Katzenbaby pinkelt ins Bett

L

lexi2993

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2015
Beiträge
3
Hallo,
Ich habe seit einigen Tagen ein 10 Wochen altes Katzenbaby. Die Kleine ist sehr zutraulich, verschmust und aufgeweckt und sucht ständigen Körperkontakt und Aufmerksamkeit. Sie darf auch im Bett schlafen (Das durften meine Katzen immer und es gab nie Probleme). Ich habe allerdings ein Problem und zwar pinkelt sie auf meine Bettdecke, immer dann wenn ich schon wach bin aber noch im Bett liege während sie schon herumtobt. Für mich ist das sehr seltsam, da sie in ihrem alten Zuhause stubenrein war. Auch hier kotet sie ins Katzenklo, welches ich auch täglich reinige. Urin habe ich dabei aber noch nicht entdeckt, was auch die riesige Menge erklären würde welche sie auf meinem Bett hinterlässt. Man könnte meinen sie hält so lange an bis sie irgendwann die Möglichkeit hat auf die Bettdecke zu pinkeln. Sie ist ansonsten sehr reinlich und ich habe nicht das Gefühl dass es ihr an etwas fehlt oder dass sie ihre Geschwister/Mutter vermisst. Vielleicht finde ich hier Hilfe :)
Danke schonmal :)
 
Werbung:
frodo+sam

frodo+sam

Forenprofi
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
2.692
Alter
51
Ort
Hundelumtz
Oh doch, sie vermisst die Mama und die Sozialisierung ist auch noch nicht abgeschlossen.

Wie kam es dazu, dass das Kitten schon mit 10 Wochen von der Mama wegmusste und welche Katzen leben sonst noch in deinem Haushalt?
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
8.936
Ort
Mittelfranken
Hallo lexi2993,

herzlich willkommen hier im Forum! :)

Ich kenne mich zwar nicht so gut mit Kitten aus, aber
soviel ich weiß, brauchen die Kleinen mehrere Klos, damit sie es vom Spielen schnell genug dorthin schaffen, wenn sie müssen

Erzähl doch ein bißchen mehr über Eure Katzen
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Stell mehrere kleine Toiletten auf, damit der Weg für die Kurze nicht so weit ist.

Wie ja schon erwähnt wurde, ist die Kleine leider zu früh von der Mama weg und daher nicht ausreichend sozialisiert.

Und: Katzenkinder sollten niemals in Einzelhaltung leben müssen, das geht gar nicht. Bitte schau Dich umgehend nach einer gut sozialisierten Kumpeline (zwischen 12 und 15 Wochen alt) für den Zwerg um.
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ich habe seit einigen Tagen ein 10 Wochen altes Katzenbaby.

ich habe nicht das Gefühl dass es ihr an etwas fehlt oder dass sie ihre Geschwister/Mutter vermisst.
Ein Katzenbaby, noch dazu viel zu früh von der Mutter getrennt, kann man nicht allein halten.
Bitte ändere das schnellstens.

Ideal wäre ein Wurfgeschwisterchen, mit dem sie gut kann.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.952
Ort
35305 Grünberg
Du hast ja schon einige Tipps bekommen.
Lies dich mal ein, Einzelhaltung ist ein absolutes no go und führt zu Verhaltensstörungen.
Das kitten benötigt zwingend einen Kumpel gleiches Geschlecht und 12 bis 14 Wochen alt.
Kümmern dich bitte umgehend darum!
 
Nisha

Nisha

Forenprofi
Mitglied seit
6. August 2012
Beiträge
7.756
Ort
Osnabrück
Zum Thema Einzelhaltung und so früh von Mama und Geschwistern weg ist alles gesagt. Lies dich bitte ein. Hier im Forum bekommst du einige wertvolle Tipps.

Ich würde ihr morgens gar keine Gelegenheit geben, auf die Decke zu pinkeln. Sei vor ihr auf Zack. Steh konsequent auf, sobald du merkst das sie wach ist und setze sie in ihr Kaklo. Wäre zumindest ein Versuch wert. Außerdem musst du die Bettdecke sehr sehr gründlich waschen.
 
W

willy11

Forenprofi
Mitglied seit
25. Juli 2011
Beiträge
5.213
Ort
Berlin-Hellersdorf
Hallo na das Kleine kann vor Aufregung nicht so lange anhalten Du bist zur Zeit alles .Spielgefährte Mutterersatz wenn mans so nennen darf Erzieher.Kleine Kinder machen da in die Windel kleine Katzen ins Bett oder grade da wos drückt vor Aufregung.Da Sie keine Alternative so schnell finden .Wenn es bissel älter wäre oder noch besser einen Kameraden hätte der paar Wochen älter ist würde es sich von dem alles abgucken können.Aber so geht es davon aus du liegst im Bett dann darf man das dort tun.Wenn du auch noch da spielst dann ist das noch Belohnung eine Katzenmutter würde es wegbeisen oder schupsen.Oder kannst Du das auch ?
Also erste Massnahme Mehr Klos.Es reichen auch Pappkartons schön viel Streu rein.Dann Kumpel anschaffen.Aber bitte drauf achten das der 12 bis 20 Wochen alt ist.Ach so Bettwäsche zwar waschen aber nicht mehr selbst drin schlafen sonder lass es dem Kleinen das schaft Revier Abgrenzungen.Denn selbst gewaschene Bettwäsche richt noch mal anders.Und Uringeruch von Katzen ist mit normalen Waschen nicht raus.
 
L

lexi2993

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2015
Beiträge
3
Hallo, also mehrere klos habe ich, bzw schuhkartons, dir nutzt sie allerdings nicht. Habe auch das gleiche katzenstreu dass sie gewohnt war. Ich hab das gefühl, dass siw.das aus protest macht, weil ich noch nicht wach bin, bzw noch nicht mit ihr spiele, aber das werde ich jz ändern. Sie musste leider so früh weg, weil ihre mutter sie nichtmehr akzeptiert hat, sprich aggressives verhalten. Sie macht es halt sonst nicht, nur morgens. Hab auch alles gewaschen. Danke schonmal für die tipps :)
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #10
Ich hab das gefühl, dass siw.das aus protest macht,
Das gibt es nicht.

Wann kommt das 2. Kitten?

Ich kann nicht eindringlich genug wiederholen, daß du mit einem Kätzchen allein einen schweren Haltungsfehler begehst.
Zum großen Leid des Tieres jetzt und in Zukunft.

Dem Märchen mit der angeblich aggressiven Mama bist du schon aufgesessen, bitte hör wenigstens in dem Punkt auf den Rat erfahrener Katzenhalter.
 
J

jingsi

Forenprofi
Mitglied seit
6. September 2013
Beiträge
1.287
Ort
BayerCity
  • #11
Ein mindestens 12 Wochen altes Kitten dazu holen, dass dem Kleinteil, welches das noch nicht gelernt hat zeigt wie es geht.
Protestpinkeln gibt es nicht bei Katzen, ganz einfach. Da steckt immer was dahinter.
Und die Ausrede Mutter war aggressiv ja klar, das Kitten wurde mit dem Futter zu teuer , ganz einfach so war das.
 
Werbung:
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #12
Sie musste leider so früh weg, weil ihre mutter sie nichtmehr akzeptiert hat, sprich aggressives verhalten.

Das ist das Standard-Märchen, das Vermehrer den künftigen Katzenhaltern auftischen, um die Tiere so schnell und so früh wie möglich loszuwerden.

Komischerweise kommt das nämlich bei Katzenmüttern im Tierschutz nie vor:confused:

Noch einmal: Eine zweite Katze ist zwingend nötig. Sonst wird die Pinkelei nicht die einzige Verhaltensstörung dieses Kätzchens bleiben.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #13
Das ist das Standard-Märchen, das Vermehrer den künftigen Katzenhaltern auftischen, um die Tiere so schnell und so früh wie möglich loszuwerden.

Komischerweise kommt das nämlich bei Katzenmüttern im Tierschutz nie vor:confused:

Noch einmal: Eine zweite Katze ist zwingend nötig. Sonst wird die Pinkelei nicht die einzige Verhaltensstörung dieses Kätzchens bleiben.
Dieses, die Katzenmutter akzeptiert das Kleine nicht mehr wird von Vielen fehlinterpretiert:
Es ist die Zeit des Erziehens, da klatscht die Katzenmama schon mal nach dem Kleinchen, wenn es was falsch macht oder nicht folgt. Oder es wird angeknurrt, schief angesehen........

Der Mensch muss natürlich sofort eingreifen und das Kitten von der Mama wegnehmen, bevor es "umgebracht" wird:eek:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #14
Dieses, die Katzenmutter akzeptiert das Kleine nicht mehr wird von Vielen fehlinterpretiert:
Es ist die Zeit des Erziehens, da klatscht die Katzenmama schon mal nach dem Kleinchen, wenn es was falsch macht oder nicht folgt. Oder es wird angeknurrt, schief angesehen........

Ich weiß. Allerdings bin ich mir auch ganz sicher, dass viele Vermehrer das ganz bewusst als Vorwand nutzen, um Kosten zu sparen.
 
IchundIch

IchundIch

Forenprofi
Mitglied seit
28. Februar 2012
Beiträge
2.178
  • #15
Ich weiß. Allerdings bin ich mir auch ganz sicher, dass viele Vermehrer das ganz bewusst als Vorwand nutzen, um Kosten zu sparen.
Falls es falsch rübergekommen ist,
genau deshalb habe ich es geschrieben
(Ich weiss doch, dass du das gewusst hast;))
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Nö, falsch ist das nicht rübergekommen. Und es schadet auch überhaupt nicht, das mehrfach zu betonen, damit vielleicht der eine oder andere stille Mitleser nicht auf solche Ammenmärchen hereinfällt.
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
1.606
  • #17
Hallo, also mehrere klos habe ich, bzw schuhkartons, dir nutzt sie allerdings nicht. Habe auch das gleiche katzenstreu dass sie gewohnt war. Ich hab das gefühl, dass siw.das aus protest macht, weil ich noch nicht wach bin, bzw noch nicht mit ihr spiele, aber das werde ich jz ändern. :)

Da vollbringt die Kleine aber recht menschliche Denkweisen.
Sie wird wach, sieht Dich schlafen, Dann macht die Kleine sich einen Tagesplan:
ich will spielen, die schlafen noch, also was stört die Menschen besonders?
Jeppi, ich puller den mal aufs Bett, da wird es nass, Menschen finden das doof, also werden sie wach ........
Und morgen übernimmt die Kleine die Weltherrschaft.

Meine Katze pullert mir immer ins Bett, wenn sie eine Blasenentzündung hat, sehr verlässlich.
Aber nicht weil sie mir mit dieser Aktion die Diagnose BE mitteilen will!!
Katze hat einfach Schmerzen, braucht für dies Schmerzen einen warmen, für sie sicheren Raum, mein Bett.
Sie ist nicht klug genug, die Weltherrschaft zu übernehmen.
(GsD, über die Stirn wisch)

Meine Kinder haben als so kleine Wesen beim Aufwachen auch immer Probleme, schnell genug auf das Töpfchen zu kommen.

Wenn Dein Kätzchen aufwacht, im wunderschönen warmen Bett geborgen liegt, vielleicht ist der Weg zur Katzentoilette zu weit?
Wenn es meiner Katze schlecht geht, habe ich immer eine Katzentoilette unter dem Bett.(ist doch nur für eine kurze Zeit!)

Deine Maus langweilt sich schrecklich, keiner, der ihre Sprache versteht, ihre tierische Kuschelweise teilt (Fell an Fell, gegenseitiges belecken)
, mit ihr so spielt, wie es eine Katze braucht.....
Seh Dir hier mal die Bilder der User an, die zwei Katzen haben, Du wirst verstehen, was ich meine.

Und denk daran, soviel Mühe wie Du Dir gibst, Du wirst nie eine Katze!!!
Du als Mensch willst ja auch nicht alleine leben, oder???
 
Bambus

Bambus

Forenprofi
Mitglied seit
6. November 2011
Beiträge
4.544
Ort
Im Schwabenländle
  • #18
Meine Katze pullert mir immer ins Bett, wenn sie eine Blasenentzündung hat, sehr verlässlich.
Aber nicht weil sie mir mit dieser Aktion die Diagnose BE mitteilen will!!
Katze hat einfach Schmerzen, braucht für dies Schmerzen einen warmen, für sie sicheren Raum, mein Bett.
Sie ist nicht klug genug, die Weltherrschaft zu übernehmen.
(GsD, über die Stirn wisch)

Sorry für OT
Warst du inzwischen mit deiner Katze beim TA ?????



So ein junges Kitten wird noch nicht aus Protest pinkeln. Es lässt es laufen, weil kein Klo in der Nähe ist bzw. es erst noch lernen muss, wo die Geschäfte hingemacht werden.
Die Mutter hat nur dieses Kitten verstoßen???:rolleyes: Und die anderen sind noch lustig bei der Mama? Die sind doch bestimmt auch schon weg.

"Wenn nicht, hol dir ein Geschwisterchen dazu".
Das wird hier immer die erste Antwort sein, wenn es um Einzelkitten geht. Aber es stimmt.
 
V

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2013
Beiträge
1.606
  • #19
natürlich, habe auch hier in verschiedenen Threads genug genervt.
Alles gemacht, mehrere Blutbilder, röntgen, Ultraschall , sehr frische Urinproben auf alles mögliche untersucht.
Bin seit jan2015 Dauergast in der Tierklinik,
 
L

lexi2993

Neuer Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2015
Beiträge
3
  • #20
also, nochmal, ich bin nicht unerfahren was Katzen angeht. wir haben in unserer Familie auch des öfteren katzenbabys mit Flaschen aufgezogen, die ausgesetzt oder gefunden wurden. und ganz ehrlich, das katzenbaby will die weltherrschaft an sich reißen ? so war das nicht gemeint, es war lediglich eine vermutung. da finde ich solche kommentare doch sehr unangebracht.
ich habe den rat beherzigt und eins der Klos unter mein bett gestellt und das problem ist nicht wieder aufgetaucht. vielen dank dafür :) es hat wohl tatsächlich an der schwachen blase gelegen :)
und das aggressive verhalten der mutter konnte ich selbst beobachten. das war nicht ein einfaches anknurren oder ein kurzes schlagen nach der kleinen. die mutter hat sie tatsächlich angegriffen und im gegensatz zu ihren geschwistern die kleine regelrecht verstoßen.
nach einem zweiten bin ich mich am umsehen. :) das war so oder so der Plan :)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Bambinchen
Antworten
1
Aufrufe
1K
Zugvogel
Z
R
Antworten
17
Aufrufe
2K
Rya
C
Antworten
6
Aufrufe
432
tiha
E
Antworten
6
Aufrufe
1K
Juli89
L
Antworten
5
Aufrufe
447
GroCha
GroCha

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben