Katze erbricht plötzlich wieder Speichel

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
Mein Kater erbricht wieder Speichel - seit gestern.

Gestern Mittag hat er noch normal gefressen, gegen Abend hat er sich dann übergeben, Speichel + Reste vom Fressen
Abends hat er dann nur wenig gefressen, dieses kurz darauf wieder erbrochen (+Speichel).
Gegen 23:00Uhr hatte ich ihm dann noch etwas angeboten, dass wollte er nicht.
Über Nacht hat er dann wieder Speichel erbrochen.

Heute morgen bin ich dann zum TA, dort hat er eine Spritze gegen Erbrechen und zur Unterdrückung der Magensäure (o.s.ä) bekommen + Blut wurde abgenommen, zur Untersuchung. Zusätzlich hat er noch eine Infusion (Elektrolyte) bekommen.

Zuhause hat er sich jetzt innerhalb von 3h - 2 x erbrochen (Speichel).

-------------------------------------------------------------------------------

Morgen habe ich wieder einen Termin, nun weiß ich aber nicht, was ich machen soll. Fressen anbieten (magenschonendes) oder ihm bis morgen nichts mehr geben, damit sich sein Magen beruhigen kann (wären dann fast 2 Tage, ohne das er etwas gefressen hat)?!
 
Werbung:
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Was und wie viel verfütterst du normalerweise?
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Lässt er nach den Mahlzeiten immer kleine Reste übrig? Hattest du den Rat von damals angenommen und ihm auch nachts ständig Nassfutter zu Verfügung gestellt?

Bitte nicht nur ein Marken verfüttern. Kein Nassfutter ist perfekt und durch das Verfüttern mehrerer Marken schaffst du einen gewissen Ausgleich. Außerdem ist er sicher froh über ein wenig Abwechslung.
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
Lässt er nach den Mahlzeiten immer kleine Reste übrig? Hattest du den Rat von damals angenommen und ihm auch nachts ständig Nassfutter zu Verfügung gestellt?

Bitte nicht nur ein Marken verfüttern. Kein Nassfutter ist perfekt und durch das Verfüttern mehrerer Marken schaffst du einen gewissen Ausgleich. Außerdem ist er sicher froh über ein wenig Abwechslung.

Hatte den Rat befolgt, wurde jedoch nicht unbedingt besser - erst durch die Gabe von Ulmenrinde vor den Mahlzeiten bekam ich das Problem langsam in den Griff...
Es gab dann noch Probleme, weil er Wurmbefall hatte.
Die Magenprobleme hatte ich im Oktober im Griff, die Darmprobleme (Durchfall bis Mitte/Ende Januar) - seit dem gibt es Carny (+ tägl. 1/2 Löffel Symbio Pet), was er eigentlich gut vertragen hat - Kot ist nun fest, kein Durchfall mehr.

Ja, er hat den Teller immer leergefressen, keine Reste mehr zu sehen - war bis gestern verrückt nach diesem Futter!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ja, er hat den Teller immer leergefressen, keine Reste mehr zu sehen -

Dann ist er nie richtig satt geworden. Es sollen ja immer kleine Reste übrig bleiben, damit man weiß, dass er wirklich satt ist. Dazu hatte man aber auch damals schon geraten.

Eventuell hat er deshalb zu viel Magensäure, welche zu Erbrechen führt.
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
Dann ist er nie richtig satt geworden. Es sollen ja immer kleine Reste übrig bleiben, damit man weiß, dass er wirklich satt ist. Dazu hatte man aber auch damals schon geraten.

Eventuell hat er deshalb zu viel Magensäure, welche zu Erbrechen führt.

Kann gut mgl. sein, werde es im Hinterkopf behalten, wenn es irgendwann wieder besser wird.....

Was räts Du mir - soll ich ihm heute noch Futter anbieten oder bis morgen nach dem TA-Besuch warten (obwohl ich nicht weiß, ob er überhaupt Hunger hat)?!

Wann wirkt so eine Spritze gegen "Erbrechen", weil er auch noch nach dem TA-Besuch heute Speichel erbrochen hatte?!
 
MäuschenK.

MäuschenK.

Forenprofi
Mitglied seit
3. Februar 2012
Beiträge
7.162
Ich würde ihm Futter anbieten. Die Spritze sollte so langsam Wirkung zeigen.

Ich verstehe übrigens nicht, warum du nach den Thread von damals weiterhin sein Futter rationiert hast, obwohl dir dringend davon abgeraten wurde.

Welche Würmer waren es? Wie oft und womit wurde entwurmt?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich würde allerdings kein carny füttern, weil das nicht gerade das allerverträglichste Futter ist, sondern Huhn kaufen und kochen und mit der Kochflüssigkeit verfüttern (eine kleine Prise Salz in der Brühe schadet auch nicht).

Und ich schließe mich der Frage nach den Würmern an, wurde die Wurmkur wiederholt?
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
  • #10
Ich würde ihm Futter anbieten. Die Spritze sollte so langsam Wirkung zeigen.

Ich verstehe übrigens nicht, warum du nach den Thread von damals weiterhin sein Futter rationiert hast, obwohl dir dringend davon abgeraten wurde.

Welche Würmer waren es? Wie oft und womit wurde entwurmt?

ich hab sein Futter nicht rationiert, hab mich nur an die Verpackungsangabe gehalten, wo angegeben ist, wie viel man am Tag geben sollte.

Er hatte 2 Wurmkuren, November und dann Dezember, weil die Würmer auf einmal wieder da waren... zur Zeit sind keine zu sehen
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
  • #11
Ich würde allerdings kein carny füttern, weil das nicht gerade das allerverträglichste Futter ist, sondern Huhn kaufen und kochen und mit der Kochflüssigkeit verfüttern (eine kleine Prise Salz in der Brühe schadet auch nicht).

Und ich schließe mich der Frage nach den Würmern an, wurde die Wurmkur wiederholt?

Hab ihm magenschonendes Futter hingestellt, hat leider nur ganz wenig davon gefressen - max. 20gr
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #12
ich hab sein Futter nicht rationiert, hab mich nur an die Verpackungsangabe gehalten, wo angegeben ist, wie viel man am Tag geben sollte.

Und genau das ist Mist. In der Regel wissen die Katzen selber, wie viel Futter sie brauchen. Und wenn kleine Reste übrig bleiben, sind sie gesättigt.

Was ist das für ein magenschonendes Futter? Marke?
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
  • #13
Und genau das ist Mist. In der Regel wissen die Katzen selber, wie viel Futter sie brauchen. Und wenn kleine Reste übrig bleiben, sind sie gesättigt.

Was ist das für ein magenschonendes Futter? Marke?



Hab Kattovit (Dose Ente) und Animonda Sensitiv da.. Von beiden hat er probiert, aber eben nicht viel gefressen...
Das hat es letztes Jahr gefressen, wo er es schon mal mit dem Magen hatte. Hills, Royal Canin hat er links liegen gelassen
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
  • #14
- erst durch die Gabe von Ulmenrinde vor den Mahlzeiten bekam ich das Problem langsam in den Griff...

Und warum gibst Du ihm jetzt nicht auch wieder Ulmenrinde bis endgültig geklärt ist, was er hat? Wäre vielleicht eine Erleichterung bis dahin für ihn.

Hast Du mal daran gedacht, dass er eine Futtermittelallergie haben könnte?
 
L

lippo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Mai 2015
Beiträge
118
  • #15
Und warum gibst Du ihm jetzt nicht auch wieder Ulmenrinde bis endgültig geklärt ist, was er hat? Wäre vielleicht eine Erleichterung bis dahin für ihn.

Hast Du mal daran gedacht, dass er eine Futtermittelallergie haben könnte?

Hab ihm gestern Abend Ulmenrinde gegeben, hat danach wie zuvor geschrieben auch nicht gefressen + sich trotzdem übergeben.

Wie gesagt, das Problem ist gestern erst aufgetreten, zuvor, trotz versch. Sorten Futter von Carny, hatte er alles weggeputzt und sich mehrere Monaten nicht mehr übergeben. Daher glaube ich nicht, dass es eine Futtermittelallergie ist, die wir ja auch schon letztes Jahr bei ihm in Betracht gezogen hatten
 
Freewolf

Freewolf

Forenprofi
Mitglied seit
6. März 2017
Beiträge
2.992
Ort
Unterfranken
  • #16
Hab ihm gestern Abend Ulmenrinde gegeben, hat danach wie zuvor geschrieben auch nicht gefressen + sich trotzdem übergeben.

Wie gesagt, das Problem ist gestern erst aufgetreten, zuvor, trotz versch. Sorten Futter von Carny, hatte er alles weggeputzt und sich mehrere Monaten nicht mehr übergeben. Daher glaube ich nicht, dass es eine Futtermittelallergie ist, die wir ja auch schon letztes Jahr bei ihm in Betracht gezogen hatten

Man sollte auch mehrere Marken füttern und nicht nur eine.
Also nicht nur Carny, sondern auch andere hochwertige Sorten wie z.B. Mac's, Catz Finefood etc.

Zu einseitige Ernährung begünstigt Nährstoffmangel und es kann durchaus sein, dass sich eine Allergie entwickelt hat.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
3
Aufrufe
18K
Yazzy
Yazzy
L
Antworten
59
Aufrufe
15K
L
A
Antworten
36
Aufrufe
8K
C
Purslane
Antworten
42
Aufrufe
11K
Purslane
Purslane
T
Antworten
3
Aufrufe
8K
Ivylein

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben