Kann es sein, dass meine Katze rollig ist?

  • Themenstarter Black Perser
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
  • #21
So tief in der Materie um zu sagen, ob es für sie selbst schlimm ist, bin ich leider nicht 😅 aber nach @Wildflower klingt es ja so, als wäre es "okay"?

Einige sind der Meinung, so etwas solle man "nachoperieren". Ich bin da nicht von überzeugt. Ich denke, das ist wieder einer dieser "heißen" Diskusionspunkte ;)
 
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
A

Werbung

  • #22
Jede Rolligkeit ist schlimm für eine Katze, egal, ob sie dabei fruchtbar ist oder nicht.
 
  • Like
  • Sad
Reaktionen: Pitufa, Poldi und Nicht registriert
  • #23
Einige sind der Meinung, so etwas solle man "nachoperieren". Ich bin da nicht von überzeugt. Ich denke, das ist wieder einer dieser "heißen" Diskusionspunkte ;)
Du bist doch eh extrem gegen Kastration. Eigentlich sollte man in dem Fall nicht auf deine Ratschläge hören.
 
  • Like
Reaktionen: Pinku, Pitufa, Minivieh und 2 weitere
  • #24
Du bist doch eh extrem gegen Kastration. Eigentlich sollte man in dem Fall nicht auf deine Ratschläge hören.
Na ja, aber von dem was ich weiß, ist es schon so, dass Tierärzte eher davon abraten, da die Chance, dieses Gewebe zu finden doch schwindend gering ist in den meisten Fällen. Bin ich da falsch informiert?
 
  • #25
😂😂 sorry.. ich musste grad lachen.. meine macht in der Nacht eher so: „Maaaauuuuuuuuuuuuuuu„ sehr tiefe Stimme.. und wenn sie sich bei mir räkelt, dann gurrt sie eher..
Okay, lautmalerisch ist ja sowieso alles Interpretationssache...:grin:
Hier kam eine zeitlang abends mal ein großer Kater vorbei und parkte an der Hintertür wenn meine Katze, damals noch nicht kastriert, rollig war. Ihr Ruf klang dann irgendwie wie "Raaaaalf?"......:rolleyes::grin::grin:
 
  • Big grin
Reaktionen: Black Perser
  • #26
  • #27
Einige sind der Meinung, so etwas solle man "nachoperieren". Ich bin da nicht von überzeugt. Ich denke, das ist wieder einer dieser "heißen" Diskusionspunkte ;)
Da ich nicht weiss, wie lange meine Süße noch auf Erden weilen darf.. nein.. mach ich nicht. Sie soll keine unnötigen OPs oder Stressmomente mehr haben. Ich hab die Wahl zwischen ein paar Tage Rolligkeit, wobei sie ja zum Nachbarskater gehen könnte.. oder einen Eingriff mit Narkose. 🤷🏻‍♀️ Sie hat bei der Letzten Narkose den ganzen Tag gebraucht, ehe sie wieder halbwegs auf den Beinen war, und das war nur eine kurze Narkose. Das möchte ich der Kleinen einfach nicht antun, wenn es nicht unbedingt nötig ist.
 
  • #29
  • #30
  • Crying
Reaktionen: Black Perser
  • #31
Werbung:
  • #32
Würdest du eine totgeweihte, alte Katze wirklich zum TA schleppen, nur damit sie ein paar Tage nicht rollig ist?
Wenn ich ihr dadurch das Leben deutlich erleichtern kann - ja.
Da würde ich aber auch zu einem erfahrenen Tierarzt gehen, der das Tier auch gut überwacht :)
Wenn sie wirklich "totgeweiht" ist, dass ist diese Rolligkeit ja nochmal zusätzlich etwas, was den Körper stark belastet.
Entzündungen etc können die Folge sein.
11 Jahre ist auch kein Alter. Unserem Kater wurden mit ca 13 noch Zähne entfernt.
 
  • #33
Falls es überhaupt Rolligkeit ist. Ich würde immer noch gern eine Hörprobe haben 😄 denn von schriftlichen Beschreibungen geht so ein Geräusch im Kopf auch von-bis 😆
 
  • Like
Reaktionen: Black Perser
  • #36
11 Jahre ist auch kein Alter. Unserem Kater wurden mit ca 13 noch Zähne entfernt.
Sie hat einen Tumor, der ihr bereits das halbe Kiefer zerfressen hat. Der TA meinte, man kann nichts mehr für sie machen, ausser ihr die Schmerzen nehmen. 🤷🏻‍♀️ Sie sagte mir auch, dass meine Kleine kein langes Leben mehr hat.

Wenn du eh bei deiner TÄ bist, dann frage doch ob es die Möglichkeit gibt einen Hormonstatus zu machen.
Danke für den Tipp.. werd ich machen. 😊
 
  • #37
Sie hat einen Tumor, der ihr bereits das halbe Kiefer zerfressen hat. Der TA meinte, man kann nichts mehr für sie machen, ausser ihr die Schmerzen nehmen. 🤷🏻‍♀️ Sie sagte mir auch, dass meine Kleine kein langes Leben mehr hat.

Die Arme 😔
....... Ich bin mir sicher, sie wird dich in 6 Jahren noch nachts mit "Maaaaaaauuuuuuuu" wecken... 😏
 
  • Love
Reaktionen: Black Perser
  • #38
  • Like
Reaktionen: Nicht registriert
  • #39
Ich kann mich nur anschließen - es kann gut sein, dass es versprengtes Gewebe ist.
Auch wenn ich mit meiner Meinung vielleicht bei einigen anecke - ich würde der Süßen in dem Fall keine OP mehr zumuten. Eben auf Grund des gesamten Gesundheitszustands und der Diagnose. Da würde ich jede Minute genießen in der es ihr gut geht und wünscHe Euch noch viele schöne Jahre. 😘
 
  • Like
  • Love
Reaktionen: Sancojalou und Black Perser
  • #40
Ich denke ein Hormonstatus ist die beste Lösung!
Außerdem würde ich mal mit dem Tierarzt über die Möglichkeit der Antibabypille für Katzen sprechen. Die kann wohl die Rolligkeit unterdrücken (weiß aber nicht, ob das Präparat-abhängig ist).
Normalerweise ist das kein gut gangbarer Weg, weil die Pille sehr hochdosiert ist und einige Nebenwirkungen haben kann, sowie der Verdacht besteht, dass sie krebserregend ist. Aber bei euch geht es ja um eine Absehbare Zeit.
Wahlweise gibt es wohl auch Medikamente, die die Rolligkeit unterdrücken oder unterbrechen.
Ich glaube, das erfordert in jedem Fall ein ausführliches Gespräch mit einer guten TÄ und eine sorgfältige Abwägung der Risiken.
 
  • Like
Reaktionen: Sancojalou und Poldi

Ähnliche Themen

U
Antworten
15
Aufrufe
4K
mrs.filch
M
M
Antworten
8
Aufrufe
508
basco09
basco09
fusselig
Antworten
126
Aufrufe
256K
Jana35
J

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Zurück
Oben