Katze dreht durch wenn hungrig

Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
5.925
Ort
Berlin
  • #21
meine Google Recherchen haben nun ausgespuckt, dass dauerhunger neben Würmern auch ein Zeichen für eine Schilddrüsedisfunktion sein können (frage: sieht man das an nem „normalen“ Blutbild? Vor 4 Wochen war ja alles noch ok von den Werten), Diabetes oder eine Krebserkrankung insb. Im darmbereich. Das würde ich dann wohl alles abchecken lassen. Habt ihr Tips auf welche Untersuchungen ich bestehen/anregen soll?
Bei Diabetes würde noch starker Durst und viel Pinkeln dazukommen. Auch Schilddrüsenüberfunktion, Krebs halte ich eher für unwahrscheinlich bei so jungen Katzen. Ich würde ein großes Kotprofil machen lassen bzw. in der Richtung suchen.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.820
Ort
35305 Grünberg
  • #22
Katzen müssen immer Futter zur Verfügung haben. Das wäre der erste Schritt. Bitte rund um die Uhr Tag und Nacht immer Futter hinstellen. Auch wenn beide Schaufeln und kiloweise Futter verdrücken, immer Futter anbieten.

Was ihr macht , ist echt sehr negativ für alle.

Durchfall hat nichts mit der Futtermangel zu tun.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #23
Zum Beispiel der Cat Mate C300
Ah super! Davon hab ich jetzt 2 bestellt. Wie gesagt wir haben schon mal 190 Euro für den Surefeed zum Fenster rausgeworfen, weil gritty den nicht angenommen hatte. Aber hier kommt er ja von allen Seiten gut dran ohne die Klappe zu überwinden. Und ja, der Surefeed ist ja nur da um Futterklau zu vermeiden. Wir brauchen was zum rationieren nachts.
Ja, es gibt z.B. die SureFeed Futterautomaten, die haben einige Bekannte.
Es kann aber auch sein, dass Euer Kater kein Sättigungsgefühl erreichen kann. So war unser Linus auch, ich weiß jetzt aber nicht wie man das medizinsch nennt, gibt es aber. Linus wollte auch immerzu fressen, den Zustand satt gab es bei ihm gar nicht. :confused: Er hat es dann leider mit der Zeit unbemerkt auf 9 kg geschafft gehabt, dann sagte die TÄ auch noch, dass er abnehmen müsste. Schlussendlich habe ich ihn am Tag in 8 Portionen gefüttert, damit nicht immer gleich alles inhaliert wurde, mit noch einer ordentlichen Protion vor der Nacht. Linus hat aber zum Glück nicht randaliert wenn er hungrig war, die Bude hat er nicht auseinander genommen.
Aber gut, dass ihr jetzt mal den TA schauen lasst.
Oh nein der arme Linus. Unsre hatten sich ja aber mal mit 400g pro Tag zufrieden gegeben, daher hoffe ich mal dass uns das nicht passiert.
Bei Diabetes würde noch starker Durst und viel Pinkeln dazukommen
trinken tut er gar nichts, müssen Wasser sogar noch unters Futter mischen. Aber er pinkelt sehr laut im Vergleich zum anderen. Weiß nicht ob das auch auffällig ist.
Krebs hoffe ich auxh nicht. Vor 4 Wochen waren wir beim TA wegen dem genauen Gegenteil, da hat er nichts mehr gefressen. Aufm Ultraschall hat man dann gesehen, dass die Lymphknoten entzündet waren. Nach 3 Wochen AB hat er dann wieder normal gefressen. Damit war das Thema dann erledigt, ob die Ärztin vllt einen Zusammenhang trotzdem untersuchen wird weiß ich nicht.
Aber ich glaube auch eher an was anderes. Es haben ja beide gleichzeitig angefangen vermehrt Hunger zu haben nur der eine ist Gottseidank nicht aggressiv dabei. Tippe daher auch eher auf ne darm Geschichte/ evt. Haben wir irgendwie Würmchen reingetragen in die Wohnung.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #25
Die Vertretung meiner TÄ vermutet ein Problem mit der Magensäure. Sie hat uns Omep und Acid Controll mitgegeben. Da bin ich aber nicht sicher ob ich das tatsächlich anwenden will. Das ist eigentlich für Hunde gedacht und sie musste auch erst nachschauen ob’s für Katzen zulässig ist.... sie kam auf die Diagnose weil beide ja seit sie hier sind so mit dem Darm zu kämpfen haben. Aber untersucht hat sie nicht wirklich nur Kurz den Bauch abgetastet. War ein bisschen enttäuscht, dass meine stammärztin nicht da war. Er hat schon da im Bauchbereich auch schmerzen. Wir haben jetzt ne Kotprobe ins Labor geschickt und auf den T.foetus und alle Würmer und Bakterien und sonstige Parasiten wird das getestet. Ergebnis sollte Ende der Woche spätestens da sein.
Icu jab jetzt zwei volle Näpfe hingestellt und schaue dass die immer voll sind. Sie meinte ich kann’s mal ne Woche probieren und dann sieht man ob sie sich regulieren könnten oder ob sie einfach fett davon werden.
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.820
Ort
35305 Grünberg
  • #26
Bindend einer Woche reguliert sich das nicht.
Das dauert viel länger und grundsätzlich sollten alle Katzen jedes Alters immer Futter zur Verfügung haben.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.337
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #27
Bei meiner Exstreunerin Pünktchen, sie hatte vorher an meiner Futterstelle zwei Mal am Tag Futter bekommen und plötzlich AYCE, hat es etwa ein halbes Jahr gedauert, bis sich die Verdauung reguliert hat. Anfangs sah sie wie ein Fußball aus, und hatte DF.
 
Poldi

Poldi

Forenprofi
Mitglied seit
25. März 2008
Beiträge
6.337
Alter
59
Ort
Kreis Recklinghausen
  • #28
Wenn meine Lily, IBD und Verdacht auf Lymphom, wieder einen Schub hat und wenig bis gar nichts frisst, reagiert der Magen auch mit einer Überproduktion von Magensäure, und leider auch mit DF.
Katzenmägen produzieren aggressive Magensäure um Mäuse zu zersetzen.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #29
Ja habe hier auch gerade 2 Fußbälle rum rennen. Es zeichnet sich wohl aber ein kleines Problem ab. gritty ist super wählerisch. Da wird halt immer der tip gegeben, dass man das Futter nicht frei zur Verfügung stellen soll. Ich hoffe er akzeptiert das Futter. Hat eben schon gemaunzt obwohl 2 volle Näpfe vor ihm stehen :/ wir probieren uns jetzt einfach irgendwie durch. Auf alle Fälle steht jetzt nachts immer was zur Verfügung, habe die futterautomaten mit Kühlakku bestellt. Danke für die Tips. Die Media werde ich aber wohl nicht geben. Icu Weiss echt nicht wie die auf die Idee kommt das zu geben, sie hat extra gefragt ob die Katzen brechen, was ich verneint habe.
 
Irmi_

Irmi_

Forenprofi
Mitglied seit
4. August 2017
Beiträge
8.437
Ort
Vorarlberg
  • #31
Es zeichnet sich wohl aber ein kleines Problem ab. gritty ist super wählerisch. Da wird halt immer der tip gegeben, dass man das Futter nicht frei zur Verfügung stellen soll. Ich hoffe er akzeptiert das Futter.
AYCE geht trotzdem. Ich hab hier zwei von der Sorte bei ayce. Die beiden haben einfach ein gesundes Sättigungsgefühl gelernt (Gesa erst nach einem halben Jahr, bis dahin war sie zeitweise sehr dick).
Meine zwei fressen erst dann, wenn sie wirklich hungrig sind und nicht wenn ich wieder mal was hin stelle. Obendrein brauchen sie wirklich sehr wenig Futter- 150g reichen bei denen im Schnitt pro Nase, dann hören sie auf. Sie sind aber auch ziemlich klein und schmal gebaut.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
29
Aufrufe
3K
karow
L
Antworten
17
Aufrufe
5K
missimohr
missimohr
G
Antworten
38
Aufrufe
1K
Razielle
Razielle
J
Antworten
14
Aufrufe
469
Sancojalou
Sancojalou

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben