Katze dreht durch wenn hungrig

G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
Hallo liebe Community,

wir haben zwei 1 jährige, kastrierte Kater. Die beiden kommen aus dem Tierschutz aus Rumänien und leben seit Dezember bei uns. Jetzt wo es draußen wieder wärmer wird, geht hier drin der Punk ab.
Beide bekomme je 400g (4x 100g, um 6 Uhr, 12 Uhr, 16 Uhr und 22 Uhr) hochwertiges Nassfutter (Mjamjam, Macs, Granatapet). Die beiden würden wohl auch noch mehr essen, aber all-you-can-eat geht hier nicht. Sie sind ja jetzt keine kitten mehr und ein noch viel größeres Problem ist, dass beide eine sehr schlechte Verdauung haben und bei so großen Futtermengen sofort Durchfall bekommen, weswegen der Tierarzt uns abgeraten hat das weiter zu betreiben. Wenn sie erst mal gefuttert wurden geben sie sich auch zufrieden damit, insb. Nach ihrer nachmittags Portion gehen sie sofort schlafen. Unser Gritty wird aber morgens zur Terrorkatze, wenn er um 5 wach wird und nicht sofort was bekommt. Er zerbeißt sein Spielzeug, die Holzplattformen vom Kratzbaum, die plastiktpflanzen die wir eigentlich aus Sicherheitsgründen stehen haben, letzte Woche hat er ein lade Kabel durchgebissen und heute morgen dann ist er an die Tapete, hat die abgerissen und gefressen. Ich bin echt verzweifelt, nicht nur weil er alles kaputt macht sondern ich Angst habe ihn alleine zu lasen, weil er sich bei seinen Anfällen verletzen könnte. Sobald er was bekommen hat ist er wieder friedlich für ein paar stunden. Bald sieht es ja auch so aus, als könnte man wieder ins Büro zum arbeiten, Weswegen wir die 12 Uhr Portion eigentlich abschaffen wollten .... aber wenn wir ihnen langsam weniger geben um die Zeit miauen sie kläglich vor der Küche. Es muss eigentlich am Futter liegen, sie bekommen sehr viel Aufmerksamkeit, wir spielen mehrmals interaktiv mit ihnen am Tag und sonst haben sie hier viel selbstbeschäftigungsspielzeug, kletter- und kratzmöglichkeiten und sich gegenseitig. Ich mach mir so vorwürfe, dass wir was falsch machen und den Katzen nicht gerecht werden, auf der anderen Seite weiß ich nicht was wir machen könnten. Habt ihr Ideen? Noch mehr Futter ohne dass sie gleich Durchfall von den Mengen bekommen? Man liest ja, dass Katzen nicht dick werden von nassfutter... also unsre legen schon ordentlich zu .... die eine Katze ist jetzt bei 5 und die andere bei 4,8 kg. Angekommen sind sie bei uns mit 2,5 und 3 kg.
körperlich hat er keine Beschwerden, die Ärztin sagt er ist fit. Angefangen hat es tatsächlich erst jetzt vor ein paar Wochen wo es draußen wieder früh hell wird und wärmer...
 
Werbung:
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.967
Ort
Steiermark
Könnte es sein dass dein Kater unterzuckert wenn er nicht sofort etwas zu fressen bekommt?
Vergleichbar mit Menschen die unterzuckern und auch aggressiv reagieren können?
 
Mellie89

Mellie89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
727
Hallo Greenplek,
wenn ihr die Ursache der Zerstörungswut schon identifiziert habt (Hunger), dann ist es relativ einfach, da gegenzusteuern.
Stellt einfach sicher, dass die beiden auch nachts Zugriff auf Nassfutter haben. Bei uns klappt das mit den SureFeed Futterautomaten sehr gut, da teilen sich unsere beiden ihr Futter über Nacht und tagsüber ein, wie sie grade Lust haben.
Wahrscheinlich gehören eure beiden noch zu der Sorte, die keine Häppchen frisst, sondern gleich alles aufessen. Eines Tages werden die beiden aber merken, dass immer Nachschub kommt und es gar nicht nötig ist, so zu schlingen.

Mein zweiter Gedanke: Vielleicht versucht er mit dem "Ausrasten" auch, eure Aufmerksamkeit zu bekommen. Wenn er merkt, dass "Ausrasten = Futter wird nachgefüllt" bedeutet, konditioniert ihr ihn auf das Verhalten. Bei uns hat gegen morgendliches Miauen und an der Tür kratzen geholfen, aufzustehen und den Katzen erstmal keine Aufmerksamkeit zu geben. Die haben dann gemerkt, dass es sich nicht lohnt, uns nicht ausschlafen zu lassen. Seitdem ist morgens Ruhe 😇

Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter!
Viel Spaß mit den beiden Rackern und liebe Grüße!
 
O

Oregano

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. Juli 2019
Beiträge
186
Ich würde auch zusehen, dass die nachts noch was bekommen; die Zeitspanne ist doch sehr lang in der Nacht.
Vertragen sie alle Futtermarken gleich schlecht, wenn sie viel fressen? Vielleicht ist das nur noch nicht die richtige Marke für die beiden, obwohl die natürlich super ist von der Zusammensetzung.
 
Inai

Inai

Forenprofi
Mitglied seit
16. November 2015
Beiträge
3.045
Hallo liebe Community,

wir haben zwei 1 jährige, kastrierte Kater. Die beiden kommen aus dem Tierschutz aus Rumänien und leben seit Dezember bei uns. Jetzt wo es draußen wieder wärmer wird, geht hier drin der Punk ab.
Beide bekomme je 400g (4x 100g, um 6 Uhr, 12 Uhr, 16 Uhr und 22 Uhr) hochwertiges Nassfutter (Mjamjam, Macs, Granatapet). Die beiden würden wohl auch noch mehr essen, aber all-you-can-eat geht hier nicht. Sie sind ja jetzt keine kitten mehr und ein noch viel größeres Problem ist, dass beide eine sehr schlechte Verdauung haben und bei so großen Futtermengen sofort Durchfall bekommen, weswegen der Tierarzt uns abgeraten hat das weiter zu betreiben. Wenn sie erst mal gefuttert wurden geben sie sich auch zufrieden damit, insb. Nach ihrer nachmittags Portion gehen sie sofort schlafen. Unser Gritty wird aber morgens zur Terrorkatze, wenn er um 5 wach wird und nicht sofort was bekommt. Er zerbeißt sein Spielzeug, die Holzplattformen vom Kratzbaum, die plastiktpflanzen die wir eigentlich aus Sicherheitsgründen stehen haben, letzte Woche hat er ein lade Kabel durchgebissen und heute morgen dann ist er an die Tapete, hat die abgerissen und gefressen. Ich bin echt verzweifelt, nicht nur weil er alles kaputt macht sondern ich Angst habe ihn alleine zu lasen, weil er sich bei seinen Anfällen verletzen könnte. Sobald er was bekommen hat ist er wieder friedlich für ein paar stunden. Bald sieht es ja auch so aus, als könnte man wieder ins Büro zum arbeiten, Weswegen wir die 12 Uhr Portion eigentlich abschaffen wollten .... aber wenn wir ihnen langsam weniger geben um die Zeit miauen sie kläglich vor der Küche. Es muss eigentlich am Futter liegen, sie bekommen sehr viel Aufmerksamkeit, wir spielen mehrmals interaktiv mit ihnen am Tag und sonst haben sie hier viel selbstbeschäftigungsspielzeug, kletter- und kratzmöglichkeiten und sich gegenseitig. Ich mach mir so vorwürfe, dass wir was falsch machen und den Katzen nicht gerecht werden, auf der anderen Seite weiß ich nicht was wir machen könnten. Habt ihr Ideen? Noch mehr Futter ohne dass sie gleich Durchfall von den Mengen bekommen? Man liest ja, dass Katzen nicht dick werden von nassfutter... also unsre legen schon ordentlich zu .... die eine Katze ist jetzt bei 5 und die andere bei 4,8 kg. Angekommen sind sie bei uns mit 2,5 und 3 kg.
körperlich hat er keine Beschwerden, die Ärztin sagt er ist fit. Angefangen hat es tatsächlich erst jetzt vor ein paar Wochen wo es draußen wieder früh hell wird und wärmer...

Huhu,
Also 1 Jahr ist ja noch komplett im Wachstum. Selbst unsere schlanksten Kater wiegen mindestens 6,2kg und unsere größeren und unser dickerchen 8kg
In dem Alter haben meine aber noch 800g pro Kater gefressen. Aber nicht alle. Die zwei großen ja, der dritte hat mit 6 Monaten beschlossen, dass er nicht mehr so viel braucht.
Aktuell fressen sie zu viert ~1000g am Tag und das ohne das ich sie in irgend einer weise rationiert hätte.

Auch wenn sie DF bekommen, erhöhe die Menge. Sie sind am Hungern und unglücklich, wäre ich auch.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
Vielen Dank für eure Tipps, wir probieren mal irgendwie nachts was hinzustellen. Müssten halt warten bis sie tief und fest schlafen, sobald sie sehen, dass da was steht ist es inhaliert :D


Vertragen sie alle Futtermarken gleich schlecht, wenn sie viel fressen?
Und ja, leider schon. Wir haben auch schon einige Marken, die gar nicht gehen komplett aussortiert wie CFF und Carny.
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.057
Ort
Berlin
Vielen Dank für eure Tipps, wir probieren mal irgendwie nachts was hinzustellen. Müssten halt warten bis sie tief und fest schlafen, sobald sie sehen, dass da was steht ist es inhaliert :D

Ja, natürlich ist es gleich weg.
Weil sie Hunger haben.
Sorg einfach dafür, dass dem nicht mehr so ist und gib mehr. Zu jeder Uhrzeit.
 
T

TheodoraAnna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30. August 2020
Beiträge
379
Beim Mensch ist es ja schon länger bekannt, anhaltender Hunger kann zu Aggressionen führen. Ich würde lieber eine zeitlang Katzenerbrochenes wegputzen als ständig zu renovieren. Wenn immer Fressen da ist werden sie das Schlingen wohl irgendwann aufhören und die Zerstörungswut wird auch besser. Wenn ich wegfahre, hab ich immer Essen mit, ich esse viel und gern, bin ziemlich dünn und werde zum Tier, wenn ich unterzuckere, das hat auf meine Umwelt ähnlich unschöne Auswirkungen wie bei Deinen Katzen.
 
biveli john

biveli john

Forenprofi
Mitglied seit
27. März 2011
Beiträge
6.967
Ort
Steiermark
Wir haben auch schon einige Marken, die gar nicht gehen komplett aussortiert wie CFF und Carny.
Bei diesen Marken kotzen meine auch.
Ich habe bemerkt, je mehr Lungenanteil desto größer die Kotzerei.
Warum weiß ich nicht.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #10
Also wir haben mal die Futtermenge erhöht, am 1, Tag mal um 100 g erst, gab sofort dünnpfiff. Bei einer Katze schlimmer, beim aggressiven nicht ganz so. Bei der einen Katze lassen wir es daher erst mal bei der Menge und steigern langsam, bei der anderen haben wir jetzt heute morgen angefangen so viel zu geben bis sie satt ist. Bei 190g war dann erst mal Schluss. Leider können wir wegen dem andren den Rest nicht stehen lassen. Als wir die Reste weggeräumt haben ist er dem Napf nochmal nach aber als wir ihn hingehalten haben wollt er dann doch nicht mehr. Wir wollen ihn jetzt einfach 3/4 mal am Tag satt fressen lassen. Ein Surefeed hatten wir hier schon mal, aber er nimmt ihn nicht an. Er wechselt gerne die Position beim fressen und dann hat er so Probleme mit der Klappe :( heute morgen hat er wieder die Tapete angeknabbert weil ich nicht schnell genug den Napf füllen konnte. Kann das evt. auch noch zusätzlich ein Vitamin Mangel sein o.ä? Sollte ich vllt eine Paste beim TA holen? Oder eher nicht auf Verdacht, sondern ein spezielles Blutbild machen lassen? Vor 4 Wochen hatten wir eins inkl. Organwerte machen lassen, da war nichts auffällig.
 
rassekatze

rassekatze

Forenprofi
Mitglied seit
1. Mai 2010
Beiträge
3.122
Ort
oberboihingen
  • #11
Guten Morgen,
Habt ihr schon mal ein grosses Kotprofil machen lassen? Am besten eins mit den Werten für Futter Verwertung.
Es gibt ein Labor wo man das selber hin schicken kann, mir fällt gerade der Name nicht ein. Bin am überlegen.
 
Werbung:
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #12
Habt ihr schon mal ein grosses Kotprofil machen lassen?
Die beiden haben aus ihrem Shelter Giardien mitgebracht (Bzw, einer der beiden, der andere wurde niemals positiv immer nur negativ getestet aber mitbehandelt). Nachdem sie 8 Wochen mehrmals hintereinander negativ waren haben wir zur Sicherheit noch ein großes Kotprofil auf alle Parasiten, Giardien, Bakterien und ich glaube Darmflora und flatulenzen war auch noch dabei gemacht (habe ich hier so im Forum gelesen, dass das empfohlen wird) das war komplett unauffällig. Sie haben nur herausgefunden, dass beide das FCoV aktiv ausscheiden. Die ersten beiden Ärzte haben damit ihre Diagnose gestellt und es auf den Virus geschoben, bei der dritten Praxis wurde dann mit uns ein darmaufbau gemacht uber 10 Wochen Bei der einen Katze war das auch voll erfolgreich, bei der anderen so Mittel. Allerdings haben die bei der auch nen schlimme Zahnfleischentzundung gefunden, dass wir’s in 1 1/2 Wochen operiert, deswegen wollen wir ja nicht den Darm so sehr bei der Katze belasten und nur langsam mehr füttern. Die Ärztin meint, dass es gut sein kann das nach der OP das bei dem Kater auch besser wird.
Update zum anderen, der liegt einfach seit heute morgen im Fresskoma ... er wechselt als mal den Schlafplätze, aber er geht nur ein paar Meter und lasst sich dann auf die Seite fallen... ist auch recht teilnahmslos und zurück gezogen. Ist ja denke ich wie bei uns wenn wir uns uberfressen haben. Falls es bis Dienstag so sein sollte geh ich natürlich zu TA aber erst mal abwarten oder?
 
M

Moonrise88

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18. Februar 2017
Beiträge
253
  • #13
Wie wärs denn mit einem zeitgesteuerten Automaten? So wird es nicht sofort weggefuttert, wenn ihr es einfüllt und das würde auch für die 12-Uhr-Fütterung gehen wenn ihr wieder im Büro seid.
 
Neporick

Neporick

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Juli 2020
Beiträge
340
  • #14
Nur mal so als Anmerkung. Könnte es sein, dass der Kater, der verstärkt mit Durchfällen reagiert, eine Unverträgichkeit gegenüber bestimmter Fleischsorten entwickelt hat? Meine Tierärztin erklärte mir mal, dass es oft passiert das Tiere, die von Giardien befallen wurden, auf das Futter, dass sie während des Befalls bekamen, Unverträglichkeiten entwickeln. Diese Boabachtung machte sie zwar vor allem bei Hunden, aber sie vermutet , dass es sich bei Katzen ähnlich verhält. Hattet ihr nach dem Giradienbefall Darmsanierung ( z. B. mit Hilfe von Flora Complexe) bei beiden gemacht? Versuch doch mal Fleischsorten, die sie noch nie aßen, in ayce zu verfüttern. Vielleicht löst sich so das Durchfallproblem und ayce wäre wieder uneingeschränkt möglich. Dann hätte euer zweiter Kater wieder jederzeit Zugang zum Futter.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #15
Wie wärs denn mit einem zeitgesteuerten Automaten?
Gibt es denn sowas für Nassfutter? Bisher haben wir das nur für TF gefunden.
Könnte es sein, dass der Kater, der verstärkt mit Durchfällen reagiert, eine Unverträgichkeit gegenüber bestimmter Fleischsorten entwickelt hat?
Das ist auf jedenfall etwas, was wir im Hinterkopf haben. Was auch die Ärztin meinte, was wir mal probieren können. Jedoch wollen wir erst das mit dem Zahnfleisch hinter uns bringen damit das nicht noch schlimmer wird und am Ende die Zähnchen raus müssen. Da er eine relativ gute Phase gerade hat und wir am Mittwoch auch präventiv ein Blutbild haben anfertigen lassen mit Organwerten um zu checken ob er eine Narkose übersteht wollen wir halt dies ausnutzen. Jetzt ne neue unbekannte Sorte wie Pferd oder Ziege o.ä einzuführen ist mit doch zu heikel.
Wir wissen auch schon, dass er Kalb definitiv nicht verträgt. Bei den anderen “Standard”Sorten die oft Allergien auslösen ist aber noch kein Muster auffällig. Während der Giardien haben sie allerdings nur Mjamjam Pute Pur und Huhn pur bekommen und das verträgt er mit am besten. Aber danke für den Ratschlag, das werden wir definitiv probieren.
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #16
Hattet ihr nach dem Giradienbefall Darmsanierung ( z. B. mit Hilfe von Flora Complex
Und ach ja, das haben wir gehabt. Erst Flora Complex, das hatte aber irgendwie gar nichts geholfen und dann sind wir zu Symbiotic DC, damit wurde es auf jedenfall bessere
 
G

Greenplek

Benutzer
Mitglied seit
24. Januar 2021
Beiträge
43
  • #17
Wir fahren heute zum Tierarzt. Ich habe dort angerufen und die meinten, wir sollen vorbei kommen, das ist echt komisch. Er hat gestern 700g gegessen und war um 1 Uhr nachts immer noch hungrig. Er hat die Einrichtung zerstört und auf seinen Bruder eingehakt. Heute morgen habe ich ihm erst 200g hingestellt (das war gestern die Menge bei der er freiwillig aufgehört hat und sich hingelegt hat) da hat er 3h lang die Bude völlig zerstört. Habe ihm dann nochmal 100g hingestellt und jetzt schnurrt er hier neben mir und schmust. Ich hab gestern schon eine Kotprobe gesammelt und hoffe er muss nochmal vorm Termin, dass ich wenigstens 2 habe. 3 wären ja besser um Würmer zu erkennen, aber besser als nichts. Ich frage mich, ob ich in so einem Fall auch „auf Verdacht“ eine Wurmkur geben soll. Hier im Forum scheiden sich ja die Geister und prinzipiell würd ich meiner Katze einfach so alle 6 Monate auch nicht so ne dröhnung geben, aber aktuell erscheint mir das sinnvoll. Die letzte Kur hatten sie im Dezember bekommen als sie hier eingezogen sind. Die milbemax haben beide auch trotz Stress und ungewohnter Situation vertragen. Bin aber wie gesagt Katzen Neuling und unerfahren. Bin auch gerade echt nur überfordert. Meine Eltern haben zeitgleich Kitten adoptiert die sind echt pflegeleicht was füttern angeht und kommen mit 200g am Tag aus .
meine Google Recherchen haben nun ausgespuckt, dass dauerhunger neben Würmern auch ein Zeichen für eine Schilddrüsedisfunktion sein können (frage: sieht man das an nem „normalen“ Blutbild? Vor 4 Wochen war ja alles noch ok von den Werten), Diabetes oder eine Krebserkrankung insb. Im darmbereich. Das würde ich dann wohl alles abchecken lassen. Habt ihr Tips auf welche Untersuchungen ich bestehen/anregen soll?
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
582
  • #19
Ja, es gibt z.B. die SureFeed Futterautomaten, die haben einige Bekannte.
Es kann aber auch sein, dass Euer Kater kein Sättigungsgefühl erreichen kann. So war unser Linus auch, ich weiß jetzt aber nicht wie man das medizinsch nennt, gibt es aber. Linus wollte auch immerzu fressen, den Zustand satt gab es bei ihm gar nicht. :confused: Er hat es dann leider mit der Zeit unbemerkt auf 9 kg geschafft gehabt, dann sagte die TÄ auch noch, dass er abnehmen müsste. Schlussendlich habe ich ihn am Tag in 8 Portionen gefüttert, damit nicht immer gleich alles inhaliert wurde, mit noch einer ordentlichen Protion vor der Nacht. Linus hat aber zum Glück nicht randaliert wenn er hungrig war, die Bude hat er nicht auseinander genommen.
Aber gut, dass ihr jetzt mal den TA schauen lasst.
 
Mellie89

Mellie89

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Dezember 2020
Beiträge
727
  • #20
Achtung, die Surefeeds lassen sich nicht auf eine bestimmte Uhrzeit programmieren. Die gehen immer auf, wenn die Katze drangeht. Ist also nicht das, was momentan gewünscht wird (Kontrolle über die Portionsgrößen).
 
Werbung:

Ähnliche Themen

M
Antworten
29
Aufrufe
3K
karow
L
Antworten
17
Aufrufe
5K
missimohr
missimohr
G
Antworten
38
Aufrufe
1K
Razielle
Razielle
J
Antworten
14
Aufrufe
469
Sancojalou
Sancojalou

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben