Erfolg mit dem fellchen.
 
A

Annevau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2015
Beiträge
21
Ort
Leipzig
Danke schonmal, für die Antworten :)

Also ich hab im Verein angerufen. Ihr ist nicht bekannt, dass Momo nicht wirklich gegessen hat, meinte aber natürlich selber, dass es schon ein paar Tage dauern kann, bis die Miez im neuen Zuhause wieder Appettit bekommt. Ich rufe gleich beim behandelnden Tierarzt an, denn Momo hatte eine kleine Erkältung, die aber behandelt und abgeschlossen war/ist. Ihr geht es, wie gesagt, auch gut. Ich merke nicht, dass es ihr schlecht geht.
Allzu lange war sie nicht im Verein, vllt ein paar Monate? Anfangs wollte der Verein auch beide zusammen vermitteln, haben dann aber bald gemerkt, dass die beiden nicht besonders gut untereinander und mit Katzen generell auskommen. Sie waren wohl immer eifersüchtig aufeinander und zickten sich an. Wie gesagt, als ich da war, saßen sie auch nie beieinander, sondern immer in getrennten Räumen und haben mit den Menschen geschäkert.
Ich soll nochmal andere Produkte probieren, meine die Dame aus dem Verein. Sie meinte Felix wäre wohl gut. Ihr mal ins Maul schauen, ob da etwas nicht stimmt, mit der Zunge oder so...aber wenn sie Leckerlis kauen und essen kann?

Hachje.. :/
 
A

Annevau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2015
Beiträge
21
Ort
Leipzig
@ yuurei

Ich werde es bald definitiv mit einer 2. Katze probieren :) Ich weiß, dass Mietzen nicht gerne alleine sind. Es hieß wie gesagt nur, Momo mag keine anderen Katzen in ihrer Umgebung, faucht dann auch gerne und zickt rum. Aber ich würde es dennoch gerne versuchen, gerade, damit sie nicht alleine ist, wenn wir weg sind, also an der Uni etc.
 
Crazynic

Crazynic

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2014
Beiträge
496
Alter
46
Ort
im schönen Schwarzwald.
Danke schonmal, für die Antworten :)

Also ich hab im Verein angerufen. Ihr ist nicht bekannt, dass Momo nicht wirklich gegessen hat, meinte aber natürlich selber, dass es schon ein paar Tage dauern kann, bis die Miez im neuen Zuhause wieder Appettit bekommt. Ich rufe gleich beim behandelnden Tierarzt an, denn Momo hatte eine kleine Erkältung, die aber behandelt und abgeschlossen war/ist. Ihr geht es, wie gesagt, auch gut. Ich merke nicht, dass es ihr schlecht geht.
Allzu lange war sie nicht im Verein, vllt ein paar Monate? Anfangs wollte der Verein auch beide zusammen vermitteln, haben dann aber bald gemerkt, dass die beiden nicht besonders gut untereinander und mit Katzen generell auskommen. Sie waren wohl immer eifersüchtig aufeinander und zickten sich an. Wie gesagt, als ich da war, saßen sie auch nie beieinander, sondern immer in getrennten Räumen und haben mit den Menschen geschäkert.
Ich soll nochmal andere Produkte probieren, meine die Dame aus dem Verein. Sie meinte Felix wäre wohl gut. Ihr mal ins Maul schauen, ob da etwas nicht stimmt, mit der Zunge oder so...aber wenn sie Leckerlis kauen und essen kann?

Hachje.. :/

Felix ist sicher kein gutes Futter, aber wenn sie das mag, dann gib ihr vorerst mal das!! Aber sie ist ja erst 2 Tage bei dir, daher würde ich mich an deiner Stelle erstmal nicht verrückt machen. Schau einfach immer, dass sie etwas dastehen hat und auch die Möglichkeit, auszuwählen, also div. Varianten, auch wenn das jetzt am Anfang für dich etwas mühsam ist...

Ich denke schon, dass sie noch anfängt zu fressen, ansonsten scheint sie in der kurzen Zeit ja doch schon recht zutraulich geworden sein, wenn sie schon bei dir auf dem Schoß liegt!!
 
rlm

rlm

Forenprofi
Mitglied seit
19 Februar 2011
Beiträge
16.024
Vielleicht ist ihr ja doch unwohl. Ich würde sie heute einen erfahrenen TA vorstellen, ein Blutbild wäre sicher nicht verkehrt. Leider hat man dann erst Montag ein Ergebnis wenn das Blut ans Labor geschickt wird, bis dahin könnte sich ihr Befinden verschlechtern, auch durch die Futterverweigerung, und man müsste am WE handeln. Von daher denke ich, wäre es gut, wenn ihr einen TA habt, der das Blut heute vor Ort untersuchen kann.

Auf die Beurteilung vom TH zum Charakter der Katzen würde ich nicht zu sehr bauen. Katzen werden oftmals zu schnell als Einzelkatze abgestempelt .... Würdest du ihr Schwesterchen zu euch holen?
 
A

Annevau

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5 Juni 2015
Beiträge
21
Ort
Leipzig
  • #10
Entwarnung:

Katzen sind eben...wie sie sind, nicht wahr? Es lag wirklich nur daran, dass es nicht Felix war.. -.- Viel isst sie wohl generell nicht, aber sie hat sich sofort ans Futter geschmissen. Thunfisch in eigenem Saft findet sie auch ganz klasse! Ich bin SOOOO froh!!! :)
Nun weiß ich aber, dass es eine harte Nummer wird, sie auf gutes Futter umzustellen ... ^^ Aber was muss, das muss. Felix lasse ich sie nicht gerne weiter essen. Aber erstmal, geht es so, zum eingewöhnen.

Und ja, vllt kann ich (wenn ich wieder etwas mehr Geld habe...)ihre Schwester dazuholen. Aber ihr scheint es ja gut zu gehen, jetzt wo sie endlich IHR Futter hat :)

A propo, zwar nicht richtiger Thread, aber wo wir einmal dabei sind: was für Futter könnt ihr empfehlen? :)

Liebste und mega erleichterte Grüße von Momo und mir
 
yuurei

yuurei

Forenprofi
Mitglied seit
4 August 2008
Beiträge
1.297
Ort
Nbg
  • #11
So schwer ist das gar nicht :) ich hab mir schnusy und bozita angefangen (Grad weil Katzingers gern Häppchen in Soße mochten), jetzt sind wir bei Macs, grau, Real nature, granatapet und heute probieren wie CFF. Zwischendurch gibt's die Sorten die sonst noch im Oasentestpaket sind. :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
7K
Margitsina
Margitsina
2 3
Antworten
53
Aufrufe
7K
Pachanguera
Pachanguera
Antworten
2
Aufrufe
4K
knuddel06
K
Antworten
51
Aufrufe
3K
Biaruka
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben