Kater humpelt, TA, Blutbild... (FIP? wird erwähnt, glaube nicht daran)

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #81
Ich denke, die TÄ hat dazu geraten ? :confused:

Naja dazu geraten kann man auch nicht wirklich sagen. Sie nannte es eher als Alternative im bezug auf meine Frage, ob ich ihm zur Immununterstützung Engystol geben kann/soll.

Aber ich denke gerade wirklich das weniger vielleicht mehr ist...

Wenn es nur jetzt noch mit dem Fressen besser wird.
 
Werbung:
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.094
  • #82
Viell. is echt besser, erstmal alle Untersuchungsergebnisse abzuwarten.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #83
Ich denke, die TÄ hat dazu geraten ? :confused:

Selbst wenn, wäre mir egal - denn die Ursache für die Eosinophilie ist nicht geklärt.
Angenommen die Ursache wäre eine Autoimmungeschichte, dann wäre Echinacea kontraindiziert.

Zunächst sollten die Blutwerte beachtet werden und weitere Diagnostik.
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #84
Guten Morgen...
Statusbericht 11.15 Uhr:

Mo lag gestern abend ja noch in dem Bettchen neben Cin. Ist auch erstmal nicht ins Bett gekommen und hat dort weitergeschlafen. Heute nacht bin ich dann aufgewacht und hab ihn mal kurz fauchen gehört. Da kam Sian dann auch aus dem Flur und ich denke mal die sind alle rumgetigert und er wollte vielleicht spielen oder so und Mo ist das noch zuviel. Ansonsten gab es ja keinerlei Streit und da war dann auch nichts mehr.
Als ich gegen 7.30 Uhr aufgewacht bin und geschaut habe, lag Mo unten in der Retrotonne. Bin dann nochmal ins Bett und Mo kam kurze Zeit später ins Bett und hat es sich wieder so halb unter der Bettdecke gemütlich gemacht.
So sind wir dann nochmal ein wenig eingeschlafen.

Dann aufgestanden, hab Katzenklos gemacht und denke hmm sieht so aus als ob er auf dem Klo war, denn es war einmal normaler Kot in einem und dann nochmal normal/leicht breiig gemischt. Allerdings wunderte es mich das bei dem breiigen Kot ein Katzegrashalm dabei war und derzeit geht Mo gar nicht an das Katzengras.
Dann gab es Futter. Mo will auch, schleckt aber wieder nur die Flüssigkeit von der Thunfisch Dose die es gab ab und frisst vielleicht 2-3 Stückchen.
Für die anderen gab es Grau, aber auch das wird irgendwie nur mit langen Zähnen kurz angeschaut, ein bißchen dran geleckt und das wars.

Fischleckerlies kommen bei Mo aber gut an, er frisst sie. Ich weiß das ist gerade nicht optimal, aber es geht mir darum das er was zu sich nimmt. Die Paste ging mal wieder nur recht schlecht und sie schmeckt ihm gar nicht.
Für Cin und Sian gab es dann noch je einen Entenbruststreifen. Wird auch gefuttert.

Dann war einer der Kleinen (vermute Cin) noch hinten im Klo und als ich ins Zimmer kam roch es, aber denke ich hmm dann war es wohl doch Mo mit dem breiigen/festen Kot. Mache das Klo sauber...finde keinen Kot, sondern nur einen Flatschen der aussieht wie Urin und schaue genauer "rein", da ist es Kot. Also hat Cin jetzt wohl auch Durchfall.
Wobei das am Fressen liegen kann. Gestern gab es Carny, was es selten gibt, aber es war ja auch primär ein Test für Mo, weil er das eigentlich auch immer gern mal mochte.
Hatte aber schon mal gehört das Carny durchaus bei manchen Durchfall auslöst.
Ansonsten sind Sian und Cin fit, agil und toben hier rum.

Dann hab ich die anderen Klos nochmal angeschaut und eben war in der Küche im Klo auch Kot. Dieses Mal aber ganz normal geformt. Da Mo in der Tonne liegt und genauso liegt wie vorher, denke ich eher das es dann Sian war. Hmpf wieso machen sie immer, wenn man gerade in einem anderen Raum ist und es nicht sieht.

Mo macht einen ganz guten Eindruck. Er lief auch vorhin rum. Bettelte sogar ein wenig wegen meiner Scheibe Käsebrot und hat 2 ganze kleine Stückchen vom Käse bekommen. Liebt er und siehe oben. Bin froh das er was zu sich nimmt. Und den Käse gab es schon als er klein war immer mal wieder ein Stückchen als Leckerlie. Wurde immer gut vertragen, bzw. gab es bisher eigentlich nie Probleme mit der Verdauung. Alle 3 hatten da eigentlich keine Probleme.

Werde das jetzt weiterbeobachten und morgen früh bei der TA-Praxis anrufen und fragen wie es aussieht mit einem Hausbesuch. Dann kann sie sich gleich alle 3 anschauen. Denn mit allen 3 gleichzeitig zum TA ist denke ich mehr Stress, als in der Situation gut wäre.

EDIT: So war zwischendurch kurz weg, weil Mo zu mir kam und meckerte. Hatte ihn dann kurz auf den Schoss genommen und beschmust. Aber es war weiter so ein wenig meckern, na dem Motto "Fressen, wobei leckerlies auch gut wären". Aber ich dachte mir, ok probiere ich es nochmal mit gekochtem Hühnchen.
Setze Wasser auf, Mo sitzt da und wartet...meckert Cin die ganze Zeit rum und hat Hunger. Das TroFu gibt es ja eigentlich nur für ihn, weil er tatsächlich und richtig in Futterstreik geht und er allgemein der Kleinste und Dünnste ist.
Ich hab ihm also doch wieder etwas davon angeboten. Und was passiert? Mo geht hin und schiebt sogar Cins Kopf aus dem Napf und frisst davon.
Das hatte er die ganzen letzten Tage ja nicht, seit letztem Freitag ist er ja gar nicht ran gegangen, wenn es das zwischenzeitlich für Cin gab und sonst mochte er es auch sehr gern.
Er hat dann ein wenig gefressen. Hab das Wasser wieder ausgemacht und es gibt das Hühnchen später.

Nun hab ich es gerade auf der Durchreiche von Küche zu Wohnzimmer kratzen gehört. Habe da oben auf den Expedit überall Sisal zum kratzen. Und schaue wer es ist...sitzt Mo da und kratzt.

Es ist hier wirklich ein Wechselbad der Gefühle.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #85
Ich würde die Tierärztin auch nochmal auf die Blutuntersuchungsergebnisse ansprechen, schließlich ist der Blutbefund nicht in Ordnung.
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #86
Bin gerade ein wenig happy...Mo hat eben gekochtes Hühnchen verputzt, auch ne ganz gute Menge und liegt nun auf dem Sofa.
Davor hatte er allerdings nachdem er aufgewacht ist und in der Retrotonne lag, Sian extrem angebrummelt als er vorbeiging und sich dann kurzzeitig unter Sofa verzogen. Dann war es wieder ok. Allerdings muß man sagen das Mo auch eine kleine Diva sein kann, also auch im gesunden Zustand kann er mal etwas zickig sein, wenn er gerade seinen Platz/Raum will. Da brummelt er manchmal auch kurz. Es wird aber nicht gehauen, gefetzt oder so.

Naja also nachdem Cin nun auch nochmal niesen musste und Mo auch (wenn auch nur sporadisch, kein Dauerniesen), werde ich also, wie schon geschrieben, morgen früh wegen einem Hausbesuch bei der TA-Praxis anrufen.

Folgendes würde ich gern bei allen 3 untersuchen lassen:
- Allgemeinuntersuchung (Temperatur bei allen nicht vergessen)
- alle 3 Blutabnahme, so wie bei Mo vorletzten Freitag, Mo nun auch nochmal für großes Blutbild
- Abstrich für Katzenschnupfen und Calici (und geht das auch in Kombination mit Chlamydien und Herpes?)

Gibt es sonst noch was, was bei einem Hausbesuch gemacht werden könnte und sinnvoll ist?
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #87
Folgendes würde ich gern bei allen 3 untersuchen lassen:
- Allgemeinuntersuchung (Temperatur bei allen nicht vergessen)
- alle 3 Blutabnahme, so wie bei Mo vorletzten Freitag, Mo nun auch nochmal für großes Blutbild
- Abstrich für Katzenschnupfen und Calici (und geht das auch in Kombination mit Chlamydien und Herpes?)

Gibt es sonst noch was, was bei einem Hausbesuch gemacht werden könnte und sinnvoll ist?

Das sollte erst mal reichen. Für Mo wäre eine Vitamin B12-Spritze oder Vitamin B-Komplex sicher nicht verkehrt.

Im Moment kannst Du wirklich nicht mehr machen. Zur Beruhigung könntest Du natürlich auch einfach mal den Corona-Titer im Blut und die Ausscheidung im Kot bei Mo überprüfen lassen. Aber erfahrungsgemäß kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass man hier fündig wird und dann ist Deine Sorge nur noch größer, obwohl auch diese Ergebnisse nicht wirklich was bedeuten.

Und ja, Du bist zu dem richtigen Schluss gekommen:
In dieser Phase auf keinen Fall das Immunsystem beeinflussen.

Auch wenn das jetzt vielleicht etwas unsensibel oder unfreundlich klingt - ich würde Dir bei der Fortführung des Threads wirklich den Tipp geben, nicht aus jeder Kleinigkeit einen Roman zu machen. Es ist unglaublich mühsam sich das dann durchzulesen und wichtige Informationen zu filtern. Die gehen dann eher dabei unter. Im Sinne Deiner Katzen und vielen hilfreichen Beiträgen hier, gehe dazu über strukturierter zu schreiben. Ich habe eben auch irgendwann angefangen, nur noch zu überfliegen, weil jede kleinste Bewegung von Mo hilft mir z.B. nicht weiter, um mir ein Bild vom eigentlichen Geschehen machen zu können. Ist echt nicht böse gemeint, sondern nur ein Tipp, damit der Thread möglichst viele Leute anspricht, die dann zum Teil ja auch bei Blutbildinterpretationen, etc. echt was drauf haben und Dir weiterhelfen können.
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #88
Das sollte erst mal reichen. Für Mo wäre eine Vitamin B12-Spritze oder Vitamin B-Komplex sicher nicht verkehrt.

Im Moment kannst Du wirklich nicht mehr machen. Zur Beruhigung könntest Du natürlich auch einfach mal den Corona-Titer im Blut und die Ausscheidung im Kot bei Mo überprüfen lassen. Aber erfahrungsgemäß kann der Schuss auch nach hinten losgehen. Es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass man hier fündig wird und dann ist Deine Sorge nur noch größer, obwohl auch diese Ergebnisse nicht wirklich was bedeuten.

Und ja, Du bist zu dem richtigen Schluss gekommen:
In dieser Phase auf keinen Fall das Immunsystem beeinflussen.

Auch wenn das jetzt vielleicht etwas unsensibel oder unfreundlich klingt - ich würde Dir bei der Fortführung des Threads wirklich den Tipp geben, nicht aus jeder Kleinigkeit einen Roman zu machen. Es ist unglaublich mühsam sich das dann durchzulesen und wichtige Informationen zu filtern. Die gehen dann eher dabei unter. Im Sinne Deiner Katzen und vielen hilfreichen Beiträgen hier, gehe dazu über strukturierter zu schreiben. Ich habe eben auch irgendwann angefangen, nur noch zu überfliegen, weil jede kleinste Bewegung von Mo hilft mir z.B. nicht weiter, um mir ein Bild vom eigentlichen Geschehen machen zu können. Ist echt nicht böse gemeint, sondern nur ein Tipp, damit der Thread möglichst viele Leute anspricht, die dann zum Teil ja auch bei Blutbildinterpretationen, etc. echt was drauf haben und Dir weiterhelfen können.

Ja, habe es selbst schon bemerkt das ich mich da zügeln muss :)
Es war am Anfang auch eher so das ich es irgendwo einfach niederschreiben musste, da ich leider (bis auf meine Eltern) kaum Leute im Freundes- oder Bekanntenkreis habe die meine Sorgen um die Fellnasen nachvollziehen können.

Also kurzgefasst...
B-Vitamine hat Mo, beim letzten TA-Besuch, schon als Spritze mit 12 Tages Depot bekommen.
Die Corona-Titer Bestimmung sprach die TA an, aber da es nichts aussagt, halte ich das für nicht sinnvoll.

Hat jemand eigentlich Erfahrung mit den Nutri-Cal und Calo-Pet Pasten um etwas aufzupäppeln? Da würde ich dann morgen die TÄ noch nach fragen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #89
Folgendes würde ich gern bei allen 3 untersuchen lassen:
- Allgemeinuntersuchung (Temperatur bei allen nicht vergessen)
- alle 3 Blutabnahme, so wie bei Mo vorletzten Freitag, Mo nun auch nochmal für großes Blutbild
- Abstrich für Katzenschnupfen und Calici (und geht das auch in Kombination mit Chlamydien und Herpes?)

Klar geht auch Calici, Herpes,Chlamydien auf einmal - würde ich auf jeden Fall machen lassen.

Du müsstest die TÄin mal fragen ob es Sinn macht nur die Ausreisserwerte nochmal nachtesten zu lassen oder gleich ein komplettes geriatrisches Profil.

Corona-Titer sehe ich jetzt auch nicht unbedingt einen Sinn drin. Ich meine da wäre sogar sinnvoller, wenn ein Verdacht besteht, eine Kotuntersuchung machen zu lassen - ob er akut Ausscheider ist.

Keine Ahnung ob du das schon hast machen lassen, fände ich aber auf jeden Fall sinnvoll und wichtig: Test auf FeLV. Allerdings nicht den Schnelltest, sondern eher Western Blot.
 
Zuletzt bearbeitet:
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #90
Corona-Titer sehe ich jetzt auch nicht unbedingt einen Sinn drin. Ich meine da wäre sogar sinnvoller, wenn ein Verdacht besteht, eine Kotuntersuchung machen zu lassen - ob er akut Ausscheider ist.
Würde ich nicht machen, bringt Dir nix, wenn Du das weißt.
Sollte er Ausscheider sein, sind die Kleinen auch positiv.
Aber ist ja völlig belanglos solange nichts mutiert

Keine Ahnung ob du das schon hast machen lassen, fände ich aber auf jeden Fall sinnvoll und wichtig: Test auf FeLV. Allerdings nicht den Schnelltest, sondern eher Westernblod.

Das würde ich aber auch für notwendig erachten.
Aber nur mit Western Blot, der einzige Test, der aussagefähig ist
 
Omelly

Omelly

Forenprofi
Mitglied seit
26. Dezember 2006
Beiträge
5.092
Ort
so was von im Ruhrpott
  • #91
Ja, habe es selbst schon bemerkt das ich mich da zügeln muss :)
Es war am Anfang auch eher so das ich es irgendwo einfach niederschreiben musste, da ich leider (bis auf meine Eltern) kaum Leute im Freundes- oder Bekanntenkreis habe die meine Sorgen um die Fellnasen nachvollziehen können.
Kann ich sehr gut verstehen. Nur in so einer Situation braucht man Leute, die etwas klarer sehen als man selbst gerade und sich nicht mit Dir im Kreis drehen. Dazu zwingst Du einen aber fast schon, wenn es zu wirr und kompliziert wird. Bin aber heilfroh, dass Du mir nicht böse bist ;)

Die Corona-Titer Bestimmung sprach die TA an, aber da es nichts aussagt, halte ich das für nicht sinnvoll.
Sehe ich fast auch so. Allerdings gibt es auch noch die Möglichkeit der Globulin-Differenzierung. Damit kommt man nicht nur einem Fip-Verdacht besser auf die Spur, sondern auch anderen Krankheiten. Und ich halte das Blutbild eigentlich für bedenklich genug, dass man die Diagnostik noch ein wenig weiter führt, um nichts zu übersehen.

Hat jemand eigentlich Erfahrung mit den Nutri-Cal und Calo-Pet Pasten um etwas aufzupäppeln? Da würde ich dann morgen die TÄ noch nach fragen.
Hier wird Nutri-Plus Gel super angenommen. Ist wie die anderen Pasten hochkalorisch und offensichtlich äußerst schmackhaft. Bioserin sind Pferdeproteine - päppelt auch sehr gut auf. Da musst Du die TÄ aber auf jeden Fall nochmal fragen. Denn es gibt Katzen, die auf wirklich jedes tierische Eiweiß allergisch reagieren, auch Pferd. Daher würde ich es bei Allergieverdacht nicht ohne Rücksprache mit dem TA geben.
 
Werbung:
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #92
So...da ich mir schon gedacht hatte das dort am Montag sicher einiges los ist und das mit dem Hausbesuch heute wohl gar nichts werden würde, bin ich mit Cin und Sian heute früh hingefahren. Wollte Mo noch ein wenig Ruhe gönnen.

Cin hat wieder ein paar Pusteln auf der Nickhaut, das hatte er schon ein paar mal... (Chlamydien) Schnupfen Infektion, aber sonst keine weiteren Anzeichen, Mund/Rachen sieht ok aus.
Sian hat Schnupfen. Das hat sie auch beim abhorchen gehört. Lunge hört sich gut an, aber er zieht extrem durch die Nase, so daß sie das beim abhorchen auch hört. Im Rachen/Hals hat er leichten Schleim.
Also muß er sowieso schon mal wegen Schnupfen behandelt werden.

Blut wurde den beiden abgenommen, lasse jetzt auch die beiden nochmal auf Leukose testen. Der Test vor einem Jahr war ja negativ.
Abstrich hat sie nicht genommen, sie meinte das wäre jetzt nicht so einfach bei einer wachen Katze soweit in den Rachen zu kommen und selbst wenn es dann nicht nachgewiesen wird heißt es nicht das sie es (oder die bestimmte Infektion) nicht haben.
Sie meinte es wäre sinnvoller das erstmal über einen Antikörper-Titer zu testen und dann ggf. genauer, bzw. sollen, wenn sich das jetzt bei Mo auch bestätigt, alle mit einem Breitbandmittel behandelt werden.

Für den Durchfall habe ich Dia-Tab bekommen, wobei bei Cin normalgeformter Kot im Darm zu tasten war und auch keine auffälligen Geräusche.
Bei Sian allerdings nicht und es gluckerte.
Zusätzlich habe ich noch Calo-Pet Paste mitbekommen.

Ich sammel jetzt auch nochmal von allen zusammen über 3 Tage eine Kotprobe zum einschicken, da es sinnvoll ist trotzdem auch nochmal auf Giardien zu testen. Kann sein das es bisher keine Symptome gab aber nun durch ein angeschlagenes Immunsystem was durchkommt.

Mit Mo fahre ich dann um 15.30 Uhr hin.
 
Katze 456

Katze 456

Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2013
Beiträge
55
  • #93
Hallo
humpelt Mo noch?
ich würde dann die SD Werte kontrollieren lassen (kann ich so nicht auf den Ergebnissen sehn). Wenn eine SDÜ vorliegt, kann das humpeln daher kommen (auch erbrechen, abnehmen).

Bei meiner wurde nix gefunden, weswegen sie humpelte. Erst das Blutergebniss gab aufschluss. seitedem bekommt sie Medis und sie humpelt kein bisschen mehr.
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #94
Hallo
humpelt Mo noch?
ich würde dann die SD Werte kontrollieren lassen (kann ich so nicht auf den Ergebnissen sehn). Wenn eine SDÜ vorliegt, kann das humpeln daher kommen (auch erbrechen, abnehmen).

Bei meiner wurde nix gefunden, weswegen sie humpelte. Erst das Blutergebniss gab aufschluss. seitedem bekommt sie Medis und sie humpelt kein bisschen mehr.

Hallo,

danke für den Tip, habe gleich noch in der Praxis eben angerufen und gefragt ob ich das noch nachfordern kann. Laie wie ich bin :) das wurde schon beim ersten BB gemacht, das ist der T4 Wert ganz oben und der ist normal.

Es heißt abwarten bis zu den neuen BB-Ergebnissen der 3 morgen und Daumen drücken!
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #95
Julia, Morgen?
Dann ist das ja kein Laborergebnis, schon gar kein Western Blot.
Sowas ist nie sehr genau
 
Katze 456

Katze 456

Benutzer
Mitglied seit
12. Januar 2013
Beiträge
55
  • #96
@Rya
Den T4 wert hatte ich überlesen.
Du solltest aber die nierenwerte noch mit im auge behalten (natrium und kalium sind etwas erhöht). Die nierenwerte können auch die sd werte überlagern.
ich würde deinen ta da noch mal nachfragen und eventuell mit futter dagegen steuern.

Traumel würde ich wegen dem humpeln geben (weiß grad nicht, ob du es schon gibst).
 
Rya

Rya

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. August 2011
Beiträge
238
  • #97
Julia, Morgen?
Dann ist das ja kein Laborergebnis, schon gar kein Western Blot.
Sowas ist nie sehr genau

Ich komme langsam mit den ganze Bezeichungen durcheinander.
Ja morgen, aber das war bisher immer bei den ganzen Blutuntersuchungen so, bis auf die am Freitag da kommen die Ergebnisse dann natürlich erst am Montag.
EDIT: hmm also die von IDEXX kommen aber aus dem Labor und das war auch bei dem von mir geposteten BB auf Seite 1 so.

Was ist denn dann Western Blot? kenne jetzt ELISA und PCR. Und PCR zeigt irgendwie wohl generell an ob es mit z.b. FeLV Kontakt gab und ist dann positiv. Mo hatte ja sehr wahrscheinlich Kontakt durch seinen Bruder Shai der ja positiv war.
Mo wurde danach ja 2 mal (mit Zeitabstand) negativ getestet und die beiden Kleinen beim Einzug auch.

Ich warte jetzt erstmal die Ergebnisse ab.
Es wird jetzt auch nochmal mehr differenziert, auch die Globulin Werte etc. und die testbaren Allergien auch noch dazu.
 
birgitdoll

birgitdoll

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.667
  • #98
Ich drueck Dir und den Jungs ganz feste die Daumen, das nichts ist.
Aber FeLV hat so viele Gesichter...........
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #99
Cin hat wieder ein paar Pusteln auf der Nickhaut, das hatte er schon ein paar mal... (Chlamydien) Schnupfen Infektion, aber sonst keine weiteren Anzeichen, Mund/Rachen sieht ok aus.
Sian hat Schnupfen. Das hat sie auch beim abhorchen gehört. Lunge hört sich gut an, aber er zieht extrem durch die Nase, so daß sie das beim abhorchen auch hört. Im Rachen/Hals hat er leichten Schleim.
Also muß er sowieso schon mal wegen Schnupfen behandelt werden.


Abstrich hat sie nicht genommen, sie meinte das wäre jetzt nicht so einfach bei einer wachen Katze soweit in den Rachen zu kommen und selbst wenn es dann nicht nachgewiesen wird heißt es nicht das sie es (oder die bestimmte Infektion) nicht haben.
Sie meinte es wäre sinnvoller das erstmal über einen Antikörper-Titer zu testen und dann ggf. genauer, bzw. sollen, wenn sich das jetzt bei Mo auch bestätigt, alle mit einem Breitbandmittel behandelt werden.

Bitte hier http://www.katzen-forum.net/erkaelt...ektionen-erkaeltungen-katzenschnupfen-co.html unbedingt gründlich einlesen, bevor im schlechtesten Fall mal wieder mit Convenia falsch behandelt wird. Ein Abstrich ist zwingend notwendig. Ohne Abstrich würde ich in eurem Fall nicht mit einem bestenfalls sinnlosem AB probieren lassen.
 
Bea

Bea

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
29.469
  • #100
Werbung:

Ähnliche Themen

kittiegoesriot
Antworten
37
Aufrufe
15K
kittiegoesriot
kittiegoesriot
S
Antworten
36
Aufrufe
10K
Schwarzfell
S
L
Antworten
29
Aufrufe
67K
L
B
Antworten
40
Aufrufe
6K
Nicht registriert
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben