Tipp: Katze scheren ist auch ohne Narkose (meist ohne Stress) möglich!!!

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
Hallo ihr lieben,
da hier schon etliche verzweifelte Riesenfussel-Besitzer die Option des Scherens in Erwägung gezogen haben und sich dabei aber herauskristallisierte, dass die meisten fälschlicherweise davon ausgehen, dass eine Katze grundsätzlich nur mit Vollnarkose geschoren werden kann, hab ich mir gedacht, ich mache mal einen kleinen Infothread auf.
Natürlich kann ich nur aus meiner Sicht berichten, aber ich hoffe es hilft euch trotzdem weiter.Also...

Wie ich dazu kam:
Ich bin vor geraumer Zeit ehr durch Zufall auf eine Annonce eines Hunde- und Katzensalons gestoßen, wo auch das Scheren von Katzen angeboten wird. Die Salonbesitzerin hatte einfach einen Selbstversuch bei ihrem Perserchen gestartet und festgestellt, dass dieser sich ohne Pelz viel wohler fühl und auch garnicht viel Stress beim Scheren selber hatte. Seither bietet sie diese Dienstleistung an und hat schon viele zufriedene Kunden (unter anderm ich). Ihre Erfahrung: man denkt zwar immer das Katzen sowas nicht mitmachen, aber entgegen dieser Meinung sind die meisten Katzen total lieb und nur wenig gestresst. Es gab bei ihr nur wenige Einzelfälle, bei denen sie das Scheren ablehnte, weil es die Katze zu arg stressen würde (hier bleibt nur hartnäckiges bürsten oder der Gang zum Tierarzt zwecks Narkose).
Sie meinte, dass viele Leute ehr zu spät zu ihr kommen, wenn das arme Tier schon völlig verfilzt und die Haut dadurch schon ganz entzündet ist. :(


Warum das Scheren von Katzen in manchen Fällen sinnvoll sein kann:
- manche Katzen fühlen sich durch das dicke Fell eingeschränkt. Und sind mit kurzem Fell plötzlich viel agiler.
Ich und viele andere Langhaarkatzen-Besitzer haben die Erfahrung gemacht, dass die sonst nur faul herumliegende Katze mit kurzem Fell plötzlich ausgelassen herumtollt und wesentlich mehr spielt. Scheinbar war es diesen Fellnasen unter ihrem Pelz vorher zu warm oder sie wurden dadurch in ihrer Bewegung eingeschränkt (wiegt ja auch was).
- einige Lannghaarkatzen lassen sich nur ungern bürsten
Hier muss der Dosi individuell entscheiden, was seinen Liebling mehr plagt: Alle paar Monate einmal kurz zum Katzensalon gehen, oder der tägliche Kampf mit der Bürste.
-Knötchen tun weh und jucken!!!
Die kleinen Filzknötchen die bei manchen Katzen enstehen, können ziemlich ziepen oder jucken. Entfernt man sie nicht, wird die Haut durch die ständige Belastung wund. Bei Freigängern setzten sich auch gern Keime oder Parasiten in die Filzknötchen. Zudem lassen viele Katzen ihren Dosi nur ungern an die Knötchen ran, weil auch deren Entfernung sehr weh tun kann.

Kann man Katzen nur unter Narkose scheren?
NEIN. Das ist ein Vorurteil. Die Erfahrung zeigt, dass die meisten Katzen das Prozedere recht gelassen hin nehmen. Es gibt nur wenige Katzen bei denen von einer Schur ohne Narkose abgesehen werden muss.


Wo lasse ich meine Katze scheren?

Wenn euch kein Salon bekannt ist, der das explizit für Katzen anbietet, dann fragt in den Hundesalons nach! Vielleicht haben die das ja schonmal gemacht oder es arbeitet dort ein katzenerfahrener Mensch der es probiert (ist nicht arg anders als bei Hunden und einmal ist immer das erste mal).
Achtet bitte bei den Salons darauf dass ihr nicht an ein schwarzes Schaf geratet. Grobe Auswahlkriterien für einen guten Hundesalon findet ihr hier
-->http://www.hundefriseur-hundegesundheit.de/schulungsbereich-fachkraft-ernaehrungsberater-hund/checklisten-hundesalon-groomer-hundefriseurin/hundesalon-hundefriseur/ ....ich denke wenn der Salon diesen Hundekriterien entspricht, ist die Katz dort auch nicht schlecht aufgehoben. Kleine zusätzliche Anmerkung: in einem guten Salon herrscht immer eine ruhige, freundliche Atmosphäre und nirgends liegen Haare oder verdrecktes Arbeitswerkzeug (Bürsten) herum!!!
Tierärzte bieten das Scheren verständlicherweise wohl meist nur ihn Notfällen an (dann meist unter Narkose).


Wie läuft das ab?
Vielleicht kennt der eine oder andere das schon so ähnlich vom Hund.
- Man kommt zum vereinbarten Termin in den Salon und bespricht was gemacht werden soll.
- Die Katze wird aus der Transportbox genommen, auf den Tisch gesetzt und dort vom Besitzer sanft gehalten.
- Der Tierfrisör schneidet nun das Fell mit der Schermaschine auf die gewünschte Länge. Kopf, Beine und Schwanz/Schwanzspitze werden dabei ausgelassen.
- Um den Bauch zu Scheren muss die Katze in stehender Position oder Rückenlage gehalten werden
- Nach dem Scheren wird die Katze kurz gebürstet, damit keine Haarbüschel irgendwo hängen bleiben
- Das Ganze dauert 10-20 Minuten
- ...und ab geht´s nach Hause :)


Wie schnell wächst das Fell nach/ wie oft muss man scheren?
Das ist natürlich je nach Besitzeranspruch und Katze unterschiedlich.
Bei meinem Norweger-Persermix (kastriert) ist nach 4 Monaten das Fell schon wieder so lang und dicht, dass es wieder einschränkend wirkt und sich Köntchen bilden. Demnach bei mir alle 4 Monate = 3x im Jahr.


Kosten?
Bei mir werden 25€ pro Schur berechnet


Wie sieht das aus????:verstummt::grin:
Also das ist sicherlich Geschmacks- und auch Gewöhnungssache. Die Katze KANN dadurch schon ganz anders wirken, vor allem wenn sie dann auch noch plötzlich wieder viel aktiver ist. Aber keine Sorge: das Köpfchen bleibt ja so wie´s immer war und nach 4-6 Monaten sieht sie wieder (fast) wie vorher aus ;).
Mir gefällt meine Fussel eigentlich gut. Sie sieht total putzig aus wenn sie frisch geschoren ist und fühlt sich ganz samtig weich und warm an (mit dem dickn Fell spürt man die Körperwärme ja kaum).
Prinzipiell kann man da etwas variierten:
- das Fell kann ganz kurz oder halblang geschoren werden
- Kopf, Beine und Schwanz/Schwanzspitze werden bei Katzen nicht geschoren!!!
- man kann ein bisschen rumprobieren. Den Schwanz kann man zum beispiel bis auf die Spitze(die bleibt puschelig) scheren, dann sieht er aus wie ein Löwenschwänzchen. Auch beim Halbereich kann man ne Löwenmähne lassen oder eben bis auf Halsbandhöhe scheren lassen. Wer´s mag kann auf dem Rücken auch nen Iro stehen lassen...die katze stört´s wenig, hauptsache der pelz ist weg ;)

Hier zwei Fotos fon Fussel mit Löwenschnitt (ganz kurz geschoren)




und eins mit nicht ganz so kurzem, "normalen" Schnitt



So, ich hoffe, damit hab ich die wichtigsten Infos weitergeben können?!
Falls jemand von euch hier auch eine geschorene Katze hat, berichtet doch bitte von euren Erfahrungen
....und: her mit den Fotos!!!
:aetschbaetsch1::grin:
 
Zuletzt bearbeitet:

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Aaauuuuaaaaa - kannste mal bitte aus dem super schönen Pink ne andere Farbe machen? Vielleicht dunkelrot? Bitte ich krieg hier Augenschmerzen beim Lesen.

Bilders kommen gleich noch.
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
Hier mal Bilder von unserer verstorbenen Micki (nicht wegen dem Scheren verstorben :verschmitzt:)

Hier die Profiversion:





und hier noch die Do-it-yourself-Variante

 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
deine micki war wirklich wunderhübsch!!!!:)
bei meiner kommt das leider nicht ganz so schön raus:rolleyes:
wo hast du sie denn damals scheren lassen? hatter derjenige/diejenige schon erfahrung mit katzenschur? sieht so gekonnt aus?! (zumindest auf den ersten bildern *räusper*:p)
 

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
deine micki war wirklich wunderhübsch!!!!:)
bei meiner kommt das leider nicht ganz so schön raus:rolleyes:
wo hast du sie denn damals scheren lassen? hatter derjenige/diejenige schon erfahrung mit katzenschur? sieht so gekonnt aus?! (zumindest auf den ersten bildern *räusper*:p)
Die erste Schur auf den oberen Bildern war ein Tierarzt-Unfall. Als die Tierärztin damals anrief um zu fragen ob der Schwanz auch geschoren werden soll oder nicht und ich "nein" sagte waren zwei Drittel schon ab. :yeah:
Die "Stiefel" hab ich ihr dann später noch in Form geschnitten.
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
@TinTin: dann war´s aber wirklich mal n Unfall der netten art bzw. der ta hatte wohl ne menge talent dazu ^^ :muhaha:

@pelznase:
8,40€ ?????:wow:
wow....das ist aber günstig!!!
super! lieben dank auch für den link. war mir unsicher ob man so links hier rein setzten darf...aber ist ja themenbezogen, oder?!

ich find amy steht der look voll gut :cool:
reicht das bei euch tatsächlich alle 1,5 jahre??? *neid*
bei mir wächst das zeug so ransend schnell nach....kann mich vor haaren garnicht retten (allerdings erst seit der kastra)
 
Zuletzt bearbeitet:

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
hier noch der link zu "meinem" salon....für den fall dass jemand aus der reutlinger umgebung mal so ne anlaufstelle braucht:
http://www.tinessalon.de/
also ich bin da zufrieden:zufrieden:
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
und wie sind deine erfahrungen so zwecks "agilität".
bei meinem fusselchen ist es nämlich echt extrem. die ist hier nur noch am rumrennen und spielen sobald die haare ab sind. das hat mich anfangs schon etwas schockiert muss ich zugeben. ich kannte sie so garnicht und hab mir echt vorwürde gemacht dass ich nicht gemerkt hab, dass das lange fell sie so bremst :(
das schlimmste war: ich fand es ja immer total süß, dass sie sich vor menschen wie so´n hund auf den rücken geschmissen hat zum kraulen. seit dem letzten mal scheren tut sie das aber nicht mehr. hat sie das etwa letztendlich nur gemacht weil das olle fell sie so übel gejuckt hat und sie sich nicht selber zu hlfen wusste? :eek: jetzt macht sie es jedenfalls nicht mehr sondern setzt sich kurz hin, leckt sich selber den bauch und düst dann weiter um fellbällchen zu jegen...?!:confused:
 

Smozzy

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Dezember 2010
Beiträge
596
Ort
Mainz

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
nee, verfilzt war sie noch nie schlimm. sie bekommt nur ab und zu knötchen und das auch nur gegen ende, also wenn die haare ganz lang sind und die nächste schur ansteht.
das mit dem faul rumliegen (bei langem fell) war auch schon früher so, vor der kastration, als ihr fell noch garnicht gefilzt hat....und egal zu welcher jahreszeit:confused:
 

Nougats Cornflake

Forenprofi
Mitglied seit
31 Oktober 2010
Beiträge
1.280
Ort
Berlin
sorry aber irgendwie sieht das doof aus :D
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
man gewöhnt sich an alles....und es erfüllt seinen zweck, oder?!:D
 

das danie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
48
huhu!!

hehe, ich finde die geschorenen pelzbiester einfach nur zuckersüß :)

ich finde es nur ganz faszinierend, dass es anscheinend katzen gibt, die sich freiwillig scheren lassen... mein kater wurde jetzt vor nem monat auch geschoren, in narkose aber eh, weil ihm ein paar zähne gezogen wurden.

ist das ohne narkose nicht gefährlich, wenn die plötzlich rumzappeln, etc!? mein fellmonster kämpft ja schon beim anblick einer bürste um sein leben....

lg, danie
 

das danie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
48
mmhhhhm, ausprobieren würde ich das auf jeden fall gern mal, einfach weil mir die risken einer sedierung zu groß sind. und wenn es sich irgendwie vermeiden lässt, umso besser. selbst wenn er dann mal ein paar minuten stress hätte, die hat er ja beim ta genauso und beim aufwachen definitiv auch...

bin schonmal froh, dass ihr eure süßen auch regelmäßig an die wolle geht... hielt mich schon für einen unfähigen tierquäler, auch wenns dem engelchen so nackig definitiv besser zu gehen scheint :pink-heart:
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
hey danie, also ein tierqualer bist du deshalb wirklich nicht!!!:)
im gegenteil du tusts deiner fellnase damit schließlich was gutes!!!
hatte anfangs aber auch kein gutes gefühl, dachte dass mich jetzt alle für bekloppt halten werden. aber wenn mich jemand gefragt hat, hab ich eben gesagt dass mein perserchen rassebedingt ne menge fell hat und sich damit nicht wohl fühlt. das hat dann eigentlich jeder verstanden. ist ja aus tierliebe und nicht aus modebewusstsein/eitelkeit.

und ich muss nochmal betonen: die meisten katzen machen garnichts!!! kein gemurre, gekratze oder panisches gezucke! meist sind sie "beeindruckt" von der fremden umgebung (halten daher auch ehr still als daheim), aber eben nicht panisch. auch die schermaschine ändert daran nichts.es ist auch nicht vergleichbar mit dem tierarztbesuch oder dem bürsten daheim. es ist eben ne ganz neue, aber unbedrohliche situation.
und die szene mit herumfuchtelnden katzen sind schlichtweg menschliches kopfkino ;).
ihnen tut dabei nix weh und passieren kann da auch nichts (die schermaschinen haben ja aufsätze).
 

fusselig

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
143
Ort
Schwäbische Alb
Ich denke wichtig ist, dass man eine leise Maschien hat, damit die Mietze
nicht gleich schon Panik kriegt, wenn man nur die Schermaschine anmacht.:eek:
die guten maschinen die in salons verwendet werden sind sehr leise.
für eine katze ist das ding nicht sonderlich bedrohlich. staubsauger, mixer, klingel, fernsehr, telefon, toaster, rührgerät oder dergleichen sind beispielsweise geräte die wesentlich lauter sind.
wie weiter oben schon erwähnt: die vorstellung von der verängstigten, fast panischen katze ist ein menschliches vorurteil... mehr nicht. trau den katzen doch mal n bissl mehr schneid zu ;):)

ps: klar es gibt immer ausnahmen. aber erfahrungsgemäß ist´s eben keine große sache.
 

TinTin

Forenprofi
Mitglied seit
20 September 2010
Beiträge
3.254
Ort
Berlin
So siehts auch aus :D:D:D Ist nicht böse gemeint, ich musste eben nur so lachen!!
Och du, is ok, ich hab damit kein Problem. Nur damals hatte ich ne tootal verfilzte Katze, die dazu neigte zickig zu sein, sich nicht kämmen zu lassen, sich aber auch selbst nicht putzen wollte/konnte.

Zum TA wollte ich nicht mehr (wegen der Narkose), Hundesalon wusste ich nicht das es geht, Schermaschine hatte ich nicht, also half nur noch die Schere. Und da Madame in der Regel nur ne zeitlang stillhielt war das "scheren/schneiden" ne Aktion von drei Tagen.

Du hättest sie mal sehen sollen wie sie nach dem ersten "Teilschnitt" ausgesehen hat :muhaha::grin: da ist das auf dem Bild richtig hübsch dagegen :yeah:
 

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
.. eine Freundin von mir lässt ihren Kater regelmässig im Hunde - und Katzensalon kämmen um das verfilzen zu vermeiden und somit auch das Scheren, denn Zuhause lässt er sich das Kämmen nicht gefallen :rolleyes:

Der Kater macht das dann im Salon erstaunlich gut mit , denn in der fremden Umgebung traut er sich nicht loszuzicken :D
 

das danie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
48
das problem ist, das man den filzknötchen praktisch beim wachsen zugucken kann.... da müsste ich schon jeden tag zweimal zur friseurin :eek:

also, können die damen im hundesalon auch mein katerchen nackig machen oder gibtś extra nen katzensalon!? hab sowas noch nie gehört... hab immer direkt nen rosagefärbten pudel vor meinem geistigen auge.... sorry, kopfkino :massaker:
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben