Katze erbricht regelmäßig nach dem Fressen

  • Themenstarter adewausf
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
A

adewausf

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
40
Ort
Niedersachsen
Guten Abend in die Runde..

Meine kleine Luna, 10 Monate alt.. erbricht regelmäßig nach dem Fressen.
Sowohl bei Trocken als auch beim Nassfutter.
Haben probeweise mal das Trockenfutter gewechselt, weil es ja eine Unverträglichkeit sein könnte, aber genau das selbe wie vorher..

Sie ist komplett fit, macht keinen Kranken Eindruck. Spielt, schläft und frisst normal. Kot sieht auch normal aus.
Es ist nur die Tatsache, dass sie ~10/15 Minuten nach dem Fressen sich übergeben muss und dabei der ganze Inhalt erbrochen wird, alles was sie vorher gefressen hat..
Sie hat Appetit.. daran liegt es nicht. Leckerlies bleiben komischerweise drin, danach muss sie sich nicht Erbrechen..

Hat jemand die selbe Erfahrung gemacht und kann sagen, woran das liegen könnte?

Danke im Voraus..
 
Werbung:
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
Das kann alles mögliche sein - das harmloseste wären Würmer - ist sie entwurmt?
 
A

adewausf

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
40
Ort
Niedersachsen
Ja ist sie, das letzte mal im Oktober 2016..
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.051
Ort
Berlin/Leipzig
Was bekommt sie denn, wie viel und wie oft zu Futtern?
 
A

adewausf

Benutzer
Mitglied seit
25. Juli 2016
Beiträge
40
Ort
Niedersachsen
Sie teilt sich mit unserem Kater morgends 200g Nassfutter.. gegen 16 Uhr bekommen die beiden dann nochmal 200g aufgeteilt (wenns leer ist!) und abends dann nach bedarf nochmal 200g bzw 100g trofu..

Dass sie sich überfrisst und deshalb übergeben muss, haben wir auch schon in Betracht gezogen. Aber sie übergibt sich sowohl bei großem Kohldampf, als auch bei normalem Hunger..
sowohl nass als auch Trockenfutter..
 
C

Catma

Gast
Sie ist 10 Monate alt - seit wann ist sie denn bei dir? Und hat sie vorher nicht gekötzelt? Und seit wann kötzelt sie nun?
EDIT - Sorry, habe das hier überlesen
Ja ist sie, das letzte mal im Oktober 2016..
Dann ist sie ja bereits schon länger bei dir und hat vorher nicht gekötzelt? Dann pack sie bitte ein und bring sie gleich morgen zum TA.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mäuseplatz

Forenprofi
Mitglied seit
30. September 2014
Beiträge
3.480
Ort
Maushausen
Aber sie übergibt sich sowohl bei großem Kohldampf, als auch bei normalem Hunger..
Dein Abstand der Fütterung von morgens bis 16 Uhr ist -verbunden mit dem sich steigernden Hunger- möglicherweise ein zu langer Zeitraum. Evtl noch zwei, drei Zwischenmahlzeiten einbauen und schauen, ob sie sich immer noch übergibt.

Falls es nicht besser wird, könntest du beim TA die Bauspeicheldrüse untersuchen lassen.
 
ottilie

ottilie

Forenprofi
Mitglied seit
19. Dezember 2014
Beiträge
9.175
Ort
Mittelfranken
Wie alt ist der Kater?
Futtermenge tagsüber scheint zu gering zu sein
Dann haben die Katzen hohe Magen Säure und davon wird ihnen schlecht und dann müssen Sie sich übergeben
Wie viel FleischanTeil ist in dem Futter was du gibst? Schau doch mal hinten auf der Dose, sollten über 60 % sein
Bei minderwertigem Futter sind sie auch ständig hungrig
 
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
Sie teilt sich mit unserem Kater morgends 200g Nassfutter.. gegen 16 Uhr bekommen die beiden dann nochmal 200g aufgeteilt (wenns leer ist!) und abends dann nach bedarf nochmal 200g bzw 100g trofu..

Dass sie sich überfrisst und deshalb übergeben muss, haben wir auch schon in Betracht gezogen. Aber sie übergibt sich sowohl bei großem Kohldampf, als auch bei normalem Hunger..
sowohl nass als auch Trockenfutter..

Ich halte auch die Abstände für lang - ich nehme an, du bist bis 16 Uhr abwesend (?) - es kann auch sein, dass der Kater das meiste frisst, und sie mit einem Krümmelchen im Magen verweilen muss

Morgens 200g und Abends 200g, ist für 2 Katzen zu wenig - das Trockenfutter würde ich ganz weg lassen - das geht im Magen wie ein Schwamm auf, und bringt diesen zum explodieren, wenn der Magen zuvor nicht ausreichend gefüllt war, und sich mit dem Nassfutter vermischt

Eine 10 Monate alte Katze, ist u.U. noch nicht ausgewachsen, und sollte immer was zum Fressen parat haben - zur Not mehr auffüllen, und mit etwas Wasser übergiessen, dann trocknet es nicht so schnell an

Es kann aber was völlig anderes im Argen sein, deshalb würde ich schon mal einen TA Besuch in Betracht ziehen - sicher ist sicher, mit regelmäßigem Brechen, ist nicht zu spaßen....wobei noch die Frage aufkäme "Was ist regelmäßig?" Jeden Tag, 2x in der Woche, 1x in der Woche?
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
WAs genau fütterst Du für Marken, sowohl beim Nass- als auch beim Trockenfutter?

Was gibt es für Leckerlies?

Hast Du mal versucht, ob nach klassischer Schonkost, also nach gekochtem Huhn mit etwas Karotte, auch gekotzt wird?
 
C

Catma

Gast
  • #11
Es kann aber was völlig anderes im Argen sein, deshalb würde ich schon mal einen TA Besuch in Betracht ziehen - sicher ist sicher, mit regelmäßigem Brechen, ist nicht zu spaßen....wobei noch die Frage aufkäme "Was ist regelmäßig?" Jeden Tag, 2x in der Woche, 1x in der Woche?
hm, ich verstehe das
erbricht regelmäßig nach dem Fressen.
als "nach jeder Mahlzeit"...
Insofern meine ich, sollte das Tier schnell zum TA. Es scheint ja nun schon eine Weile so zu gehen und ich hoffe doch, dass das erst seit kurzem so ist... Das kann ja schlecht seit 10 Monaten so gehen...
 
Werbung:
nicker

nicker

Forenprofi
Mitglied seit
28. Dezember 2013
Beiträge
15.203
Ort
Klein-Sibirien
  • #12
Morgens 200g und Abends 200g, ist für 2 Katzen zu wenig - das Trockenfutter würde ich ganz weg lassen - das geht im Magen wie ein Schwamm auf, und bringt diesen zum explodieren, wenn der Magen zuvor nicht ausreichend gefüllt war, und sich mit dem Nassfutter vermischt

*sprachlos*
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.871
  • #14
Morgens 200g und Abends 200g, ist für 2 Katzen zu wenig - das Trockenfutter würde ich ganz weg lassen - das geht im Magen wie ein Schwamm auf, und bringt diesen zum explodieren, wenn der Magen zuvor nicht ausreichend gefüllt war, und sich mit dem Nassfutter vermischt
?

Schon erlebt?:eek:
Das ist ne ernste Frage!
 
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
  • #15

Wieso?

Morgens 200g und Abends 200g, ist für 2 Katzen zu wenig - das Trockenfutter würde ich ganz weg lassen - das geht im Magen wie ein Schwamm auf, und bringt diesen zum explodieren, wenn der Magen zuvor nicht ausreichend gefüllt war, und sich mit dem Nassfutter vermischt

Das ist 200g am Tag für eine Katze - wenn meine nur 200g fressen, mache ich mir Sorgen - was macht dich da also sprachlos?

Morgens 100g je Katze (sollte jede auch exakt die Hälfte fressen) und Abends dann nochmals 100g je Katze + Trockenfutter

Also wenn eine meiner Katzen Hunger hat, (und das hat sie, wenn sie bis 16 Uhr nur 100g fraß), dann ist es normal das sie dann schlingt, und mehr frisst, als sie fressen würde, bei Trockenfutter nicht unbedingt ratsam - deswegen der Tip, das Trockenfutter weglassen - was macht dich da sprachlos?
 
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
  • #16
Schon erlebt?:eek:
Das ist ne ernste Frage!

Nein, ihr müsst nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen, mit "explodieren" meine ich, dass das Trockenfutter ja im Magen aufgeht, ist der Magen der Katze leer, frisst sie auch mehr an Trockenfutter, und das schwämmt dann im Magen auf, erst recht wenn auch noch Nassfutter zur Verfügung steht - man bedenke, die Katze hat evtl. ab 16 Uhr grossen Hunger, denn 200g für 2 Katzen bis 16 Uhr, ist in der Tat nicht viel - berücksichtigt man, dass man gar nicht weiss, wieviel die kotzende Katze überhaupt davon fraß.

Katzen fressen nämlich gerne anderen Katzen was weg
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #17
Ich habe auch noch nie erlebt, dass ein Katzenmagen explodiert ist, weil Katze Trockenfutter und Nassfutter durcheinnder gefressen hat. Vermutlich gäbe es dann auch kaum noch Katzen in diesem Land;)
 
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
  • #18
Ich habe auch noch nie erlebt, dass ein Katzenmagen explodiert ist, weil Katze Trockenfutter und Nassfutter durcheinnder gefressen hat. Vermutlich gäbe es dann auch kaum noch Katzen in diesem Land;)


Das ist eine überspitzte Redewendung - nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen ;)

Ich meine damit, dass Trockenfutter nicht gut ist, wenn die Katze Hunger hat - denn je mehr Hunger, desto mehr frisst sie davon....

Früher gab ich auch Trockenfutter, meine haben das in Verbindung mit Nassfutter überhaupt nicht vertragen, die eine bekam Durchfall, und die andere erbrach - da kam ne richtige Masse raus, als hätte sie 300g auf's mal gefressen, und die nächste wurde dick davon....ich gebe seit 2 Jahren überhaupt kein TF mehr, und Durchfall und Erbrechen sind kaum noch gegeben, so gut wie gar nicht....
 
zoeytrang

zoeytrang

Forenprofi
Mitglied seit
13. Februar 2016
Beiträge
4.051
Ort
Berlin/Leipzig
  • #19
Also ne Logik ergibt sich mir daraus nicht.
Ich hoffe du verstehst selbst was du damit erklären willst?
 
O

Oreolina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2017
Beiträge
366
  • #20
Also ne Logik ergibt sich mir daraus nicht.
Ich hoffe du verstehst selbst was du damit erklären willst?


Es geht hier ums Erbrechen von Futter - hast du eine andere Erklärung, dann lass' es die TE wissen, und fangt nicht wieder an mich zu pisaken, so dröge steif kann doch kein Mensch sein, um zu meinen mit "explodieren" ist eine tatsächliche Explosion gemeint.....ohmann....
made my Day....schönes WE trotzdem :verschmitzt:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
19
Aufrufe
18K
pfotenseele
P
Ivylein
Antworten
55
Aufrufe
12K
Ivylein
Ivylein
D
Antworten
7
Aufrufe
305
Margitsina
Margitsina
S
Antworten
8
Aufrufe
853
Maiglöckchen
Maiglöckchen
K
Antworten
1
Aufrufe
3K
anjaII

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben